weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Anton Koschuh

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 08:25
@Zfaktor

Da aber so gut wie alle Angehörige sagen, derjenige würde das NIE tun und die Polizei genug Erfahrungswerte hat, wieviele dieser Person das eben am Ende DOCH getan haben, muss man auch verstehen, dass sie je nach Gefahrenlage den Fall individuell behandeln müssen, denn sie haben ja meist nicht nur EINEN Fall zu bearbeiten. Man kann nicht nach einem z.B. erwachsenen kräftigen Mann mit der gleichen Intensität suchen wie nach einem kleinen Kind, einfach weil der Mann nun mal eher weniger wahrscheinlich in eine für ihn völlig hilflose Lage geraten kann wie ein kleines Kind, weil letzteres sich selbst in unbrenzlichen Situationen eben schon nicht mehr selbst helfen kann.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 12:43
Nur wusste die Polizei das es ihm nicht gut geht.
ABer sie haben es nicht ernst genommen.
Bei ANton wurde bisher auch nicht versucht das Handy zu orten das finde ich schon sehr schlimm.


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 18:17
Kann dieses Handy-orten nur von der Polizei durchgeführt werden?


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 19:51
Ich denke schon.
Und sie kommen auch an die Handydaten ran wann zuletzt telefoniert wurde und so


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 20:00
Und so Privatdetektive oder Handyanbieter kommen da nicht ran? Muss doch noch eine andere Möglichkeit geben, wenn die Polizei sich nicht für zuständig hält.


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 20:18
@obskur
Ich denke, da braucht man eine Art Durchsuchungsbefehl vom Staatsanwalt, dass die die Daten rausrücken müssen, weil das ja Datenschutz verletzt sonst.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 20:49
Wenn Anton jetzt sein Handy angeschaltet hat,müsste der Bruder mit nem entsprechenden
Program seinen Standort orten können(müst ihr mal unter Handyortung googeln):
Nur wie das jetzt im nachhinnein ist,allso was das Telefonat vom 22.Juli .betrifft das weiß
ich nicht.


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 20:55
@Zfaktor
Wenn ich es richtig verstanden habe, ist seit dem 22.Juli das Handy ausgeschaltet.


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 20:59
@DeepThought
Wenns abgeschaltet ist kann man Privat da denn leider gar nichts tun.


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 21:35
Wenn die Polizei keine Suche für notwendig hält, dann sollte man doch irgendwie die Möglichkeit dazu haben, die Handyortung oder Kontobewegungen in Erfahrung zu bringen, zumal der Bruder auf der Suchseite auch schreibt, dass sie ein Staatsanwalt haben, der dem sofort zustimmen würde.


melden

Todesfall Anton Koschuh

26.08.2013 um 22:05
obskur schrieb:Wenn die Polizei keine Suche für notwendig hält, dann sollte man doch irgendwie die Möglichkeit dazu haben, die Handyortung oder Kontobewegungen in Erfahrung zu bringen, zumal der Bruder auf der Suchseite auch schreibt, dass sie ein Staatsanwalt haben, der dem sofort zustimmen würde.
Dieses Problem taucht bei Vermisstenfällen, deren Ernsthaftigkeit von der Polizei zunächst unterschätzt wird, sicherlich häufiger auf. Darum sollten sich kluge Köpfe mit juristischem Sachverstand einmal darüber Gedanken machen, ob man eine Art Vorsorgevollmacht einführen könnte, mit der ich als potenziell vermisste Person meinen Angehörigen A, B und C das Recht einräume, bei der Mobilfunkgesellschaft, bei der ich Kunde bin, eine Handyortung in Auftrag zu geben, bei meiner Bank die aktuellen Kontoauszüge einsehen zu dürfen usw., sowie gleichzeitig diese Unternehmen von ihren datenschutzrechtlichen Verpflichtungen entbinde, so dass diese sich keine Sorgen um etwaige Schadensersatzforderungen etc. nach meinem Auftauchen machen müssen. Idealerweise sollte die Wirksamkeit einer solchen Vollmacht an keine weiteren Voraussetzungen wie die amtliche Feststellung des Vermisstenstatus durch die Polizei geknüpft sein, damit die bevollmächtigten Angehörigen (oder andere Personen meines Vertrauens) unabhängig von den Ermittlungsbehörden rasch handeln können. falls ich einmal verschwinden sollte. Natürlich rechnet kaum jemand mit einer solchen Möglichkeit, aber wieso schafft man nicht zumindest in Handyverträgen als Standardklauseln rechtlich saubere Lösungen für eine Handyortung, die allen Beteiligten Rechtssicherheit verschaffen und effektivere Privatermittlungen von Familie und Bekannten ermöglichen?


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 08:56
Meine vollste Zustimmung... die Familie hat ja, wie gesagt einen Staatsanwalt, der der Handyortung zustimmen würde sowie der Kontobewegung. Es würde sogar reichen, wenn die Polizei das freigibt, auch wenn sie es nicht für notwendig halten, sollten sie da doch wenigstens nicht im Wege stehen, das kann ich nicht verstehen. Es würde doch auch reichen, wenn man erstmal herausfindet, dass das Handy nochmal benutzt wurde und/oder das am Konto noch was passiert ist, ohne weiter ins Detail zu gehen. Sollte er wirklich ne Auszeit nehmen, will er ja auch nicht gefunden werden, das muss man auch akzeptiern, aber so wüsste man wenigstens, ihm ist nichts zugestoßen.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 12:19
@obskur
Die Polizei kann doch überhaupt nicht die Konten zur Einsicht freigeben. Was ist das für ein Schmarrn... Es gibt ein Bankgeheimnis und das ist gut so!
Und nciht umsonst gibt es einen zuständigen Staatsanwalt und es entscheidet nicht ein befreundeter Staatsanwalt, was zu tun ist.

Uns allen ist die rechtssicherheit in Deutschland wichtig, oder geht es dir anders? Darf ich mal schnell deine Konten einsehen??


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 12:42
@lawine
Wer denn sonst? Erkundige dich besser vorher, wie in solchen Fällen gehandelt wird, bevor du mich schon wieder so ... anschreibst!

Deine letzte Frage ist sowas von albern und hat hier nichts zu suchen, es geht hier um eine vermisste Person und ich darf bitten das ernst zu nehmen und nicht, wie du es überall versuchst, Kindergarten anzufangen! Und natürlich gibt es ein Bankgeheimnis, glaubst du ich weiß das nicht und natürlich ist das auch gut so. Befasse dich doch erstmal ein wenig mit dem Fall und dem was bereits unternommen/unterlassen wurde bevor du hier besserwisserisch reinplatzt!
Mittwoch, 21.August: Ein Kriminalbeamter der mit dem Fall nichts zu tun hat, erklärt mir in vereinfachter Weise, wie die Polizei im Bedarfsfall an die Telefondaten (Verbindungsdaten) und die Kontodetails kommt: Die Ermittler gehen zum Staatsanwalt, der Staatsanwalt versucht den Richter zu überzeugen, ist dieser überzeugt wwerden die Papiere unterschrieben, und man weiß in welcher Region Toni zuletzt telefoniert hat, mit wem er telefoniert hat, und zu welcher Uhrzeit, sowie wann er zuletzt Geld behoben oder Einkäufe getätigt hat. Niemand versteht, warum das bisher nicht geschehen ist.
http://www.koschuh.com/privat/privat.htm


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 12:53
@obskur
spare dir deine Beschimpfungen, schade um den Platz und es stört den Lesefluss!!


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 13:32
Bin ich die einzige die es komisch findet, dass er mit dem ZUg von Hamburg nach GRaz fahren wollte, obwohl sein Auto am Flughafen in Wien stand?
Der Bruder weist selbst relativ oft darauf hin wie teuer die Parkgarage am Flughafen ist, da schaut man doch eigentlich dass man so schnell wie möglich dorthin kommt und den Wagen holt, und setzt sich nicht in einen Zug der ins falsche Bundesland fährt.. Wie hätte er dann sein Auto wieder geholt?
Das ergibt für mich keinen Sinn.

Ich schließe jedoch auch Selbstmord aus, da ich bei jemandem der so familien verbunden ist schon eine Art Abschiedsbrief "erwarten" würde..

Burnout kann ich nicht ausschließen, es gab schon solche Fälle. Aber wohin ging dann die Reise? Auch zum Jackobsweg? Macht man sowas einfach aus heiterem Himmel?

Dass die Polizei sich da raushält ist leider nichts ungewöhnliches..


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 13:33
Doppelpost


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 13:48
@Redjune
Ja ist schon eigenartig... aber wer weiß, wollte vielleicht erstmal schnell nach Hause und das Auto später abholen. Die Zugfahrt nach Graz dauert ja schon eine halbe Ewigkeit, wäre vielleicht zu viel geworden erst noch nach Wien, um das Auto zu holen.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 14:03
@obskur
obskur schrieb:wäre vielleicht zu viel geworden erst noch nach Wien, um das Auto zu holen.
Wenn das Auto beim Flughafen stand gehe ich davon aus, dass er von Graz nach Wien fuhr und dort mit dem Flieger nach Hamburg. Wieso also retour nicht genauso - da ist man wesentlich schneller (1,5h) als mit dem Zug von Hamburg nach Graz..

Es muss doch einen Grund geben - zB könnte es sein dass er den letzten Flug verpasst hat.

wenn man so im Internet nach Flügen sucht sieht es so aus als ginge der letzte um 20:25 also eine Stunde vor seinem letzten Telefonat, (sicher bin ich mir nicht, habe nur kurz geschaut)

Aber dann hätte er sich auch n Zimmer nehmen können und am nächsten morgen fliegen.

Man muss bedenken dass man mit dem Zug 12-14h unterwegs ist und 2-4x umsteigen muss... Das nimmt man doch nicht zusätzlich in Kauf, wenn das Auto auch noch in Wien steht...

Irgendwas muss da gewesen sein, schätze der Bruder sagt öffentlich auch nicht alles was er weiß.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 14:11
Oder die Flüge waren ausgebucht oder zu teuer... es war ja auch Ferienzeit, da sind die Flüge schnell mal ausgebucht, auf der Strecke fliegen die auch nur mit kleinem Gerät.


melden
Redjune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 15:00
Wäre möglich, aber extrem umständlich bleibt es trotzdem :)

Wobei wenn man von Burnout ausgeht ist so ein 14h Zugtripp natürlich eine lange Zeitspanne in der der Betroffene Zeit zum nachdenken hätte, durch nichts abgelenkt war und sich hier vielleicht wirklich zu einer Art Auszeit entschlossen hat.. wenn man keinerlei Kontobewegungen einsehen kann und das somit noch nicht ausgeschlossen werden kann, würd ich mal die Hoffnung nicht aufgeben..


melden
Zfaktor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 15:16
Wäre nicht schlecht wenn die Burnouter wenigstens den Angehörigen einen Wink geben
das jetzt erstmal ne Auszeit angesagt ist.
Gut etwas über einen Monat schweigt Anton nun,ich hoff mal er steht in nächster Zeit
bei seinen Leuten vor der Tür und sagt Achselzukend brauchte einfach mal 4.Wochen
absolut für mich,Sorry.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 18:14
Auf der Suchseite steht ja, dass die Oma Samstag ihren 90sten feiert und er dies niemals verpassen würde wollen, vielleicht ist das auch für ihn eine Art Stichtag.


melden

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 18:19
ich bin betroffen. er hat mit mir studiert und sogar mal ein projekt mit mir gehabt. ich hab ihn als sehr ruhig aber sehr sehr genau und fast pedantisch in erinnerung. ist aber schon lange her. ich hoffe sehr, es gibt ein happy end.


melden
Anzeige

Todesfall Anton Koschuh

27.08.2013 um 18:23
Wikipedia: Handyortung

Auszug:
...Im Zuge polizeilicher Ermittlungen aufgrund schwerer Straftaten oder bei Gefahr im Verzug kann, nach vorheriger richterlicher Anordnung, die Ortung eines Endgeräts durchgeführt werden...

Es benötigt also sogar einen Gerichtsbeschluss, dass Handy`s von der Polizei geortet werden können/dürfen. Es kann also weder die Polizei noch ein Staatsanwalt alleine anordnen. Und dem Richter müssen dann auch erst mal stichhaltige Hinweise auf eine schwere Straftat oder auf Gefahr in Verzug geliefert werden. Mit beidem tut man sich hier natürlich ein bischen schwer.


melden
125 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden