Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

tralala61
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.01.2017 um 18:30
tralala61 schrieb:Ich ging jetzt davon aus, dass der Fundort in eben diesem Wäldchen (also direkt am Bahndamm) war. Auch auf der Doku sah es mir danach aus. Aber wie gesichert ist das? Gibt es da genaue Infos? Dieses Wäldchen gehört eigentlich geografisch schon zu Ottobrunn). In Neubiberg gibt es noch einen anderen Wald, den Schopenhauer Wald, der näher am Ortskern liegt. Könnte dieser auch gemeint sein?
tralala61 schrieb:https://www.google.de/maps/@48.074727,11.6596552,985m/data=!3m1!1e3

In der Mitte ist das Wäldchen, von welchem ich ausging, rechts der Shopenhauer Wald.
Hmm. Weiß da Niemand eine Antwort oder redet man nur nicht mit mir? Ist dieser Beitrag einer Antwort nicht würdig? Ich denke schon, das dies wichtig ist.


melden
Anzeige
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.01.2017 um 18:47
@tralala61
Fundort war das Gehölz direkt am Bahnhof. Man kann dort direkt am Wald parken.


melden
tralala61
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

16.01.2017 um 18:58
@Saxnot555
Das gehört aber dann zu Ottobrunn und nicht zu Neubiberg. Daher meine Frage. Also, wie gesichert ist das? Bitte siehe nochmal meine Karte.
https://www.google.de/maps/@48.074727,11.6596552,985m/data=!3m1!1e3

Grenze zwischen Neubiberg und Ottobrunn ist die jetzige Prof.-Messerschmitt-Straße. Daher liegt das Wäldchen am Bahnhof geografisch gesehen in Ottobrunn


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

17.01.2017 um 18:06
@tralala61
Warum ist das jetzt so wichtig wo exakt die Grenze zwischen Neubiberg und Ottobrunn liegt ?


melden
tralala61
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.01.2017 um 05:35
Nun, wenn es immer heißt, dass das Bein in einem neubiberger Wäldchen gefunden wurde, ist es möglicherweise nicht das Wäldchen am Bahndamm. Dann ist es vielleicht der Schopenhauer Wald, und der liegt ziemlich nah am Ortskern. Daher meine Frage, wie gesichert das ist, ob es sich um das Wäldchen am Bahndamm handelt. Ich gehe zwar durch die weit auseinanderstehenden Bäume davon aus, sicher bin ich mir aber nicht.


melden
Saxnot555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.01.2017 um 09:33
Das Bein wurde im Bahnhofswald gefunden.

Aber gute Idee. Den Schopenhauer Wald könnte man ja auch mal absuchen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.01.2017 um 14:34
vom Fundort des Beins, ist das Haus des Bruders der Freundin des letzten Begleiters fast zu sehen. Er hat immer geleugnet Neubiberg überhaupt zu kennen. Das Haus, welches der letzte Begleiter mehrmals besuchte ist keine 5 Minuten Gehweg entfernt. Das Wäldchen ist nah an der Bahnhofsstrasse, nah an der Anton Bruckner Strasse. Die verdächtige Person mit dem blauen Müllsack und dem mercedes Transporter wurde von einem Zeugen von der Bahnhofsstrasse aus gesehen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.01.2017 um 14:35
103955,1484746539,Bildschirmfoto 2017-01-18 um 14.35.04.JPGhier google maps ausschnitt


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

18.01.2017 um 16:06
@RayBarboni
Vielen Dank. Aber wenn das Bein dort entsorgt wurde, dann müsste es auch irgendwo in der Nähe tiefgefroren gewesen sein. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass man das Risiko eingeht mit tiefgefrorenen Körperteilen größere Strecken zu fahren. Der Mann bei Frankfurt machte das zwar auch. Der fuhr mit der Leiche seiner Frau bis an den Traunsee. Aber kann das so ein Zufall sein, dass das Bein ausgerechnet in der Gegend, in der der letzte Begleiter Freundin und Schwager hatte, gefunden wurde? Könnte es sein, dass das Bein sehr überraschend aus seinem kühlen Lager entfernt werden musste? Dass es schnell gehen musste und keine Zeit für die Suche nach einem anderen Ablageort war? Nightrider schrieb mal was, dass in München damals gemunkelt wurde, dass Kristin eine Beziehung zu einem verheirateten Mann gehabt haben soll (Gerüchteküche ???) und der letzte Begleiter war ebenfalls gebunden. Könnte dann nicht auch eine eifersüchtige Frau Kristin aufgelauert haben? Was spricht eigentlich dafür, dass es ein Mann gewesen sein muss?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 17:46
nein das bein war nicht tiefgefroren, denn es wurde zeitnah nach dem mord gefunden und es war sehr kalt zu jener zeit. der arm der sehr viel später in landshut gefunden wurde war tiefgefroren. der täter wurde in neubiberg gesehen und bei der entsorgung überrascht. deshalb hat er es mangelhaft und schnell in dem baumstumpf entsorgt und sich dann aus dem staub gemacht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 18:01
RayBarboni schrieb:denn es wurde zeitnah nach dem mord gefunden u
Hähh?
Die Leichenteile wurden im April gefunden. Kristin verschwand im Dezember.

In dem Bericht wurde gesagt, die Leichenteile seien tiefgefroren gewesen und nicht, das nur ein Teil der Leichenteile Tiefgefroren war.
Das irgend jemand irgendwo bei überrascht wurde entspringt wohl eher der Phantasie von @RayBarboni


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 18:34
RayBarboni schrieb:nein das bein war nicht tiefgefroren, denn es wurde zeitnah nach dem mord gefunden und es war sehr kalt zu jener zeit. der arm der sehr viel später in landshut gefunden wurde war tiefgefroren. der täter wurde in neubiberg gesehen und bei der entsorgung überrascht. deshalb hat er es mangelhaft und schnell in dem baumstumpf entsorgt und sich dann aus dem staub gemacht.
Ich hätte gerne, dass du diese Behauptungen mit Quellen belegst. Das Bein wurde erst im April gefunden, wie @Nightrider64 schon schrieb. Das kannst du gerne hier noch einmal nachlesen.

https://www.tz.de/muenchen/stadt/das-schreckliche-ende-von-kristin-62482.html


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 19:12
In der SternCrime steht folgendes:
Thiess findet auch einen Zeugen, der zwischen dem 10. und 20. Dezember 1991 einen Mann gesehen hat, 25 - 40 Jahre, schlank, er habe einen offensichtlich sehr schweren blauen Müllsack in das Wäldchen getragen.
Kristin wurde am 12.12.1991 um ca. 1.30 noch von ihrem letzten Begleiter gesehen. Der Zeuge wusste das Datum nicht mehr ganz genau. Aber es würde die Möglichkeit bestehen, dass der Fuß dann gar nicht tiefgefroren war. Weshalb steht es aber dann in den Zeitungsberichten so? Oder war der Fuß nur ein paar Tage tiefgefroren? Wenn der Zeuge den Täter gesehen hätte, dann wäre das Bein von Dezember bis April in diesem Wäldchen gelegen. Je nach Witterungsverhältnissen wird ein Gerichtsmediziner schon in etwa sagen können wie lange das Bein dort gelegen haben könnte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 19:27
@Robin76

Das hilft uns jetzt aber auch nicht weiter, denn das Bein wurde nicht zeitnah gefunden, sondern vier Monate später. Besonders darum ging es mir in meiner Nachfrage nach einer Quelle zu dieser Behauptung. Es werden ja nicht vier Monate lang Temperaturen an die -18° geherrscht haben. Denn das bedeutet tiefgefroren. Ist das Bein dazwischen wieder aufgetaut wird das mit Sicherheit von den Rechtsmedizinern festgestellt werden können, anhand der Gewebeveränderungen.

Des weiteren steht in deinem Auszug aus dem Crime Artikel nicht, dass der Mann mit dem Müllsack diesen in einem Baumstumpf entsorgt hat und sich anschließend aus dem Staub gemacht hat. Von daher steht meine Frage nach einer aussagekräftigen Quelle an @RayBarboni immer noch.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 19:42
@Robin76
stand irgendwo wie lange das bein dort gelegen haben könnte ?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

19.01.2017 um 22:24
Es hat im Winter 1992. keinen Durchgehenden Frost in München gegeben, auf Seite 2. der
Diskussion hat Zfaktor die Tage mit Frost aufgezeichnet.
Wenn Kristins Bein seit Dezember 1991. dort im Wald gelegen hat ist es mehrmals natürlich
gefroren und aufgetaut, ich könnte mir vorstellen das Gerichtsmediziner feststellen können
wie oft das Bein gefror und auftaute.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

20.01.2017 um 06:05
Eine Untersuchung des Beines brachte schauerliche, für die Angehörigen schier unerträgliche Details ans Tageslicht. Kristins Körper nämlich war fachgerecht – wie es ein Jäger, ein Metzger oder ein Arzt könnte – mit einer Flex zersägt und dann tiefgefroren worde
In der TZ steht also, dass ihr Körper mit einer Flex zersägt und tiefgefroren wurde. Lt. Kommissar vom Film handelte es sich um eine Knochen- oder Bügelsäge. Was nun glauben? Ich tendiere ja eher zum Kommissar. Also dürfte das mit der Flex von der TZ eine Fehlinformation sein.

@RayBarboni
Und wegen dem "Tiefgefroren" oder nicht kannst du uns bestimmt weiterhelfen. Sicher gibt es noch andere Quellen als die TZ.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/morde-in-muenchen-drei-frauenleichen-zwei-morde-und-ein-suizid-1.736315
Bein und Arm waren vor dem Abtrennen tiefgekühlt worden.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

20.01.2017 um 06:40
@Robin76
das mit der flex ist vielleicht gepuscht ausgedrückt worden von den medien,wenn man sich den knochen im film ansieht der kurz gezeigt wurde und das ein original ist ,kann man einen sägeschnitt erkennen der von einer knochen ,oder bügelsäge stammen müßte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

20.01.2017 um 07:03
Im Fimbericht zeigte ein Rechtsmediziner ein Präparat(?) vom Beckenknochen zeigte wo gesägt wurde und sprach von einer Bügel oder Knochensäge.
Dem glaube ich erst einmal mehr als dem was später mal ein Journalist widergegeben hat.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

20.01.2017 um 07:04
@RayBarboni
Ich habe mir das Video auch nochmals angehört und auch dort sagt der Kommissar, dass die Leichenteile von Kristin Harder eingefroren waren bevor sie entsorgt wurden. Wir dürfen also schon davon ausgehen, dass dies dann tatsächlich der Fall war.

@Nightrider64
Interessant wäre allerdings zu wissen, wie lange die Körperteile schon in etwas nicht mehr tiefgefroren waren.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord in Holland25 Beiträge
Anzeigen ausblenden