weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 06:52
@ray_muc
ray_muc schrieb:denn wenn sie wirklich einen Lippenstift im auto verloren hätte, dann hätte er genau den Lippenstift zurückgeben können, und keinen kaufen brauchen. warum hat er einen gekauft?
Aber wenn man es richtig überlegt, spricht das auf der einen Seite schon wieder für ihn. Wenn er nämlich der Mörder wäre, hätte er ohne Weiteres den gebrauchten Lippenstift aus ihrer Handtasche entnehmen können.


melden
Anzeige
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 07:12
@Robin76 Für mich unglaubwürdig, er schmeisst den alten weg und kauft einen neuen.
Da gibt man normalerweise den alten auch zurück..dann wäre es stimmiger.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 07:27
@eis..bär
Du hast recht. Einen neuen Lippenstift zu kaufen, das ergibt irgendwie keinen Sinn. Mich würde interessieren, ob irgendwer bestätigen konnte, ob er auch tatsächlich den von Kristin ehemals benutzten Lippenstift richtig nachgekauft hatte. Wenn ja, dann muss er unbedingt ein Vergleichsmodell gehabt haben. Entweder weil er wirklich den Lippenstift im Auto gefunden hat oder weil er ihn ihr aus der Handtasche genommen hat. Beides möglich.
Sollte er aber diesen gefundenen Lippenstift nie gegeben haben und er auch keinen aus der Handtasche genommen haben, dann dürfte er nur einen Lippenstift gekauft haben, um sich wieder mit Kristin in Verbindung setzen zu können. Aber dann dürfte er nicht das richtige Modell gekauft haben. Woher hätte er das dann wissen sollen. Er hatte sich gerade mal 2 Stunden mit ihr unterhalten.

Und immer noch frage ich mich, weshalb er dann 5 Tage danach der Freundin nicht sagte, dass er der Kristin einen Lippenstift zurückgeben wolle. Ihr hat er anscheinend nur gesagt, dass er nur so anrufe.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 07:53
Ich lese gerade:
Seite 58 crime 07
Müller ging auch zu Kristins Sprachschule in Schwabing und bat im sekretariat um ihre Anschrift, obwohl er sie bereits hatte".


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 08:05
ich habe den crime artikel nicht gelesen ,aber vom prinzip her sehe ich das so.

der lippenstift spielte eine bestimmte rolle und dafür mußte man eine erklärung erfinden.
also,eine erklärung warum er irgendwo herumlag und dahin gekommen ist, oder weil er spuren verursachte.
eventuell benutzt wurde.
sonst sehe ich da keinen sinn in dem getue, um den lippenstift.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 08:20
@zweiter
Ja das klingt einleuchtend darauf wäre ich nun nciht gekommen.
In der Crime heisst es ja auch auf Seite 57
Das Verhalten von Bernd Müller wird während der ersten Ermittlungen, lange bevor Thiess mit dem Fall betraut war, nie hinterfragt"
Also da würde nun auch hineinpassen man gab sich zufrieden mit der Erklärung er habe einen neuen gekauft..


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 08:24
zweiter schrieb:also,eine erklärung warum er irgendwo herumlag und dahin gekommen ist, oder weil er spuren verursachte.
eventuell benutzt wurde.
@zweiter
Wo soll der Lippenstift herumgelegen haben? Er hätte ihn ja wegräumen können. Ich verstehe das jetzt nicht genau, wie du das meinst.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 11:01
@Robin76
wie zb @ray_muc schrieb
ray_muc schrieb:
denn wenn sie wirklich einen Lippenstift im auto verloren hätte, dann hätte er genau den Lippenstift zurückgeben können, und keinen kaufen brauchen. warum hat er einen gekauft?
wenn sie den lippenstift im auto verloren hätte,dann wäre das ja ein beweis das sie im wagen saß(eventuell die handtasche ausgekippt wurde),was ja aber nicht der fall war.
weil sie ja nach eigenen angaben des herrn, nicht nach hause gebracht wurde.

wäre ihr der lippenstift vorher heruntergefallen(beim schminken) ,hätte sie es ja selbst bemerkt und wieder eingesammelt.
so ein lippenstift fällt ja nicht einfach so weg ,entweder er fällt herunter und man sammelt ihn ein,oder die ganze tasche ist gekippt und er ging dabei verloren ,was allerdings ja auch vorher schon bemerkt werden mußte ,denn sonst wüßte man ja nicht das man einen neuen kaufen muss.
hätte man nun nicht bemerkt das der lippenstift fehlte, würde man ja auch keinen neuen besorgen müssen.

also was hat das nun zu bedeuten ? irgendwo gab es ein problem mit dem lippenstift.
oder wollte er ihr nur eine freude bereiten ? farbwahl schwierig,marke schwierig,kann man nur gewußt haben wenn man ihren lippenstift kannte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 11:42
nochmals zu der verdächtigung des letzten begleiters. ´´das die ermittler den letzten begleiter für schuldig halten´´ soll so nicht stimmen. soweit ich weiß, resultierte diese aussage daraus, dass der damalige chefermittler wilfling von der presse falsch zitiert wurde.

´´... Nach einer falsch zitierten Aussage von Wilfling sei die Polizei hundertprozentig davon überzeugt, dass Wolfgang S. die Studentin umgebracht hat, stand in dem Blatt. "Das hab` ich nicht auf die Reihe gebracht", sagt er, "ich habe doch gar nichts gemacht." Das Missverständnis klärte sich, denn Wilfling hatte vielmehr gesagt: "Selbst wenn wir hundertprozentig sicher wären, dass er der Täter ist, würde dies nichts nützen, weil die Beweise fehlen. Es gilt die Unschuldsvermutung zugunsten des Beschuldigten....´´

Quelle: Merkur.de --- http://www.merkur.de/lokales/regionen/ich-habe-doch-nichts-gemacht-152313.html


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 11:43
Der Crime-Artikel stellt "Bernd Müller" als Verdächtigen vor, bleibt in seinen angeblichen Indizien aber unglaublich vage.

Die Infos über die Lippenstiftgeschichte sind zu dürftig, um sie einordnen zu können.
Die Erwähnung der Kreissäge bleibt wertlos, wenn nicht gleichzeitig gesagt wird, wie die Leiche zerteilt wurde (es wurde ursprünglich von einer Flex gesprochen).
Warum wird der Zeuge zitiert, der im Dezember einen Mann mit einem blauen Sack im Wald gesehen hat? Zu diesem Zeitpunkt konnten die Leichenteile gar nicht abgelegt worden sein.

Andererseits wird im Artikel nur so nebenbei erwähnt, dass Kirstens Balkontür bei Eiseskälte offen stand. Das halte ich durchaus für ein interessantes Faktum.

Auch dass DNA eines anderen Mannes gefunden wurde, geht im Artikel fast unter.


melden
eis..bär
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 12:13
Wilfling glaubt vielmehr, dass der letzte Begleiter von Kristin Harder die 28-Jährige auf dem Gewissen hat - und dieser Mann kommt für die anderen Taten nicht in Frage. "Wir führen ihn als Beschuldigten im Fall Harder."
Quelle:http://www.sueddeutsche.de/muenchen/morde-in-muenchen-drei-frauenleichen-zwei-morde-und-ein-suizid-1.736315
von 2010


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 12:48
eis..bär schrieb:Quelle:http://www.sueddeutsche.de/muenchen/morde-in-muenchen-drei-frauenleichen-zwei-morde-und-ein-suizid-1.736315
von 2010
Das eizig interessante an dem Artikel finde ich, dass dieser Tatverdächtige W. erläutert, dass sein soziales Umfeld und auch seine Freundin ihm Fragen gestellt haben. Dabei ist doch nach meinen Informationen eine damaliges Alibi der Freundin das entlastenste Argument in einer potenziellen Verteidigungsstrategie. Wenn Sie doch weiss, dass er es aus zeitlichen Gründen nicht gewesen sein kann, weshalb dann diese Skepsis?

Laut Crime-Artikel war sie in einer Vernehmung Jahre nach der Tat allerdings alles andere als eine souveräne Zeugin.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 13:53
@zweiter
Aber Kristin saß ja in seinem Auto und zwar vom Frundsberg bis zum Nachtcafe. Dann müsste sie in dieser kurzen Zeit - wie ich bereits erwähnt habe - den Lippenstift im Auto verloren haben. Ich selbst kann mir nicht vorstellen, dass eine junge Frau in einem Auto eines gerade kennengelernten jungen Mannes ihre Lippen nachzieht, vor allem dann nicht, wenn man eigentlich sofort im Lokal wieder die Gelegenheit hätte.

Wie du bereits geschrieben hast, hätte sie nach dem Lippenstift gesucht, wenn sie ihn beim Nachziehen fallen lassen hätte. Anders wäre es gewesen, wenn sie etwas in ihrer Handtasche gesucht hätte und der Lippenstift dabei herausgefallen wäre.

Er hätte den Lippenstift im Auto finden können, er hätte diesen auch - falls er Täter wäre - nach dem Mord aus ihrer Handtasche nehmen können. Aber ich verstehe nicht, weshalb ein neuer Lippenstift gekauft wurde. Das passt nicht ins Bild.

Der Kauf eines neuen Lippenstiftes signalisiert eigentlich, dass es keinen gebrauchten gab. Aber dann konnte er auch nicht wissen, welchen Lippenstift Kristin benutzt hat. Dann müsste er irgendeinen gekauft haben, um seine Anrufe bei Kristin zu erklären.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 14:41
omg!!!!@nephilimfield es gab ein haar im sack der Leichenteile, dieses haar stammte nicht vom letzten begleiter. das entlastet ihn nicht. warum sollte es auch? Mülltüten werden nicht unter sterilen Bedingungen hergestellt und verpackt geschweige denn aufbewahrt. dieses Detail geht im crime Artikel unter weil es ist was es ist: unbedeutend.
@Eriksen300 gut beobachtet. die damalige "alibigeberin", deren Vernehmung 10 Jahre später ist nicht normal.
@nephilimfield flex oder nicht? es wurden zwei Leichenteile gefunden insgesamt drei Schnittstellen, arm, ein oberschenkel, abgetrennt in hüfthohe und am knie. wie diegleiche im gesamten zerteilt wurde ist nicht nachvollziehbar. anzunehmen, dass sie erst grob zerteilt und dann fein zerteilt wurde. es ist nicht auszuschliessen dass es sich um verschiedene Werkzeuge gehandelt hat. UND die Beobachtung des zeugen einen mann mit blauer Mülltüte in den Wald gesehen zu haben, von Statur und Frisur und alter dem letzten begleiter identisch passt genau ins zeitfeister, nach dem verschwinden vor dem fund.

das mit dem Lippenstift erklär ich nicht nochmal. wer es bis jetzt nicht kapiert hat, kapiert es nie mehr. irgendjemand sprach hier sogar davon, dass es den letzten begleiter entlastet. unfassbar...


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 14:45
@ray_muc
Das mit dem Entlasten war glaube ich. Wenn man es nämlich wieder so sieht, dass er als Mörder jederzeit den gebrauchten Lippenstift aus der Handtasche entnehmen hätte können, so wäre ein Kauf eines neuen Lippenstiftes überflüssig gewesen.

Aber mir persönlich gefällt eben genau diese Geschichte mit dem Lippenstift nicht. Deshalb suchte ich nach verschiedenen Szenarien. Für mich erschließt sich einfach dieser Neukauf nicht. Aber lassen wir das mal gut sein.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 14:48
@ray_muc
ich habe es schon verstanden .
der lippenstift war ein vorwand wegen dem anruf.
wenn die polzei das geprüft hätte ,hätte er einen lippenstift vorweisen müssen ,den er nicht hatte
und deswegen kaufte er einen.

so ungefähr ?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 14:58
@ray_muc

Es ist ja nicht so sehr erklärungsbedürftig, warum fremde DNA gefunden wurde, sondern warum die des Tatverdächtigen NICHT gefunden wurde.
ray_muc schrieb:UND die Beobachtung des zeugen einen mann mit blauer Mülltüte in den Wald gesehen zu haben, von Statur und Frisur und alter dem letzten begleiter identisch passt genau ins zeitfeister, nach dem verschwinden vor dem fund.
Das passt aber nicht zum Verwesungsgrad der Leichenteile. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird ja davon ausgegangen, dass die Teile eingefroren waren und erst später abgelegt wurden


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 15:26
Nur so eine Idee, ich denke auch das der Lippenstift ein Vorwand gewesen ist , puh warum
allerdings so stürmisch ?

Ich kann mir da nur wie ich schon schrieb vorstellen das es bei dem Bernd so richtig
gefunkt hat !

Telefonnummern austauschen und irgendwann mal mit einander Sprechen hat ihm wohl
nicht ausgereicht,ich vermute er wollte am Ball bleiben so lange dieser (aus seiner Sicht)
noch in Bewegung war.

Man muss bei Bernd also von einem frisch schwer verknallten Mann ausgehen, daraus kann
die Crime oder sonst wer ihm doch nix drehen !

Schwerwiegend ist die offene Terrassentüre sowie das Fremdhaar das bei Kristin gefunden
wurde , das beides deutet auf einen völlig unbekannten Täter hin, der möglicherweise in
der selben Nacht als Kristin sich von Bernd verabschiedete bei ihr zu Hause zuschlug.

Ich vermute das die Polizei da gar nichts genaues bis heute weiß.


melden
ray_muc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 15:32
@nephilimfield
es war zum Zeitpunkt der tat und tage und Wochen nach der tat sehr kalt, mitunter minus 20 grad , da braucht es keine Tiefkühltruhe. du verwechselst das mit dem zweiten Leichenteil, welches im isarrechen bei landshut gefunden wurde, Monate später. da ging man davon aus dass es tiefgefroren war. aber nicht bei dem Oberschenkel.

wir diskutieren hier dinge, die der Kommissar 100mal durchgegangen ist, mit einem sehr viel höheren Wissensstand als wir hier. die Diskussion ist recht überflüssig.


die frage warum wurde der fall nicht verhandelt? es wurden schon oft Indizienprozesse geführt, das wäre keine Ausnahme gewesen. warum stellt der Staatsanwalt dr Beckstein ein verfahren ein, obwohl die ermittelnden beamten von der schuld eines verdächtigten überzeugt sind? war der anwalt des letzten Begleiters so gut, dass er dies abwenden konnte? und wie hat er das angestellt? das Opfer war Ausländerin ohne eine Lobby - hätte sie ein Parkhaus gehabt, reich gewesen und wäre sie ein interessanter fall für die presse gewesen, hätte man den fall womöglich nicht eingestellt. (ausserdem wäre er ganz anders bearbeitet worden nach der tat) wäre der fall verhandelt worden, wären die erstermittlungen und die Vorgehensweise damals der presse bekannt geworden. wäre das ein Skandal gewesen?

Fakt ist: wäre es zu einem Prozess gekommen, und der letzte begleiter in u haft genommen worden, hätte das die Ermittlungen erheblich voranbringen können. Da geht die Polizeiarbeit erst richtig los. Hier liegt der Hase begraben. Eine wirkliche Wiederaufnahme des Falls ist in München nicht möglich, da der Staatsanwalt, der den Fall damals einstellte, damit zugestehen müsste, dass es ein Fehler war damals einzustellen. Richter, Pfarrer, Staatsanwälte, Polizisten und Ärzte sind unfehlbar. Sind sie es nicht, so wird alles getan um dies nicht eingestehen zu müssen.


melden
Anzeige
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

25.06.2016 um 15:42
@ray_muc

Richter,Staatsanwälte und Polizisten sind (leider) unfehlbar den sie sind der Staat, unsere
Weltlich Omnipotente Kraft der wir uns beugen müssen , so ist es z.B. beim Fall
Sonja Engelbrecht und auch hier.
Wenn diese Leute ihr donnerndes Wort gesprochen haben gilt das da können wir Untertannen
anderer Meinung bis zum Verrecken sein ,so ist es nun mal in einem Rechtsstaat !


melden
121 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden