weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.191 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Open Source, Mint, Opensuse + 33 weitere

Linux Talk

13.05.2017 um 19:14
Angesichts der Nchrichten von gestern und heute hatte ich wieder Anlaß, mich über Linux zu freuen.


melden
Anzeige

Linux Talk

15.05.2017 um 10:36
Linux ist schon besser, wenn man sich die Sicherheitslage anguckt. 

Ubuntu und Mint sind besonders weit verbreitet. Aber wenn auch sie immer häufiger Ziel von Angreifern werden, könnten Arch-Varianten wie Manjaro und Antergos noch weiter zunehmen. 


melden

Linux Talk

15.05.2017 um 10:38
Wann kommt eigentlich die neue Version von Mageia heraus? 


melden

Linux Talk

16.05.2017 um 20:21
@Striker-Faker
Striker-Faker schrieb:Ubuntu und Mint sind besonders weit verbreitet. Aber wenn auch sie immer häufiger Ziel von Angreifern werden [...]
Werden sie das wirklich?

Das müsste dann arg spezifische Angriffe sein; >normalerweise< fängt man sich als Linux-User nicht Viren o.ä. ein.


melden

Linux Talk

21.05.2017 um 00:10
Warum sollte Linux heilig sein? Meines Wissens wird daran auch schon Ransomware getestet. 


melden

Linux Talk

21.05.2017 um 10:21
Warum sollte Linux heilig sein? Meines Wissens wird daran auch schon Ransomware getestet.
Bei GNU/Linux wird noch getestet, mit Windows wird man bereits jetzt zum Opfer.

Bis dato habe ich Ransomware nur auf Windows-PC angetroffen. Wenn man Google dazu befragt, dann könnte man aber leicht den Eindruck bekommen, dass GNU/Linux nicht sicherer als Windows wäre, zumindest die "Windows-Experten" werden nicht müde, überall zu schreiben, dass es nur an der geringen Verbreitung von GNU/Linux liegen würde, dass es dafür kaum Malware geben würde.

Beim Desktop ist es wohl tatsächlich so, dass GNU/Linux nur eine geringe Verbreitung hat (nur ca. 3%), was primär daran liegt, dass MS grosse Anstrengungen unternimmt, dass man Neurechner (fast) nur mit vorinstalliertem Windows bekommt. Versuch mal einen Rechner von einem grossen Hersteller ohne Betriebssystem oder mit vorinstalliertem GNU/Linux zu bestellen. Es geht, ist aber mit Mehraufwand und häufig auch Mehrkosten verbunden. Der 08/15-Nutzer wird den Windows-Rechner wählen, spätestens wenn er erfährt, dass der Rechner mit vorinstalliertem Ubuntu zwei Monate Lieferzeit hat, während der Rechner mit vorinstalliertem Windows 10 am nächsten Tag geliefert werden kann.
Und leider kann man dann nicht immer einfach einen Windows-Rechner bestellen und dann Windows 10 durch GNU/Linux ersetzen, da bei aktuellen Rechnern häufig Komponenten verbaut werden, für die es keine stabilen GNU/Linux-Treiber gibt.
Der Frust ist so natürlich vorprogrammiert, wenn dann jemand ohne GNU/Linux-Erfahrung probeweise mal GNU/Linux auf seinem Rechner installiert und dann weder Wifi noch Sound hat und mit flackernder Grafik zu kämpfen hat. Dann wird GNU/Linux als unbrauchbar abgehakt, obwohl das eigentliche Problem bei den Herstellern (und MS) liegt.

Und deshalb wird sich das auch in absehbarer Zukunft wohl nicht ändern, "betreutes Computing" für die Schafe und GNU/Linux für den kleinen Rest.

Emodul


melden

Linux Talk

22.05.2017 um 17:47
Mit Mint und Ubuntu habe ich wenig Probleme. Antergos geht auch auf viel Hardware. Probleme hatte ich bei Mageia und Open Mandriva, also bei den Mandrakes. Viele andere habe ich jetzt nicht auf Hardware getestet.


melden

Linux Talk

22.05.2017 um 17:51
Etwas anderes: Hat jemand von euch Interesse an Mastodon? Kann man das in einer App mit Twitter kombinieren?


melden

Linux Talk

22.05.2017 um 18:11
Hört sich zwar interessant an, aber befürchte das wird eh wieder nur so ne Eintagsfliege. Soziale Netzwerke mit 1000 Mitgliedern (achtung Übertreibung)sind leider wenig attraktiv :(


melden

Linux Talk

22.05.2017 um 23:31
Wie Diaspora?


melden

Linux Talk

23.05.2017 um 00:17
Öhm unter Umständen, nie den Namen gehört bis jetzt :)


melden

Linux Talk

25.05.2017 um 02:16
Habe selber die Antwort gefunden: Cosian. Kann Twitter und Mastodon.


melden

Linux Talk

04.06.2017 um 23:30
Bei den Twitter-Konkurrenten sind jetzt Mastodon und Gab angetreten. Wer werden sehen, was da herauskommt.

Wahrscheinlich werden beide Twitter nicht ernsthaft gefährlich werden. Politisch scheint Gab ein bisschen rechter zu sein.


melden

Linux Talk

04.06.2017 um 23:32
Etwas anderes: Hoffentlich bringt Mageia endlich seine lange angekündigte Version 6 heraus!

Die sind fast 1 Jahr in Verzug. :(


melden

Linux Talk

05.06.2017 um 00:10
@Momjul

Was gefällt dir denn so besonders an Mageia?


melden

Linux Talk

07.06.2017 um 05:43
Eigentlich nutze ich Mint oder Antergos.

Ich kenne Mandrake noch aus der Zeit VOR Ubuntu, als es eine der wenigen anwenderfreundlichen Distributionen war.
Mandriva hat sich danach als System gut gehalten, bekam aber später Ärger mit Investoren.
Mageia und OpenMandriva Lx sind gute Spin-Offs. Mit KDE Plasma 5 haben sie auch eine gute Desktopumgebung.
Wahlweise gibt es aber auch leichtere Desktops.

Ob sie allerdings an Ubuntu oder Mint herankommen, ist fraglich. Dazu fehlen wohl Geld und Manpower.


melden

Linux Talk

10.06.2017 um 06:39
Linux ist schon geil, keine Frage! Leider gibt es keine, und ich meine wirklich KEINE brauchbare DAW für Linux :(


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

10.06.2017 um 11:21
@unhold

Was ist ein DAW?


melden

Linux Talk

11.06.2017 um 03:00
Digital Audio Workstation?

Es gibt LMMS. 😁


melden
Anzeige

Linux Talk

12.06.2017 um 11:53
@El_Gato, @Momjul hat es schon verraten :D

Aber LMMS ist so ein Unsinn! Technisch als auch optisch


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden