weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.248 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, Unity, GNU, Kali, Debian, Open Source + 33 weitere
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

26.11.2013 um 12:24
@Lightstorm

Das klingt wirklich schön, wird aber so wohl immer eine Wunschvorstellung bleiben, fürchte ich...
Lightstorm schrieb:Hätte ich genug Kapital und Fachkraft, würde ich mir sogar ernsthaft überlegen selbst in die Richtung etwas zu gründen, es muss oder es sollte sogar nicht nur ein solches Unternehmen geben
Kannste auch einfacher haben. Ich würde Canonical kaufen und Ubuntu wieder auf den richtigen Weg zurückführen. Falls Amazon dann rummotzen sollte, gibts eine Antwort ganz im Stile von Linus Torvalds. :D


melden
Anzeige

Linux Talk

26.11.2013 um 12:48
@El_Gato
;)



melden

Linux Talk

26.11.2013 um 13:31
define schrieb:Edit noch zu den Bücher, pass auf bei den Gelileo-open Book's, die sind zwar online einsehbar, aber was ich weiss: C von a bis Z und Python, sind ziemlich fehlerhaft und zum teil voller Redundanz.
Meinst du Galileo? Wahrscheinlich... die haben auch bei mir einen nicht durchgängig guten Eindruck gemacht, obwohl die ja eigentlich immer ganz gute Bewertungen bekommen (z.B. bei Amazon). Beispiele:

Eines über Javascript: Der krasseste Fehler war, daß im Beispiel-Sourcecode ein Konstrukt auftaucht, das nirgendwo im Buch erklärt wird. Auch sonst ließ mich das Buch eher etwas unbefriedigt zurück, so wie wenn man aus dem Restaurant mit Hunger herausgeht. Kann natürlich auch Javscript selbst liegen.

Ein anderes Buch über MySQL: Fehler in Bildern, besonders problematisch für Anfänger, die dann rätseln, ob sie gerade etwas nicht verstehen oder ob das falsch dargestellt ist. An keiner Stelle wird mal SQL allgemein eingeführt, wie so ein SQL-Kommando grundlegend aufgebaut ist, also welche Bestandteile es enthält, was optional ist und ob die Reihenfolge eine Rolle spielt. Für so ein dickes Buch, ich glaube das waren 1000 Seiten, insgesamt auch wieder etwas unbefriedigend.
define schrieb:Also wen dann wie gesagt halt ein kaufen aus dem O'Reillys verlag.
Dem kann ich generell zustimmen, O'Reilly hat verdientermaßen einen guten Ruf. Allerdings ist mir neulich ein Exemplar untergekommen, das fand ich für O-Reilly-Verhältnisse recht ärgerlich, weil wichtige Themen einfach komplett fehlten (Embedded Systems mit Linux oder so ähnlich).

Zäld


melden

Linux Talk

26.11.2013 um 13:58
@zaeld
zaeld schrieb:Meinst du Galileo? Wahrscheinlich... die haben auch bei mir einen nicht durchgängig guten Eindruck gemacht, obwohl die ja eigentlich immer ganz gute Bewertungen bekommen (z.B. bei Amazon). Beispiele:
Was ich gemerkt habe ist, das bei Amazon die Leute Bewerten die am Lernen sind. Natürlich ist für einen, der keine ahnung von C hat und C von A bis Z liest das Buch sehr gut, man weiss ja dann auch noch nicht auf was es ankommt. Man merkt es erst wen man seinen Code weitergibt und dann einem gesagt wird, wie es einfacher geht und wieso man da 2 oder 3 Funktionen hat die eig. dasselbe erledigen.

das Python 3 Buch ist sogar ganz gravierend, ich habe es vom Kollegen ausgeliehen und Ihn gefragt ob ich es Zerstören / ausseinander reisen / und anschliessen verbrennen darf. :) Es gibt zu python massenweise einfache Tutorials online, die einem genaueres und fehlerfreies Wissen vermitteln. Und ganz ohne Syntaktische fehler.

Zurecht wird da den 2 Autoren vorgeworfen, nur mal schnell ein Buch geschrieben zu haben um an Geld zu kommen.

O'Reillys liebe ich einfach, vor allem da ich gerne Bücher lese und habe mir letztens. "C im 21. Jahrhundert" geholt, einfach genial. Sehr viele Infos und sehr genau beschrieben und auch die "Von Kopf bis Fuss reihe" sind geniale Bücher.

Und wie gesagt @rutz bei ihnen gibt es spezifische Bücher über Linux und was man damit alles anstellen kann. ;)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

26.11.2013 um 20:06
Hat von euch auch irgendeiner das Problem, daß Skype unter Linux dauernd abschmiert?
Eigentlich kein Wunder, denn es ist ja von MIRCOSCHROTT! :nerv:


melden

Linux Talk

26.11.2013 um 20:14
@El_Gato
Wer ist denn Mirco Schrott?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

26.11.2013 um 20:15
@Fennek

Microsoft, wer denn sonst?

Edit: Kleiner Tippfehler, mea culpa. ;)


melden

Linux Talk

26.11.2013 um 20:17
@El_Gato
Ka. Wüsste nicht dass die jemals mit nem Mirco in Verbindung gebracht werden. Könnte auch einer von den Ludolfs sein.

Tante Edith sagt: Nicht gesehen, dass Tante Edith auch bei dir war :D


melden

Linux Talk

27.11.2013 um 06:56
El_Gato schrieb:Hat von euch auch irgendeiner das Problem, daß Skype unter Linux dauernd abschmiert?
Das liegt daran das die freiheitliche Linux Umgebung mit Spionageprogrammen von Regierungen wie Skype nicht wirklich kompatible ist :troll:


melden

Linux Talk

27.11.2013 um 07:09
@define

Da gibt es einen komischen Max auf Amazon, der hat 19 Bücher über C mit einem Stern bewertet und jedes mal eine ausführliche Rezension geschrieben und auf die entdeckten Fehler hingewiesen:
http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A2P0DS0HZIAYM2/ref=cm_pdp_rev_all?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview

Im großen und ganzen hat er kein einziges deutsches C Buch ausgelassen und allesamt als unbrauchbar bewertet :D
Darunter leider auch das Buch "C im 21. Jahrhundert" was du empfiehlst.
Der Typ scheint auch kein Troll zu sein oder so, hat offensichtlich aber merkwürdig hohe Ansprüche und liest unzählige C Bücher nur um sie dann schlecht zu bewerten ^^


melden

Linux Talk

27.11.2013 um 11:16
Oder er ist Webentwickler mit Komplexen...


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

27.11.2013 um 13:11
@Lightstorm

Mag ja sein, das hilft mir aber auch nicht weiter und leider ist man mehr oder minder darauf angewiesen, weils fast jeder benutzt.


melden

Linux Talk

28.11.2013 um 21:18
Hehe Gute sache, wie ich gerade merke, muss es auch nicht immer O'Reillys sein.

Heute morgen ist endlich ISBN: 978-3-446-42691-7 angekommen, muss mal bissl über C rauskommen. Das ist mal echt ein guter heftiger schinken.

Dies soll keine Werbung sein, ist halt nur so das wir es gerade so über O'Reillys hatten und ich jetzt merke das es ab und zu gut ist, über den Tellerrand zu schauen. :)


melden

Linux Talk

29.11.2013 um 10:06
Nutzt jemand von euch eine Firewall Distribution?
Bin heute auf IPFire gestoßen und finde es ziemlich interessant.

http://www.ipfire.org/

Wikipedia: IPFire


@El_Gato

Bei mir läuft Skype in einer VirtualBox Umgebung und es läuft eigentlich immer stabil. Abstürze hatte ich bisher nur weil die VM zu wenig Speicherplatz hatte.


melden

Linux Talk

29.11.2013 um 18:12
Hier beschreibt jemand wieso er von Arch Linux zu Ubuntu gewechselt ist.

http://aa5new.wordpress.com/2013/03/02/warum-ich-von-arch-linux-zu-ubuntu-migriere/


Und hier reagiert ein Arch Linux Nutzer darauf :D

http://thomas-leister.de/ubuntu/arch-linux-vs-ubuntu/



Fand ich interessant.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

29.11.2013 um 19:26
@Lightstorm

Ich kann das voll und ganz nachvollziehen. Arch ist eben nichts für den Otto Normaluser; der ist mit Ubuntu denke ich am besten beraten. Ein kleiner Fehler ist ihm bei seinem Eintrag unterlaufen.
Kali Linux (ehemals Backtrack) basiert auf Debian, nicht auf Ubuntu.


melden

Linux Talk

29.11.2013 um 23:09
Hab grade Arch mit KDE laufen. Ich muss sagen: Ich hab KDE immer unterschätzt


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

29.11.2013 um 23:11
@rutz

Ich konnte mich mit KDE nie so recht anfreunden. Egal wie sehr ich es versucht habe, es hat nie so gut ausgesehen, daß ich damit zufrieden war.


melden

Linux Talk

30.11.2013 um 09:02
@rutz

Nutze auch Arch mit KDE. KDE ist einfach sowas von genial :)

@El_Gato

hmm man kann stunden über stunden alles so total verändern, es sieht von minute zu minute anderst aus und das über Taaaaage. Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das man da nichts passendes hinkriegt oder findet. ;) Aber es ist Gnu/Linux und da gilt: Jedem das seine .

Da kann man doch echt froh sein das man nicht vor einem System sitzt wo man nichts ändern kann/darf, wens einem nicht wirklich zusagt. :)


melden
Anzeige

Linux Talk

30.11.2013 um 10:49
Auch KDE kann nicht mit meinem individuellen Desktop konkurrieren :D

@tic

Du hast geschrieben das du rkhunter nutzt. Habe mir das mal gerade angeschaut. Da muss man schon genau hinschauen und viel recherchieren um zu verstehen was eine Warnung genau bedeutet.
Kapierst du da alles weitgehend oder schaust du nur darauf ob es eindeutig ein Rootkit erkannt hat?


Für alle die rkhunter nicht kennen:

Wikipedia: Rkhunter
http://wiki.ubuntuusers.de/rkhunter
http://rkhunter.sourceforge.net/
http://sourceforge.net/projects/rkhunter/


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden