Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

22.788 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 09:55
Seps13 schrieb:Der Beklagte wird verurteilt, in der Jahreszeit zwischen dem 1. April und dem 31. Oktober durch geeignete Maßnahmen zu verhindern, dass von den auf seinem Grundstück untergebrachten geistig behinderten Personen Lärmeinwirkungen wie Schreien, Stöhnen, Kreischen und sonstige unartikulierte Laute zu folgenden Tageszeiten auf das Grundstück des Klägers dringen:
Schade, dass das Gericht nicht weiter ausführt, welche Maßnahmen es dabei für geeignet erachtet.
Die zeitlichen Rahmen lassen mich aber erahnen, dass es hierbei lediglich um Lärm im Freien geht, also ein grundsätzliches Lärmen im Haus durchaus gestattet wird.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 09:56
Seps13 schrieb:Vielleicht soll deine vorschnelle Festlegung zum Gefühlsleben des Mörders bemängelt werden, weil man trotz finanzieller Nöte ja glücklich sein kann. Der Mord wurde dann eben in einem Zustand des grundsätzlichen Glücklichseins, aber beeinträchtigt durch temporäre Hassgefühle begangen.
Wahrscheinlich aufbauend auf der "Volksweisheit" Geld macht nicht glücklich. Dieser Spruch kommt in der Regel entweder von Leuten die reich geboren wurden und nichts anderes kennen, oder von Leuten die Arm sind und sich ihre Lage schönreden wollen, weil sich nichts daran ändern können.

In Wirklichkeit hängt alles von den Finanzen ab - sie bestimmen wo und wie man lebt, wie gesund man ist, ob und wie man reisen kann und vieles vieles mehr. Daher sind Glück und Zufriedenheit bei den allermeisten Menschen mit der finanziellen Situation korreliert. Und es deutet nichts darauf hin dass Darsow zu den wenigen Ausnahmen gehörte. Schlechtbezahlte Nebenjobs macht keiner um sich selbst zu verwirklichen - vor allem nicht wenn er das Glück in der Familie sucht, für die er dann ja wesentlich weniger Zeit hat.

Es ist zum Teil wirklich abenteuerlich welche Verrenkungen hier unternommen werden, um mit aller Gewalt jedes einzelne Indiz mit den denkbar unwahrscheinlichsten Interpretationen wegzurelativieren.


melden
SFR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:06
Seps13 schrieb:Vielleicht soll deine vorschnelle Festlegung zum Gefühlsleben des Mörders bemängelt werden, weil man trotz finanzieller Nöte ja glücklich sein kann. Der Mord wurde dann eben in einem Zustand des grundsätzlichen Glücklichseins, aber beeinträchtigt durch temporäre Hassgefühle begangen.
Auf den Punkt gebracht.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:12
emz schrieb:Die zeitlichen Rahmen lassen mich aber erahnen, dass es hierbei lediglich um Lärm im Freien geht, also ein grundsätzliches Lärmen im Haus durchaus gestattet wird.
Hast recht, es geht in dem entschiedenen Fall um den Aufenthalt im Freien:
Im Kern stimmen alle Zeugenaussagen auch darin überein, dass die Äußerungen nicht nur sporadisch zu hören sind. Geringfügig sind sie nur während der kalten Jahreszeit, in der sich die Heimbewohner in ihren Räumen innerhalb des Hauses aufhalten. Der Kläger behauptet auch nicht, dass während dieser Zeit eine nennenswerte Beeinträchtigung stattfindet. Anders verhält es sich in der warmen Jahreszeit, in der die Heimbewohner auch den an das Anwesen des Klägers grenzenden Garten nutzen. In dieser Zeit halten sie sich, wie auch die als Zeugen vernommenen Betreuungspersonen bestätigt haben, bei schönem Wetter regelmäßig mehrere Stunden täglich im Freien auf. Dann geben sie auch, zwar nicht ständig, aber doch während eines nicht unerheblichen Teils der Zeit, die vom Kläger aufgenommenen Laute von sich, die in der Nachbarschaft deutlich zu hören sind.
Auch mit dem Zusatz:
Der Kläger hat keinen Anspruch darauf, dass die Lärmeinwirkungen in vollem Umfang unterbleiben. Der Beklagte hat sie nur zeitlich so zu beschränken, dass die in der Vergangenheit überschrittene Grenze zur Wesentlichkeit im Sinne des § 906 Abs. 1 BGB in Zukunft eingehalten wird.
Also doch wohl eine weitaus stärkere Belästigungssituation als im Babenhausener Fall.


melden
SFR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:13
falstaff schrieb:Und bitte verschone uns jetzt mit dem obligatorischen "Dann müsste es in Deutschland viel mehr Morde geben"
Dieses angebliche Zitat habe ich nicht gesagt, es ist eine von Dir verbreitete FakeNews und eine Frage bitte?
Verschone mich würde ich noch verstehen, aber bei verschone uns hapert es ein bisschen?
Hast du mehrere IDs?
Hast du mehrere Persönlichkeiten?
Oder ist das hier ein nicht eingetragener Verein, für den du meintest mal eben mit sprechen zu können?


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:18
SFR schrieb:Dieses angebliche Zitat habe ich nicht gesagt, es ist eine von Dir verbreitete FakeNews und eine Frage bitte?
Ich bin davon ausgegangen dass dem Hinweis auf die zahlreichen Armen in Deutschland unmittelbar die Aussage folgt, "dann müsste es viel mehr Morde geben" - dem wollte ich einmal zuvorkommen :-D


Beim Rest gebe ich dir Recht. Ich werde in Zukunft die Einzahl verwenden, natürlich spreche ich nur für mich selbst.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:27
SFR schrieb:Huuuuuuch finanzelle Verluste, das ist ja ganz schrecklich.
Da brauche ich mir nur mal einen Fall ansehen, er wurde zum schönsten Mann deutschlands gekürt, als dann seine Finanzen den Bach runter gingen, hat er aufs SEK geschossen.

Der Lärm ist die Ursache für die Nachbarschaftsstreitigkeiten. Das eigentliche Motiv ist aber das Erkennen der Hilflosigkeit. Da kann sich Darsow drehen und wenden wie er will, es gibt keinen Ausweg. Weder kann er Maßnahmen ergreifen, die die Nachbarn zu einem Auszug zwingen könnten, noch hat er aus finanziellen Gründen die Möglichkeit, selbst auszuziehen. Eine dritte Möglichkeit, sich mit dem Lärm zu arrangieren, gibt es für ihn auch nicht.

Hätte er sich mal lieber, statt nach einem Schalldämpfer zu googeln, mit den Möglichkeiten einer Schallisolierung befasst. Ohne jetzt ins Detail zu gehen, aber mit vorgesetzten Wänden (Nachteil, der Raum wird kleiner) und einem entsprechenden Fenster (wenigstens im Schlafzimmer) hätte sich eine ganze Menge erreichen lassen. Warum er diese Option nie in Erwägung gezogen hat, das kann ich nicht nachvollziehen.
SFR schrieb:Oder ist das hier ein nicht eingetragener Verein, für den du meintest mal eben mit sprechen zu können?
Von einem nicht eingetragener Verein war hier niemals die Rede. Bleib mal bei den Fakten.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:28
falstaff schrieb:natürlich spreche ich nur für mich selbst.
Dabei anderen Usern, wie auch mir, aus der Seele. "Uns" passt hier also, denn wir sind ja Zwei.
emz schrieb:Das eigentliche Motiv ist aber das Erkennen der Hilflosigkeit.
Sauber auf den Punkt gebracht! :)


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:36
Ich bin gespannt auf die Reaktionen hier, wenn der Fall ausgeht wie bei Günther Kaufmann.
Scheinbar aus dem Nichts kommt ein plausibles Geständnis.
Der Andy ist gar nicht in der Lage dazu, so etwas zu tun.
Vielleicht hat er Gedankenspiele betrieben. Getan hat er es niemals.
Es wird noch Überraschungen geben.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:37
Wow, da kann mal wieder jemand hellsehen.

Ein Geständnis, aber der Täter ist er nicht? Und für diesen geistigen Erguss hast du dich extra hier registriert?


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:39
scanit schrieb:Der Andy ist gar nicht in der Lage dazu, so etwas zu tun.
Ja, das sagten beispielsweise auch alle, die den Mann, der den kleinen Mirco entführte und vergewaltigte, kannten. Er sei zu so etwas gar nicht in der Lage, es werde noch Überraschungen geben etc.

Ganz oft geht das Umfeld eines Täters, das ihn ja ganz anders kannte, sehr naiv an die Sache heran. Man schließt aus dem Verhalten, das der Täter gegenüber einem selbst an den Tag legte, auf sein Verhalten gegenüber den Opfern. Ein schwerwiegender logischer Fehlschluss.
scanit schrieb:Getan hat er es niemals.
Doch, der Andy war es. Daran gibt es keinen Zweifel.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:40
emz schrieb:Hätte er sich mal lieber, statt nach einem Schalldämpfer zu googeln, mit den Möglichkeiten einer Schallisolierung befasst. Ohne jetzt ins Detail zu gehen, aber mit vorgesetzten Wänden (Nachteil, der Raum wird kleiner) und einem entsprechenden Fenster (wenigstens im Schlafzimmer) hätte sich eine ganze Menge erreichen lassen. Warum er diese Option nie in Erwägung gezogen hat, das kann ich nicht nachvollziehen.
Genau so ist es…

Dann hätten auch die >Ohrstöpsel< des A. D. entsorgt werden können.

Seltsam, dass seine Ehefrau den angeblichen Lärm zu einem späteren Zeitpunkt herunterspielte, als hätte es ihn nie gegeben.
Die Versuche, ein neues Domizil zu finden, scheiterten aus bekannten Gründen.

Ausgerechnet, als die Ehefrau mit Kindern auf Besuch bei Verwandten weilte, wurde die lärmverursachende Familie, außer der Tochter (schwere Verletzung) ermordet.

A.D. war in der Zeit allein mit sich und seinen Plänen.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:41
scanit schrieb:Der Andy ist gar nicht in der Lage dazu, so etwas zu tun.
Natürlich nicht. :D KEIN Familienvater kann morden. Alle Famlienväter, die gemordet haben, sitzen unschuldig hinter Gittern.^^


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:42
scanit schrieb:Vielleicht hat er Gedankenspiele betrieben.
Gedanken sind stets die Vorstufe des Handelns. Außerdem ist das Ausdrucken einer Anleitung, wie man Menschen am besten lautlos tötet, kein Gedankenspiel mehr, sondern bittere Realität.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:53
scanit schrieb:Scheinbar aus dem Nichts kommt ein plausibles Geständnis.
Warte noch! Bevor du gestehst, unbedingt hier melden:

belohnung

Denn:
falstaff schrieb:In Wirklichkeit hängt alles von den Finanzen ab


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:54
@Deus_ex_Machin

Ein extrem dümmer Zufall. Schuldig hat er sich nur insofern gemacht, als er solche Gedanken scheinbar hatte. Aber von Gedanken bis zu einer solch barbarischen Tat ist es ein weiter Weg.

Er hat wohl geschwiegen, weil er glaubte, dass ihm ohnehin niemand glaubt.
Jetzt hat er den Schlamassel.
Kritisch sehe ich den wilden Aktionismus von Anja D.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:56
@Seps13: ja, das ist nicht lustig. Außerdem Peanuts für das, was hier verbrochen wurde.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:58
scanit schrieb:das ist nicht lustig
ich weiß.
scanit schrieb:Aber von Gedanken bis zu einer solch barbarischen Tat ist es ein weiter Weg.Er hat wohl geschwiegen, weil er glaubte, dass ihm ohnehin niemand glaubt.Jetzt hat er den Schlamassel.
Du solltest dir einen Anwalt nehmen, bevor du noch mehr ausplauderst.


melden

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:58
scanit schrieb:Kritisch sehe ich den wilden Aktionismus von Anja D.
Ach was? Warum denn genau? Ohne Frau D. wäre doch niemand auf diesen Fall aufmerksam geworden. Es gäbe keinen Unterstützerverein etc.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

10.09.2018 um 10:59
@scanit

Ok, ich glaube, jetzt hab ich das verstanden.

Vom Täter (der deiner Meinung nach nicht Andreas D. ist) kommt ein Geständnis!?

Warum sollte der Täter gestehen, wo doch schon jemand für ihn sitzt? Das ist ja schon per se unplausibel...

Und wie kommst du darauf? Weißt du näheres über den Täter?


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt