Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.01.2017 um 02:07
Was meint ihr? Lebt der Täter noch? Wie alt ist er heute? Wie lebt er? Oder wie lebt er mit dieser Tat .... Einfach nur mal spekulieren..??


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.01.2017 um 06:40
@TrannyDani91
TrannyDani91 schrieb:Was meint ihr? Lebt der Täter noch? Wie alt ist er heute? Wie lebt er? Oder wie lebt er mit dieser Tat .... Einfach nur mal spekulieren..??
Ganz einfach er ist 25 Jahre älter als 1991. :) :) :) Das bringt ja jetzt wirklich nichts über das Alter zu spekulieren. Egal ob er damals sehr jung oder schon älter war, er kann immer tot oder lebendig sein. Wenn es jedoch nach Kommissar Thiess geht, dann lebt der Täter noch und er ist sich sicher, diesen sogar zu kennen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.01.2017 um 10:01
Robin76 schrieb:Wenn es jedoch nach Kommissar Thiess geht, dann lebt der Täter noch und er ist sich sicher, diesen sogar zu kennen.
Tja, dann muss er halt nur noch den zuständigen Staatsanwalt von seiner Ansicht überzeugen, aber wahrscheinlich ist der genauso blind wie die Diskutanten hier, die nicht seiner Meinung sind. Da ist ist es natürlich leichter, einen Journalisten zu ködern, um seinen Frust abzulassen.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.01.2017 um 10:24
@Nightrider64
"Dringender Tatverdacht" (Fachbegriff; vgl. Paragraph 112 der Strafprozessordnung) bestand sicher nicht. Es dürfte nichteinmal der schwächere "Hinreichende Tatverdacht" bestanden haben (Paragraph 203 der Strafprozessordnung).


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.01.2017 um 11:50
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb am 29.12.2016:Zurück zum Fall Harder:
Der letzte Begleiter ist juristisch unschuldig, stand die ganze Zeit nie unter dringenden Tatverdacht.
Wurde soweit ich das gelesen habe auch nie als Beschuldigter sondern immer als Zeuge vernommen
Und wenn er dann in der Presse öffentlich zum "ganz sichereren Täter" erklärt wird, dann ist das Verleumdung. eigentlich ein Straftatbestand.
Es gibt keine Indizien, die einen dringenden Tatverdacht gegen den Mann begründen.
So sieht es ja auch die Staatsanwaltschaft und bevor der Herr Thies ins Spiel kam 12 Jahre lang auch die Kripo.

Es gibt auch keine plausible und logische Erklärung, wieso der Mann sich freiwillig als letzter Begleiter geoutet haben sollte , wenn er der Täter gewesen wäre.
Das er sich telefonisch immer wieder gemeldet hat, spricht erst einmal dafür, das er nichts vom Verschwinden wusste.
Es gibt keine plausible Erklärung, wieso der Mann versucht haben sollte Kristin zu erreichen, wenn er gewusst hätte, das Sie bereits tot ist.
Selbst wenn das wie hier oft gemutmasst wird, Teil einer großen Täuschungsaktion ist, macht das überhaupt keinen Sinn dies zu tun.
Und der Anruf morgens um 8:00 zeigt eher, das eben nicht überlegt wurde, wann die beste Zeit dafür ist anzurufen ohne das es als auffälliges Verhalten interpretiert werden könnte.
Das ist absolut korrekt formuliert und nachvollziehbar.
Der Zustand der Wohnung, wie im Artikel beschrieben, lässt nicht ausschließen, das ein ganz anderer Tatablauf als angenommen stattfand, nämlich das die Frau doch an diesem Abend noch nach Hause kam.
Ein wichtiger Ausgangspunkt:

Durchaus möglich, dass K.H. nach dem Treffen mit ihrem ermittelten letzten Begleiter eine andere männliche Person kennengelernt hatte, oder diese ihr bereits bekannt war.

Sollte sie in der Nacht, zu Haus angekommen sein, habe ich keine Spekulation bereit, was sich ereignet haben könnte.

Die Spurensicherung in ihrer Wohnung konnte jedoch diesbezüglich keinen Anhaltspunkt, in Bezug auf einen Täter festlegen.


melden
Pluto888
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.01.2017 um 00:06
Also ich habe hier noch einmal das Video von ''Ungeklärte Morde'' bei dem es um Christin Harder geht.
https://www.youtube.com/watch?v=uQNDbZU2H9w&feature=youtu.be


melden
Pluto888
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.01.2017 um 00:23
Und hier der zweite Teil. Ich versuche heute noch Teil 7 von ''Ungeklärte Morde'' hochzuladen. Da geht es um die Serienmörder-Theorie. Uralt das Ganze. Aber hochinteressant.
https://www.youtube.com/watch?v=Ec6-J7WLBno&feature=youtu.be


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.01.2017 um 18:25
Sauber Pluto.... Danke schön...:)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.01.2017 um 18:30
Ich könnte mir auch gut vorstellen das vllt illegaler Organhandel dahinter steckt....
Also zum Beispiel bei Kristin Harder, Sonja Engelbrecht oder Kris Kremers und ihre Schwester.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

08.01.2017 um 18:58
@Pluto888
Vielen Dank. Ich bin gespannt auf das Video, das du noch einstellen willst. Das Video z.B. Engel der Nacht, bei dem es um Kristin Harder, Sonja Engelbrecht und Bettina Trabhardt geht, ist nicht mehr greifbar. Aber gerade dieses wäre sehr interessant.

Beim o.a. Videofilm wurde jetzt nichts mehr von einer Flex geschrieben. Da sagte der Kommissar, dass das Bein mit einer Knochen oder Bügelsäge per Hand abgetrennt wurde.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 16:38
Kristin Harder verkörperte mit Sicherheit eine ansehnliche, nette weibliche Person, jedoch unbedarft und naiv „unterwegs“, ebenso in der Nacht (frühen Morgenstunden) ihres Verschwindens.

Ein Tagebuch wurde in ihrer Wohnung nicht gefunden…

Keinen Hinweis auf eine männliche Person…

Eventuell hatte sie Kontakte, doch war sie nicht in der Lage, einen Hinweis in ihrer Wohnung zu hinterlassen.

Es erwischte sie gnadenlos am Abend ihres Verschwindens…

Es war ein Täter unterwegs, welcher in der Lage war, eine weibliche Person zu töten und den Körper zu zerteilen und tiefgefrieren.

Demnach war dieser Täter auf Beute aus, oder er kannte K. H. bereits und er begann, aufgrund einer „Abfuhr“ von Seiten der K. H. mit dem mörderischen Procedere…

Die Freundin der K.H,. konnte definitiv nichts zum Tatgeschehen beitragen…

Der Fall bleibt open end….


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 17:30
Vielen Dank Pluto888 für das Einstellen der Videos!

In der verlinkten Video-Dokumentation wurde eine Beschreibung KHs eingeblendet (bei 4:39), in der u. a. zu lesen stand:

"Kränklich, jahrelange Magenbeschwerden"

wenn ich das richtig entziffern konnte.

Auch die Abschlussnote war ja nicht so besonders gut (Note 2,86 - befriedigend).

Dies zusammen wirft m. E. doch ein etwas anderes Bild auf KH, als hier bisher so gezeichnet wurde, quasi als erfolgreiche kosmopolitische Überfliegerin, der die Welt offen stand und die Münchner Männer zu Füßen lagen...

Auffällig ist auch, dass das Abschlusszeugnis vom 2. Dezember ist, sie aber erst vom 11. auf den 12. Dezember feiern wollte, also erst über eine Woche später.

In dem bei 3:40 kurz zu sehenden Obduktionsbericht ist auch von Abstrichen von Schamlippen, Scheidenanteilen und Afterschleimhaut die Rede. Offenbar hat der Täter hier Leichenteile aus dem Genitalbereich entsorgt, die untersucht werden konnten. Dies lässt m. E. den Schluß zu, dass es zumindest kurz vor dem Tod nicht zu sexuellen Kontakten zwischen KH und dem Täter gekommen ist, da er sonst hätte befürchten müssen, anhand der Spuren überführt zu werden.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 18:19
Heidi71 schrieb:Auffällig ist auch, dass das Abschlusszeugnis vom 2. Dezember ist, sie aber erst vom 11. auf den 12. Dezember feiern wollte, also erst über eine Woche später.
Es ist so üblich, dass die Lehrer die Zeugnisse nicht am Tag der Zeugnisübergabe schreiben. :)


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 18:20
@Heidi71
Heidi71 schrieb:"Kränklich, jahrelange Magenbeschwerden"

wenn ich das richtig entziffern konnte.

Auch die Abschlussnote war ja nicht so besonders gut (Note 2,86 - befriedigend).
In Bezug auf die Videos erkenne ich keinen weiteren Anhaltspunkt in Bezug auf die Ermordung der Kristin Harder.

„Kränklich, jahrelange Magenbeschwerden“...?

Abschlusssnote 2,86-befriedigend...?

Eine durchschnittliche Note…sie hätte durchaus beruflich dennoch vieles erreichen können, keine Frage.

Du legst deinen Focus auf einen gesundheitlichen und zugleich einen Notenabschluß der K.H.

Kannst du mir das bitte erklären?
Heidi71 schrieb:Dies zusammen wirft m. E. doch ein etwas anderes Bild auf KH, als hier bisher so gezeichnet wurde, quasi als erfolgreiche kosmopolitische Überfliegerin, der die Welt offen stand und die Münchner Männer zu Füßen lagen...
Diesbezüglich war nie die Rede davon....der letzte Begleiter der K.H. hatte Kristin Harder, in Bezug auf eine kosmopolitisch agierende Person bezeichnet....was spricht dagegen?

Ob die Münchner Männer ihr zu Füßen lagen, mag dahin gestellt sein...wie kommst du auf derart "überfliegende" Mutmaßungen.

Ich denke, du solltest dazu Stellung nehmen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 18:29
@Heidi71
Heidi71 schrieb:In dem bei 3:40 kurz zu sehenden Obduktionsbericht ist auch von Abstrichen von Schamlippen, Scheidenanteilen und Afterschleimhaut die Rede. Offenbar hat der Täter hier Leichenteile aus dem Genitalbereich entsorgt, die untersucht werden konnten.
Bisher war nur von einer Hand und einem Bein die Rede. Ich gehe deshalb davon aus, dass das Bein so abgetrennt wurde, dass Teile des Genitialbereichs mit abgetrennt wurden.


melden
Mauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 18:41
@Heidi71
Heidi71 schrieb:In dem bei 3:40 kurz zu sehenden Obduktionsbericht ist auch von Abstrichen von Schamlippen, Scheidenanteilen und Afterschleimhaut die Rede. Offenbar hat der Täter hier Leichenteile aus dem Genitalbereich entsorgt, die untersucht werden konnten.
Bitte diesbezüglich um genaue Angaben...


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

09.01.2017 um 19:06
@Robin76
Robin76 schrieb:Beim o.a. Videofilm wurde jetzt nichts mehr von einer Flex geschrieben. Da sagte der Kommissar, dass das Bein mit einer Knochen oder Bügelsäge per Hand abgetrennt wurde.
das finde ich auch interessant,das man da nun mal genaueres erfährt .
man müßte es sogar noch präziser sagen können,denn wenn es eine normale bügelsäge war ,dann müßte man rost feststellen können ,oder eventuelle spanrückstände.
bei knochensägen, oder metzgersägen ist es so ,das diese meist aus nierosta sind wegen der hygiene.

das wäre dann schon ein unterschied in bezug auf ein handwerk.
wer eine knochensäge hat ,hat vermutlich auch eine gefriertruhe,da er wohl öfters tiere zerlegen würde.

bei einer normalen bügelsäge ,wäre es wohl mehr in richtung metaller, oder hobbywerker.
sowas hat eigentlich jeder in seinem bastelkeller.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.01.2017 um 05:58
TrannyDani91 schrieb:Ich könnte mir auch gut vorstellen das vllt illegaler Organhandel dahinter steckt.... Also zum Beispiel bei Kristin Harder, Sonja Engelbrecht oder Kris Kremers und ihre Schwester.
Immer wieder ein gerne aufgebrachtes Thema. Vielleicht sollte man sich dazu mal ein bisschen Einlesen. Außerdem war Kris Kremers nicht mit ihrer Schwester im Dschungel unterwegs.

Wikipedia: Organhandel

Es ist zwar durchaus eine Möglichkeit, aber wohl eher weniger in Deutschland.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.01.2017 um 12:48
Jetzt greife ich mal sehr tief in die Speku Kiste, die Alten Dokus zogen einen Serientäter ja
in Betracht heute scheint das vom Tisch zu sein , warum offenbart sich mir nicht.
Gerade beim Fall S. Engelbrecht schließen die Verwandten ein einsteigen bei Jemand ganz
Fremden aus, die Frage ist ob sie nicht aber bei einer Frau eingestiegen sein könnte, das gilt
auch für Kristin Harder !
Wenn man mit Mann so gar nicht weiterkommt wie bei den Fällen Harder und Engelbrecht
sollte man auch mal an die Möglichkeit einer Täterin denken, sollte es so sein das
das Instrument mit dem Kristin zerteilt wurde tatsächlich eine Ast oder Knochen Säge
gewesen ist deutet auch dieses vielleicht auf eine Frau hin, Flex- Motorsäge scheint doch
eher auf das Grobe Vorgehen eines Mannes zu deuten.
Ätzend sind natürlich Infos wo von Hand,Knochen, Motorsägen die Rede ist , soviel zu
Quellen !


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

10.01.2017 um 15:00
@Cosmo69
Cosmo69 schrieb:ewesen ist deutet auch dieses vielleicht auf eine Frau hin, Flex- Motorsäge scheint doch
eher auf das Grobe Vorgehen eines Mannes zu deuten.
Ätzend sind natürlich Infos wo von Hand,Knochen, Motorsägen die Rede ist , soviel zu
Quellen !
Das sehe ich nicht so. Ich denke, dass bei einer Bogen- oder Knochensäge schon ein hoher Kraftaufwand erforderlich ist, was bei einer Motorsäge oder Flex nicht der Fall wäre. Zudem beweist einer der jüngsten Fälle aus München gerade dies. Die Frau hatte mit einer Kreissäge ihren Freund enthauptet.


melden
273 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden