Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

330 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, 2014, Ungeklärt, Fahrrad, Kapitalverbrechen, Tourenrad, Untermeitingen
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

15.02.2014 um 17:18
Die Bereitschaftspolizei hat bei der Suche nach dem vermissten Radfahrer ein Gebiet bei Schwabmünchen durchkämmt - ohne Erfolg. Jetzt soll die Suche per Hubschrauber weitergehen....
Das habe ich soeben gelesen. Ich hoffe, dass die Suche bald erfolgreich sein wird.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

15.02.2014 um 19:21
Ich wohne in der Gegend.
zur Aufklärung der Umstände kann ich leider nichts beitragen, aber ich kann Euch behilflich sein, was das Gelänge angeht.
Untermeitingen liegt im Lech/Wertachtal, eine relativ ebene Gegend. Im Westen grenzen die sogenannten Stauden, ein Teil der westlichen Wälder. Hier geht es von der Ebene teilweise 60 m hoch und die Landschaft wird hügelig und, wie der Name schon sagt, gibt es hier auch viele Wälder.
Im Osten kommt der Lech, auch hier geht es etwa 10-15 Meter nach oben, wird aber nicht so hügelig wie im Westen.
Ost wie west ist eine sehr ländliche Gegend, viele kleine Orte mit Bauernhöfen und Wohnhäusern. Verkehrsaufkommen ist auch relativ gering. Allerdings gibt es neben den normalen Straßen und Radwegen sehr viele Wander- bzw. Feldwege. Sieht man sehr gut, wenn man bei google maps unsere Gegend eingibt und auf 500m Maßstab geht - die weißen Striche sind lauter Wege, die er genommen haben kann.
Das Gebiet westlich von Schwabmünchen wurde am Donnerstag von der Polizei bereits ergibnislos abgesucht. Einige Wege in den Stauden haben private Hundeführer schon unter die Lupe genommen, es wurde aber auch nix gefunden. Ich kenne Herrn Hübl nicht. Was mir aber durch den Kopf geht: Kann ja sein, daß er immer die gleiche Richtung nahm, aber dabei unterschiedliche Wege probierte. Ich schätze als versierter Radfahrer wird immer die gleiche Strecke schnell langweilig. Nur Richtung Osten oder Westen ist auf Dauer ja auch planlos. Vielleicht fuhr er ja auch Richtung Landsberg, Ammersee, Buchloe, Bad Wörishofen oder Augsburg, Friedberg? Wie gesagt, Wege gibt es viele. Auch im Wald, wenn er wirklich Richtung Stauden unterwegs war.

@besterFreund: Hatte er denn Geld dabei, wenn er fuhr? Quasi einen Notgroschen für alle Fälle?
Der Geldbeutel mitsamt Papieren ist ja zu Hause.


melden
Vernazza2013
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

15.02.2014 um 22:47
Vielleicht gibt es ja ganz neue Aspekte, an die bisher noch nicht gedacht wurde. Die Polizei ermittelt daher in alle Richtungen, heißt es....

Ein freiwilliges Verschwinden aus seinem privaten Umfeld,
ohne massive oder keimhafte Andeutungen gegenüber anderen Personen zuvor,
halte ich subjektiv für absolut ausgeschlossen.

Ein letaler Unglücksfall? Eine alternative Möglichkeit, die sich hoffentlich,
nicht als richtig erweisen wird....


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 07:18
Es geht angeblich morgen mit der suche weiter. Das gibt es doch nicht, dass ein mensch so vom erdboden verschluckt zu sein scheint.wurde er denn auf seinem weg von niemandem gesehen, so dass man wenigstens eine richtung wuesste.


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 07:20
Dass ein Mann dieser Größe und sportlichen Verfassung einem Verbrechen zum Opfer gefallen sein könnte, kommt einem zwar im ersten Moment unwahrscheinlich vor, aber dazu fällt mir dann der Fall Daniel D. ein, der von seinem Cousin erschlagen wurde, da war das Opfer ja auch sportlich und über 1,90 m groß, und noch 15 Jahre jünger. Unmöglich ist sowas also nicht... Da müsste man sich hier im Fall aber fragen, ob er auf oder vor/nach seiner Tour noch irgendwo hingefahren sein kann, sich mit jemandem getroffen haben kann z.B.?! Das würde dann erklären, warum man weder ihn noch sein Rad da findet, wo man ihn vermutet - weil er vielleicht noch bei jemandem war und es da dann zu einem Streit kam oder so?! Halte ich jetzt zwar nicht für sehr wahrscheinlich, aber unmöglich ist es wie gesagt nicht.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 07:27
@diegraefin
Mal ein ganz anderer gedanke, aber durchaus möglich. Aber ein mögliches verbrechen stellt man meist ganz hinten an. Natuerlich kommt auch ein unfall in frage, aber dann muesste er vom weg ja ziemlich abgewichen sein, sonst würde man ihn ja finden. Suizid? Da muesste er ja zuerst das fahrrad versteckt haben und selbst sehr weit in ein unterholz gegangen sein. Ohne helm, das ist natürlich schon sehr gefàhrlich, aber bei einem sturz müsste man ihn doch finden.


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 07:33
@bärlapp

Das sind genau die Gedanken, die am Ende rein logisch betrachtet nur ein freiwilliges Verschwinden (incl. Suizid) oder ein Verbrechen als Ursache zulassen. Ich denke auch, es ist ja jetzt keine alpine Mountainbiketour gewesen, wo man einen 100-Meter-Abhang runtergestürzt sein könnte mitsamt Rad in unzugängliches Gebiet oder in eine Gletscherspalte gefallen sein - wo soll er bei einem Unfall mitsamt seinem Rad hinverschwunden sein?

Jemand in z.B. Suizidabsicht würde sich dagegen natürlich BEWUSST verstecken, bevor er sich was antut, damit ihn niemand zufällig Vorbeigehendes bei seinem Vorhaben stören kann... dann wäre aber möglich, dass er gar nicht mit dem Rad da hin ist, wo man ihn vermutet, sondern ganz woanders (wenn es geplant war) - evtl. sogar das Rad irgendwo abgestellt hat, wo es nicht auffällt, (Radparkplatz, wo zig andere Räder auch stehen) und zu Fuß in den Wald ist...


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 08:31
@diegraefin

Ich kenne mich mit Suizidfällen nicht gut aus aber auf Grund der Zeit die er schon vermisst wird, wird diese Option immer wahrscheinlicher. Bei einem Unfall wäre sicherlich bereits zumindest das Fahrrad gefunden worden. Ich schätze in den letzten Tagen, war die Gegend noch stärker frequentiert als sonst, schon alleine von Menschen die dort Rad fahren/spazieren in der Hoffnung in zu finden.

Gegen ein Unfall mit Fremdeinwirkung spricht für mich irgendwie, dass dies ja dann entweder auf dem Weg zur Strecke oder aber auf dem Weg nach Hause geschehen sein muss. Mein Gedankengang ist jedoch, dass an einem Sonntagvormittag, jemand der ihn z.B. angefahren hat und dies unbemerkt von Dritten blieb, doch nicht die Gefahr eingegangen wäre, das Fahrrad und die Person einzuladen wodurch die Möglichkeit gesehen zu werden stark ansteigt. Meist geschieht so etwas ja in den Abend/Nachtstunden wenn der Autofahrer z.B. unter Alkohol oder Drogeneinfluss steht und von einer Party auf dem Heimweg ist. Die Uhrzeit wäre hierfür auch schon wieder zu spät.


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 08:41
es gibt ein Profil bei XING mit dem Portfolio: "Gesamtverantwortung / Leitung Order Management, Customerservice, Logistik"

könnte sich allerdings auch um eine Namensgleichheit handeln


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 09:29
@diegraefin

Ja, bei Suizid wäre natürlich wirklich davon auszugehen, dass er eine ganz andere Richtung eingeschlagen hat und da gibt es in dieser Gegend unzählige Möglichkeiten. Ich muss mal nachschauen, ob irgendwo in der Gegend am Vormittag irgendeine Veranstaltung war, die er evtl. spontan ansteuern wollte und dann einen anderen Weg eingeschlagen hat.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 09:38
Ja, gut. Ich habe jetzt gesehen, dass um 10.00 Uhr direkt in Untermeitingen ein Weißwurstfrühstück der Blaskapelle stattgefunden hat. Sollte dieses jedoch von Herrn Hübl spontan besucht worden sein, würde es ja Zeugen geben.


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 09:47
@bärlapp

Ich weiß nicht, wie das Wetter an diesem Tag in der Gegend war (Temperatur, Wind), aber längere Zwischenstopps sind im Winter für Ausdauersportler grundsätzlich ein Problem, weil man dann auskühlt. Man zieht sich im Vergleich zu Spaziergängern ziemlich dünn an, um während des Tranings nicht übermäßig ins Schwitzen zu geraten, und muss deshalb zusehen, dass man seine Strecke ohne längere Unterbrechungen durchzieht (Erkältungsgefahr), wenn man nicht bekleidungstechnisch vorgesorgt hat (Weichselklamotten, dickere Jacke).

In der Suchmeldung war die Oberkleidung als "schwarzes bzw. blaues langenärmeliges Radtrikot" beschrieben. Weitere Angaben zu Zusatzkleidung gibt es nicht. Deshalb halte ich geplante Zwischenstopps für unwahrscheinlich.


melden
bärlapp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 09:51
Okay, dann schließen wir das mal aus. Mich irritiert nach wie vor, dass momentan Faschingszeit ist und evtl. vormittags um diese Zeit noch Spätheimkehrer mir Restalkohol unterwegs waren. Sicher hat man hier schon ausgeschlossen, dass irgendjemand H. Hübl im Auto transportiert hat. Aber was wenn man ihn nach einem Unfall anderweitig verbracht hat? Ich weiß, sehr spekulatiiv. Wenn er selbst gestürzt ist, dann müsste er wirklich irgendwo in einen selten befahrenen Weg abgebogen sein .


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:04
Ich weiß nicht, wenn es dort so viele Wege gibt, in alle Richtungen, dann ist es doch immer noch gut möglich, dass er an einer Stelle verunglückt ist, wo kein reger Verkehr ist und wo noch nicht Gesucht wurde.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:12
@obskur

Möglich ist es auf jeden Fall aber ich denke, dass dann zumindest das Rad gefunden worden wäre. Man muss ja auch bedenken, dass er vorhatte innerhalb von zwei Stunden wieder zurück zu sein. Also hat er wohl für den Hinweg eine Stunde Fahrt eingeplant. Die Ortsansässigen werden sicherlich schon einige Wege abgegangen sein und auch zusammen mit den Suchtrupps der Polizei.

Aber kann ja wirklich sein, dass er so unglücklich fiel, dass man ihn nicht sieht.

@bärlapp

Ja stimmt, die Faschingszeit hatte ich vergessen aber anderer Seits müsste er doch trotzdem wieder aufgetaucht sein. Geht man davon aus, dass jemand dort aus der Nähe einen Unfall verursacht hat, dann wird er doch Herrn Hübl nicht mehrere KM am hellichten Tag in seinem PKW transportieren um ihn dann irgendwo abzulegen. Aber es gibt natürlich so Leute, die sich in solchen Fällen zu Kurzschlusshandlungen hinreißen lassen .


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:15
Naja, hier ist keine Faschingshochburg, wo jetzt schon ausgiebig gefeiert wird bzw. bereits vor 2 Wochen ausgiebig gefeiert wurde. Daran glaube ich nun überhaupt nicht.
Entweder er hatte einen Unfall / gesundheitliche Probleme und liegt jetzt irgendwo oder jemand hat ihn auf dem Gewissen und ihn anschließend verschwinden lassen oder er hatte keine Lust mehr auf Familie / sein bisheriges Leben und hat sich vom Acker gemacht. Wobei letzteres ohne Papiere, Geld, persönliche Gegenstände meiner Meinung nach gegen null geht, sowas kann man anders / schöner planen.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:19
@lattemacchiato

Gute Argumentation. Aber wäre auch nicht das erste Mal. Es gab doch auch den Fall von dem Mann der arbeiten gegangen ist und nicht wieder kam. Ein Polizist hatte ihn doch dann sogar noch gesehen und aufgefordert seine Frau anzurufen, was er aber nicht tat. Der ging auch von einem Tag auf den anderen. Es hört sich zwar unwahrscheinlich an aber ausschließen kann man momentan nichts finde ich.


melden

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:22
Selbstverständlich ist alles möglich, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch relativ gering.
Ich meine ohne Ausweis, Geld, Klamotten, Bleibe etc. ist das Überleben doch relativ schwer.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 14:31
@lattemacchiato

Das stimmt, ohne Pass oder wenigstens ein wenig Bares kommt man nicht unbedingt weit.


melden
Anzeige

Vermisstenfall Christian Hübl aus Untermeitingen(2014)

16.02.2014 um 17:16
Laut Zeitungsbericht will ein Zeuge bei Forsthofen an besagtem Sonntag den Vermißten auf seinem Rad gesehen haben. Auch ein Hund schlug im Wald bei Forsthofen an. Weiß jemand, wie sehr dieser Zeugenaussage vertraut werden kann?


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt