Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord Babenhausen

26.215 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Doppelmord Babenhausen

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 10:37
@emz
@Wozzeck


Warten wir in aller Ruhe auf das Wiederaufnahmeverfahren und das Ergebnis der neuen Verhandlung!

Mein Kriminologie Lehrer hätte euch beiden nur ein Wort gesagt:

PHRASEN! 😁


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 10:37
Zitat von emzemz schrieb:auf Kosten des Erkennens von Zusammenhängen
Richtig! Zumal sie offensichtlich - wach oder nicht - mit geschlossenen Augen im Bett lag, da es keine Frage der Intelligenz ist, dass Menschen, wenn sie einer unmittelbaren Bedrohung durch einen Angriff ‚ins Auge sehen‘, Abwehrhaltungen einnehmen, die zu einem völlig anderen Verletzungsbild führen, als es bei A im Urteil beschrieben wird (ihr Vater hingegen wies diese typischen Abwehrverletzungen auf, da er wach war und den Angriff kommen sah!)


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 10:40
Zitat von Ma_VeMa_Ve schrieb:Mein Kriminologie Lehrer hätte euch beiden nur ein Wort gesagt:

PHRASEN! 😁
Vielleicht sollten wir dann besser mit Deinem „Kriminologie Lehrer“ weiter diskutieren 🙄


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 10:46
Langsam wirds echt widerlich, was dem Opfer hier so angedichtet wird. " Forrest Gump" .... warum nicht gleich " Rainman", der hätte noch die Sekundenbruchteile zwischen den Bings oder Pengs angeben können!

Darsow, hat der Frau das halbe Gesicht weggeschossen! Da kann man schon mal zusätzlich traumatisiert sein.

Vllt. meinte sie mit zwei Mal ja auch den rasenden Schmerz, den sie verspürte? Man wird es nicht ergründen.


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 10:47
Zitat von WozzeckWozzeck schrieb:Richtig! Zumal sie offensichtlich - wach oder nicht - mit geschlossenen Augen im Bett lag, da es keine Frage der Intelligenz ist, dass Menschen, wenn sie einer unmittelbaren Bedrohung durch einen Angriff ‚ins Auge sehen‘, Abwehrhaltungen einnehmen, die zu einem völlig anderen Verletzungsbild führen, als es bei A im Urteil beschrieben wird (ihr Vater hingegen wies diese typischen Abwehrverletzungen auf, da er wach war und den Angriff kommen sah!)
Das ist lächerlich!

Astrid liegt im Bett und hört wenigstens die beiden Schüsse die auf ihre Mutter abgegeben werden!

Jetzt aufzuspringen und dem/den Tätern entgegenlaufen oder anderweitige Aktionen hätten den sicheren Tod bedeutet!

Mein KR-Lehrer ist leider verstorben, aber ich versichere dir dass er dich als einen unserer „Spitzenkräfte“ bezeichnet hätte!

Alles in allem führt die Diskussion mit dir zu nichts.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 11:02
Zitat von Ma_VeMa_Ve schrieb:Jetzt aufzuspringen und dem/den Tätern entgegenlaufen oder anderweitige Aktionen hätten den sicheren Tod bedeutet!
Das sind doch wildesteste Spekulationen. Ich zum Beispiel habe einen sehr festen Schlaf. Wenn es etwa stark hagelt und die Körner gegen das Fenster laut prallen, nehme ich das gar nicht wahr. Wenn ich in der Nacht aufwache, muss es schon etwas sehr Lautes gewesen sein. Und dann bin ich meist so schlaftrunken, dass ich überhaupt nicht begreife, woher die Lärmquelle gekommen ist und ob es nicht vielleicht draußen war. Dann lege ich mich meist wieder hin und schlafe weiter.

Du hingegen unterstellst, dass eine geistig behinderte Frau von Schüssen (wir wissen dabei nicht, ob und wie lange der Schalldämpfer funktionierte; vielleicht war er bei Schüssen auf ihre Mutter noch intakt) aufwachen MUSS und dann sofort einordnet, dass es Schüsse waren (als wenn sie zuvor Erfahrungen mit Waffen gesammelt hätte und wüsste, was Schüsse sind und wie sie sich anhören) und dann auch gleich versteht, dass sie im Bett bleiben müsse, um zu überleben.

Sorry, aber aus meiner Sicht ist das gänzlich absurd.


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 11:04
Was soll diese ganze Diskussion um „Was wäre wenn“? Es ist so passiert, wie es passiert ist und haltlose Spekulationen sind zu unterlassen, Punkt!
Soll der Thread wieder geschlossen werden? Dieses Gezanke um „Was wäre wenn“ endet jetzt!


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 12:54
Ich finde es widerwärtig, wie hier einige User versuchen auf Kosten eines schwerst verletzten und traumatisierten Verbrechensopfer, das dazu noch geistig schwer behindert ist, irgend welche Schlüsse ziehen zu wollen, um die von ihnen präferierten Szenarien zu untermauern.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 13:10
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Verbrechensopfer, das dazu noch geistig schwer behindert ist,
Ist das gesichert, dass sie zudem auch geistig schwer behindert ist?
Ich las bislang immer nur vom Asperger Syndrom.


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 13:17
@emz
Das verschlägt mir jetzt die Sprache, das man diese Frage ernsthaft hier und in diesem Zusammenhang in den Raum wirft.

Ich empfehle einen Blick is Urteil. Ansonsten halte ich mich jetzt zu dem Thema raus.
Es gibt hier genug die "unter der Gürtellinie" argumentieren.

Es geht hier um die Begründung eines Wiederaufnahmeantrages und die Aussicht auf deren Erfolg.
Nicht um den Geisteszustand eines schwerst verletzten Opfers, der ausführlich von einem medizinischen Gutachten abgeklärt wurde.


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 13:35
@Nightrider64

Entschuldige, wenn dich meine Frage empört hat.
Sie ist der Tatsache geschuldet, dass das Asperger Syndrom nicht zwangsläufig mit einer geistigen Behinderung einhergeht, sondern dass es unter diesen Menschen häufig welche gibt, die eine hohe Intelligenz aufweisen.
In keinem Fall war meine Frage irgendwie abwertend gemeint.


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 13:54
Aber völlig überflüssig.
Auch falls es zu einer Wiederaufnahme kommen würde, die Aussagefähigkeit der Astrid Toll würde bei einem erneuten Prozess auch nicht anders bewertet werden.
Also kann man das doch gleich lassen, hier seitenlang zu spekulieren wie irgend ein bling bling zu bewerten ist


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 13:57
@Nightrider64

Das ist wahr. Es ist in dem Bezug keine "Novität" zu erwarten, bzw. auszuschließen.
Nach der Ankündigung geht es um die Waffe und den Schalldämpfer. Hier wird versucht eine Novität einzubringen. Wie die aussieht, steht noch nicht genau fest, aber offenbar wird versucht zu widerlegen, dass ein Schalldämpfer, wie in Urteil beschrieben, benutzt wurde.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 14:03
Zitat von ButzellerButzeller schrieb:Wie die aussieht, steht noch nicht genau fest, aber offenbar wird versucht zu widerlegen, dass ein Schalldämpfer, wie in Urteil beschrieben, benutzt wurde.
Du hastes auf den Punkt gebracht. Viel mehr hat Dr. Strate ja noch nicht preis gegeben.

Hier nochmals zum nachlesen https://strate.net/de/dokumentation/Darsow-Erklaerung-der-Verteidigung-2017-9-27.pdf


melden

Doppelmord Babenhausen

30.03.2018 um 14:21
Tatsache ist, dass Astrid Toll ihr ganzes Leben lang von ihren Eltern betreut werden musste. Bereits das spricht gegen eine leichte geistige Behinderung. Viele Patienten mit einem bloßen Asperger-Syndrom können sehr wohl ein eigenständiges Leben führen.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.04.2018 um 12:54
Die Schließbegründung wird hier als Warnbeitrag wiederholt, damit es nicht vergessen wird.

Offenbar ist der Grad der geistigen Beeinträchtigung und Autismus als solches, interessanter als der Rest des Themas. Ja, warum diskutieren wir nicht darüber, ob das Opfer noch Forrest Gump war, oder schon Rainman. Ist ja dermaßen von Belang für die zwei Kopfschüsse, die es erhalten hat. Steckt ja auch jeder ganz leicht weg, ohne Beeinträchtigung von eventuellem Erinnerungsvermögen. Macht ja nichts, dass das Opfer dabei diskreditiert wird, wir spekulieren doch nur :troll:
Wenn das nach der Öffnung so weiter geht, werde ich nicht nur ein paar Sperren verhängen, sondern Schreibrechtsentzüge für die gesamte Krimi-Rubrik!


melden

Doppelmord Babenhausen

04.04.2018 um 20:30
Was mich ja ein wenig stört ist, dass zwischen der geplatzten Bombe, dass ein Wiederaufnahmeantrag gestellt wird, und der eigentlichen Einreichung 6 Wochen Zeit liegen. Sich ein spezielles Jahrestags-Datum auszusuchen und dann noch mit Tamtam einen Behördengang zu zelebrieren mutet an, als ginge es gar nicht in erster Linie um den Gefangenen nzw als bräuchte man die Öffentlichkeit.
Entweder ich hab den Antrag fertig und die Argumente sind klar, dann kann der eingereicht werden und gut ist.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

04.04.2018 um 20:38
@jaska

Den Gedankengang hatte ich auch schon.
Vielleicht Terminprobleme beim Herrn Dr. h.c. Strate, aber das ganze Prozedere mit dem WA-Antrag geht schon seit Jahren, da muss man doch nicht noch mehr Zeit vergeuden.
Für mich wirkt es etwas seltsam, dass man dieses "historische" Datum gewählt hat.
Nehmen wir an, es ist nur Zufall. ;)

Aber noch ein Wort zu der bei dem Mordversuch verletzten Tochter:
Was mich immens stört ist, dass von der Seite der Unterstützer kein Wort des Mitleids für diese arme Person kommt. Sie ist schwer verletzt worden und hat bei dieser Tat Vater und Mutter verloren.
Mitleid gibt es nur für den armen Inhaftierten.

Ich hoffe diese Anmerkung ist erlaubt, liebe Moderatoren.


1x zitiertmelden

Doppelmord Babenhausen

04.04.2018 um 22:38
Zitat von jaskajaska schrieb:Was mich ja ein wenig stört ist, dass zwischen der geplatzten Bombe, dass ein Wiederaufnahmeantrag gestellt wird, und der eigentlichen Einreichung 6 Wochen Zeit liegen. Sich ein spezielles Jahrestags-Datum auszusuchen und dann noch mit Tamtam einen Behördengang zu zelebrieren mutet an, als ginge es gar nicht in erster Linie um den Gefangenen nzw als bräuchte man die Öffentlichkeit.
Entweder ich hab den Antrag fertig und die Argumente sind klar, dann kann der eingereicht werden und gut ist.
Wer sagt denn, dass der WA-Antrag bereits fertig ist? Bei jedem Projekt gibt es Ziele. Wenn Ende Mai das aktuelle Ziel ist und Hr. Strate den Antrag persönlich einreichen will, dann passt doch ein Tag wie der Freitag nach einem Feiertag.

Ich persönlich würde das auch mit Tamtam und Öffentlichkeit machen. Bei anderen WA-Anträgen wie z. Bsp. Lehrer Arnold aus dem Odenwald, ist dieser gut ein Dreiviertel Jahr in Darmstadt liegen geblieben bevor er überhaupt erst an die nächste Kammer überstellt wurde. Da kann ein bisschen Öffentlichkeit nicht schaden.

Abgesehen mal davon ob so ein gestecktes Ziel überhaupt aufgeht und das Datum eingehalten wird.


melden

Doppelmord Babenhausen

06.04.2018 um 00:28
Zitat von ButzellerButzeller schrieb:Was mich immens stört ist, dass von der Seite der Unterstützer kein Wort des Mitleids für diese arme Person kommt. Sie ist schwer verletzt worden und hat bei dieser Tat Vater und Mutter verloren.
Mitleid gibt es nur für den armen Inhaftierten.

Ich hoffe diese Anmerkung ist erlaubt, liebe Moderatoren.
Für die Moderation geht das vielleicht in Ordnung. Aber sicherlich NICHT für jene, die trotz allem dieses Urteil für falsch bzw. Andreas Darsow für unschuldig halten! Was willst du denn lesen? In jedem Post ein "Tut mir so schrecklich Leid für die arme Astrid!"? Das ist doch mehr als selbstverständlich, dass so ein Verbrechen jeden an die Nieren geht, der über ein mindestmaß an Empathie verfügt! Obwohl es in diesem Thread nicht darum geht! Kanntest du die Familie Toll oder jemanden von ihnen? ICH schon! Und trotzdem halte ich diesen Fall für einen Justizirrtum!


1x zitiertmelden