weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.06.2016 um 22:49
...man könnte geneigt sein, anzunehmen, dass nicht Harder es war, die überaus großes Interesse an ihm gehabt habe, sondern er an ihr. Und dass sie womöglich nicht so willig war, wie sein Ego es gern gehabt hätte. Dann noch den großen Unbekannten ins Spiel bringen, mit ein wenig Besorgnis eine emotionale Nähe vorgaukeln, zu der er im Alltagsleben sicher nicht fähig gewesen sein dürfte und letztlich noch einen kleinen Triumph im Portemonnaie mit sich führen, der ihn und dann sogar andere noch daran erinnert, wie potent (mächtig) er in Wahrheit ist. Wäre interessant zu erfahren, inwieweit das Haus des Bruders seiner Ex genauer unter die Lupe genommen wurde...

...vielleicht gabs da auch eine Tiefkühltruhe im Keller.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

05.06.2016 um 23:30
@Heidi71
schrieb:
Heidi71 schrieb:Gerade nach diesen neuen Informationen scheidet er für mich als Täter umso mehr aus.
@Heidi71

Der pensionierte Kriminalhauptkommissar in dem "Crime"-Artikel sieht das jedoch anders.

Der Artikel enthält weitere interessante Informationen:
*Müller [Name geändert] hatte seinerzeit behauptet, noch nie in Neubiberg (wo ein Teil von Kristins Leiche gefunden wurde) gewesen zu sein:

"Crime" 07/2016, S. 58:
Auf die Frage, ob er Neubiberg kenne, die Gegend um den ersten Leichenfundort, sagt Müller, dass er noch nie dort gewesensei. Ganz sicher, niemals.
Was sich später als Lüge herausstellte:

"Crime" 07/2016, S. 58:
Auch was den Fundort angeht, hat er seinerzeit gelogen. Der Bruder von Müllers damaliger Freundin lebte unweit des Waldes, in dem die Leichenteile lagen. Natürlich kenne auch Müller Neubiberg, sagte der Mann, schließlich hätten seine Schwester und er ihn dort bei Familienfesten besucht. Es gibt Fotos, die das belegen.
Zur Mordzeit war der Bruder wie jedes Jahr im Dezember im Skiurlaub. Einige Tage nach der Rückkehr bemerkte er, dass eine Kettensäge aus seiner Garage fehlte. Bis heute kann er sich nicht erklären, wie sie verschwand.
Müllers Freundin arbeitete sogar in Neubiberg. Arbeitskollegen sagen, dass er sie mehrmals abgeholt habe. Von ihrer Arbeitsstelle bis zu zur Fundstelle der Leiche sind es ungefähr drei Minuten zu Fuß.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 04:52
Das sagt ja doch schon einiges, aber warum haben sie ihn trotz allem nie "gepackt"??

Wohl auch nen sehr guten Anwalt zur Seite.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 06:04
Das spricht tatsächlich so Einiges gegen den letzten Begleiter. Es wäre interessant zu wissen, ob dieser Lippenstift, der angeblich von Kristin gewesen sein soll auch auf DNA von Kristin untersucht wurde. Einen unbenutzten Lippenstift wird sie nicht gerade mit sich herumgetragen haben. Gut, dann kann ich jetzt sehr gut verstehen, weshalb man sich auf den letzten Begleiter so sehr fixiert hat. Die Anrufe in der Wohnung hätten dann nur zum Plan gehört. Krank. Vielleicht wäre man gar nie auf ihn gekommen, wenn er diese unterlassen hätte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 06:31
latte3 schrieb:Wohl auch nen sehr guten Anwalt zur Seite.
Davon kannst du ausgehen. Wie kommt man mit diesen ganzen Indizien eigentlich so davon? Ich fasse es nicht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 06:43
Erstmal schweigen und bloss nicht einknicken... Dann noch die Flucht nach vorn ( hatte er nicht wegen Rufmord und so geklagt?)
Macht es dann umso schwerer.
Da ist einiges wohl sehr früh falsch gemacht worden bei den Ermittlungen.
@Robin76


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 06:49
@latte3
Aber hieß es nicht mal irgendwo, dass es zeitlich nicht möglich gewesen wäre und hatte ihm nicht seine damalige Freundin ein Alibi gegeben?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 07:03
Blanche schrieb:ei der Wohnungsdurchsuchung 2003 fanden die Ermittler einen Drogerie-Beleg, wonach Bernd einen Tag nach Kristins Verschwunden e
Wie konnte er diesen Drogeriebeleg aufbewahren und das über Jahre?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 07:29
Naja, ich denke nach wie vor, dass diese neuen Indizien zwar teilweise gegen "Bernd Müller" sprechen, aber machen wir die Gegenprobe, angenommen er sei der Mörder.

Dann wären die entscheidenden Fragen:

1. Wo er die Leiche von KH aufbewahrt hatte. Wenn er es war, war es ja offenbar eine Spontantat, d. h. er hatte sie nicht vorbereitet und wurde weder vorher noch nachher in irgendeiner ähnlichen Weise auffällig. Wo hatte er damals Zugang zu einer entsprechend großen Tiefkühltruhe, zu der ja logischerweise damals sonst niemand Zugang haben durfte?

2. Es gab ja die Anruferin mit dem "Mordhaus". Hatte "Bernd Müller" hier zu einem Haus Zugang, das in der fraglichen Zeit nur ihm zur Verfügung stand? Könnte das Haus des Bruders seiner damaligen Freundin als dieses "Mordhaus" in Frage kommen?

3. Die Sache mit der verschwundenen Motorsäge. Laut älteren Medienberichten wurde KH "fachgerecht" mit einer Flex o. ä. zerlegt. Ich denke, eine Motorsäge hinterlässt aber wohl andere Spuren als eine Flex.

4. Was sollten dann die Anrufe in KH Wohnung u. v. a. die Nachfrage bei der Sprachschule nach KHs Adresse bezwecken?

5. Er hat sich ja offenbar nach KHs Verschwinden von sich aus als Zeuge bei der Polizei gemeldet, obwohl man ihm sonst zumindest nicht so ohne Weiteres auf die Spur gekommen wäre. Warum?

Weiterhin gehe ich davon aus, dass der Crime-Artikel entsprechend einseitig die Ansicht des Kommissars wiedergibt, ohne die "Bernd Müller" evtl. entlastenden Indizien zu erwähnen, z. B. das Alibi seiner damaligen Freundin. Gerade dieses Alibi wiegt für mich schwer, v. a. da die Beziehung damals wohl schon nicht mehr die beste war. Warum sollte die damalige Freundin ihm dann noch ein Gefälligkeits-Alibi geben?
Ein echter Knackpunkt wäre für mich, wenn dieses Alibi widerrufen oder widerlegt würde. Danach sieht es anscheinend aber nicht aus.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 07:57
@Heidi71
Heidi71 schrieb: gab ja die Anruferin mit dem "Mordhaus". Hatte "Bernd Müller" hier zu einem Haus Zugang, das in der fraglichen Zeit nur ihm zur Verfügung stand? Könnte das Haus des Bruders seiner damaligen Freundin als dieses "Mordhaus" in Frage kommen?
Davon gehe ich wiederum nicht aus, da sich der Bruder nur im Skiurlaub befand und nicht allzu lange weggeblieben sein dürfte.

Wie erklärst du dir die Sache mit dem Lippenstift? Das ergibt doch keinen Sinn. Hatte er sich nur diesen Lippenstift gekauft, um bei Kristin einen Vorwand zu haben, anzurufen, so zu tun, als ob er nur wegen diesem anrufen würde? Das wiederum würde bedeuten, dass sie sich eigentlich einig waren, dass diese Bekanntschaft nicht fortgesetzt werden sollte und er das nicht akzeptieren wollte und deswegen einen Grund suchte, doch anrufen zu können.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 08:08
Wenn sie die Telefonnummern ausgetauscht hatten, dann hätte er auch einfach abwarten können, ob sie sich bei ihm meldet. Oder wusste er, dass sie sich nicht melden würde? Angeblich hatte sie sich doch in ihn verliebt. Da hätte sie sich bestimmt noch gemeldet.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 13:30
Wenn er aber nicht angerufen hätte bei der Kristin, dann hätte doch gar niemand gewusst, dass er mit ihr unterwegs war?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:01
@Minderella
genau, das macht keinen Sinn. Selbst wenn er zufällig ermittelt worden wäre als letzter Begleiter, hätte ihn das auch nicht zusätzlich verdächtig gemacht.
Da stellt man sich doch nicht selbst in den Focus der Ermittlung, wenn man denn der Täter ist.

Mit dem Lippenstift, sehe ich ebenfalls keinerlei Sinn.
Wäre er der Täter, warum sollte er einen Lippenstift kaufen?
Ist er nicht der Täter und hätte er einen Lippenstift gekauft, als Vorwand sich bei Kristin wieder zu melden wäre das ebenso nach hinten los gegangen.
Die Frau hätte dann gesagt, "Nein ist nicht meiner " und er hätte gleich ein entsprechenden Eindruck hinterlassen , das er öfters verschiedene Frauen mit im Auto hat und sich jetzt nicht mehr erinnern kann, welche denn nun den Lippenstift vergessen hat.
Wenn er was von ihr wollte, wäre das äusserst kontraproduktiv gewesen

Das er einen Lippenstift kauft und über 10 Jahre die Quittung aufhebt, kann ich mir auch nicht so richtig vorstellen.

Wenn jemand möchte, kann er ja nochmal den offenen Bried des Anwaltes des Beschuldigten lesen, in dem dieser die Methoden bei der Vernehmung seines Mandanten beschreibt und kritisiert.
(fängt bei Seite 11 an)
http://www.kritische-polizisten.de/themen/unbequem/dokumente/unbequem51.pdf


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:16
Ich habe bis heute auch immer gesagt, warum hätte er durch den Anruf auf sich aufmerksam machen sollen? Das wäre ziemlich dumm gewesen. Aber vielleicht befürchtete er, dass er sowieso ausfindig gemacht werden hätte können. Da kam der Schritt nach vorn in seinen Augen vielleicht allemal noch besser. Schließlich wurde Kristin in seinem Beisein von einem älteren Herrn angesprochen. Dieser Herr hätte ihn ja beschreiben können bzw. seine Autonummer gemerkt haben können. Andererseits hätte dieser Herr auch Kristin abpassen können, als sich der letzte Begleiter verabschiedete. Für mich ist es allemal seltsam, dass er die Gegend in Neubiberg nicht gekannt haben will, obwohl die Freundin dort arbeitete und der Bruder der Freundin dort wohnte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:34
Laut Crime-Artikel war es wohl so: "Müller" hat mehrmals in Kristins Wohnung angerufen - bis dort ihre Freundin ans Telefon ging. Er ließ sich bei diesem Telefongespräch die Nummer der Freundin geben und rief sie immer wieder an, um sich nach dem Verlauf der Ermittlungen zu erkundigen - nannte dabei aber nie seinen Namen, vorgeblich weil er in einer Beziehung sei und diese nicht gefährden wolle. Als die Freundin sich die Anrufe schließlich verbat, meldete sich "Müller" bei der Polizei.

Was mir auch neu war: Die Tür von Kristins Wohnung war nur zugezogen, da stand ein Glas mit Wein, noch nicht ausgetrunken, ein Essen auf dem Herd - und eine Suppe auf dem Balkon, dessen Tür offenstand - bei 20 Grad minus. Da frage ich mich: Hinterlässt man so seine Wohnung, wenn man ausgeht?

All diese Infos hat der Autor des Stern-Artikels übrigens selbst recherchiert. Es kommt zwar raus, was Thiess denkt - aber aufgrund der laufenden Ermittlungen hat er selbst keine detaillierten Angaben gemacht.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:34
Blanche schrieb:ein Zeuge will im Dezember 1991 einen Mann mit einem sehr schweren blauen Müllsack im Wald gesehen haben, den er aus einem Kleintransporter holte. Bernd arbeitete damals bei einem Autohändler, hatte Zugang zu solchen Kleintransportern und konnte ohne Fahrtenbucheintrag über sie verfügen.
Bei einem Autohändler? Dort dürfte es auf jeden Fall eine Flex gegeben haben. Die fehlende Kettensäge, die beim Bruder der Freundin nach seinem Urlaub fehlte, hätte als Tatwerkzeug bestimmt identifiziert werden können.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:38
Zweiundvierzig schrieb:Die Tür von Kristins Wohnung war nur zugezogen, da stand ein Glas mit Wein, noch nicht ausgetrunken, ein Essen auf dem Herd - und eine Suppe auf dem Balkon, dessen Tür offenstand - bei 20 Grad minus. Da frage ich mich: Hinterlässt man so seine Wohnung, wenn man ausgeht?
Essen, Teller, Weinglas - kommt darauf an, wie ordentlich sie so war. ;) Aber die Balkontür lässt man wohl eher nicht offen stehen, obwohl mir das tatsächlich mal passiert ist, als ich im Februar für 4 Tage verreist bin. In der Komibination allerdings, klingt es tatsächlich so, als habe sie jemand direkt vor der eigenen Wohnungstür wegentführt.

Ich ärgere mich, dass die Crime zuhause liegt und ich da erst heute Abend ran kann... ;)


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:41
Zweiundvierzig schrieb:as mir auch neu war: Die Tür von Kristins Wohnung war nur zugezogen, da stand ein Glas mit Wein, noch nicht ausgetrunken, ein Essen auf dem Herd - und eine Suppe auf dem Balkon, dessen Tür offenstand - bei 20 Grad minus. Da frage ich mich: Hinterlässt man so seine Wohnung, wenn man ausgeht?
Mit Sicherheit nicht. Das sieht wiederum danach aus, als ob Kristin überrascht worden wäre. Das würde aber wieder bedeuten, dass sie in dieser Nacht sehr wohl nach Hause gekommen ist. Aber anderseits könnte ja jemand an den Schlüssel von Kristin`s Wohnung gekommen sein und so ein Szenario vorgetäuscht haben. Eine Entführung direkt aus der Wohnung!

Sollte Kristin überraschend die Wohnung verlassen haben und die Suppe auf dem Balkon vergessen haben, so müsste es schon ein sehr wichtiger Anruf für sie gewesen sein und dann hätte es mich gewundert, dass sie dann erst um 1.30 oder 2.00 Uhr im Schumanns nach Freunden suchen wollte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 14:50
Dass Kristin noch ins "Schumanns" wollte, um Freunde zu treffen, beruht wohl lediglich auf Angaben "Müllers", es gibt keine weiteren Aussagen dazu. Auch das wird im Crime-Beitrag hervorgehoben. Leider habe ich ihn gerade nicht vorliegen, ich habe das aus dem Gedächtnis geschrieben - mir geht's wie @Minderella, ich kann erst heute Abend wieder reinschauen.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

06.06.2016 um 15:04
@Zweiundvierzig
Dann könnte es also genauso gut sein, dass der Abend für die beiden nach dem Besuch des Nachtcafes noch gar nicht zu Ende war.

Die Suppe auf dem Balkon gibt mir jedoch zu denken. Wer ißt seine Suppe im Dezember auf dem Balkon. Wurde diese nur zum Abkühlen hinausgestellt oder weil sie angebrannt war und die ganze Wohnung roch? Wurde die Balkontür also nur zum Lüften aufgestellt? Als erstes nach Kristin`s Verschwinden war ja die Freundin in der Wohnung? Dann müsste diese Feststellung ja von ihr gemacht worden sein.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden