weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:24
Der Crime Artikel sagt doch im Prinzip gar nichts aus. Ein Kommissar, der seine feste Meinung zwar äusert, aber seinen Verdacht nicht begründet.
Ein Reporter, der Einzelheiten, zusammenträgt, die entweder den Tatverdächtigen eher entlasten, oder diametral dem entgegen stehen, was über 20 Jahre publiziert wurde. Das ganze noch aus dem Zusammenhängen gerissen und billige Journalistische Tricks angewandt, die künstlich einen Zusammenhang implizieren und schon werden Indizien daraus.

Entlastende Fakten, werden erst gar nicht erwähnt, wie die Tatsache, das Bernd inzwischen einen Unfall erlitten hatte und das die Wiedersprüche die sich in den Aussagen ergeben haben erst dadurch und durch die Tatsache zustande kamen, das die nochmalige Vernehmung 12 (!) Jahre später stattfand.
Einige Beispiele:
Was ist mit der ursprünglichen Aussage, der Täter müsse anatomische Kenntnisse haben, weil die Leichenteile entsprechend sauber abgetrennt wurden?
Wie passt das zu einer auf einmal ins Gespräch gebrachten Kettensäge, oder überhaupt zu Bernd Müller.

Stattdessen werden Trivialitäten, wie die Tatsache, das dem Bernd ein Transporter ( und auch alle anderen Autos des Autohändlers, seines Arbeitgebers) zur Verfügung stand . Das ganze wird dann mit der Beobachtung eines Zeugen verbunden, er habe zwischen 10.12. und 20.12. einen Mann gesehen, der blaue Säcke aus einem Transporter lud.
Diesen konnte der Zeuge allerdings nicht genau beschreiben.

Das das Bein erst im April gefunden wurde und auf den Fotos auch nicht so aussah, als habe es 4 Monate ungekühlt im Wald gelegen hat, wird widerumnicht erwähnt.

Das sich Bernd erst bei der Polizei gemeldet hat, nachdem die Freundin ihm vorgelogen hat, das Gespräch aufgezeichnet zu haben, mag zeitlich so sein. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Gegebenheiten wird aber nur durch den Trick des Journalisten impliziert, das alles zusammen in einen Nebensatz einzubauen.

Genauso die Wertung "der mysteriöse Anrufer..." was in einem Nebensatz gleich nach der Aussage von Kristins Freundin eingebaut wurde. Die Wertung stammt vom Journalisten. Die Freundin hat sich in keiner Silbe überhaupt über Bernd geäussert in diesem Artikel.
In dem "Ungeklärte Morde" Beitrag von 1998 in dem die Freundin persönlich zu Wort kam, klang das alles ganz anders. Dort schilderte sie, das man sich gemeinsam auf die Suche machte. Kein Wort das ihr der Mann "mysteriös" vorkam. Ganz das Gegenteil war da der Fall..
und und und

Wer eine Zusammenfassung mit meinen persönlichen Wertung der einzelnen Aussagen dieses Artikels lesen möchte, den verweise ich auf meine ausfühliche Zusammenfassung vom 11.06.2016:

Beitrag von Nightrider64, Seite 62


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:28
@Cosmo69 Du kannst dich doch jederzeit an die Verwaltung wenden wenn du das Gefühl hast, dass hier jemand zu unrecht beschuldigt wird. Das steht dir und auch jedem User frei. Du musst es halt gut begründen können. Ich persönlich habe auch das Gefühl dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird im Vergleich zu S.E., aber ich bin in dem Fall nicht so gut drin.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:30
Ich schwanke zwischen den Gedanken, dass der Polizist ihn erlebt hat und ein gutes Bauchgefühl für Täter hat und andererseits, dass da ein Polizist, der nur einen winzigen Teil der unter seiner Leitung stattgefundenden Ermittlungen nicht abschliessen konnte, eventuell sich zu sehr festgebissen hat. Aber um diese Gedanken abzuwägen fehlt mir das Wissen.
Aber beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass es ihn wirklich sehr belastet, dass er ihn nicht überführen konnte, dass es nicht nur Worte waren.

Der potentielle Täter tut mir sehr leid, wenn er seit x Jahren unter falschem Verdacht steht und es immer wieder aufgewärmt wird. Aber wenn er es doch sein sollte, wäre es gerade wieder gut, wenn es ständig präsent ist.

Ich weiss nicht, was da richtig oder falsch ist.

Was ich z. B. nicht wusste, war das mit der Kettensäge.

Das Haar kann von einer unbeteiligten Person stammen, angezogen vom Plastik der Mülltüte. Oder vom Mörder, bei der Tatausführung. Oder quasi eine Übertragung durch den Mörder oder das Opfer, indem es einem anhaftete.

Viele Möglichkeiten. (Und für mich ein Grund, warum ich DNA nicht immer für treffsicher halte.)

Daran, dass das Haar bei der Produktion drankam, glaube ich nicht. Das sind ja wohl riessige Maschinen und Rollen die dann rauskommen. Wenn man so denkt, müsste man das bei quasi jedem Gegenstand während der Produktion annehmen und nichts wäre nach so einer Tat zu verwenden.



Trotzdem wundert es mich, warum es hier nicht zur Anklage kam. Bei vielen Fällen, in denen hier diskutiert wurde und wird, lag doch viel weniger vor.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:34
@Katinka1971
Dann lies mal die mehrseitige Stellungnahme des Anwaltes von Bernd H. Wie bei der 2. Vernehmung nach 12 Jahren vorgegangen wurde und was da im Einzelnen für Widersprüche aufgezeigt wurde bei einer Zeugenvernehmung (!) nach 12 Jahren.
Ein hinreichender Tatverdacht hat sich nie ergeben und auch in dem Crime Artikel werden zwar neue Details genannt, aber im Prinzip wenig, was einen Tatverdacht begründen könnte.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:34
@Robin76

Nee nee , ich erwarte nicht die Bohne das jeder meiner Meinung ist, wer bin ich denn .

Ich hoffe mal das wir wieder besser mit einander klar kommen, es ging mir eben nur mal
darum wie es ist wenn man misstrauisch ist.

Mittlerweile werde ich das hier auch etwas,im Moment beschäftigt mich aber die offene
Balkon Türe bei Frostwetter und das keinerlei DNA. von Bernd bei Kristins Überresten der
Plastiktüte u.s.w gefunden wurde, ganz im Gegenteil da war ein Haar das Niemandem
zuzuordnen ist , komische Indizien hin oder her das entlastet den Bernd finde ich !


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:35
@Nightrider64

Etwas mitdenken sollte man auch bei den Lesern vermuten. Selbst wenn nicht extra darauf hingewiesen wird oder der Unfall erwähnt wird.

Das mit den Widersprüchen und den Jahresangaben, habe ich jedenfalls gleich nicht ernst nehmen können. Auch wenn der Artikel sehr einseitig war.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:37
@Katinka1971
Der Artikel ist einfach schlecht geschrieben und es werden billige journalistische Tricks zu Hilfe genommen um den unvoreingenommenen Leser von der Richtigkeit des Bauchgefühls des Kommissars zu überzeugen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:44
Nochmal zum Lippenstift.

Sie hat ihn kennengelernt. Man tauscht Namen und Adressen aus. Finde das ist schon etwas weitergehend. Dann geht sie. Er hat sich heftig verliebt und sieht seine Felle davon schwimmen. Trotz Adressenaustausch.

Er ist noch in einer Beziehung. Nicht nett. Aber dass er sich trotzdem schon oder auch anders orientiert, nichts was man ihm vorwerfen kann.

Er ruft gleich um 8 Uhr an. Versucht es weiter.

Da er sich vielleicht etwas blöd vorkommt oder einen Vorwand sucht, um sich nicht gleich zu outen, besorgt er einen Lippenstift. So in der Richtung "hast du den verloren". Da muss man sich ja zumindest mal treffen.

Und weil ihm das peinlich ist oder weil er einfach so bei der Version geblieben ist, kommt er da nicht mehr raus.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:45
@Nightrider64

Der Fall ist zunächst einfach mal weg vom Fenster, deshalb habe ich mich damit auch längere
Zeit nicht mehr befasst !

Ich gebe Dir Recht , Bauchgefühle von Streifenpolizisten bis Star Kommissaren interessieren
mich nur wenig ,ausschlaggebend ist die Staatsanwaltschaft.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 20:47
So wird über einen subjektiven Eindruck geschrieben, die Lebensgefährtin habe als sie das Alibi gegeben hat eingeschüchtert und verängstigt gewirkt. Auch eine Psychologin hielt das für möglich. (man beachte möglich !)
Was für eine Aussage: Jemand der in einem Mordfall vernommen wird, wirkt verängstigt oder eingeschüchtert.
Klares Indiz: Die Frau muss eingeschüchtert gewesen sein so die journalistische Schlussfolgerung. Das Alibi kann aus Einschüchterung oder Angst gegeben worden sein.

Das die Frau aber das Alibi auch 12 Jahre später, trotz vehementer Befragungen und Aufbau von Druck noch unbedingt und uneingeschränkt aufrecht hielt, obwohl sie mit dem Mann schon seit Jahren nicht mehr zusammen war, bleibt unerwähnt.

@Katinka1971
Ja so sehe ich es auch. So wird er evtl als Begründung bei der ersten Vernehmung den Lippenstift angegeben haben. Das der eigentliche Grund wohl war, das er was mehr von der Frau wollte, sagt ja auch nicht jeder gleich. Schon im Hinblick auf seine laufende Beziehung


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 21:17
"Bernd" wurde mehrfach überprüft, befragt, wieder als Tatverdächtiger ausgeschlossen. Weder die Presse, noch die User hier haben mehr Informationen als die Polizei, und daher ist es ausgeschlossen, dass hier aufgrund der bekannten Informationen der Mörder ermittelt wird. Egal, wie "komisch" einem ein Lippenstiftkauf vorkommt.
Ich bitte darum, dass das Thema damit beendet wird.

(Der Thread wurde nur noch nicht geschlossen, weil "Bernd" kein Klarname und nicht leicht zu ermitteln ist, und weil sich noch kein Anwalt an dns gewandt hat. Kann aber noch kommen, wenn das hier so weiter geht.)


melden
ilse-man
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 21:29
hi
Damit wurde ja mein "Mahnen" erhört. :)

Zur Sache, ein Haar am Transportsack was nicht in der DB ist.
Sollte jeden Ermittler in weitere Richtungen denken lassen.
Zumal heute aus der DNA mehr gelesen werden kann als zu
deren Anfängen.

Ein Zerteilen, wie auch immer getätigt, das auf ein Transport-
problem hin deutet. Ein Verteilen der sterblichen Überreste im
Umkreis. Ohne vergraben, nur abgelegt. Deutet auf einen Fremd-
täter der keine sichtbare Beziehung zum Opfer hatte.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 21:55
Ich habe mir das mal von jemandem Erklären lassen, der ein Stück Ahnung von der Juristerei
hat (kein Anwalt) !

Die Polizei sind so zu sagen die Jäger und Sammler für die Staatsanwaltschaft !

Entweder in ihrem Korb is was drin wo der Staatsanwalt Freudensprünge macht und
anklagt oder es ist so wenig das er sagt danke für die Bemühungen das war es !

Aus diesem Grund sagte man mir (was die Polizei angeht) keine Angst vor großen oder kleinen
Tieren, der Staatsanwalt ist der Gott der einen vor Gericht bringt oder nicht und dort
wird geurteilt !


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 22:18
Interessanterweise hatte sich der in der "Crime" erwähnte ehemalige Mordermittler Richard T. vor etlichen Jahren auch zu dem mysteriösen Anruf einer Frau geäußert, die behauptet hatte, das 'Mordhaus' zu kennen:
Kristin Harder: Kennt Zeugin das Mordhaus ?

- Im Fall Kristin Harder setzt die Mordkommission jetzt große Hoffnungen in eine anonyme Anruferin. Die Frau hatte sich vor elf Jahren bei der Polizei gemeldet und erklärt, sie kenne das Mordhaus. Dann legte sie auf. Die Mordkommission bittet die Unbekannte, sich unter Telefon 089/29 10 20 10 erneut zu melden. Nicht erhärtet hat sich bisher der Tatverdacht gegen **, der Kristin Harder als letzter gesehen hatte.

Die große Unbekannte. Kann sie den Mord an der 28-jährigen Sprachstudentin aufklären? "Wir gehen inzwischen davon aus, dass die Frau tatsächlich etwas wissen könnte", sagt der stellvertretende Leiter der Mordkommission, Richard Thiess.
Am 13. Mai 1992 klingelte um zwei Uhr morgens bei der Polizeiinspektion Neuperlach das Telefon. Eine Frau erklärte, sie kenne das Mordhaus und könne es der Polizei jederzeit zeigen. Nach 20 Minuten legte sie auf, ohne ihren Namen zu nennen.
Die Polizei schließt eine Trittbrettfahrerin nicht aus. Für wahrscheinlicher hält sie aber, dass die Frau die Wahrheit kennt. Damals waren ihre Hinweise mager. Ein Haus an einem Wald im Südosten Münchens, vermutlich bei Haar, Vaterstetten oder Neubiberg, wo auch ein Bein von Kristin gefunden wurde. "In dieser Gegend gibt es dutzende Wälder mit Häusern", so Thiess. Er vermutet, die Frau habe damals aus Angst, selbst Opfer zu werden, aufgelegt. Sollte sie sich erneut melden, könne man ihre Angaben vertraulich behandeln.
Ich frage mich, warum der mysteriöse Anruf der Frau im "Crime"-Artikel nicht erwähnt wurde ...

http://www.merkur.de/lokales/regionen/kristin-harder-kennt-zeugin-mordhaus-150527.html


melden
ilse-man
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 22:26
@Aggie
Weil der dem Schreiber nicht in den Kram passte.
Der hatte sicher einen "Deal" mit dem Kommissar?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 22:34
@Aggie

Die Frau wusste (weiß) etwas ,davon gehe ich aus , ihr Anruf erfolgte ja nicht all zu lange
nachdem Kristins Bein aufgefunden worden ist.

Ob sie nun Angst hatte selber dran zu kommen, glaub ich gar nicht mal unbedingt.

Vielmehr vermute ich wurde sie kurzzeitig einfach von ihrem Wissen überwältigt und hatte
es in der Hand Kristins Fall zu lösen,in letzter Sekunde entschied sie sich um.

Wenn sie nicht (eines natürlichen Todes gestorben ist) lebt sie bis heute mit der starken
Vermutung oder dem Wissen, kann sein das sie den Täter sehr liebte/liebt.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

26.06.2016 um 06:45
Danke @FF. Dann wird jetzt hoffentlich wieder Friede einkehren.

Ich gehe auch stark davon aus, dass die Frau etwas wusste und somit ihr Gewissen erleichtern wollte. Als die Polizei mit ihrem Hinweis nichts anzufangen wusste, war der Fall für sie geklärt. Sie hatte ihr möglichstes getan und für den Rest war die Polizei selbst verantwortlich. Ich glaube allerdings nicht, dass ihr selbst etwas angetan wurde. Ich denke immer noch, dass Kristin keinem Serientäter zum Opfer gefallen ist, sondern irgendeine Situation eskalierte und der Täter nicht wusste, wie er Kristin aus seiner Wohnung schaffen sollte. Hätte es sich um einen Serientäter gehandelt, so hätte man eventuell auch Körperteile von anderen Opfern irgendwo und irgendwann gefunden.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

26.06.2016 um 13:36
Bzgl. des Haars in der Mülltüte möchte ich @ray_muc Recht geben und einigermaßen belustigt (wenn auch nicht angebracht) an den Fall Michele Kiesewetter und die Wattestäbchen erinnern -> eine Serienmörderin (ich meine sogar, aus dem süd-/osteuropäischen Raum) wurde lange Zeit als Serienmörderin gehandelt, bis sich rausstellte, dass die Verschmutzung bereits im Verpackungsprozess zustande gekommen ist.
Jagd nach dem Phantom: Am Dienstwagen der Polizisten wird die DNA-Spur einer unbekannten Frau sichergestellt. Fast zwei Jahre lang jagen die Ermittler diese „Frau ohne Gesicht“. Ihre Gen-Spuren werden bei mehr als 35 Straftaten gefunden – darunter sind Morde und Einbrüche.

Im März 2009 muss das Landeskriminalamt eingestehen: Die Gen-Spuren sind bereits beim Verpacken auf die Wattestäbchen gelangt.
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.nsu-prozess-die-pannen-im-mordfall-kiesewetter.98648b17-5179-423a-b5ac-eb4da8...


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

26.06.2016 um 14:37
@puntanorte

In diesem Fall waren schon die Wattestäbchen der Spurensicherung kontaminiert, während im Fall Harder das Haar nachweislich an einem corpus delicti gesichert wurde. Da muss man natürlich in Erwägung ziehen, dass das Haar vom Täter stammen könnte.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

26.06.2016 um 15:36
@nephilimfield
Ok, danke für die Info. Es wäre dann von jemandem aufgrund der konkreten Situation im Fall KH zu sagen, der es ziemlich sicher einschätzen kann: wäre es möglich, dass sich so ein Haar bereits im Müllbeutel befand und dann an den corpus delicti gelangt sein könnte (z.B. durch den Transport) oder muss es aufgrund der Auffindesituation bereits mit dem Beweisstück in die Mülltüte gelangt sein?
Das wär aus meiner Sicht die Frage.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden