Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Doppelmord Babenhausen

23.374 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, 2009, Nachbar, Toll, Doppelmord Babenhausen, Schalldämpfer, Darsow

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 22:48
Ma_Ve schrieb:Welche Theorie hast du denn zu der Waffe und woher denkst du kam die Munition?
Das könnte ein Erbstück gewesen sein oder jemand, den er kannte, hat ihm die Waffe verkauft. Es ist bekannt, dass illegale Waffendealer oftmals observiert werden. Er wird sich also an keinen solchen gewandt haben und baute vermutlich auch deshalb den Schalldämpfer selbst.


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:04
Deus_ex_Machin schrieb:Das könnte ein Erbstück gewesen sein oder jemand, den er kannte, hat ihm die Waffe verkauft. Es ist bekannt, dass illegale Waffendealer oftmals observiert werden. Er wird sich also an keinen solchen gewandt haben und baute vermutlich auch deshalb den Schalldämpfer selbst.
Ein Erbstück?

Dann müsste der Erblasser die Waffe allerdings illegal besessen haben. Darüberhinaus war es dann pures Glück, dass es sich um ein Erbstück handelte mit dem die Konstruktion eines Schalldämpfers mittels PET Flasche möglich war.

Einen Bekannten ziehst du ernsthaft in Betracht?

Der Bekannte hätte sicher zwischenzeitlich etwas gesagt, zumal der Verkauf der Waffe strafrechtlich verjährt ist.

Darüberhinaus musste die Waffe jungfräulich sein und bislang bei keinem Tötungsdelikt verwendet worden sein. Bekanntlich hinterlassen Waffen an Hülsen und Projektilen individuelle Spuren. Das hätte die Polizei sicher festgestellt.

Leider hast du die Frage nach der Munition bzw deren Herkunft unbeantwortet gelassen.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:07
Ma_Ve schrieb:Dann müsste der Erblasser die Waffe allerdings illegal besessen haben. Darüberhinaus war es dann pures Glück, dass es sich um ein Erbstück handelte mit dem die Konstruktion eines Schalldämpfers mittels PET Flasche möglich war.
Also ich habe den WA Antrag so verstanden, dass es definitiv kein PET Schalldämfer war. Somit wäre ja auch die Internetrecherche von der IP Adresse des Arbeitgebers in Babenhausen nicht mehr relevant! Oder verstehe ich das falsch?


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:11
Alice_im_Wl schrieb:Also ich habe den WA Antrag so verstanden, dass es definitiv kein PET Schalldämfer war. Somit wäre ja auch die Internetrecherche von der IP Adresse des Arbeitgebers in Babenhausen nicht mehr relevant! Oder verstehe ich das falsch?
Das kein PET am Tatort gefunden wurde hat mich schon immer stutzig gemacht.

Insgesamt denke ich, dass du den WA Antrag richtig verstanden hast.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:12
@Alice_im_Wl
Ma_Ve schrieb:Der Bekannte hätte sicher zwischenzeitlich etwas gesagt, zumal der Verkauf der Waffe strafrechtlich verjährt ist.
Nicht, wenn er danach immer noch in diesem Geschäft tätig war.

So schwierig ist es nun auch wieder nicht, sich eine Waffe zu besorgen, auch nicht eine sogenannte saubere Waffe. Und wo es eine Waffe gibt, gibt es auch Munition.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:13
Alice_im_Wl schrieb: Somit wäre ja auch die Internetrecherche von der IP Adresse des Arbeitgebers in Babenhausen nicht mehr relevant!
Nein, das hast du falsch verstanden. Die Bauanleitung enthielt gerade keine festen Vorgaben, sondern viel Spielraum. Kern der Anleitung war, dass zur Dämmung Bauschaum, wie er am Tatort gefunden wurde, verwendet werden sollte. Dass Darsow nach Beschusstests die Anleitung modifiziert hat, ändert daran gar nichts.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:15
Deus_ex_Machin schrieb:Nein, das hast du falsch verstanden. Die Bauanleitung enthielt gerade keine festen Vorgaben, sondern viel Spielraum. Kern der Anleitung war, dass zur Dämmung Bauschaum, wie er am Tatort gefunden wurde, verwendet werden sollte. Dass Darsow nach Beschusstests die Anleitung modifiziert hat, ändert daran gar nichts
OK. Verstehe ich. Aber im Urteil ist ja genau beschrieben wie es gemacht wurde. Das lässt für mich keinen Spielraum. Wenn es dann nicht so war, ist die Beschreibung im Urteil faktisch falsch. Ist doch so!? Die schreiben ja nicht es könnte so, sondern es war so...


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:18
Ma_Ve schrieb:Leider hast du die Frage nach der Munition bzw deren Herkunft unbeantwortet gelassen.
Woher soll ich das auch wissen? Das weiß nur Darsow, und dieser wird so lange schweigen, wie ihn die sog. Unterstützer betüdeln.

Gerade weil der Bekannte damit eine Straftat begangen hätte (möglicherweise fahrlässige Tötung, vgl. das Urteil gegen den Waffendealer des Amoklaufs von München, möglicherweise vielleicht sogar Beihilfe zum Mord), wäre das ein gutes Motiv für immer zu schweigen. Und natürlich wird der Bekannte kein Auftragsmörder oder Serienkiller gewesen sein. Es ist also abwegig, dass die Waffe nicht "jungfräulich" gewesen sein soll.

Alles in allem ist es ohne Belang, wie Darsow an die Waffe gekommen ist. Tatsache ist, dass er sie hatte und seinen kaltblütigen Plan damit umsetzte.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:18
emz schrieb:Nicht, wenn er danach immer noch in diesem Geschäft tätig war.

So schwierig ist es nun auch wieder nicht, sich eine Waffe zu besorgen, auch nicht eine sogenannte saubere Waffe. Und wo es eine Waffe gibt, gibt es auch Munition
Naja, das ist jetzt aber weit her geholt.

Hast du eine Waffe?

Es ist nicht einfach eine Waffe zu besorgen. Das Märchen vom Bahnhof oder dem Milieu kennen wir alle.

Eine P38 auf dem Schwarzmarkt zu besorgen ist noch eine andere Geschichte.

Richtig ist, dass wo Waffen sind auch Munition ist. Blöd nur, dass diese PMC Munition in Deutschland unüblich ist, selbst auf dem Schwarzmarkt.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:19
Ohne Näheres zu wissen ist es völlig mühsam, über Beschaffungswege einer Schusswaffe zu philosophieren.

Es gibt immer zwei Optionen: entweder ist die Tatwaffe vorhanden und die Tötungsart ergibt sich daraus oder aber in der Planung ergibt sich eine mögliche Tötungsart und dann muss eine Tatwaffe her.

Fakt ist, dass der Täter sich nie wegen einer nicht vorhandenen Waffe von seiner Tat abhalten lässt. Entscheidend ist doch vielmehr dieser eine Klick-Moment, ab dem eine Tat in Betracht gezogen wird. Wie "gut" ein Täter sie dann plant und ob er sie wirklich durchführt ist dann eine Folge davon.


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:45
Deus_ex_Machin schrieb:Woher soll ich das auch wissen? Das weiß nur Darsow, und dieser wird so lange schweigen, wie ihn die sog. Unterstützer betüdeln.

Gerade weil der Bekannte damit eine Straftat begangen hätte (möglicherweise fahrlässige Tötung, vgl. das Urteil gegen den Waffendealer des Amoklaufs von München, möglicherweise vielleicht sogar Beihilfe zum Mord), wäre das ein gutes Motiv für immer zu schweigen. Und natürlich wird der Bekannte kein Auftragsmörder oder Serienkiller gewesen sein. Es ist also abwegig, dass die Waffe nicht "jungfräulich" gewesen sein soll.

Alles in allem ist es ohne Belang, wie Darsow an die Waffe gekommen ist. Tatsache ist, dass er sie hatte und seinen kaltblütigen Plan damit umsetzte.
Ich habe ja nicht nach deinem Wissen, sondern nach deiner Vorstellung gefragt.

Der Waffendealer, wie du ihn nennst, muss ja von seinem Vorhaben nichts gewusst haben. Es kommt bei der strafrechtlichen Bewertung dann auf die Umstände des Verkaufes an.

Der Verweis auf den Amokläufer von München bzw auf den Verkäufer der Waffe hinkt, wie alle Vergleiche mit anderen ähnlichen Straftaten.

Leider ist es immer so, dass abgewiegelt wird sobald man etwas in die Tiefe geht.

Meistens verweisen die Urteilsbefürworter dann auf das Urteil oder äußern es nicht zu wissen und man solle AD fragen.

Schon OK!


melden

Doppelmord Babenhausen

04.08.2018 um 23:55
Ma_Ve schrieb:Es kommt bei der strafrechtlichen Bewertung dann auf die Umstände des Verkaufes an.
Ahja, also soll die mutmaßliche Waffenquelle, die ein Rechtslaie sein wird, singen und sich auf irgendwelche juristischen Bewertungen verlassen, die die Person gar nicht abschätzen kann? Es ist doch völlig naheliegend für immer zu schweigen, wenn man erfährt, dass mit der überlassenen Waffe Menschen ermordet wurden.

Hinzu kommt die moralische Bewertung durch die Öffentlichkeit, Freunde, Familie etc. Da würde keiner sagen: "Hey Leute, ich kann nicht mehr bestraft werden, also gebe ich zu, dass ich die Waffe verkauft habe!"


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:04
@Ma_Ve

Meinst du nicht, dass Herr Strate der Wiederaufnahmeantrag auch damit begründet hätte, dass neue Beweise aufgetaucht sind, wonach AD auf keinen Fall eine Waffe samt Munition besessen haben könnte, wenn es solche neuen Beweise gäbe?


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:07
Deus_ex_Machin schrieb:Hinzu kommt die moralische Bewertung durch die Öffentlichkeit, Freunde, Familie etc. Da würde keiner sagen: "Hey Leute, ich kann nicht mehr bestraft werden, also gebe ich zu, dass ich die Waffe verkauft habe!
Du weichst leider aus.

Es war deine Idee, dass die Waffe bei einem Dritten gekauft worden sein könnte.

Man kann davon ausgehen, dass ein solcher Mensch weitestgehend andere moralische Vorstellungen hat als der Rest der Gesellschaft.

Oft bewegen sich deren Freunde, Bekannte und auch Familie ebenfalls in kriminellen Kreisen.

Trotzdem danke für den Einblick in deine Sicht der Dinge.


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:17
Andante schrieb:Meinst du nicht, dass Herr Strate der Wiederaufnahmeantrag auch damit begründet hätte, dass neue Beweise aufgetaucht sind, wonach AD auf keinen Fall eine Waffe samt Munition besessen haben könnte, wenn es solche neuen Beweise gäbe?
Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, weil die Voraussetzungen um ein Wiederaufnahmeverfahren zu erreichen in Paragraph 359 StPO genau beschrieben sind.

Mit seinem Antrag und den Gutachten hat er das Urteil im Mark getroffen.

Das Urteil basiert auf der Verwendung einer mit Bauschaum gefüllten PET Flasche als Schalldämpfer.

Dieses Konstrukt verursacht ein individuelles Spurenbild an einem Tatort.

Das Spurenbild an den Tatorten ist mit diesem Spurenbild nicht in Einklang zu bringen!

Deswegen halte ich ein Wiederaufnahmeverfahren für mehr als wahrscheinlich.


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:22
Ma_Ve schrieb:Das Urteil basiert auf der Verwendung einer mit Bauschaum gefüllten PET Flasche als Schalldämpfer.
Nein, das Urteil basiert wirklich nicht allein darauf, sondern stützt sich auf vielerlei Indizien und Zeugenaussagen. Die kann man zwar alle ausblenden, aber weg sind sie dadurch nicht......


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:27
Deus_ex_Machin schrieb:Alles in allem ist es ohne Belang, wie Darsow an die Waffe gekommen ist. Tatsache ist, dass er sie hatte und seinen kaltblütigen Plan damit umsetzte.
Die einzige Tasache ist, dass weder du, noch sonst jemand sagen kann, was im Kontext Tatwaffe , Beschaffung, Besitz und Täter wirkliche Tatsache war. Reine Vermutungen, basierend auf konstruierten Wirklichkeiten aus einem wirklich schlechten Urteil. Und das ist dann deine Realität. Angelesen und einfach alles unkritisch hingenommen. Das ist wahrlich keine Denkleistung.


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:28
Andante schrieb:Nein, das Urteil basiert wirklich nicht allein darauf, sondern stützt sich auf vielerlei Indizien und Zeugenaussagen. Die kann man zwar alle ausblenden, aber weg sind sie dadurch nicht......
Zeugenaussagen und Indizien sind deutlich niedriger zu bewerten, als ein nicht vorhandenes Spurenbild!

Vereinfacht gesagt:

Das Spurenbild laut Strates Antrag ist sinngemäß ein Fingerabdruck.

Der Fingerabdruck fehlt.


melden

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:44
Sind schon Leute ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen verurteilt worden.
Außerdem hinkt der Vergleich ja nun gewaltig.
Mehr will ich jetzt dazu nicht sagen, sonst wird’s wieder zu persönlich .


melden
Anzeige

Doppelmord Babenhausen

05.08.2018 um 00:49
Nightrider64 schrieb:Sind schon Leute ohne Fingerabdrücke zu hinterlassen verurteilt worden.
Außerdem hinkt der Vergleich ja nun gewaltig.
Mehr will ich jetzt dazu nicht sagen, sonst wird’s wieder zu persönlich .
Bist du so freundlich und erläuterst inwiefern der Vergleich gewaltig hinkt?


Die Gutachten im Wiederaufnahmeantrag sind eindeutig.
Oder nicht?


melden
120 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt