weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Open Source, Mint, Opensuse + 33 weitere

Linux Talk

19.01.2017 um 19:23
@assassinfan
Wenn dann muesstest du "buggy" schon etwas spezifischer benennen.
Ich nutze Plasma 5 seit der 5.3er produktiv und habe nur vereinzelt wirklich nervtoetende Bugs wahrgenommen. Den letzten Freeze des Desktops hatte ich glaub ich mit der 5.6er. Aktuell mit 5.8 unter Arch merke ich nichts von irgendwie instabilem Verhalten.


melden
Anzeige

Linux Talk

19.01.2017 um 20:49
@VirtualOutrage

Es gab eben öfter Probleme mit Krunner oder der Kontrollleiste. Dann hatte es KDE öfter geschafft das OS in den Abgrund zu reißen, heißt es funktionierte gar nichts mehr.
Selbst Libreoffice beendete sich manchmal einfach so ohne irgendeiner Fehlermeldung.

Ich muss allerdings fairerweise dazu sagen das dies unter Open Suse, Kubuntu oder Mint passierte.

Ok, dann kann ich mich wohl auf deiner Aussage verlassen und werde Antergos am We neu aufsetzen und den KDE installieren! :)


melden

Linux Talk

20.01.2017 um 18:31
Früher hat KDE, besonders die 4er-Version, vieles in den Abgrund gerissen.
Das ist jetzt schon besser geworden.

Systemtechnisch ist es gut nutzbar auf ...

- Linux Mint
- Antergos
- OpenMandriva Lx (das verwandte Mageia werkelt noch)
[Bei OpenMandriva muss man aber ggf. mit dem WiFi nacharbeiten.]

Ebenso soll es gut sein auf openSUSE und Fedora, aber das habe ich nicht getestet.


melden

Linux Talk

21.01.2017 um 17:53
So habe heute mal eben das reine Arch-Linux auf die SSD gebracht und den Kde 4.8 nachinstalliert.
Bisher bin ich positiv überrascht! Könnte wieder mein Standard Desktop werden.


melden

Linux Talk

21.01.2017 um 18:14
Wenn ich als Anfänger der sich grad intensiver damit beschäftigt fragen darf: Was für Vorteile bietet Kde? Bin jetzt mit Cinnamon sehr zufrieden und von den Screens die ich gegoogelt habe gefällt es mir auch besser. Was sind die Unterschiede?


melden

Linux Talk

21.01.2017 um 18:21
AlexR schrieb: Wenn ich als Anfänger der sich grad intensiver damit beschäftigt fragen darf: Was für Vorteile bietet Kde? Bin jetzt mit Cinnamon sehr zufrieden
Wenn dir nichts abgeht, passt es eh.

Meine Gnome-Erfahrungen sind zehn Jahre alt, und damals war es so, dass für mich "Linux" halt weniger kann als Windows (obwohl die Backends sehr mächtig waren).

Als ich dann 2006 KDE austestet, fielen mir die Augen raus. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass der Computer mehr tut als ich am Gerät.

Die KDE-Programme sind sehr mächtig und unterstützen Automatisierungen.

Ich bin jetzt zwar wegen des Jobs meist auf einem MacBook (ich brauche proprietäres Zeugs, das unter Linux nicht läuft), aber mein Arbeitsvieh ist immer noch eine Debianinstallation mit KDE.


melden

Linux Talk

21.01.2017 um 20:11
@Narrenschiffer
Danke. Hab hier noch nen Scheintoten Vaio Laptop rumliegen. Denke ich werd die Kombi darauf einfach mal testen


melden

Linux Talk

22.01.2017 um 04:40
Zum Testen alter und mittelalter Computer sind Mate und Xfce besser.

KDE Plasma 5 ist eher für Leute, die gerne dick auftragen. ;)

Da kannste deine Arbeitsflächenwechsel gerne per Cube (Würfel) machen und brauchst dafür nicht wie bei GTK+-Flächen wie Gnome2/Mate ein zusätzliches Compiz einzustellen.

Manche finden aber, dass man bei KDE ZU viel einstellen kann!

Du kannst zum Beispiel alle möglichen Wetteranzeigen, Uhren und System"conkys" auf den Desktop werfen und diese in einigen Fällen noch drehen. Lustig ist auch, dass du ein Startmenü wählen kannst, das wie eine Dash (Dashboard) bei Gnome 3 oder Unity (von Ubuntu) die Icons des Menüs über den ganzen Bildschirm verteilt.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

22.01.2017 um 17:41
Manche finden aber, dass man bei KDE ZU viel einstellen kann!
Zu diesen Leuten gehöre auch ich. Ich brauche das alles einfach nicht und daher finde ich KDE ziemlich meh...


melden

Linux Talk

24.01.2017 um 16:52
Eine andere Frage: Ich möchte Android-Apps auf Linux laufen lassen.

Ich habe dazu schon mal Android-x86 virtuell zum Laufen gebracht.
Aber ich wollte fragen, ob es nicht andere und möglicherweise bessere Lösungen gibt.

Kann man - und zwar zuverlässig - mit einem Programm oder sogar in einem Browser Android-Apps wie z. B. Messenger laufen lassen?


melden
melden

Linux Talk

24.01.2017 um 18:56
Und hier noch ein Video zu Kde Connect:


Übrigens der Kanal von Unicks.eu ist sehr empfehlenswert! :)


melden

Linux Talk

25.01.2017 um 01:55
@Momjul
Momjul schrieb:Kann man - und zwar zuverlässig - mit einem Programm oder sogar in einem Browser Android-Apps wie z. B. Messenger laufen lassen?
Kurz: Nein.
Lang: Mehr oder weniger. Mir faellt spontan nur Shashlik ein (http://www.shashlik.io/). Das bringt eine Laufzeitumgebung fuer Android-Apps mit und zeigt jede gestartete App in einem Fenster an. Das Ding ist bislang jedoch weder voellig zuverlaessig noch idiotensicher. Zudem sieht mir das Git-Repo davon relativ tot aus.
Als ichs mir angesehen hab, gingen die meisten von mir getesteten Apps aus F-Droid, aber nahezu garnichts aus dem Playstore, da afaik die GAPPS-Abhaengigkeit nicht erfuellt war. Liesse sich bestimmt etwas nachfummeln, aber ... so wirklich den Sinn fuer den Desktop seh ich darin nicht. Die Software ist fuer PlasmaMobile gedacht um dort nicht mit 0 Apps beginnen zu muessen.

KDE-Connect ist btw. zwar geil, aber etwas voellig anderes und hat mit der Ausfuehrung von Apps rein garnichts zutun. Das verbindet den Desktop "nur" mit dem Smartphone / Tablet.


melden

Linux Talk

24.02.2017 um 14:44
Hallo!

Ich suche eine Linux-Live-DVD, die folgendes kann:

1) am wichtigsten: soll offline so viel Hardware "out of the box" unterstützen, wie möglich (wlan, am laptop die camera, ...).
offline auf ntfs-laufwerke schreiben und lesen können

toll wäre:
a) offline Unterstützung von utms-usb-sticks, über die man ins Internet kommt.
b) wenn online, automatisch fehlende treiber übers netz ziehen

3) wichtig: libreoffice offline

4) nicht wichtig, aber nett: Desktop soll DAU freundlich sein. ein Microsoft User soll sich zurechtfinden

diese DVD wird auf alten 2 Desktop-Rechnern und sehr alten Laptops eingesetzt werden

Vorschläge?


melden

Linux Talk

24.02.2017 um 14:53
@Kybela
Also ich denke da dürfte Mint mit der Cinnamon Oberfläche recht gut geeignet sein. Bei mir wurde schon vom Live Stick die gesamte Hardware erkannt ausser der Netgear Internet Stick. Ich hab dann nen anderen Noname genommen und der funktionierte sofort. Die Oberfläche ist für Windows Umsteiger sofort gut bedienbar und Libre Office ist auch schon dabei. Auf meinem alten Rechner rennt es auch ordentlich. 


melden

Linux Talk

24.02.2017 um 15:03
AlexR schrieb:Mint mit der Cinnamon Oberfläche
also ?
Linux Mint 18.1 "Serena" - Cinnamon (32-bit)

danke


melden

Linux Talk

24.02.2017 um 15:11
Ja. Ich bin bis heute mehr als zufrieden. Werd auch nicht mehr zurückwechseln. Wurde mir auch hier im Thread empfohlen für den Umstieg


melden

Linux Talk

24.02.2017 um 15:19
ich seh mir grad ein paar Screenshots an, ist hübsch ....


melden
Badbrain
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

20.03.2017 um 19:07
Hallo, ich hab da mal ne Frage: Und zwar möchte ich gern eine Präsentation so sichern, dass man sie ansehen, aber nicht bearbeiten kann. Wie und was muß ich tun, damit das unter Libre-Office funktioniert? Kann mir jemand einen Rat geben?


melden
Anzeige

Linux Talk

23.03.2017 um 00:32
@Badbrain
Jeder, der eine Kopie der Datei hat, wird seine Kopie bearbeiten können. Spoiler(Du kannst sie allerdings per GPG signieren, sodass eine bearbeitete Datei auffällt)

Oder geht es um ein System mit mehreren Benutzern? Als Owner einer Datei kannst du anderen Benutzern Lese- ohne Schreibrechte geben.


melden
319 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Klimaanlage self made113 Beiträge
Anzeigen ausblenden