weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.12.2016 um 18:27
Schneewi77chen schrieb:Du missverstehst vielleicht, was ich mit intim meine. Nämlich dass keine weiteren Personen wie andere Freunde die Zweisamkeit des Feierns stören
Aber da eignet sich meiner Meinung nach kein Lokal, wo jeden Augenblick jemand dazustossen könnte. Dann müsste sie zu jemandem in die Wohnung gegangen sein oder aber sie wäre nach dem Treffen mit Bernd wieder nach Hause, um dort zu warten. Einen Mord in ihrer eigenen Wohnung schließe ich jedoch aus. Er hätte sie wegbringen müssen und hätte dabei nicht gesehen werden dürfen.

Gehen wir mal davon aus, dass sie wie nightrider schrieb, angeblich ein Verhältnis mit einem verheirateten (vielleicht auch nur gebundenen Mann) Mann gehabt haben soll, dann konnten sie zu ihm in die Wohnung ebenfalls nicht.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

11.12.2016 um 22:34
Und wenn sie anstatt zu sich nach Hause, zu einem Mann gefahren ist, mit dem sie ursprünglich den Abend verbringen wollte, der sie aber versetzt hat?
Dann kam es zum Streit und die Situatiion geriet außer Kontrolle.
Die meisten Tötungsdelikte sind Beziehungstaten und der Modus Operandi spricht in diesem Fall auch eher für eine
Beziehungstat.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 06:14
Nightrider64 schrieb:Und wenn sie anstatt zu sich nach Hause, zu einem Mann gefahren ist, mit dem sie ursprünglich den Abend verbringen wollte, der sie aber versetzt hat?
Dann kam es zum Streit und die Situatiion geriet außer Kontrolle.
Die meisten Tötungsdelikte sind Beziehungstaten und der Modus Operandi spricht in diesem Fall auch eher für eine
Beziehungstat.
Wenn sie aber mit einem gebundenen Mann zusammen war, wie du aus der Gerüchteküche in München gehört hast, dann wird das schwierig. Selbst wenn er aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung gehabt hätte, so konnte sie nicht genau wissen, ob nicht an diesem Tag überraschend seine Frau zu Besuch war und sie deshalb versetzt wurde.

Was hältst du eigentlich davon, dass jemand verärgert war, weil sie ihm eine Abfuhr erteilt hat, weil er nicht bei ihr landen konnte. Bei so manchem Mann sind diesbezüglich schon die Sicherungen durchgebrannt.

Glaubst du wirklich, dass so ein heimlicher Liebhaber bis heute nicht ausfindig gemacht worden wäre? Nachbarn hätten ihn bei Kristin gesehen, sein Auto gesehen oder Kristin wäre bei ihm gesehen worden.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 07:04
@Nightrider64
Die Freundin von Kristin sagt aus, dass die Kristin immer die Besonnenere von ihnen gewesen sei. Besonnen?.....und dann steigt sie zu einem Mann ins Auto, den sie erst vor einer knappen Stunde kennengelernt hat? Das passt nicht. Absolut nicht. Wieder etwas später will sie sich aber nicht mehr von ihm fahren lassen. Schwer nachvollziehbar.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 07:20
Mich würde mal interessieren, ob es nicht so gewesen sein könnte, dass Kristin sich sogar bewusst mit Bernd im Frundsberg traf, er vielleicht die Person war, mit der sie feiern wollte? Hat man jemals überprüft, ob es in ihrer Wohnung Fingerabdrücke von Bernd gab?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 09:41
Bei Bettina hieß es auch, sie wurde mit einem älteren Herrn beim Italiener gesehen. Dieser wurde ebenfalls nie ausfindig gemacht. Ich weiß nicht wie damals ermittelt wurde. Ist es möglich dass nicht wirklich alle bekannten von Kristin herausgefunden wurden?

Man hat halt leider nirgendswo gelesen in wie weit Krostins Wohnung untersucht wurde. Das wäre schon hilfreich, wenn man wüsste, ob dort nach Fingerabdrücken und sonstigen Spuren gesucht wurde. Zuerst ging man ja von einem vermissten Fall aus. Wenn ich es recht in Erinnerung habe wurde das Bein ja erst im Frühjahr gefunden also sind circa drei Monate vergangen. Ab wann wird bei einem vermissten Fall einer erwachsenen Person die komplette Wohnung durchsucht?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 11:24
@Chicamausi1306
Dieser ältere Herr sei ja ausfindig gemacht worden. Lt. dem user @ray_muc soll es sich um einen harmlosen älteren Herrn gehandelt haben, der gerne von jungen Frauen umgeben war, der aber mit Kristin kein Verhältnis hatte. Diese Meldung kommt allerdings nur von diesem User. Eine Quelle gibt es hierzu nicht.

Eigentlich müsste die Wohnung auf eventuelle Hinweise untersucht werden. Schließlich hätte sie irgendwo eine Telefonnummer oder Adresse notiert haben können, von der Freunde nicht wussten usw. Aber ob die Wohnung jemals untersucht wurde, das wurde eigentlich nirgends erwähnt.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 12:26
Wenn ich mir das so überlege, müsste die Wohnung auf jeden Fall überprüft worden sein (voraussichtlich jedoch nicht auf DNA). Vielmehr glaube ich, dass man diese dann dahin untersucht hätte, ob es irgendwelche Hinweise für Suizid oder eine länger Reise usw.gegeben hätte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 13:54
Und es ist auch die Frage, wann die Wohnung untersucht worden ist. Es war ja nur ein Vermisstenfall. Ab wann dringt die Polizei da so in die Privatsphäre ein? Die vermisste Person könnte ja wirklich nur verreist sein.
Und der Mörder hatte die Handtasche von Kristin. Ich geh mal davon aus mit Schlüssel und Ausweis. Zumindest hat man nie gelesen dass diese Sachen in der Wohnung vorgefunden worden sind. Der Täter hatte also einige Tage Zeit, mögliche Beweismittel aus der Wohnung verschwinden zu lassen. Ausschließen kann man das nicht…


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 13:59
@Chicamausi1306
Bei der Fam. Schulze aus Drage wurde schon ein paar Tage nach dem Veschwinden im Haus nach Hinweisen gesucht. Wie das allerdings bei Kristin der Fall war, das ist die Frage. Irgendwie muss die Polizei ja auch anfangs gar nicht reagiert haben. Anscheinend hieß es, dass sie vielleicht ein Reise gemacht habe. Schließlich kam sie ja aus Malaga und könnte dort ihre Eltern besucht haben. Nach dem Auffinden des Beines ein paar Monate später hat eine Hausdurchsuchung voraussichtlich nicht mehr viel gebracht. Der Mörder hätte diese jederzeit betreten und manipulieren können.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 16:06
Sicherlich hat man die Wohnung spätestens nach Fund und Identifizierung der Leichenteile mit allen damals üblichen kriminaltechnischen Methoden untersucht.
Wann und in welchem Umfang das stattfand, wird sich nur in den Akten finden lassen.

Da aber festzustehen scheint, das die Wohnung nicht der Tatort war, weis ich nicht was das für eine Bedeutung haben soll?

Die Aussage des letzten Begleiters, er wäre nicht in der Wohnung gewesen, lies sich auf jeden Fall spurentechnisch n und auch sonst nicht widerlegen.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 16:49
Nightrider64 schrieb:Die Aussage des letzten Begleiters, er wäre nicht in der Wohnung gewesen, lies sich auf jeden Fall spurentechnisch n und auch sonst nicht widerlegen.
Wie kommst du jetzt darauf? Wurde er denn jemals danach gefragt, ob er mal in dieser Wohnung war? Woher weißt du, dass dies spurentechnisch untersucht wurde? Quellen bitte.


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 17:16
Ich empfehle dazu den mehrseitigen offenen Brief des Anwaltes von Bernd M zu lesen, in dem dieser beschreibt, wie die Stundenlangen Vernehmungen von Statten gingen und das keinerlei Spuren präsentiert werden konnten die einen Tatverdacht gegen seinen Mandanten begründen

@Robin76
Ansonsten ziehe ich mich jetzt aus der Diskussion mit Dir über den letzten Begleiter als Täter zurück, da Du immer wieder die gleichen bereits von anderen Usern relativierten Meinungen vertrittst.

Wenn was nicht zu Deiner Mutmassung passt, wird halt passend gemacht.
Die nicht in Deine Theorie passenden Sachverhalte werden dann mit einem großangelegten Täuschungsmanöver erklärt

Der Mann gilt als unschuldig und es gibt auch keinerlei Anhaltspunkte, das seine Schilderungen nicht stimmen.

Und wenn Du noch 100 mal schreibst, das Du der Meinung bist, das die beiden sich vorher gekannt haben müssen.
Beweise oder auch nur Anhaltspunkte dafür haben sich in den nunmehr 25 Jahren nie gefunden.
Und warum der Mann das verschwiegen haben sollte, wenn das so wäre kann von Dir auch nicht logisch erklärt werden.
Auf jeden Fall passt das dann wieder nicht zu Deinen Erklärungen, der Mann verfolge eine raffinierte Verschleierungstaktik


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 17:20
@Nightrider64
Hier wird nichts mit großangelegten Täuschungsmanövern erklärt. Ich habe nur Einiges aus der Crime zitiert und hier eingestellt, was ja nun gelöscht wurde.

Ich übernehme nur die Recherchen des Autors des Crimeartikels. Diese besagen eben etwas Anderes als was Du hier versuchst darzustellen.


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 17:33
@Robin76
Also bei Dir frage ich mich warum Du so unkritisch alles schluckst was in Zeitschriften
geschrieben steht und irgendwelche Polizisten zum besten geben, sind das deine Helden
oder was ?
Übrigens was ist mit der Unschuldsvermutung auf die Du mich bei einem anderen Fall
gern aufmerksam gemacht hast ?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 18:45
Die Recherche ist schlecht, die Fakten dünn die in dem Artikel genannt werden.

Hinzu kommt das der Autor durch Wertungen und den Aufbau einzelner Nebensätze mit subjektiven Aussagen beim Leser bestimmte Zusammenhänge impliziert, die beim genauen Lesen eben doch keine Zusammenhänge darstellen.
Das ist ein alter journalistischer Trick, wenn man den Leser in eine bestimmte Richtung manipulieren will.

So hat Kristins Freundin z.B keinen Verdacht gegen Bernd verlautbaren lassen, der angehängte Nebensatz des Journalisten impliziert dies aber.
rt.

Es wird beschrieben, das der Kommissar sich sicher ist, er aber strikt verschweigen muss auf welchen Fakten diese Sicherheit beruht.
Dann werden als vermeitlich belastende Indizien präsentiert:

- Das der Mann im Schnitt 2 mal täglich versuchte die Frau zu erreichen ( Der Journalist bezeichnete das tendenziös als "mysteriöser Anrufer)

- Das der Mann die Rufnummer in den Kurzwahltasten gespeichert hat

- Er sich an der Suche nach Kristin beteiligte und sich über deren Verbleib Gedanken machte

- Er beruflich Zugang zu einem Transporter hatte, wie er ähnlich am Leichenfundort beobachtet wurde , ohne deutlich zu machen, das er Zugang zu allen möglichen KFZ hatte. Ob so ein Transporter in dem Fall überhaupt eine Rolle spielt ist zudem völlig ungewiss.

- Er einer ihm fremden Frau seinen Nachnahmen nicht nennen wollte, weil er keinen Stress in seine Beziehung bringen wollte

- Er nicht mehr angerufen hat, nachdem diese ihm fremde Frau ihm vorgelogen hat, sie habe heimlich alle seine Gespräche aufzeichnet.
Dann suggeriert der Autor durch geschickte Verknüpfung mit einem Nebensatz das Bernd M sich nur aufgrund dieser Tatsache bei der Polizei meldete.

- Bei seinem Bruder eine Säge weg kam. (Das der Mann nicht nicht dem Täterprofil entspricht, das besagt der Täter müsse Erfahrungen mit dem Zerteilen von Körpern haben, wird dann mal einfach nicht mehr erwähnt. Würde ja auch nicht passen zu einer Kettensäge)

- Er eigentlich das Wäldchen hätte kennen müssen in dem die Leichenteile gefunden wurden, wobei unklar bleibt wann und in welchem Zusammenhang dies gefragt und beantwortet wurde.


Entlastendes wird gar nicht erwähnt bzw subjektiv relativiert :
Als da wären:

- Das Alibi das der Mann hat.
Dies wird relativiert, indem dem Leser beschrieben wird, das bei der Zeugin eine nicht genau beschriebene Unsicherheit und Angsthaftigkeit bei der Vernehmung durch eine Mordkommission anzumerken war. ( Wem denn nicht in so einer Situation ?)
Das dies Alibi auch nach der Trennung der beiden auch unter Vernehmungsdruck unbedingt und uneingeschränkt all die Jahre aufrecht erhalten wurde, wird dann mal schnell unterschlagen, weil das eben so gar nicht zu der Kernaussage des Artikels passt

-Die fehlenden anatomischen Kenntnisse die der Mörder laut Kripo aber haben muss.

- Die fehlende große Kühltruhe, die zur Lagerung der Leichenteile aber nötig gewesen ist.

- Der Kauf eines neuen Lippenstiftes für das Opfer, der auch plausibel erkärbar ist, jedoch die Intuition voraussetzt, die der Mörder nicht gehabt haben kann, nämlich bei einem erneuten Treffen einen charmanten und großzügigen Eindruck zu hinterlassen

- Der Zustand der Wohnung, der absolut in kein Szenario mit Bernd M als Täter zu bringen ist, es sei denn man trifft mehrere rein spekulative und durch nichts zu untermauernde Annahmen, z.B. das man sich schon vorher kannte.

Die große Kernfrage bleibt in dem Artikel unbeantwortet:
Warum sollte ein Täter, der dem Profil des Bernd M entspricht, sich in den Mittelpunkt der Ermittlung drängen, andererseits "falsche" Angaben machen, die es der Kripo leicht macht die ganze Legende zu widerlegen ?. Und das alles während noch Teile der Leiche irgendwo bei ihm gelagert sind?


melden
Cosmo69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 19:02
@Nightrider64
Eine Frage hätte ich an Dich, ich gehe mal davon aus das es ein Ermittlungsverfahren gegen
Bernd gegeben hat (oder noch gibt ? ) da nehme ich die Frage schon etwas vorweg ,weißt
Du ob noch das Ermittlungsverfahren gegen Bernd läuft ?


melden

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 20:04
Cosmo69 schrieb:Übrigens was ist mit der Unschuldsvermutung auf die Du mich bei einem anderen Fall
gern aufmerksam gemacht hast ?
@Cosmo69
Nochmals zum Mitschreiben. Hier ist nicht der Fall Sonja Engelbrecht. Du kannst Dich von diesem wohl überhaupt nicht lösen.

Unschuldsvermutung besteht doch auch hier. Wenn du die Crime gelesen hast, dann hättest du ja mitbekommen, dass die Indizien dem zuständigen Staatsanwalt nicht ausreichten. Deswegen hält ein Ermittler ( im Gegensatz zu deinem Lieblingsfall S.E.) den letzten Begleiter trotzdem für den Täter und wenn man ehrlich ist und die ganze Anhäufung von Seltsamkeiten zusammenzählt, dann kann man nicht ableugnen, dem Ermittler Recht geben zu müssen.


melden
Anzeige

Mord an Kristin Harder - 1992, bis heute ungeklärt!

12.12.2016 um 20:09
man kann es auch anders herum sehen
wäre hier ein serienmörder am werk ,dann müßte dieser wieder zugeschlagen haben.
in den meisten fällen ist es wohl spätestens im verlauf der nächsten 2 jahre passiert.


melden
265 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mord an Frauke Liebs69.767 Beiträge
Anzeigen ausblenden