weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linux Talk

3.148 Beiträge, Schlüsselwörter: Android, Linux, Betriebssystem, Ubuntu, OS, Gnome, GNU, Unity, Open Source, Mint, Opensuse + 33 weitere

Linux Talk

03.01.2017 um 02:56
@Bonbon101:

Wenn du etwas in Richtung Linux Mint nehmen willst, es aber nicht zu nahe an Ubuntu sein soll, dann nimm doch Linux Mint Debian Edition (LMDE) mit Mate oder aber Debian Mate!


melden
Anzeige
Bonbon101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

03.01.2017 um 12:22
@Momjul Danke für den Tipp, aber ich hätte aus Mangel an Erfahrung mit Mint auch dort erst einmal schauen müssen. Da gab's Installationsprobleme, mehrfach, und es gab in Foren Berichte daß Debian-Mint nicht so problemlos sei. Debian mit Gnome ist easy going. Die Tipps bei Ubuntu-Users und im Debian-Forum ergänzen sich für Einsteiger in Debian-Linux.


melden

Linux Talk

03.01.2017 um 23:01
Ich habe Ubuntu auf einem uralten IBM Thinkpad. Windoof lief darauf nicht anständig, es gab keine Treiber für diverse Komponenten mehr. der war noch mit Centrino-Prozessor und hatte XP als Betriebssystem.
Mit Ubuntu nutze ich den jetzt zum streamen und Filme gucken, auch unterwegs, wenn mir mein guter Lappi zu schade ist, z.B beim Angeln. Der uralte Akku hält noch locker 2 Filme durch.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

05.01.2017 um 01:52
@Momjul

Werde demnächst auch wieder überall auf meinen Rechnern das normale Arch installieren und keine Derivate, hatte nach einem Kernel-Update keine Internetverbindung mehr und musste wieder zum alten Kernel wechseln. Mich nervt auch, dass bei Manjaro bei einem verschlüsselten System auch die Boot-Partition verschlüsselt wird und ich 2x das PW eintippen muss. Habe mich in letzter Zeit mit diversen Window-Mangern beschäftigt (aktuell bspwm) und werde in Zukunft keine richte Desktopumgebung mehr nutzen. Davon abgesehen ist mir Manjaro auch viel zu aufgebläht mit für mich zumindest unnötiger Software. Da ist es mir lieber das System von Grund auf auzubauen und dann auch nur die Software zu haben, die ich brauche, auch wenn es zumindest am Anfang etwas mehr Aufwand ist. Mittlerweile teste ich diverse Konfigurationen in Virtualbox, tue mich zwar noch ein wenig mit der Shell-Programmierung schwer (ich versteh die Config-Scripte für die Window-Manager nicht zu 100%), aber das wird schon noch.


melden

Linux Talk

14.01.2017 um 18:08
@Gnupf Welches Desktop-Environment benutzt du denn?


Ich habe Xfce (Ubuntu) auf meinem Laptop und bin mir sicher, dass der Akku bei weitem nicht so lange anhält wie wenn ich mit Windows 8 arbeite. Die Alternative wäre halt das noch sparsamere Lxde - falls das überhaupt eine spürbare Verbesserung mit sich bringt -, aber bin eigentlich bis auf dieses eine Problem sehr zufrieden und würde nur ungern xfce verlassen wollen.

Hat jemand ähnliche/andere Erfahrungen was die Akkulaufzeit zwischen Linux und Windows betrifft?


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

15.01.2017 um 22:28
@Q.Quirrell

Meines Wissens nach draint Linux den Akku schneller als Windows. Aus welchen Gründen auch immer.


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 17:39
Moin Loide...

ich habe folgendes Problem:

Auf meinem Notebook (HP Pavillion X2) habe ich Mint installiert.

Allerdings ist das große Problem, dass er mir nicht den Ladestand des Akkus anzeigt.

Die Ausgabe von acpi im Terminal sagt:
No support for device type: power_supply

Im Netz habe ich gelesen, dass man im grub einen Eintrag "acpi=Force" machen soll.

Entweder ich habe das falsch gemacht habe oder es ging einfach nicht.

Weitere Lösungsansätze?


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 18:10
@rutZ
Wo hast du es denn eingetragen und was genau hast du eingetragen? Grub danach geupdatet?


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 18:15
@Issomad

in /etc/default/grub
GRUB_CMDLINE_LINUX="acpi=force"


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 18:19
@rutZ
Erweiter doch mal die Zeile
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash acpi=force"

Ich habe gelesen, dass GRUB_CMDLINE_LINUX buggt ...


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 18:25
@Issomad
klappt leider nicht


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 18:25
@El_Gato
Das würde mich wundern. bzw das kann man nicht so pauschal sagen.
Letztendlich hängt es von der CPU Auslastung ab. (eventuell noch Grafikkarte z.B. im Notebook)

In meiner Praxis habe ich in der Firma mehrere Server gleicher Bauart.
Die Ubuntu-Server (Webanwendung) verbrauchen weniger Energie wie ein Windows-Server auf Identischer Hardware.
Das liegt IMHO auf die Anwendungsbedingte deutlich niedrigere CPU Auslastung.

Ob sich die Energieeinstellungen z.B. Notebooks eines/aller Hersteller der vorzugsweise seine Geräte für Windows optimiert von Linux "ordentlich" über das z.B. Bios ansprechen lässt :-) das ist mir unbekannt.

Grüße


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 19:46
@rutZ
moin
schon probiert mit Rechtsklick in die Taskleiste sollte Kontextmenü erscheinen, da unter Leisteneinstellungen einrichten.
Kanns leider grad nicht ausprobieren, kein Mint derzeitig am Start.


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 20:39
@Sybel
Bringt nichts..

Er zeigt mir nur dauerhaft an, dass ein kabel eingesteckt wäre, bzw. bei der Prozentzahl "n.v."


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 20:59
@rutZ
Wird denn der Akku im BIOS erkannt?
http://support.hp.com/de-de/document/c00875080#AbT1

Braucht man vielleicht ein BIOS Update ...


melden

Linux Talk

17.01.2017 um 21:12
@rutZ
Ist der Akku Orginal ? Kenne das Problem bei billigen oder alten Akkus.


melden

Linux Talk

19.01.2017 um 02:11
Ich teste gerade den KDE Plasma 5-Desktop, nachdem ich KDE lange den Rücken gekehrt habe.

Er ist wirklich gut geworden!


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linux Talk

19.01.2017 um 12:39
@Momjul

Fand KDE immer recht hässlich und bloated... Zuviele Funktionen die ich niemals brauch und dergleichen.


melden

Linux Talk

19.01.2017 um 17:59
KDE fand ich immer in Ordnung von der Handhabung her, aber es frisst viel Performance ...


melden
Anzeige

Linux Talk

19.01.2017 um 18:44
Ist KDE 5 nun stabil genug um ihn produktiv einsetzen zu können oder ist er immer noch buggy?

Mit dem 4er war ich sehr zufrieden da er viele Einstellmöglichkeiten hatte und sehr zuverlässig war. Dann kam der 5er der leider oft einfror oder auch gern mal abgestürzt ist.

Bin deshalb auf Gnome 3 gewechselt und würde nun eventuell wieder gern den KDE nutzen wollen wenn er denn nun stabil und zuverlässig ist.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden