Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Windows Talk

Windows Talk

21.06.2012 um 23:53
@lightbringer
lightbringer schrieb:Doch, bringe ich. Wie oft hat Microsoft versucht, im Tablet-Markt Fuß zu fassen mit schwachbrünstigen, unvorteilhaften Geräten? Oft genug und mehr als einmal. Wie oft hat Microsoft versucht im Mobilfunksektor Fuß zu fassen und wie oft hat es funktioniert?
Der Unterschied und ein Grund für den Erfolg vom iPad ist, das damals als Microsoft es mit Tabletts versuchte, die Tecnik nicht reif genug war. Soweit ich weiß überhitzten die damaligen Tabletts von Microsoft schnell und der Akku hielt nur wenig aus.

Apple hat das iPad herausgebracht nachdem Hardware und Software durch die Smartphone Entwicklung sich stark weiter entwickelt hatten.
lightbringer schrieb:Die Domäne von Microsoft war NIE Hardware (Ausnahme Xbox 360).
Was spricht dagegen das zu ändern? Hardware wird von anderen produziert. Unternehmen wie Apple oder Microsoft tun im Grunde nichts anderes als sich die im Markt vorhandene Elektronik auszuwählen und zusammen zu bauen und dann es wieder andere für den Massenmarkt produzieren.
lightbringer schrieb:Windows 8 ARM ist genauso "eingeschränkt" wie Android und iOS auch. Anwendungen werden gekapselt und müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, ein App Store liefert diese
Dank den Horden von freien IT Experten auf der Welt sind diese Einschränkungen bisher immer durchbrochen und auch bei Android und iPhone ein fester Bestandteil das Mio. von Usern nutzen.


Allgemein lässt sich sagen, das Microsoft allmählich versteinern würde, wenn sie bei den neuen Technik Trends nicht versuchen einzusteigen.

Und Win 8 ist eine Bereicherung, neben den Betriebssystemen für den Desktop und für mobile Geräte, mal eine Mischung aus beiden zu erleben.
Grundsätzlich ein Versuch Wert finde ich. Wenn es scheitert dann scheitert es. Auch in der IT und Technik läuft es wie in der Evolution, manches setzt sich durch und manches geht wieder unter.
Es gab viel was vorher kritisiert wurde und sich dennoch durchgesetzt hat, deswegen ist noch alles offen.


melden
Anzeige

Windows Talk

22.06.2012 um 17:44
Lightstorm schrieb:Der Unterschied und ein Grund für den Erfolg vom iPad ist, das damals als Microsoft es mit Tabletts versuchte, die Tecnik nicht reif genug war. Soweit ich weiß überhitzten die damaligen Tabletts von Microsoft schnell und der Akku hielt nur wenig aus.
Vergisst bitte nicht das iPad und Konsorten keine x86-Hardware haben, sondern sehr leistungsschwache Mobilkomponenten. MS hat dagegen versucht x86 Hardware und dazu gehörige Desktopbetriebsysteme in einem Tablet zu verwenden. Das Betriebssystem war nicht für den Tablet Einsatz entwickelt, dafür war aber die x86 Hardware zu schwer und stromhungrig für den Tablet Einsatz. Da wurde als zusammen geführt was nicht zusammen passte. Und das hat bis jetzt auch nie mehr jemand versucht.

Und MS geht nun auch den anderen Weg. Tablets ohne x86 Hardware und ein OS das speziell dafür entwickelt wurde, nämlich Windows 8 ARM, was ja mit dem Desktopbetriebsystem Windows 8 nur den Namen und das Design gemeinsam hat.
Lightstorm schrieb:Und Win 8 ist eine Bereicherung, neben den Betriebssystemen für den Desktop und für mobile Geräte, mal eine Mischung aus beiden zu erleben.
Was du mit "Mischung aus Beiden" verstehst ist mir nicht klar. Unter Windows 8 ARM gibts kein Desktop und auch keine "normalen" Windows-Anwendungen.


melden

Windows Talk

22.06.2012 um 18:20
Wie gesagt, ich glaube, dass die meisten Leute einfach denken "Oha, da läuft ein vollwertiges Windows OS mit allen Freiheiten auf einem Tablett". Das ist aber nicht so. Weder von der Freiheit, noch von dem, was man unter Windows als vollwertig kennt.


melden

Windows Talk

22.06.2012 um 18:21
@Ashert001
Bin mir nicht sicher ob du das ernst meinst, oder einfach in somewhere over the rainbow lebst...
Ist jetzt natürlich total Off-Topic.. Aber das muss jetzt mal sein ;)
Natürlich gehen die 200 Euro nach dem Verkauf nicht mehr in die Entwicklung, wenn du einen Golf oder einen Astra kaufst geht das Geld auch nicht mehr in die Entwicklung, oder sollen die Autokonzerne dir und China auch noch einen fahrbaren Untersatz spendieren? :D

Ein Konzern hat laufende Kosten, Gehälter etc. Die Entwicklung eines Betriebssystems hört auch mit dem Release nicht auf, aber davon mal abgesehen ist es das gute Recht eines Unternehmens für sein Produkt Geld zu nehmen und das nicht wenig... Versteh vor allem nicht warum dich das jetzt an Microsoft so aufregt? Bill Gates hat Unsummen gespendet, Milliarden Beträge, Jahr für Jahr, da ist das Geld doch auch gut angelegt oder irre ich mich? ;)


melden

Windows Talk

22.06.2012 um 20:37
UffTaTa schrieb:Was du mit "Mischung aus Beiden" verstehst ist mir nicht klar. Unter Windows 8 ARM gibts kein Desktop und auch keine "normalen" Windows-Anwendungen.
Stimmt, aber es gibt da von die i5 Variante, die dann vollständig ist und eigentlich ein Notebook ist mit Touchscreen. Ich finde es aber gut, das Microsoft jetzt auch anfängt wie Apple seine eigene Hardware zu bauen. Android krankt daran, das Updates nicht verteilt werden können, weil die Hersteller kein Interesse daran zu haben scheinen. Wenn sie jetzt ihre Hardware und Software kontrollieren, wird es solche Probleme hoffentlich nicht mehr geben.


melden

Windows Talk

22.06.2012 um 23:57
@intruder
UffTaTa schrieb:Was du mit "Mischung aus Beiden" verstehst ist mir nicht klar. Unter Windows 8 ARM gibts kein Desktop und auch keine "normalen" Windows-Anwendungen.
Na die Windows 8 Pro Variante mit einem Intel Atom Prozessor. Das ist auch die Variante die für mich interessant ist, ein Windows Tablett das kein vollwertiges Windows ist, hat für mich derzeit nur wenig Reiz. Da würde ich wohl doch wieder eher zum iPad tendieren.
UffTaTa schrieb:Vergisst bitte nicht das iPad und Konsorten keine x86-Hardware haben, sondern sehr leistungsschwache Mobilkomponenten.
Und wann gab es die ersten ARM Prozessoren die leistungsstark genug waren?
2002 war der maximale Takt 772 MHz. Erst 2005 bis 2 Ghz. Das erste iPad hat 1 Ghz single Core.

Hinzu kommt das auch die Miniaturisierung der Hardware später besser wurde, ein dünnes Tablett kommt eben immer besser als als ein klotziges Ding.

Was die Preisentwicklung angeht weiß ich nicht so genau, Tablett PCs waren früher deutlich teurer als Notebooks.
In Wiki heißt es 500€ teurer als Notebooks.

Kann auch sein das Microsoft das einfach nicht gut vermarktet hat, nicht mit dem Coolness wie Apple :D


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

23.06.2012 um 00:24
jimmycanuck schrieb:Bill Gates hat Unsummen gespendet, Milliarden Beträge, Jahr für Jahr, da ist das Geld doch auch gut angelegt oder irre ich mich?
Spenden dienen doch nur dem Zweck die Unternehmens und Vermögenssteuern in einem Land auf niedrigem Niveau zu halten.
Auch die Milliarden-Spenden eines Bill Gates dienen also nur der besseren Rendite von Microsoft in Afrika! Das ist reine Firmenpolitik, die verhindern soll das die Länder dort sich das Geld automatisch über das Steuersystem holen im Rahmen eine sozialen Politik und gegen die Milliardenprofite der Reichen.

Mit Spenden kompensieren die Reichen in jedem Land die gröbsten Schäden der ständigen Umverteilungspolitik nach oben, aber auch nur damit sich die Politik nicht ändern muss! Das ist alles doch nur ein ganz großes Elend mit diesen Weihnachtmännern, hätte man Bill Gates wie alle Milliardäre nicht über Jahrzehnte dermaßen angefüttert und geschont, ihre Zins und Zinseszinsen etc. dann wäre das Geld doch schon immer da gewesen, wo Leute wie Bill Gates meinen, da kann man ja noch was spenden!

In kaputte Straßen, Medikamente oder was auch immer. Doch alles kein Wunder, wenn jeder Afrikaner der einen Computer hat, 200 Euro für Windows ausgeben musste, dann müssen die ja logischweise auch irgendwo im Land wieder woanders fehlen! :|

Die ehrlichen Reichen sind Reiche die sich dafür einsetzen das man ihnen die Steuern erhöht, damit das Geld nicht nur bei den Armen ankommt, sondern damit es dort auch länger wirtschaftlich umläuft!

Bill Gates gehört garantiert nicht dazu! Das ist die Inkarnation der Gier, also leider doch auch nur wieder ein weiterer Großspender, der mit dem System an sich, das Leute wie ihn nicht verhindert und die Armut von Millionen, überhaupt kein Problem hat! :|


melden

Windows Talk

23.06.2012 um 13:41
@Ashert001

Recht hast du! Deswegen turnt der auch dauernd in Afrika rum, twittert ausschließlich über die Probleme in Afrika und vermacht sein ganzes Vermögen seiner Stiftung. Alles nur, damit Microsoft noch mehr Geld verdienen kann. Und natürlich läuft auch Frau Gates generell mit einem Laptop und Windows-Powerpoint-Präsentation rum.

Und natürlich ist Gates auch schuld daran, dass das kaputte System ihn so reich machte. Das Vermögen hätte er sofort wieder dem amerikanischen Haushalt zuspielen müssen. 100 % Abgabe, mindestens! Oder besser: Gates hätte sich mal ruhig an der Bankenrettung beteiligen können. Oder an der Griechenland-Rettung.
Aber nee, er musste ja eine Stiftung gründen, seine Kinder fast enterben und auch noch in Afrika für Microsoft-Propaganda machen.

Was würdest du als wahrhaft ehrlicher Mensch denn tun?


melden

Windows Talk

23.06.2012 um 14:15
Ich glaube auch nicht das Gates die ganzen Spenden für Microsofts Umsätze macht.

Ich hatte hin und wieder bei einigen Geschichten das Gefühl das es so einige Berühmtheiten aus der IT Branche gibt (reich oder nicht reich geworden) die sich in ihrem hohen Alter für soziale Projekte einsetzen.


Es stimmt allerdings sicherlich das reiche oft für ihren eigenen Vorteil spenden. Ich weiß nicht ob es darum geht die Armut in Grenzen zu halten, aber auch reiche Menschen wollen beliebt sein und den Hass vieler aufgrund ihres Reichtums entgegen treten indem sie für andere was tun.
Auch gilt es unter den reichen sicher oft als Zeichen großen Reichtums wenn man großzügig auch spendet.
Nunja sehr edel mag das nicht sein, aber wenigstens profitieren die bedürftigen letztendlich davon.


melden

Windows Talk

23.06.2012 um 17:01
Hat in dem Thread hier nix verloren, aber trotzdem:

Die Familie Gates spendet sicherlich nicht, um irgendwelchem Hass entgegenzuwirken. Wenn es so wäre, dann würden sie spenden und es extrem breit treten.

Aber diverse Vereine, Foundations, dutzende Auslandsreisen, Patenschaften, Forschungseinrichtungen und direkter Kontakt zu den ärmsten Menschen der Welt - alleine und größtenteils ohne Aufgebot der raffgierigen Presse sprechen hier eine sehr deutliche Sprache.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

23.06.2012 um 19:39
Wer den Armen helfen will, muss ihnen sagen wo der Reichtum ist, der sie arm hält und nicht immer nur kniet nieder da kommen die Weihnachtsmänner mit den Spenden!

Man kann die Infrastruktur eines Landes doch nicht nachhaltig mit Spenden verbessern!
Spenden sind für die Gewinner des Systems auch immer eine willkommene Quersubventionierung einer Kapital-freundlichen Politik!

Afrika hat niemals auch nur einen einzigen Cent netto von der Bill Gates Foundation erhalten, im Gegenzug zu den tausenden Projekten halten die Regierungen nämlich auch die Importzölle niedrig was die heimische Wirtschaft am Boden hält, die Kapitalsteuern, die Steueraufklärung, die Gewerkschaften und überhaupt alles was schon hätte vorher, ein kleines Loch in den Geschenkesack der Milliardäre und eines Bill Gates hätte machen können!

Die Spendenorganisationen bauen dann Brunnen, Schulen, Straßen und teils auch Krankenhäuser. Der Witz ist nur, die verkommen auch alle regelmäßig wieder und laufen absolut außerhalb eines regulären Gesundheits- oder Bildungssystems, da der Staat schlicht und einfach auch nicht den Haushalt dafür zusammenstellt.

So werden Lehrer und Ärzte überhaupt nicht bezahlt, die Straßen und Brunnen nicht saniert und das ganze hat nie mehr Substanz wie etwa ein neuer Rostschutz auf einem völlig verrosteten Auto und die Karawane der Spender zieht weiter.

Menschen wie Bill Gates haben sich da leider auch als Spitze der Bewegung dafür einspannen lassen, danach kommen nur noch ein paar Adlige und Supermodels mit ihren adoptierten Wüstenkindern, die für andere ökonomische Kartelle arbeiten und auch kein Interesse an einer nachhaltigen Umverteilung haben können. Für die Millionen Webern und Baumwohlpflücker irgendwo in Asien etc.

Doch alles nur eine große Lüge und mit jedem neuen gekauften Windows erhalten wir sie ja auch noch am leben!
Wenn man mal die Windowsversionen mal zusammenrechnet, die man alle schon gekauft hat, dann hat Microsoft doch schon mindestens den Gegenwert einen kompletten PC erhalten!


melden

Windows Talk

23.06.2012 um 19:55
@Ashert001

Sag mal, kannst du deinen Beitrag auch mal mit differenziertem Inhalt füllen?
Oder trollst du nur weiter gegen Microsoft und Bill Gates?

Meine Frage, was du machen würdest, hast du nicht beantwortet.

Die Frage ist auch, was dich zu solchen Beiträgen treibt. Die Finanzierung z.B. Impfstoffen und die Unterstützung von Entwicklungsprogrammen und der medizinischen Forschung ist natürlich schrecklich. Da ist die aktuelle Agrar-Politik der EU und der USA natürlich besser, einfach immer all das Zeug, was der fette Westler nicht will, über den afrikanischen Markt schwemmen. Passt schon.

Also, ich frage dich noch mal:
was würdest du tun? Wie sähe für dich die Umverteilung aus?

Aber schreibe mich per PN an. Das ist hier auf jeden Fall offtopic!

Und ja, ich werde mir Microsoft Surface und so auch Windows 8 kaufen.
Mir gefällt das Konzept und mir gefällt der Gedanke eines vollwertigen Tablets total.


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

23.06.2012 um 20:20
mchomer schrieb:Also, ich frage dich noch mal:
was würdest du tun? Wie sähe für dich die Umverteilung aus?
Man muss die Vermögen der Reichen begrenzen, so was wie Milliardäre dürfte es gar nicht geben, solche Unsummen stehen in überhaupt keinen natürlichem Verhältnis mehr zur menschlich möglichen eigenen Leistung!

Leute wie Bill Gates sollten also nur wenige Millionen besitzen dürfen und nicht Milliarden, da die USA aber anscheint nicht in der Lage sind, die Umverteilung nach oben mit Hilfe einer entsprechenden Vermögenssteuer zu stoppen, liegt das aber auch wieder in unserer Verantwortung!

Wir dürfen einfach kein Windows mehr kaufen!

Wir tun der Welt damit einfach nicht gutes an! Das Geld läuft viel zu instetig zu uns zurück. Die Spenden einer Bill Gates Stiftung beleben weder unseren Binnenmarkt noch irgendeinen in Afrika.

Das ist doch einfach unverantwortlich, solche Monopole und ihre Spendenorganisationen, im Grunde ja nur die Vorhut für gänzlich private den Staat ersetzende Notsysteme, weiter zu fördern!

Wie die Alternative aussieht, weiß ich jetzt auch nicht, Linux hat andere Macken und sein aktuelles Windows kann man sicherlich auch nicht ewig mit technischen Hilfsmitteln der Zeit anpassen. Aber man muss doch zumindest darüber nachdenken! :|


melden

Windows Talk

23.06.2012 um 20:24
@Ashert001

Hm, vielleicht solltest du einen Thread eröffnen?
Dann können wir da weiter diskutieren.
Wir sind zu sehr offtopic, und das Thema ist eigentlich zu interessant, um das über PN zu regeln.


melden

Windows Talk

16.07.2012 um 17:26
Ich lad mir gerade die Release Preview.
Für ein Tablet mag das sicher interessant sein aber Metro auf einem Desktop PC sehe ich immer noch skeptisch, mal gucken.


melden

Windows Talk

17.07.2012 um 01:08
@dS

Gib mal dann ein Feedback. ;)

Gruß

SaifAliKhan


melden
melden

Windows Talk

17.07.2012 um 07:27
@Fennek
gibt es bei der letzten RP Version auch konkret negative Punkte die du bemängeln würdest?
(konkret)


Das neue Office steht jetzt auch in den Startlöchern
http://www.golem.de/news/microsoft-office-2013-mit-fingerbedienung-und-skype-integration-1207-93228.html


melden

Windows Talk

17.07.2012 um 09:58
@Spartacus
Ich finde es gibt viele sinnvolle Verbesserungen, auch an die ribbon Oberfläche im explorer werd ich mich gewöhnen können. Ich fand die ja auch in Office schon durchaus praktisch.

Die Kritik betrifft wie immer Metro, mit dem ich mich nicht anfreunden kann. Auf einem Tablet ist das sicher ein geniales Konzept aber auf einem desktop pc wirkt das einfach deplatziert.

Wofür die Apps in metro wenn ich alles wie gewohnt mit Programmen im Desktop erledigen kann?
Wieso die Apps des IE oder Media Player in metro nutzen wenn ich am Desktop chrome, iTunes und VLC gewohnt bin?
Selbst wenn diese Programme mal im AppStore erscheinen sollten sehe ich keinen Grund, diese in Metro statt im normalen Desktop zu benutzen.

Außerdem bin ich ein Mensch der gerne mal mehrere Programme nebeneinander offen hat oder mal kurz auf Sachen außerhalb der aktuellen Anwendung schaut (Uhrzeit, diverse Widgets, playlist in iTunes, etc). Das wird mit Metro apps wohl nicht möglich sein, nachdem die offensichtlich alle im vollbild laufen.
Und das mit den Widgets hat sich in win8 wohl eh komplett erledigt, auch schade.

Würde man auf Metro verzichten oder dem User zumindest die Möglichkeit geben das alte startmenü zu nutzen würde ich sicher auf Windows 8 umsteigen, so ist das allerdings keine eindeutige Sache.


melden
Anzeige

Windows Talk

17.07.2012 um 21:29
@dS
Du hast doch bei Windows 8 die Möglichkeit den alten Desktop zu nutzen ;)


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Roboter85 Beiträge
Anzeigen ausblenden