Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

518 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Berlin, Junge, 1995
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 09:09
@Feelee
Ja mich auch. Zum Einen gehe ich ja davon aus, dass es stichhaltige Gründe gibt die uns vermutlich nicht bekannt sind wieso ausgegangen wird, dass der Täter aus dem Kieler Umfeld zu stammen scheint. Andersrum denke ich mir, dass es so abwegig nicht ist, dass Stefan ein Zufallsopfer wurde - die Argumentation er hätte sich mit niemandem verabredet weil er eben zum Nachtangeln wollte ist für mich zwar schlüssig aber ich gehe ja nicht unbedingt davon aus, dass der Täter gleich offen sagte, dass er vor hat mehrere Stunden mit Stefan zu verbringen. Der Junge war 13, hat keine bis wenige Freunde - da freut er sich vermutlich darüber wenn ihn mal jemand anspricht und sich scheinbar für ihn interessiert. Wie gesagt, das "Ich fahr dich nach Hause/zu deiner Oma" Szenario ist für mich denkbar.


melden
Anzeige

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 09:12
So denke ich mir das auch. Er war Männern gegenüber bestimmt nicht vorsichtig, weil er ja aus Kiel wusste, dass sie ihm Vorteile (erst einmal) verschaffen.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 09:22
Eben, das denke ich auch. Zum Einen die Vorteile und zum Anderen eine gewisse Form von Zuneigung und Freundschaft die er so seit er in Kiel lebt nicht kennt und das macht ihn wie ich finde zu einem leichten potentiellen Opfer.


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 11:12
Ein wirklich verzwikter Fall! Trotzdem meine ich schon dass das Thema Kiel damit auch zu tun hat. Der Junge hatte Zuhause in Kiel doch mit einem Messer seine Stofftiere zerschnitten. Vielleicht hatte das Kind damals solche Gewalterlebnisse von irgend welchen Erwachsenen kennen gelernt , oder kennen lernen müssen , und konnte sie aber nicht richtig als Kind verarbeiten, oder nicht richtig verstehen. Stefan Lamprechts Leiche hatte auch Schneide und Stichverletzungen davon getragen , also finde ich dass das mit Kiel auch zu tun hat.

Schlimm genug ist auch , dass der Junge Stefan damals eben niemanden hatte, auch keine Schulfreunde , und sich dann schon im Kindesalter eben Kontakte mit Männern suchte.

++Mord in den Ferien - Wer hat Stefan Lamprecht umgebracht?++
(XY-Sendung vom 29. Oktober 2014)
http://www.e110.de/index.cfm?event=page.detail&cid=198&fkcid=28&id=78134

++ab 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr ++
http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/kanaluebersicht/184/sendung/Aktenzeichen-XY--ungelöst


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 12:25
Steht auch schon auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=cLm-hGy7wqg


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 13:43
@ Danke CauseAndEffect für Deine Mühe!

Was wäre wenn,
der Junge Stefan Lamprecht hat also aus heiterm Himmel seine vergessenen Badesachen abgeholt. Davon wusste seine Oma , Stefans Vater , und die Verwandtschaft von seinem Cousin.
Es kann durchaus sein, dass er eben danach, nach dem er seine Badesachen abgeholt hat , eben auf seinen Cousin wieder getroffen ist. Vielleicht wurde er schnell überredet mit in die Stadt zu kommen , oder der Cousin hatte sogar auch Erwaschsene Freunde mit dabei... Auch könnten die Großeltern vom Cousin in dieses Thema mit involviert sein, denn sonnst wusste ja niemand wegen dem Thema Badesachen. Wer kann auch mit Sicherheit sagen , ob der Junge wirklich seine Badesachen abgeholt hat.
Wirklich , dieser Fall klinkt total total mysteriös.


melden
minu16
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 14:00
@Lumina85
Muss dir Recht geben.Der xy Beitrag war sehr schwach,zuviel Nebensächliches.Aber das stelle ich schon länger fest. YX wird immer blöder.
Der Kripo Live Beitrag ist 100 Mal besser und basiert mehr auf Fakten und es wurde an original Schauplätzen gedreht.Kripo Live bringt es mehr auf den Punkt und vermeidet das viele unnötige drumrum.

Youtube: Berlin - Mordfall Stefan Lamprecht (†13)


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 14:18
@y6708
er hat nicht aus heiteren himmel seine badesachen abgeholt, die oma hat es verlangt....
ob er auf sein cousin getroffen ist, kaum vorstellbar, da die oma ja sagte er sei schon weg (zum bahnhof gebracht)... warum sollte die familie von Stefan sagen er hätte sie geholt, obwohl das nicht stimmt???

sorry du verwirrst mich :D


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

30.10.2014 um 14:22
Stefan wird seinen Cousin nicht getroffen haben. Laut XY wurde dieser kurz zuvor zum Bahnhof gebracht.

Das er seine Badesachen holte, war nicht geplant. Er wollte sie erst am nächsten Tag holen. Die Oma meinte aber, dass er es lieber heute erledigen sollte. Somit wusste von diesem "Ausflug" nur der Vater, die Oma und die andere Familie, wo die Sachen lagen.


melden
yisra
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 01:50
Kann es neben dem Zufallsopfer nciht auch sein, daß Stefan in seiner Besuchszeit beobachtet wurde?
Ob jetzt von einem "Bekannten" oder eben dann doch durch den "zufälligen Täter" der irgednwo auf den Jungen aufmerksam wurde.
Denn Niemand konnte wissen, daß Stefan seine Badesachen irgendwo abholen musste.. von daher denke ich, daß wenn es sich tatsächlich um einen "Bekannten"(zumindest vllt vom sehen her) seitens Stefan handelte, dieser ihn beobachtete und dann seine Chance in einem *zufälligen, ach na welch ein Zufall.. Treffen" sah und ihn ansprach.

Vllt hat Stefan auch während seines Aufenthalts in Berlin diese Person kennengelernt..


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 03:31
@Lumina85
@minu16

ihr könnt nicht äpfel (xy) mit birnen (kripolive) vergleichen! xy ist wie ein film mit erzähler und kripo live wie eine dokumentation aufgebaut.
xy muss schließlich auch auf eine gewisse länge der filmfälle bzw des beitrags (inkl. nachbesprechung kommen), also heutzutage etwa 15 min pro fall! dann fällt schon mal der vorspann etwas länger oder bildreicher aus, an stelle eines 2 satz monologs seitens des sprechers!

außerdem ist der kripo live beitrag auch stellenweise wage bzw verwirrend. die annnahme, dass der täter weitere kontakte zu jugendlichen hatte ist berechtigt aber wie kommen die ermittler darauf diese gruppe auf "10 bis 13 jährige JUNGEN" zu begrenzen? das scheint mir mehr als willkürlich...


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 08:40
Vielleicht wurde das Alter so eingeschränkt, weil in den 90er gerade Jungen in dem Alter in Berlin verschwanden.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 09:38
Die Vergangenheit hat doch gezeigt wie unberechenbar der Zufall sein kann. Da ist ein Junge abends auf dem Fahrrad unterwegs und wird Opfer - ein anderer beim Spielen auf dem Fahrrad - ein Mädchen will die Mutter mit der S Bahn abholen und auch da wird sie Opfer eines Verbrechens.

Natürlich ist bei SL eine gewisse Vorbelastung durch eben die Kreise aus dem Kieler Milieu aber ausschließen, dass er einfach nur ein Zufallsopfer war der auf der Straße angesprochen wurde kann man doch trotzdem nicht. Da können so viele Szenarien möglich sein vom freiwilligen Mitgehen bis hin zum "ins Auto zerren".

Wegen der Einschränkung der Altersgruppe denke ich auch, dass das mit den weiteren Vermisstenfällen zu der Zeit in und um Berlin zusammenhängt.


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 11:03
Könnte es nicht sein, dass jemand im Schwimmbad auf den Jungen aufmerksam geworden ist, da tummeln sich ja viele solcher Pedogestalten rum. Er hat die beiden Jungs verfolgt, oder es gab schon ein Gespräch und hat dann bei der Wohnung des Cousins versucht den Jungen zu erwischen und wie der Zufall es wollte, hat Stefan nochmals in dieses Haus müssen, um die Sachen abzuholen. Beim Verlassen kam der Täter ins Spiel, der dort schon das Haus observiert hatte. Die Spur nach Kiel könnte natürlich auch heiß sein, aber an einen absoluten Zufall glaub ich nicht.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 11:08
@loveme100
Hätte er ihn im Vorfeld schon gesehen hätte der Cousin mit Sicherheit etwas in der Art ausgesagt, dass es solch einen Kontakt gab bzw. das jemand versucht hat die beiden anzusprechen.

Wieso sollte ein Mann aus dem Freibad die Jungen verfolgen - bzw. vor dem Haus von Stefans Oma warten ob der Junge nochmal hinaus kommt - ihn dann zum Haus des Cousins verfolgen um ihn dann abzugreifen? Zum einen konnte er nicht wissen ob Stefan überhaupt nochmal alleine raus kommt - selbst die Theorie er hätte den Cousin verfolgt würde nicht passen, das die Person dann das Haus der Großeltern des Cousins weiter observiert hätte obwohl dieser schon zum Bahnhof gebracht wurde.


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 11:14
Vielleicht hatte ja auch ein Kieler Kinderschänder Kontakte nach Berlin und hat ihn sozusagen weiter vermittelt.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 11:20
Dann erklärt es aber dennoch noch nicht wie sie Kontakt aufgenommen haben?! Stefan sollte ja an dem Tag gar nicht los - die Oma wollte es nur da er es sonst nicht schaffen würde. Also geht man nicht gerade davon aus, dass der Täter wirklich das Haus observiert hat um evtl. eine passende Gelegenheit zu finden und ihn dann mitnimmt nachdem er die Badesachen geholt hat - dann kommt für mich eigentlich nur eine Zufallstat in Frage.

Er war nicht verabredet, hatte kein Handy, wie hätte er Kontakt aufnehmen sollen, dass er jetzt kurz unterwegs sein würde?


melden

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 12:13
Warum könnte der Täter das Haus nicht observiert haben. Sicher braucht es hier einen Zufall,aber solche Leute nehmen viel Mühe, um ans Ziel zu kommen. Die Adresse hätte der Täter von den Kieler Freunde haben können.


melden
Mia_Gonzo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 12:15
@loveme100
Wenn man davon ausgeht, dass es eine Zufallsbekanntschaft im Freibad ist - dann hätte ich eher darauf gesetzt, dass der Täter einem Trieb folgt den er schnellstmöglich befriedigen muss. Natürlich ist auch möglich, dass er sich so an dem Jungen festgesetzt hat, dass er unbedingt ihn wollte - aber da sind so viele Unbekannte in der Gleichung - es war nicht geplant, dass Stefan noch mal raus geht alleine. Ergo wusste der Täter nicht wie lange er vielleicht warten muss.


melden
Anzeige
armleuchter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Stefan Lamprecht - 2. August 1995 in Berlin

31.10.2014 um 12:20
@Spürhund und @GonzoX

Martin Ney dürfte bei stefan lamprecht nicht in betracht kommen - im sommer 95 war er damit beschäftigt Denis Rostel zu ermorden und danach als "betreuer" in einem Schulandheim zu agieren... .

Aber Kontakte nach berlin hatte er definitiv, 2005 erpreßte er ja einen Berliner "Kollegen" :
2005 Bewährungsstrafe wegen Erpressung des Berliner Päderasten und "Jugendbetreues" Michael Witzke, der von April 2001 bis Juli 2006 das Veltener Jugendfreizeitheim Oase leitete und der im November 2007 wegen sexuellen Missbrauchs an Kindern und Jugendlichen zu acht Jahren Haft und anschließendem Berufsverbot verurteilt wurde. "betreuung von Jugendlichen"
Auch die herkunft von Jens A. finde ich mit Bezug zu martin Ney interessant, ebenso die Bezüge zu Kiel. Ney war ja in ganz Norddeutschland & Dänemark besonders aktiv.... . Also gut möglich dass er die verdächtigen Kreise kannte.


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt