Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Windows Talk

Windows Talk

28.12.2014 um 11:47
@Negev

:D Neeeeeeeee, schon ewig nicht mehr - wenn, dann vielleicht die ersten 14 Tage damals, bis ich mit dem kleinen Notebook zurecht kam :D .


melden
Anzeige

Windows Talk

29.12.2014 um 11:34
Negev schrieb:Jetzt gehen wir mal von einem User aus der sich das erste mal ein PC kauft.
Er will die klassischen dinge machen: Internet surfen, E-Mail, Media, Schreiben, vielleicht seine Haushaltskasse berechnen etc.
Er hat weder spezielle Programme die er präferiert noch will er mit der Kiste spielen.
Nehmen wir dieses Beispiel, dann wird unter Umständen folgendes geschehen:

Der "Neu-User" bekommt ein Problem und sucht Hilfe, die sucht er im I-Net, dort gibt es massenweise Hilfe, aber der "Neu-User" versteht nur Bahnhof... vielleicht weil es zu kompliziert ausgedrückt ist, weil dem "Neu-User" Basics fehlen oder, oder, oder....
Der User stellt unter Umständen schnell fest: Ups, ich kenne keine Linux-User, aber ne Menge Win-User. Wenn der "Neu-User" nun kein besonders hartnäckiger Mensch ist, dann ist die Möglichkeit groß das der User umsteigt... zu Win... Nicht weil es einfacher ist, sondern weil er an jeder Ecke "Hilfe" bekommt. Die wenigsten Computernuter die ich kenne, haben Lust sich tiefer einzuarbeiten, es wird erwartet das man es fertig kauft und dann keine Fehler/Probleme mehr auftauchen (dürfen). Wenn doch: Ab zum Händler.

Wir haben hier in Deutschland einen Linux-Marktanteil von unter 3% (Quelle: BS-Marktanteile Deutschland 2009-2014
), da wird es schwer den "Neu-User" auf Linux einzuschwören. Nicht unmöglich, aber schwer. Es werden im Laufe der Zeit immer mehr User zu Linux wechseln, davon bin ich überzeugt, aber es wird noch sehr lange dauern.
Negev schrieb:Ich kann mir kein perfekteres BS vorstellen als Linux!
Ich schon, das liegt aber daran das ein perfektes BS nicht existiert und wahrscheinlich nie existrieren wird. Für Dich mag Linux das "perfekte" BS sein, aber die Wünsche und Bedürfnisse der einzelnen Anwender sind eben unterschiedliche und kaum komplett abzudecken. Selbst wenn es nur um "Kinkerlitzchen" gehen sollte... Perfekt ist nur etws das nicht mehr zu verbessern ist, sonst ist es eben nicht perfekt.
Negev schrieb:Linux ist heute wirklich kein BS mehr, vor das man zurückschrecken muss. Die installation ist kinderleicht, man wird an die Hand genommen - es gibt nichts leichteres.
Sämtliche Programmen sind kostenlos dabei.
Solange Du nichts ändern, anpassen, akualisieren willst... Ich weiß zwar nicht wie das heute aussieht und ob (vor allem seit wann verfügbar) es mit Windows vergleichbare Installationsprogramme gibt (also die Installationsroutine mit GUI... damit wir uns da nicht missverstehen) oder ob eine Installationsroutine für (zB) einen Grafiktreiber noch so aussehen muss:
chmod +s NVIDIA-Linux-x86-173.14.12-pkg1.run
./NVIDIA-Linux-x86-173.14.12-pkg1.run
(Beispiel aus Ubuntu 8.x)
Denn solche Routinen kannst Du einem Neuling nicht als "bequem" verkaufen.
Die Standartinstalltion der heutigen Distributionen sind recht einfach und schnell gemacht, aber das Feintunig? Aber, wie gesagt, da weiss ich nicht wie sich das bis heute entwickelt hat.
Negev schrieb:Wahrscheinlich würdest du den Umstieg garnicht wirklich mitkriegen. Fürs surfen im Internet ist ein Linux teilweiße (für PC-Anfänger) sogar besser geeignet! Einfach weil es mehr Viren für Windows gibt als für Linux.
Dir ist aber auch bewusst, dass es dafür Gründe gibt, die sich selbst aufheben, wenn sich Zahl der Linux-User erhöht und entsprechende Marktanteile erreicht. Also für mich das kein wirkliches Argument.


melden

Windows Talk

29.12.2014 um 12:38
Negev schrieb:Linux ist heute wirklich kein BS mehr, vor das man zurückschrecken muss. Die installation ist kinderleicht, man wird an die Hand genommen - es gibt nichts leichteres.
Sämtliche Programmen sind kostenlos dabei.
Bin selbst langjähriger GNU/Linux-Benutzer und kann dir da nur teilweise zustimmen. In meinem (näheren) Umfeld nutzt nur noch eine mir bekannte Person überhaupt GNU/Linux. Alle anderen nutzen entweder Windows oder OS X. Die Gründe dafür liegen auf der Hand, einerseits kommen neue Computer mit Windows (oder im Falle von Apple OS X) vorinstalliert und andererseits nutzt ihr persönliches Umfeld eben auch mehrheitlich Windows.

Und viele welche sich an GNU/Linux ran trauen, wechseln meist recht schnell wieder zurück zu Windows. Meist liegt das an Kleinigkeiten, also dass z.B. dedizierte Grafikkarte bei der Installation nicht richtig erkannt wurde und man da händisch nachhelfen müsste. Weil die sich aber nicht mit GNU/Linux auskennen, ist das aber meist zum Scheitern verurteilt, weil die wenigsten sich stundenlang durch irgendwelche (englischsprachigen) Foren hangeln wollen, um irgendwo eine Lösung für das Problem zu finden.

Und fairerweise muss man ja schon auch sagen, dass es gar nicht so einfach ist, ein GNU/Linux-System "sicher" zu machen. Nach der Installation stehen bei den meisten Distros die "Türen" weit offen und man muss das von Hand korrigieren. Dass den meisten GNU/Linux-Benutzern, die sich nicht um die Sicherheit ihres Systems kümmern, meistens trotzdem nichts passiert, liegt nur daran, dass die meiste Schadware auf Windows-Systeme abzielt.

Emodul


melden

Windows Talk

29.12.2014 um 12:46
emodul schrieb:Meist liegt das an Kleinigkeiten,
Bei mir lag es bei meinem ersten Versuch (Mitte/Ende der 1990er) an meinem externen Modem. Ein sauteures Elsa TLV34 ISDN/Analog Modem... der Stolz meines Onlinedaseins :) Problem war nur das ich es nicht ans Laufen bekam, also das ISDN-Modul..... Analog war schnell gemacht, aber ich habe es einfach nur nicht hinbekommen das Gerät auf ISDN zu konfigurieren :) Und schon war Linux (SUSE ... ich mag/mochte SUSE :D ) wieder verbannt.


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 10:52
Nach diesem Vortrag:

https://www.youtube.com/watch?v=nCVFHLVsk44

Bin ich richtig froh, das ich seit über 15 Jahren Linux basierte Betriebsysteme nutze, heftig was sich "WinzigWeich" da so erlaubt und seinen nutzern zumutet... ;)


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 15:54
@define

... Oh, na ein Glück - ich hab immernoch mein Vista und stelle dann auf das W7 um, das wir gekauft haben ... W8 werden wir wohl überspringen ;) .


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 16:52
@Thalassa

Windows Vista ist ja noch der grössere mist haufen ;) Da gab ja WinzigWeich selber zu, das Vista der grösste fail war, den sie je gemacht haben. Die Resourcen handhabung ist ja wie von Dilettanten gemacht. Allem voran der RAM fail, das mehr als die hälfte die nicht gebraucht wird dennoch gesperrt wird und einfach nicht zu gebrauchen ist. Also hat man 8GB RAM und Vista auf dem PC, hat man nur 4GB RAM ;)


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 16:57
@define

:D Jaja, ich komme aber damit ganz gut klar. Ich mache doch nichts wirklich Weltbewegendes mit meinem Notebook, für mein bißchen Pillepalle reichts allemal ;) . Ist mir wurscht, ob der nun etwas langsamer ist, oder nicht ...


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 17:04
@Thalassa

Is auch recht so, jedem das seine ;)

Finde es nur Haarsträubend was da WinzigWeich so auf den Markt lässt und dafür noch den Mut hat Geld dafür zu verlangen.


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 20:31
@define
Beitrag von define, Seite 89
Ich versteh überhaupt nicht was der will. Der labert in meinen Augen um den heißen Brei, kommt kaum mal zum Punkt.
Der ganze Mensch und sein Vortrag kommt mir unseriös vor. Wirkt auf mich wie Wind.8-Bashing.
Vielleicht auch ein Linux-Anhänger? ;)

nee, mal ernstlich, der sagt was von diesem Trusting... also in meinem Win8 hab ich das noch nicht gefunden und da wacht auch niemand über meinen PC usw.
ich versteh echt nicht was dieser Mensch da hat und will. Außer einem beabsichtigtem Bashing kann ich mir nichts vorstellen.

Mein Wind.8 schnurrt jedenfalls wie ein Kätzchen - das beste Windows was ich je hatte. Und wenn man damit nicht ins Internet geht, dann besteht schon gleich gar keine Gefahr, oder doch?
Aber selbst wenn ich damit ins Internet gehe, dann kann ich ja trotzdem noch selbst bestimmen was mein PC darf und lass mich da von nichts und niemanden bevormunden. Wo ist denn da nun die Gefahr - speziell bei Wind.8?


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 20:41
hatte den Vortrag vorhin noch nicht zu Ende gehört.
Da wird nun im Weiteren gesagt: Angreifer können in Sicherheitslücken eindringen. Ahh, sehr interessant. Und das ging wohl in den anderen BS nicht? ;)

Und was der mit seinen Folien erzählt - die kann er alles selbst geschrieben und ausgedacht haben...


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

04.01.2015 um 20:46
@Optimist
Betriebssysteme sind nie vollkommen, egal welche. Sonst bräuchten die Herrschaften von Microsoft, Apple, Linux und andere keine Updates raus bringen. Wozu auch, wenn Linux und Apple Fehlerfrei und Lückenlos wären ?
Achte mal auf das Datum in dem Video.
Er spricht von WIN 8 und nicht von WIN 8.1.


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 20:53
@Optimist

Naja, ich will dich überhaupt nicht beurteilen, darf ich auch nicht, aber wenn du Ihm nicht glaubst und denkst das er trotz Quellen, das zeug selber gekritzelt hat, hast Du leider "de facto" 0 Ahnung von dem "IT-Zeugs" um es umgangsprachlich zu schreiben ;)

Auch Linux ist nicht perfekt, leider gibt es kein Perfektes OS, das weiss auch ich, aber es geht hier auch nicht um das OS sondern um "Programme" die Dilettantisch Programmiert und gewartet werden von WinzigWeich.


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 21:02
@define
Ich bin kein Fachmann, ja, aber bissel was verstehe auch ich von PC um auch dem hier zustimmen zu können ;)
GiusAcc schrieb:Betriebssysteme sind nie vollkommen, egal welche. Sonst bräuchten die Herrschaften von Microsoft, Apple, Linux und andere keine Updates raus bringen. Wozu auch, wenn Linux und Apple Fehlerfrei und Lückenlos wären ?
--------------------------------------------------
define schrieb:aber es geht hier auch nicht um das OS sondern um "Programme" die Dilettantisch Programmiert und gewartet werden von WinzigWeich.
Hab noch nie updates machen lassen und trotzdem noch nie Schwierigkeiten bekommen.
GiusAcc schrieb:Er spricht von WIN 8 und nicht von WIN 8.1.
Ja. Mag vielleicht sein, dass Win.8 noch in den Kinderschuhen steckte, Win.8.1 funzt jedenfalls einwandfrei, zumindest bei mir. :)


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 21:11
@define
Das was der fordert, was der Nutzer alles selbst entscheiden können soll - das ist in meinen Augen für einen 0-8-15-Laien-Anwender sowieso zu kompliziert und deswegen in meinen Augen für den Durchschnittsanwender überflüssig.

Fazit: Wer auf Linux und somit dem Rumbasteln und Tüfteln am PC steht (darauf stand ich übrigens in der DOS-Zeit selbst mal, aber hätte jetzt gar keine Zeit mehr für Experimente - und so geht es sicher Vielen) - also wer auf Experimente steht, für den ist Windwos so und auch so nichts.

Also warum dann Windows genauso komliziert machen wie Linux? Dann braucht man nur noch 1 BS, was jedoch nicht allen Usern zusagen kann. Denn wie gesagt, es haben schon mal nicht alle die Zeit sich laufend oder auch nur einmalig sich mit ihrem System intensiv zu befassen. :)


melden

Windows Talk

04.01.2015 um 21:26
Zuletzt kann man eindeutig heraushören, dass es ein Linux-Fan ist. Lag ich doch mit dieser Vermutung am Anfang (da hatte ich das noch nicht gehört) gar nicht so falsch ;) :
Optimist schrieb:Wirkt auf mich wie Wind.8-Bashing. Vielleicht auch ein Linux-Anhänger? ;)


melden

Windows Talk

05.01.2015 um 19:09
Weiß jemand wie man im Windows-Explorer ein KontextMenü für ein Programm (z.B. Verschlüsselung) einbinden lässt?

Wenn ich mit der rechten Maustaste auf eine Datei gehe, möchte ich, dass mir dann die Optionen des Verschlüsselungsprogammes gezeigt werden.
Unter Wind.7 hatte diese Einbindung das Programm immer automatisch gemacht, aber unter Win.8.1 funktioniert das komischerweise nun nicht mehr.


melden
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

05.01.2015 um 19:51
50% der Redner, meist selbsternannte "IT Experten", auf deutschen Hackerveranstaltungen haben definitiv keinerlei Ahnung, was sie das von sich geben. Wer noch nie eine neue Sicherheitslücke auf einen Windows NT System ab 7 (also mit Data Execution Prevention, Address Space Layout Randomization, SafeSEH, ...) gefunden hat (und ich meine hier explizit Mircrosoft Code), ist ohnehin nicht berechtigt, an der Sicherheit von Windows Kritik zu üben. Die meisten sasseln nur nach, was sie hier und da mal irgendwo aufgeschnappt haben. Die Preise für Exploits auf Windows Maschinen, Systemcode betreffend, gehen in den sechsstelligen Bereich.


melden

Windows Talk

05.01.2015 um 19:55
@mathematiker
Du scheinst Dich gut auszukennen, kannst Du zu meiner Frage evtl. was sagen?


melden
Anzeige
mathematiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Windows Talk

05.01.2015 um 20:01
@Optimist

In dem Fall nicht genau, aber die Einträge des Kontextmenüs können in der Registry festgelegt werden, wenn Du mal nach "Kontextmenü Registry" googelst, wirst du sicherlich fündig.


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden