weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Todesfall Jasmin Kunath

1.967 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leipzig, Jasmin Kunath

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:00
Leipzig – Mord auf dem Heimweg von der Disko. Die vermisste Jasmin Kunath(19) aus Frohburg ist tot. Die Polizei ist sicher: Jasmin wurde Opfer eines Gewaltverbrechens.

Die Polizei entdeckte am Montagnachmittag das Auto der verschwundenen Jugendlichen aus Frohburg. Im Wagen lag eine Frauenleiche, bestätigte ein Ermittler.

Die Identität der Toten ist zwar noch nicht abschließend geklärt. Alles deutet jedoch darauf hin, dass es sich um Jasmin handelt. „Wir gehen davon aus, dass die Frau Opfer eines Tötungsverbrechens wurde“, so Polizeisprecher Andreas Loepki zu BILD.

Jasmin Kunath hatte am Freitagabend die elterliche Wohnung verlassen, war mit dem silbernen Skoda Fabia der Mutter in die Diskothek „blue“ nach Frauendorf gefahren.

In der Nacht brachte sie noch zwei Bekannte nach Hause. Seither fehlte jede Spur von der 19-Jährigen!

Am Morgen des Pfingstmontag entdeckten Spaziergänger in einem Waldstück Nahe der Ortschaft Hopfgarten den Skoda – gut sieben Kilometer von der Disko entfernt.

Ermittler stellten dann am Fundort des Autos auch die Leiche fest.

Derzeit ist ein Großaufgebot an Beamten am Fundort. Die Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die beiden jungen Männer, die Jasmin nach Hause bringen wollte, wurden mittlerweile von der Polizei vernommen. „Derzeit gibt es aber keine Hinweise, die einen Tatverdacht gegen eine konkrete Person begründen“, so Loepki.

Das letzte Lebenszeichen von Jasmin war eine SMS, die sie Sonntagmorgen gegen 4 Uhr versendete. Zu diesem Zeitpunkt sollen die beiden Männer, die Jasmin heim gefahren hatte, nicht mehr im Auto gewesen sein.
http://www.bild.de/regional/leipzig/mord/vermisste-jasmin-polizei-bestaetigt-grausamen-fund-36316448.bild.html


melden
Anzeige

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:01
Die LVZ hat wieder aktualisiert...
Vermisste Jasmin: "Wir gehen von einem Tötungsdelikt aus" - Skoda und Leiche entdeckt
Matthias Roth/Inge Engelhardt
Die Polizei hat am Pfingstmontag die Straße zwischen Hopfgarten und Tautenhain abgesperrt. Foto: Volkmar Heinz Die Polizei hat am Pfingstmontag die Straße zwischen Hopfgarten und Tautenhain abgesperrt.
Leipzig. Schlimmes Verbrechen im Kreis Leipzig: Die Polizei hat am Pfingstmontag die Leiche einer Frau gefunden. „Alles spricht für ein Gewaltverbrechen“, sagte Polizeisprecher Andreas Loepki am späten Nachmittag. Mit hoher Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei der Toten um die seit Sonnabend vermisste 19-jährige Jasmin Kunath aus dem Frohburger Ortsteil Elbisbach.

„Die Identifizierung ist noch nicht abgeschlossen“, so Loepki weiter. Zunächst solle über Körpermerkmale geklärt werden, um wen es sich handelt. Das könne sich bis zum Dienstag hinziehen. Über den Zustand der Leiche und die Art der Tötung wollte der Sprecher keine Angaben machen, ebensowenig über eine möglicherweise aufgefundene Tatwaffe. Jasmins Eltern solle der Anblick erspart bleiben.

Die Tote war im Zusammenhang mit dem Auffinden eines silberfarbenen Skoda Fabia entdeckt worden, nach dem bei der Suche nach Jasmin Kunath bundesweit gefahndet worden war. Das Auto parkte am Rand eines Wäldchens zwischen den Orten Tautenhain und Hopfgarten, gleich hinter einer Unterführung der Eisenbahnstrecke von Geithain nach Bad Lausick. Ein Bürgerhinweis hatte die Beamten am Montagmittag auf diese Spur geführt.

Jasmin Kunath hatte am Freitagabend mit Freunden die Diskothek „blue“ in Frauendorf besucht. Die 19-Jährige stellte sich als Fahrerin zur Verfügung und nahm noch zwei Freunde aus benachbarten Orten mit. Sie benutzte dafür den Wagen der Mutter, den nun entdeckten Skoda.

Die Polizei sucht seit Samstag nach der 19-jährigen Jasmin Kunath aus Frohburg. Foto: Polizei Wird seit Freitag vermisst: Die 19-jährige Jasmin Kunath aus Ebersbach.
Was auf dem letzten Teil der Rückfahrt geschah ist für die Polizei noch ein Rätsel. „Das letzte Lebenszeichen von Jasmin ist eine SMS“, berichtete der Polizeisprecher. Sie haben die Kurzmitteilung gegen 4 Uhr abgeschickt. Ihre beiden Kumpel waren da offenbar schon nicht mehr im Auto. Sie sind laut Loepki im Augenblick nicht tatverdächtig. Niemand sei im Zusammenhang mit diesem mutmaßlichen Tötungsverbrechen inhaftiert oder in Gewahrsam, so der Polizeisprecher. Die Befragung eines der Jungen hat sich Ermittlern zufolge aber zunächst schwierig gestaltet. Er habe unter Drogeneinfluss gestanden und benötigte zunächst einige Stunden Ruhe.

Jasmins Eltern bemerkten am Sonnabendmorgen, dass ihre Tochter nicht wie vereinbart nach Hause gekommen war. Weil sich die Auszubildende sonst stets an Absprachen gehalten hatte, benachrichtigten sie die Polizei. Die Beamten suchten am gesamten Pfingstwochenende nach dem Mädchen und setzten dabei auch einen Hubschrauber und einen speziell ausgebildeten Mantrailer-Hund ein. Weshalb sie dabei den Skoda nicht sahen, ist noch offen. „Es ist möglich, dass das Auto erst später am Fundort abgestellt wurde“, nannte Loepki eine Möglichkeit.

Die Polizei rückte nach dem grausigen Fund mit einem Großaufgebot in das Wäldchen ein. Neben der Mordkommission, Kriminaltechnikern und Streifenbeamten waren auch Bundespolizisten zur Sicherung der Bahnstrecke vor Ort. Die Straße zwischen Hopfgarten und Tautenhain war mehrere Stunden gesperrt.
http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-mitteldeutschland/19-jaehrige-aus-frohburg-vermisst-frau-wa...


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:05
bzgl letztes lebenszeichen: eigentlich kann man ja nicht 100% sicher sein, dass jasmin selber die sms verschickt hat..


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:06
Zwei Fragen hab ich: Warum muss die Bahnstrecke gesichert werden? Was ist mit ihr passiert das sie so entstellt ist, dass die Identifizierung über Körpermerkmale stattfindet?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:08
@lavie
Die Bahnstrecke scheint recht nah am Geschehen, ich denke aus Sicherheitsgründen, wenn so viele Beamte da rumspringen.

Ja man schreibt ja auch, dass man den Eltern den Anblick ersparen möchte, das klingt nicht gut, was mag da nur passiert sein. Sie wird doch nicht einen Anhalter mitgenommen haben?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:08
lanamarie schrieb:bzgl letztes lebenszeichen: eigentlich kann man ja nicht 100% sicher sein, dass jasmin selber die sms verschickt hat..
@lanamarie

Das wohl nicht. Aber es klingt schon so, als hätten die Ermittler den Inhalt der SMS rekonstruiert bzw. war diese einfach auf dem Handy gespeichert und nicht gelöscht worden.

@lavie
Sie muss nicht unbedingt entstellt worden sein, auch wenn es sich so anhört. Aber es steht ja auch dabei, dass die Ermittler den Eltern den Anblick der toten Tochter ersparen wollen. Evtl. dauert die abschließende Identifizierung deswegen so lange, auch wenn ich fürchte dass das doch alles eher nach ner heftigen Entstellung ausschaut.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:09
Zu aller Erst: Mein tiefes Beileid an die Hinterbliebenen!
Ich bin in der Gegend gegoren und aufgewachsen und war als Kind sogar in der selben Diskothek.

Vielleicht ein Grund, sich näher mit dem Fall zu befassen..

Ich habe den Topic mitgelesen und einige Thesen und Ansichten näher verfolgt.

Etwas gibt es aber das mich stuzig macht und das sind 3 Dinge, die zumindest den Gedanken zulassen das Jasmin K. womöglich nur zufällig ein Opfer des Mörders wurde und ein Täter in dem persönlichen Umfeld nicht zu finden sein wird weil er womöglich ein völlig unbekannter war.

Was bringt mich auf die Überlegung?
1.
Erstens folgender Auszug aus der LVZ:
"Die Identifizierung ist noch nicht abgeschlossen, so Loepki weiter. Zunächst solle über Körpermerkmale geklärt werden, um wen es sich handelt. .... Den Eltern solle der Anblick erspart bleiben."

Das zumindest deutet auf einen Zustand der Frauenleiche hin, der nicht zu einer zweifelsfrei eindeutigen Identifikation führen konnte. Nährer Ausschmückungen möchte ich mir und euch an dieser Stelle ersparen. Wenn sie meine Vermutung bewahrheitet ist aber nicht mehr davon auszugehen das ein Freund/Exfreund oder ferner Bekannter der Täter ist. Aus einem persönlich beeindlussten Motiv werden keine Leichen bis zu einem Grad verstümmelt das sie nicht mehr zu identifizieren sind.

2.
Wie einigen hier bereits aufgefallen ist, wurden keine Anstrenungen unternommen um das Fahrzeug und die Leiche zu verbergen. Daraus lässt sich schlussfolgern das der Täter sich sehr sicher gewesen sein muss, nicht unmittelbar in näheren Tatverdacht zu gelangen.
-> ein Täter der womöglich nicht aus der Region stammt und dem es sprichtwörtlich egal war ob die Leiche in der Gegend des Verbrechens gefunden wird!? Ein abgeschlagener Waldweg sollte hier offensichtlich nur als kurzzeitliche Tarnung dienen um einen aussreichenden Abstand zum Tatort zu erhalten.

3.
Die Maintrailer von denen MEHRERE im Einsatz waren, haben nicht angesetzt. Entweder wurden sie bisher nicht an den richtigen Orten eingesetzt oder der Täter wusste was zu tun war um eine Fährtenfindung der Hunde zu erschwären.

Das alles macht mich sehr bedenklich und ich hoffe das eine schnelle und vollständige Erschließung des Falles erfolgen wird.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:11
@lanamarie

Zunächst nicht, aber vielleicht lassen Inhalt und Ausdruck der Nachricht es vermuten bzw. als gesichert erscheinen.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:15
@laughing.man
Ich bin da ganz bei dir, ich denke da auch eher an einen Fremden, aber wie gelang es ihm in ihr Auto zu gelangen bzw. das Auto anzuhalten. Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass sie von alleine angehalten hat, selbst wenn jemand da einen Unfall vorgetäuscht hat, würde so ein junges Mädel mitten in der Nacht da anhalten?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:27
@obskur
@laughing.man
also ein Overkill käme sehr wohl auch bei "beziehungstaten" vor, nur zu eurer These daß ihr eher an den "unbekannten" denkt

Und wenn eventuell auch noch Drogen im Spiel waren die eventuell die Situation nach einer mißlungenen anmache eskalieren ließen? wäre möglich... aber im Moment wäre eigentlich noch so gut wie alles möglich. einfach nur schrecklich


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:27
@obskur
naja, genau hier fangen die Mutmaßungen an.
Wer sagt eigentlich das es nur EINEN Täter geben kann.
Ein sehr grusliges Beispiel eines vollkommen anderen Falles der sich aber so oder so ähnlich auch hier abgespielt haben könnte:
http://www.20min.ch/panorama/news/story/19322256
Das im 25km entfernten Leipzig in diesen Tagen das Wave Gothik Treffen stattfindet ist nat. nur ein weiterer Fakt der Theorien und Thesen bis zu einem Grad zulassen würde der an Verschwörungstheoretiker erinnert. Das sollte man sicherlich nicht tun.
Aber in Erwägung ziehen sollte man es, durchaus.

Wie kommen die Täter zu dem Opfer?
Ein nackter Mann liegt mit Blutfarbe überströmt auf der Straße, ein zweiter wartet mit einem in Chloroform getränkten Tuch im Gebüch.


...es gibt einige Möglichkeiten die eine junge Frau die (wie es den Eindruck macht) sehr anständig und so auch u.U. sehr hilfsbereit zu sein schien, zum anhalten und aussteigen veranlasst.

Das aber werden weitere Ermittlungen zeigen.
Ich werde nicht weiter versuchen Mutmaßungen anzustellen.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:33
@laughing.man
Ja stimmt wir haben das WaveGothik da... wie weit ist das denn von der Gegend entfernt? Sind die Ausläufer der Besucher bis da raus zu bemerken? Aber Recht hast du, man muss abwarten, alles it möglich gerade wenn man an Drogen denkt, wie @mrsplacebo meint, wer weiß was da so geht, bis hin zu Wahnvorstellungen extremer Art ist da ja auch einiges möglich.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:33
@laughing.man
Ist zwar gut dargelegt und begründet, aber ich kann dir trotzdem in keinem Punkt folgen.

Zu 1.: Dass die Identität rechtsmedizinisch eindeutig festgestellt wird, besagt nicht, dass die Leiche zur Unkenntlichkeit verstümmelt oder entstellt ist. Es ist nur Usus, dass hier der DNA-Abgleich als sicherste Mittel verwand wird.

Zu 2.: Dass die Leiche und der Wagen nicht sehr gut versteckt/entsorgt wurden, besagt nicht, dass der Täter sich seiner sicher ist. Es sagt nur, dass er nach der Tat keine derartigen Massnahmen ergriffen hat. Das kann auch durch Panik, Drogenkonsum, Verwirrung begründet gewesen sein.

Zu 3.: Wenn Mantrailer nicht anschlagen, kann das viele Ursachen haben.

Also für mich ist der Freund, der sich so extrem bedroehnt hat, hoch-verdaechtig. Dass ein unbekannter Dritter die Frau überfallen und in den Wagen eingedrungen sein soll, nachdem sie den Freund abgeliefert hat, halt ich für sehr unwahrscheinlich.
Und wenn meine Freundin verschwunden wäre, würde ich sie suchen, und mich nicht ins Drogenkoma beamen.
Letzteres täte ich, wenn ich verdrängen wollte.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:35
@laughing.man
ach ja, das Wave Gothic Treffen ist also ein beliebter Treffpunkt von Satanisten. Alles klar...
Abgesehen davon, dass es in jeder Szene Idioten gibt ist das WGT mit die friedlichste Veranstaltung mit den angenehmsten Menschen überhaupt.

Zudem sollten wir den Terminus "Satanismus" nicht unüberlegt benutzen. Man hat oft den Eindruck, dass die Leute gar nicht wissen, was Satanismus ist, bzw. glauben es gibt DEN Satanismus.
Es gibt zahllose Strömungen des Satanismus und 99% davon sind viel friedliebender als es es z.B. die chrsitliche Kirche jemals sein könnte.

Die Milmädchenrechnung "Satanismus = böse" geht absolut nicht auf. Sorry.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:37
@z3001x
Besser könnte ich es nicht ausdrücken!
Auch was den zustand des bekannten betrifft, das ist mir auch absolut suspekt!


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:41
In der LVZ steht aber, dass die beiden Bekannten bereits vor der SMS abgeladen wurden, ich denke mal, dass man das überprüft hat, bevor es in der Presse steht.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:43
Ich habe mal eine Verständnisfrage: es waren zwei Kumpels, und einer ( der den sie zuletzt weggebracht haben soll ) war so doll "zugedröhnt"? Aber es war keiner von beiden ihr Freund?


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:47
@lanamarie
lanamarie schrieb:Ich habe mal eine Verständnisfrage: es waren zwei Kumpels, und einer ( der den sie zuletzt weggebracht haben soll ) war so doll "zugedröhnt"? Aber es war keiner von beiden ihr Freund?
So habe ich es in dem aktuellstem Bericht der LVZ verstanden. Ganz sicher scheint das noch nicht zu sein, weil die Bild schreibt von Freund, ich denke aber die LVZ ist näher dran und stimmiger.


melden

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:48
@obskur

ok, weil das auf bild.de hatte mich dann auch verwirrt. und hier im forum wurde auch eben von ihrem freund gesprochen..


melden
Anzeige

Todesfall Jasmin Kunath

09.06.2014 um 19:49
@reverb123

lediglich eine weitere These die wie im Falle von Jan D. und Hendrik M. durchaus auf einen Bezug mit dem Übereinkommen von Tatzeitpunkt + Festivalzeitpunk + Entfernung zw. Festivalstandort und vermeintlichem Tötungsort gerechtfertigt werden kann.

Im Übrigen bin ich persönlich alles andere als ein Gegner der schwarzen Szene und war auch dieses Jahr auf dem WGT selbst vertreten. Aber es gitbt sie, die sehr makabere und auch gefärliche Absplittung von phanatischen Satanisten auch wenn diese weniger als 1% der gesamten Szene ausmachen und glaube mir, ich würde es mir nicht wünschen das sich hier ein Falll wie der aus Prag wiederholt hat. Denn es würde ein unreparierbaren Schnitt in das Ansehen des WGT und der schwarzen Szene im allgemeinen werfen.

ABER die oben genannten Fakten sind Tatsachen und sollten nicht ignoriert werden, zumal aus meinen oberen Link bereits ein Fall in einem solchen Zusammenhang nachweisbar passiert ist!


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden