weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

Kompasskalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 13:05
@bellady

Wenn sie eine Internetbekanntschaft gemacht hätte, ich denke die Polizei hätte es rausgefunden und verfolgt sowie bei XY auch so dargestellt, daher glaube ich nicht daran.

Mit Internet, Handy, etc. haben Aussteiger auch wenig am Hut, kenne selbst einige, die suchen sich wenn überhaupt (meist sind sie Eigenbrödler) ihre Bekanntschaften anders.


melden
Anzeige

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 14:15
Kompasskalle schrieb:Möglichkeit 2 Mord oder Entführung im engen Umfeld der Vermissten, dafür spricht das es offenbar keine wirklichen Beweise dafür gibt, das Diana ihren Wohnort überhaupt je verlassen hat,die Zeugen können sich irren, die Karte ist ja auch verschwunden die sie geschrieben haben soll.
Das ist doch Mumpitz.
Diana Ferch ist von ihrer, in einer anderen Stadt lebenden, Freundin losggangen. Mit mindestens dieser Freundin hat sie zuvor noch ihr Gepäck und ihre Reise besprochen - wenn man andere Berichte ansieht, werden sogar noch andere Freunde/Freundinnnen genannt, mit denen sie über das Thema gesprochen bzw. bei denen sie sich etwas geliehen hat.


Ich verstehe sowieso nicht weshalb hier latent der Freund beschuldigt wird. Da werden Beziehungsprobleme, Trennungen und Bilder als Indizien herangezogen und ordentlich aufgeblasen.
Sicher, es gibt die Menschen die ihre Partner umbringen, weil sie nicht verlassen werden wollen oder als Übereaktion im Streit. Aber jemanden der nie Beziehungsprobleme hat/te kenne ich dagegen nicht.
Woher können diese Informationen denn überhaupt erst kommen? Entweder von ihm selbst, der besten Freundin oder den Eltern. Wenn da nur irgendein Verdacht wäre, dann würde der Sohn doch sicher nicht mehr bei seinem Vater leben, denkt ihr nicht?
Ausserdem müsste man beim Vater/Freund schon eine Menge Abgebrühtheit und Gefühlskälte vorraussetzen, der seine Freundin umbringen kann und dann wieder locker flockig in den Alltag übergeht. Sich um ein Kind kümmert, welches der Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich sieht und sicherlich auch oft von der Mutter spricht.
Und ich finde, gerade dass er sich eben um seinen Sohn kümmert spricht gegen ihn als möglichen Täter.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 14:28
@tool-v
da gabs einen, der hat den kindern jahrelang vorgespielt, dass die mutti abgehauen ist, dabei war sie einbetoniert im keller.

mir erscheint er jedenfalls sehr abgeklärt und weder besorgt noch besonders hoffnungsvoll oder verzweifelt.

aber der ganze fall ist sehr seltsam, das sagt also nichts.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 14:32
Überhaupt die ganze Zeit über einen Täter zu philosophieren ( wo kommt der Täter her? In was für Kreisen ist er zu suchen? ) ist Mumpitz. Gibt es für eine Täterschaft - ganz gleich wie angesiedelt - Beweise?

Man kann in die Richtung ermitteln - wird die Polizei auch sicher tun / getan haben - aber sich nicht drauf festbeissen. Man weiss ausserdem nicht, ob die Karte, die Diana geschrieben haben soll, wirklich untergegangen ist. Nur weil sie im Film nicht mehr zur Sprache kommt?

Aus der Logik
- Diana will Karte schreiben
- Diana leiht sich Handy, um ihren Freund anzurufen
- Diana lässt sich Adresse geben

ergibt sich schon mal, wohin diese gehen sollte. Vielleicht kommt diese Karte nur deshalb nicht wieder zum Vorschein, weil der Inhalt nicht von wirklicher Relevanz für ihr Verschwinden ist/war ?


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 15:16
sylvana schrieb:da gabs einen, der hat den kindern jahrelang vorgespielt, dass die mutti abgehauen ist, dabei war sie einbetoniert im keller.
Dass der Fall jetzt als Gegenbeispiel kommen mußte, war mir irgendwie klar.
Hier waren die Kinder allerdings schon älter - in der Pubertät, soweit ich mich erinnere. Das heißt, die Kinder haben ein Verständnis für die Situation und gehen anders damit um, dass eine Mutter sich eine Auszeit nimmt, als ein 6 Jähriger. Die Kinder werden also weniger den Vater mit Fragen gelöchert haben, als sich selbst. Ausserdem konnte der Mann seine Kindern in dem Alter wohl weniger einfach "abschieben", als man es mit einem kleinen Kind machen könnte.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 15:32
Diana soll Anfang 2013 in Niebüll an der Nordsee gesehen worden sein.
Zweifel daran, ob es sich bei der gesichteten Person wirklich um Diana handelt, bestehen, aber für die Mutter ist das dennoch ( verständlicherweise ) ein neuer Hoffnungsschimmer.

Quelle für diese Information ist ein Posting vom 20. Juni auf der Facebookseite zu diesem Fall, die von Dianas Mutter betreut wird.

https://www.facebook.com/DianaFerchVermisst?fref=ts

Dass das Thema wie dort beschrieben im Fernsehen oder anderweitig in den Medien war, ist mir nicht bekannt - liegt aber auch mit am technischen Umfeld bei mir - der Kabelanschluss für TV liegt hier geographisch ganz woanders als mein PC und ich nutze das TV-Gerät momentan als PC-Monitor.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 16:41
Vielleicht hat man einfach eine andere Antenne dafür, wenn man selbst schon mal in dieser Situation
gesteckt hat^^
Die Frage ist auch, wie "frei" konnte sie sich bewegen in ihrem Umfeld und komunizieren mit der
Aussenwelt.....

-Diana galt als Vermisste, da wird der PC kaum nach möglichen gelöschten Daten untersucht
worden sein, denke ich mal.

-warum brachte sie ihren Sohn zur Freundin und lies ihn nicht beim LG ?

-weshalb lässt sie sich selbst zu einer Freundin bringen ?

-weshalb legte sie dann keinen großen Wert auf diese Zusammenkunft, wenn sie zögerlich
mit "wahrscheinlich" geantwortet hatte ....

-das alles könnte ebenso auf eine gewisse Unsicherheit hindeuten, die sie beenden wollte, indem sie eine Trennung anstrebte....?

-man kann alles im Entgegengesetztem sehen zu einem möglichen Suizid .....und dazwischen die Möglichkeit eines Verbrechens.......


melden
Kompasskalle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 20:16
sylvana schrieb:...da gabs einen, der hat den kindern jahrelang vorgespielt, dass die mutti abgehauen ist, dabei war sie einbetoniert im keller.
Ja nicht nur einmal kam es vor, ähnliche Fälle gibt es mehrere, sehr oft liegen die Täter im nahen Umfeld, nur selten schlagen vollkommen Fremde zu.

Eventuell hat sie sich ja aber doch selbst was angetan, dann bleibt aber immer noch die Frage wieso es nicht die geringste Spur von ihr gibt.

Daher ist diese Theorie höchst unwahrscheinlich.
bellady schrieb:Diana galt als Vermisste, da wird der PC kaum nach möglichen gelöschten Daten untersucht
worden sein, denke ich mal.
Doch das sollte es, denn im Vermisstenfall hier:

http://www.ardmediathek.de/tv/T%C3%A4ter-Opfer-Polizei/Vermisst-seit-einem-Jahr-Karsten-Loren/rbb-Fernsehen/Video?docume...

wurde ja auch der PC durchsucht und man wurde fündig.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 21:21
@Kompasskalle

Ja, wenn der LG damit einverstanden ist oder er müsste die Zustimmung geben.

Es ist nicht bekannt, ob sie zusammen ein PC/Laptop benutzt haben.

Mir ist halt noch da bekannt von dem Fall < Anna Franka Poddighe > was es da für Schwierigkeiten gab, aber er müsste dann ja erst mal verdächtigt werden.

Mich würde halt intressieren, wie es zu dem Besuchstreffen nach den 14 Tagen kommen konnte.....von Dianas Seite weniger....

https://www.facebook.com/DianaFerchVermisst?fref=ts

In ihrem Gedicht lese ich diese Zeilen heraus, was ich meinte

Sie schafften es nicht, sich ins Gleichgewicht zu bringen,
ihre Entwicklung(das Vakuum) stockte ,es wollte nicht gelingen
sie spürte es genau, er wollte es nicht sehen ,
seine Angst war zu groß und er wandte sich zum Gehen ,
Er war nicht bereit , in die Tiefe zu schauen ,
sie hatte den Mut, ihm fehlte das Vertrauen.....


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 21:39
Es ist sehr schade, aber ich vermute, er ist vom Mensch her eher instabil, braucht selber jemand,
der ihn unterstützt wie diese Lebensform in dem Ökodorf , ohne Stress, wenig Verantwortung.

Hätte Diana ihr kreatives Berufsziel erreicht , hätten sie vllt eine Chance gehabt....

Vllt erleben wir noch eine glückliche Wende.....hoffen dürfen wir noch !


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

26.06.2014 um 23:14
Davon, dass Diana tot ist - durch welche Umstände auch immer - gehe ich kaum noch aus. Ich denke, sie lebt.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

27.06.2014 um 08:36
Ich bin jetzt einmal sehr gespannt, was die Ermittlungen bzgl. der letzten angeblichen Sichtung ergeben. Ich persönlich gehe aber dennoch davon aus, dass sie schon lange nicht mehr lebt, irgendwo zwischen Güstrow und Mirow muss etwas passiert sein, obwohl man schon zugeben muss dass ihre Tagebucheinträge und ihre anscheinende Unentschlossenheit ("wahrscheinlich") was das geplante Treffen angeht eigentlich auf ein freiwilliges Verschwinden hinweisen würden, das ist mir durchaus klar....


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 05:40
http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Neue-Spur-im-Fall-Diana-Ferch-fuehrt-nach-Sylt
Stralsund. Die Polizei verfolgt eine neue Spur im Fall der vermissten Diana Ferch aus Stralsund. Ein Ehepaar aus Niebüll bei Flensburg (Schleswig-Holstein) glaubt, die junge Frau im Januar 2013 gesehen, mit ihr gesprochen und per Auto zum Bahnhof gefahren zu haben. Die beiden hatten sich bei der Polizei gemeldet, nachdem der Fall im Mai bei der TV-Sendung „Aktenzeichen XY ungelöst...“ noch einmal aufgerollt worden war.

„Dieser Hinweis ist laut den Ermittlern sehr ernst zu nehmen“, sagte Polizeisprecher Andreas Scholz.

Die damals 27-jährige Mutter war am 28. Juni 2011 aufgebrochen, um mehrere Wochen lang durch Mecklenburg-Vorpommern zu wandern. Ihre letzte Spur verlor sich in Güstrow.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 09:01
Das ist nun auch 1,5 Jahre her mit der letzten Sichtung. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass eine Vermisste Person 3 Jahre durch Deutschland zieht ohne Geld. Sie braucht sicher auch mal ein Arzt.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 09:59
Nen Arzt - das mag möglich sein, ist aber nicht per Definition der Fall.
Ich wohne seit 2007 an meinem jetzigen Wohnort - nen Arzt hab ich Anfang diesen Jahres hier erstmalig benötigt.

Das Problem mit dem Geld ist das Größere - aber ich denke, auch da gibt es Mittel und Wege - und das, oh Wunder - ganz im legalen Rahmen. Wer so etwas wirklich möchte, der kriegt das irgendwie auf die Kette, glaub mal. ;)

Lass diese Sichtung 1,5 Jahre her sein - auch das ist richtig. Aber wenn diese Sichtung sich als heiße Spur erweisen sollte, war sie bis zu dem Zeitpunkt schon 1 bis 2 Jahre verschwunden. Kannste genauso argumentieren. Ohne Geld? Ohne Arzt? ;)


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 11:30
Es gibt doch immer wieder solche "Aussteiger", die sogar Vorträge halten zum Thema leben ohne Geld.
Vielleicht hat sie sich von solchen Leuten mitreißen lassen.

Ein gewisser Öfföff lebt in einer Erdhöhle und kommt auch ohne Geld aus.
Irgendwie wird sowas schon gehen...

Aber das Rätsel ist wirklich die Beziehung zu ihrem Kind.


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 11:46
Wenn sie noch lebt, wovon ich optimistischerweise ausgehe ( denn es gibt keine Hinweise, die gegenteiliges andeuten ), ist die Bezi zu ihrem Kind wirklich rätselhaft.

Wenn sie nicht mehr lebt und ihre sterblichen Überreste nur verdammt gut versteckt wurden, erübrigt sich die Beziehungsdiskussion schon im Keime - aber das dürfte ja klar sein ;) Aber für den Fall stellt sich dann wieder die Frage, wo ist ihr Gepäck hin. Auch vergraben? Wäre für mich weit hergeholt.

Naja mehr als rumvermuten und spekulieren bleibt eh nicht übrig - Vor-Ort-Recherchen kann zumindest ich nicht anstellen, dafür bin ich zu weit weg vom Schuss - und wäre mir für den Fall, DASS da mehr passiert sein SOLLTE, als ich vermute, auch zu gefährlich ...


melden

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 11:56
SpiritualSoul schrieb:Lass diese Sichtung 1,5 Jahre her sein - auch das ist richtig. Aber wenn diese Sichtung sich als heiße Spur erweisen sollte, war sie bis zu dem Zeitpunkt schon 1 bis 2 Jahre verschwunden. Kannste genauso argumentieren. Ohne Geld? Ohne Arzt? ;)
Ich bezog mich auch auf die gesamte Zeit, ohne Geld, ohne Arzt. Ich kann daran nicht glauben... zumal sie nach Sylt wollte, ist das die Insel für Aussteiger, na ich weiß ja nicht. Wenn man die letzte Sichtung für voll nimmt, dann hat sie sich bis dahin auch niemandem angeschlossen, da war sie allein in dem Vorgarten aufgetaucht.


melden
Anzeige

Diana Ferch (Stralsund) seit 2011 vermisst

28.06.2014 um 12:54
Habe mir das auch überlegt, wie sie es anstellen könnte, bisher über die Runden zu kommen, ohne Papiere !? Da müsste es dich mindestens einen "Helfer" geben......bewegt sie sich in ihrem täglichen Leben ,äusserlich verändert, will nicht erkannt werden....?

Hat sie es auf ihrer Reise nach Sylt unterschätzt, dass sie noch immer gesucht wird durch xy .....hat nicht damit gerechnet, dass dieses Ehepaar das ausplaudert..... oder will man gefunden werden , wenn man so viel Wahres aus der nahen Vergangenheit ausplaudert ....?

Zumindest könnte ich mir diese Gegend vorstellen , was ihr für ihre Zukunft vorschwebt....:-))
zumal es dort auch noch andere Schriftsteller und Maler gibt.....

Theroretisch könnte sie sogar "verdeckt" an ihrem Buch anknüpfen, sofern sie Leute findet, die es nicht ausplaudern.

Hatte sie irgend ein Angebot , sei es was, was mit ihrem Arbeitswunsch od. Wohnung zu tun hatte und nichts daraus wurde ...? Doch dann müsste es doch auch ein Anbieter geben, auf den sie getroffen wäre......

Warum sie sich nicht meldet....weil sie sich vllt schämt, wie es vielen Ausreißern ergeht .....?

Verfolgt sie (immer noch) verbissen das Ziel, wenigstens eine gesicherte Existenz vorweisen zu können , wenn sie sich bei ihrem Sohn und Angehörigen meldet ...?

Von dieser Aussage hängt eben ab, ob sie es wirklich war oder nicht , aber vorstellen könnte ich mir, dass sie so die letzten 3 Jahre überbrücken konnte.....


melden
214 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden