weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 14:41
Die späte Verabredung irritiert mich auch und eine richtig schlüssige Erklärung habe ich da auch nie gefunden.
Es sieht so aus, als habe Kristin den Abend irgendwie herum bringen wollen, bis ihre eigentliche Verabredung erst spät nachts Zeit für sie hatte.
Warum?
Hat derjenige so lange gearbeitet?
Dann müsste er, wenn die Verabredung nachts so gegen 2:00 stattgefunden hat bis 24:00 oder 1:00 gearbeitet haben.
Ein Arzt scheidet da wohl aus. Die haben andere Arbeitszeiten. Entweder bis 22:00, oder eben die ganze Nacht.
Gastronomie? Ein guter Ansatz. Zeitlich möglich, wenn die Gastronomie um 0:00 geschlossen wird, wie in München wohl üblich, wäre das genau die Uhrzeit zu der dieser Zeit für sie hätte.
Vielleicht aber auch ein Geschäftsmann, der erst spät von einer Dienstreise zurückkehrte.
Vielleicht jemand, der erst andere Gäste los werden musste an dem Abend um sich heimlich mit ihr zu treffen.

Ein in München Fremder wohl kaum. Der würde in einem Hotel wohnen und hätte nicht die Möglichkeit die Leiche irgendwo zu zerteilen und einzufrieren.

oder aber sie ist doch ohne bestimmten Plan ins Schumanns, hat dort einen Bekannten getroffen mit dem sie dann nach Hause ist. Aber ist es plausibel, das das dort an dem Abend so gar nicht aufgefallen ist? Sie war schließlich im Schumanns bekannt.

Was mir bei dem nochmaligen Ansehen der damaligen Folge "Ungeklärte Morde" aufgefallen ist, ist die Tatsache, das alle davon ausgehen, das sie in der Nacht nicht mehr in ihre Wohnung zurückgekehrt ist.
Wieso wurde ausgeschlossen, das sie vielleicht nachdem sie sich von Bernd um 2:00 getrennt hatte mit dem Taxi nach Hause ist und ihren Mörder erst am nächsten Tag aufgesucht hat?
Die Freundin hat sie jedenfalls wohl erst Tage später vermisst
Hab ich da im Laufe der Jahre irgend einen Fakt vergessen.?

Das sie mit dem gerade erst kennen gelernten Bernd vom Frundsberg ins Nachtcafe gefahren ist, hält man vielleicht heute für leichtsinnig. Damals war so ein Verhalten nichts ungewöhnliches. Ich selbst bin auch des öfteren mit Frauen, die ich erst an dem Abend kennen gelernt habe mit meinen Auto in einen anderen Laden gefahren ohne das dieses Misstrauen herrschte wie vielleicht heute.
In den 80er sind Frauen sogar alleine getrampt nachts. Heute undenkbar.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 14:47
@Nightrider64
Nightrider64 schrieb:Was mir bei dem nochmaligen Ansehen der damaligen Folge "Ungeklärte Morde" aufgefallen ist, ist die Tatsache, das alle davon ausgehen, das sie in der Nacht nicht mehr in ihre Wohnung zurückgekehrt ist.
Dieser Ansatz ist gut, der ist echt gut. Vielleicht wollte sie ja sogar in ihrer Wohnung jemanden empfangen? Da die Freundin zuerst nur mit privaten Anzeigen nach Kristin gesucht hat, dürfte wertvolle Zeit verstrichen sein und vielleicht wurde die Wohnung auch auf keine DNA von Männer untersucht, weil man davon ausging, dass sie nicht mehr nach Hause gekommen war.

Aber wenn man dann wieder bedenkt, dass sie im Nachtcafe war und zu ihrer Wohnung nach Gern musste, dann müsste sich ja wieder ein Taxifahrer an sie erinnern können. Ich verstehe das sowieso nicht so ganz. Wenn ich eine bestandene Prüfung feiern will, dann gehe ich doch nicht alleine los. Dann verabrede ich mich doch mit Mitkämpfern und nicht erst zu später Stunde. Schließlich will man ja zusammen feiern. Ich habe eher das Gefühl, dass sie von einem Lokal ins andere wollte, um eine bestimmte Person zu finden. Vielleicht wusste sie nicht so ganz genau, wo sie diese finden konnte. Aber da sie einen Herrn mit feudaler Wohnungseinrichtung kannte, könnte sie ggf. auch noch direkt zu ihm sein, weil sie ihn nicht gefunden hatte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 14:56
Taxifahrer erinnern sich schon Tage später nicht mehr an ihre Fahrgäste. Das hatten wir schon diskutiert und ich, der ich in meiner Studentenzeit kurz Taxi gefahren bin kann das nur bestätigen. Bevor das Verschwinden Kristins und der Mord publik wurde vergingen Wochen. Da weis kein Taxifahrer in der Großstadt mehr, wann er welche junge Frau wohin gefahren hat.

Das Kristin ihren Mörder in ihrer Wohnung empfangen hat, halte ich für ausgeschlossen. Dann wäre auch die Leiche wohl ganz anders entsorgt worden.
Ich dachte eher daran, das sie evtl die Nacht beendet hat und ihren Mörder erst am nächsten Tag aufgesucht hat.
Aber dafür gibt es keine Hinweise und alle Berichte gehen davon aus, das das Verbrechen direkt in oder im Anschluß an die nächtliche "Tour" von Kristin stattgefunden hat.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 15:16
@Nightrider64

An die Person vielleicht selbst nicht. Aber die Fahrt Nachtcafe - Gern. Obwohl so ein Fahrer fährt zig Fahrten, wirklich schlecht zu verlangen, dass er sich an eine einzelne Fahrt erinnert.

Mord in ihrer Wohnung nicht, das schließe ich auch aus. Ein Treffen in ihrer Wohnung eigentlich auch- zumindest an diesem Abend - denn sonst hätte sie sich nicht von ihrem letzten Begleiter vom Frundsberg zum Nachtcafe bringen lassen. Das wäre ja wesentlich weiter von ihrer Wohnung entfernt gewesen. Ich gehe nach wie vor davon aus, dass das Nachtcafe nicht weit von ihrem Ziel (vielleicht wirklich das Schumanns) entfernt war. Der letzte Begleiter gab an, dass sie bereits beschwipst gewesen sei. Fasste sie vielleicht erst beschwipst einen Entschluss, weil sie sich nüchtern nicht getraut hätte?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 16:08
Sie hat sich nicht ins Nachtcafe bringen lassen, sondern hat mit ihrem neu kennen gelernten Begleiter die Location gewechselt. Vielleicht ist ja auch er auf die Idee gekommen. Ich glaube nicht, das sie speziell ins Nachtcafe ist. In München gibt es nur wenige Läden, die so spät noch auf haben. Die Auswahl ist da nicht so groß.

Die letzte Idee ist gut und bringt mich auf ein ganz neues Szenario.
Ich spinn das mal zu Ende:
Kristin wollte ihre Prüfung mit einem bestimmten Mann (ihrer Affäre)feiern. Sie war im Frundsberg verabredet. Der Mann erschien aber nicht. Dann wurde sie von Bernd angesprochen unterhielt sich mit ihm und trank einige Schoppen.
Anschließend wurde noch das Lokal gewechselt. Vielleicht auch, weil Kristin ihre ursprüngliche Verabredung dort vermutete. Aber wäre sie dann dort mit einem anderen Mann aufgetaucht?
Vielleicht war sie ja, nachdem sie Bernd abgewimmelt hatte doch noch kurz im Schumanns und schaute ob er dort vielleicht ist.

Schließlich beschloss sie,vom Alkohol enthemmt und stinksauer, den Mann, der sie hängen gelassen hat zu Hause aufzusuchen.
Das muss keinesfalls in der Nähe gewesen sein, sondern kann auch in Neubiberg oder sonst wo in München gewesen sein. Von mir aus auch mit feudaler Einrichtung. Schließlich wurde immer wieder erwähnt, das Kristin nur auf Männer der gehobenen Gesellschaftsschicht stand.
Sie hatte wohl den Ruf, das man bei ihr nur landen konnte mit entsprechenden Bankkonto. ( Dieses Gerücht ging damals jedenfalls in der Münchener Szene rum)

Sie stand dann mitten in der Nacht vor der Tür. Es kam zur Aussprache, zum Streit und schließlich eskalierte die Situation.
Vielleicht hat sie den Mann unter Druck gesetzt, die Beziehung öffentlich zu machen, da sie nach Abschluss ihres Studium demnächst wohl München verlassen hätte und klare Verhältnisse wollte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

28.02.2016 um 19:17
@Nightrider64
Sehr treffend zu Ende gesponnen. :) Genauso könnte es gewesen sein. Schließlich begann nach ihrem Studium ein neuer Lebensabschnitt für sie.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 08:07
@Nightrider64
Ich weiß, die Sendung Ungeklärte Morde Engel der Nacht ist nicht mehr einsehbar. Aber die Freundin sagte damals auch, dass Kristin zwar deeply impressed war, aber eigentlich mit diesem Mann keine Beziehung eingehen wollte.

Möglicherweise könnte alles so abgelaufen sein, wie du es oben beschrieben hast. Kristin wollte sich mit ihm treffen, amüsieren, aber wollte letztendlich nichts Festes, teilte ihm mit, dass sie München demnächst verlassen würde. Vielleicht kam es auch deswegen zum Streit.

Dieser Mann spielt für mich eine große Rolle, vor allem weil er sich anscheinend nie gemeldet hat, obwohl er Kristin gekannt hat.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 13:59
Ich glaube nicht, dass sie auf dem Weg zu einer Verabredung war. Frundsberg, Nachtcafé Schumans, ds klingt nach einem Abend ohne Plan, bzw. nach einem Plan, der nichts mehr wird. Im Schumanns hat sie niemand gesehen, da wurde noch relativ zeitnah befragt, bei den Erstermittlungen. Dort kam sie nicht an. Ich denke das Verbrechen nahm beim Verlassen des Nachtcafés seinen Lauf. Die Tatsache, dass der letzte Begleiter den Eindruck zu Protokoll gab, Kristin hätte für die Nacht noch einen Plan gehabt, kann man vernachlässigen, da er, wenn es darum ging, seine Rolle an dem Abend bzw. seine Beziehung zu Kristin zu beschreiben scheinbar gelogen und verschleiert hat, was ihn leider erst bei den Ermittlungen nach 10 Jahren ins Zentrum der Ermittler brachte. Es ist natürlich möglich, dass der Mann, von dem Kristin ihrer Freundin erzählt hatte, der mit der feudalen Einrichtung, eben dieser Mann war. Der Abend lief nicht wie geplant, dann nahm das Verbrechen seinen Lauf. Das ist alles rein hypothetisch. Möglich ist alles.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 14:17
@ray_muc
Wie erklärst du dir dann, dass er auf dem Festnetz von Kristin angerufen hat, wenn er sie zuvor ermordet hätte?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 14:55
@ray_muc
Wenn ich so überlege, könnte er wirklich derjenige mit der feudalen Wohnungseinrichtung gewesen sein. Er dürfte aber zu diesem Zeitpunkt erst 20 Jahre gewesen sein, müsste also von seinen Eltern gesponsert worden sein. Nehmen wir an, dass es wirklich kein Zufallstreffen war, sondern eine Verabredung, würde wesentlich mehr Sinn ergeben, denn man feiert doch eine bestandene Prüfung nicht alleine. Die Freundin sagte, dass Kristin von dieser Wohnungseinrichtung deeply impressed gewesen sei, aber mit diesem Junker nicht wirklich eine Beziehung eingehen wollte. Junker bedeutet eigentlich junger Mann, Jüngling. Dann könnte ein 20-jähriger schon hinkommen. Ich ging bei dem "feudal" immer von einem betuchten, älteren Herrn aus. Aber dazu hätte derunker nicht gepasst.

Aber der Anruf in der Wohnung? Auf gut Glück? Weshalb? Bisher war ja noch niemand auf ihn gekommen?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 15:02
Angenommen, er hätte wohlhabende Eltern gehabt, so wäre es vielleicht auch möglich gewesen, dass diese irgendwo ein Wochenendhaus, Jagdhaus, eine Zweitwohnung oder ein Boot hatten, wo er den Mord ausführen hätte können. Aber das nur rein spekulativ.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 15:04
@Robin76
ich bin mir sicher, dass nach dem verschwinden von kristin, sich jemand gemeldet hätte, der die beiden zusammen gesehen hat, zumindest an dem letzten abend. wenn man im frundsberg feiert, gibt es kellner, bartender, gäste, die die beiden zusammen gesehen haben. sich zu melden, kann eine handlung gewesen sein, um den verdacht vorgreifend zu entkräften. im falle der erstermittlung hat das ja auch funktioniert. bei den ermittlungen 10 Jahre später nicht mehr. wir wissen viel zu wenig über den fall, die veröffentlichungen in der presse sind nicht sehr aussagekräftig. aus schutz vor einer Vorverurteilung sind sicher viele indizien nicht an die öffentlichkeit gelangt. aber es gibt auch in der presse veröffentlichungen, die ziemlich eindeutig darauf abzielen, dass sich die polizei in dem Dilemma befand, zu wissen, aber nicht beweisen zu können, werd er täter war.


----


vergiss nicht, der begleiter war bei den erstermittlungen nur zeuge, da wurde nicht in diese richtung ermittelt. ob er zugang zu einem haus, tiefkühltruhe etc gehabt hat, war 12 Jahre später vielleicht nicht mehr zu rekonstruieren. warum wohlhabende eltern? woher bist du dir sicher, dass er nicht selber wohlhabend war?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 15:55
@ray_muc
Mit 20 Jahren? Es hieß ja 2010, dass er Akademiker sei und 38 Jahre. Da hatte er also zum Zeitpunkt des Mordes das Studium noch vor sich. Dann müsste er reich beerbt worden sein. Ich persönlich kenne keinen wohlhabenden 20-jährigen. :)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:19
Na ja nun 20 war er wohl nicht, wenn auch 2-3 Jahre jünger als Kristin.
Bernd scheidet meiner Meinung nach aus als Täter weil:

Er hätte wohl nie bei Kristin angerufen (als die Freundin in der Wohnung war), wenn er sie vorher umgebracht hätte.
Wozu sollte er sich überhaupt erst ins Spiel bringen, wenn er der Mörder wäre
Er wäre nie in Erscheinung getreten, der letzte Abend hätte nie rekonstruiert werden können.

Er bewohnte eine Wohnung mit seiner Partnerin. Diese gab ihm auch Jahre später noch das faktische Alibi, das es ihm schon zeitlich und auch räumlich gar nicht möglich gewesen wäre Kristin umzubringen und zu zerstückeln.

Er hatte auch keine Tiefkühltruhe zur Verfügung um die Leichenteile zu lagern.

Das einzige was ihn eben verdächtig machte war, das er bei der Suche half und auch Ermittlungen auf eigene Faust anstellte.


Ich stelle mir gerade die Situation vor: Ich treffe im Frundsberg eine attraktive Frau, die dort alleine sitzt. Spreche sie an, man führt ein interesantes Gespräch. Die Frau beeindruckt mich, vielleicht verliebe ich mich auch ein wenig. Evtl ziehe ich in Erwägung sie "abzuschleppen" für einen ONS. Das klappt nicht so. Die Frau verabschiedet sich aber dann irgendwann.
Später verschwindet sie und ich werde später als Mordverdächtiger geführt. Was für eine Horrorvorstellung.

@Robin76 hat mich erst auf die Idee gebracht. Bisher bin ich immer davon aus gegangen, Kristin war spät in der Nacht noch mit jemanden verabredet. Das fand ich aber irgendwie seltsam,. Die Frau geht um 22:00 los, wenn sie erst um 2:00 verabredet ist. Und wer verabredet sich mitten in der Woche so spät?
Wenn ich mir jetzt die Gesamtsituation anschaue, so gehe ich jetzt eher davon aus, das Kristin bereits im Frundsberg mit einem Mann zum feiern (und evtl zu einer Aussprache) verabredet war, der sie aber versetzte unbd das sie anschließend ohne feste Verabredung zu diesem Mann,ihrem späteren Mörder hin gefahren ist.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:23
kommt irgendwo in den berichten vor, was der letzte begleiter für einen wagen fuhr. er fuhr sie doch ins nachtcafé und wollte sie doch dann heimfahren. es gibt in münchen 20 jährige die haben mehr geld als studierte leute mit top jobs.
ich habe oben schon ausgeführt warum er sich ins spiel gebracht hat, er wäre eh entdeckt worden. so wurde er als zeuge befragt und nicht als verdächtiger. bei den erstermittlungen wurden diese dinge nicht berücksichtigt. Jahre später schon.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:25
@Nightrider64
du schreibst 1. "Er hatte auch keine Tiefkühltruhe zur Verfügung um die Leichenteile zu lagern.
2.Das einzige was ihn eben verdächtig machte war, das er bei der Suche half und auch Ermittlungen auf eigene Faust anstellte.
"
1. Das kannst du nicht wissen und das 10 Jahre später zu rekonstruieren ob er Zugang hatte oder nicht ist schwer.
2. Wir kennen die Indizien nicht, die ihn für die Polizei verdächtigt machte. Es muss mehr gewesen sein, als "mitermitteln"

Aber du hast sicher recht, unschuldig zu sein und dann verdächtigt zur werden, muss die Hölle sein.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:26
@ray_muc
@Nightrider64
Mich persönlich stört auch sein Anruf bei Kristin. Er hätte ja direkt abpassen müssen, wann jemand in die Wohnung geht, um dann anzurufen. Gehen wir mal davon aus, dass er mit einem Handy im Auto sass und das Haus beobachtete. Dann weis er immer noch nicht, ob die Person, die das Haus betritt, auch die Wohnung von Kristin betritt.

Ich hatte geglaubt, dass 2010 etwas geschrieben wurde, dass er 38 Jahre alt sei. Vielleicht habe ich da etwas missverstanden.

Aber Fakt ist für mich auf jeden Fall, dass Kristin nicht alleine feiern wollte bzw. auf gut Glück Freunde um 2.00 Uhr treffen wollte. Das ist absoluter Schwachsinn. Entweder der letzte Begleiter hat gelogen oder sie hat ihm in diese Richtung etwas erzählt, um ihn loszuwerden.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:28
@Robin76
1992 waren Handys noch sehr selten. Ich glaube bei den Zweiten Ermittlungen war er 38 Jahre , und das war ca 12 Jahre nach der tat, also zum Zeitpunkt des Mordes war er ca 26


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:30
@ray_muc
Handys waren mit Sicherheit selten, aber es schließt nicht aus, dass er eines hatte. :) Okay, danke für die Info mit dem Alter. Ich habe mich schon gewundert, dass sich eine intelligente Frau mit so einem Jüngelchen abgegeben hat.
Ich habe doch nichts gemacht"
10.09.03
- Mordfall Harder: Polizei ermittelt gegen einen 38-Jährigen
Ich habe es gefunden. Danke, ray_muc

Aber möglicherweise hat er einfach von Zeit zu Zeit bei Kristin angerufen und gehofft, dass jemand abnimmt. Das wäre allerdings schon raffiniert, mit einem Anruf vorzutäuschen, dass man vom Tod der jungen Frau nichts wusste.

Mich würde jetzt trotzdem interessieren, in welchem Stadtteil er gewohnt hat und was er studiert hat.


melden
Anzeige
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

29.02.2016 um 16:35
Dieser Artikel ist interessant, hab ich auch schon gesehen. Die Polizei muss vehement gewesen sein. Aber die Indizienkette, welche ihn für die Polizei verdächtig machte, wird nicht beleuchtet.


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden