Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Raststätte, Warburg, Biggenkopf

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 14:15
@Hexe40
Ok Danke für deine Ansicht der Sache.
Aber selbst wenn alle Parkplätze hier voll wären würde doch niemand so parken.
Für mich ist das keine normale Stelle um länger anzuhalten. Das geht anders und vorallem sicherer.


melden
Anzeige

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 14:24
@keintäter

Dann wäre ich aber mal für eine Möglichkeit dankbar.
LKW Fahrer haben ihre vorgeschriebenen Ruhepausen einzuhalten. Und das wird streng überprüft.
Fahr doch einmal in der Nacht / später Abend eine Raststätte an, da herrscht ein vollkommenes Chaos.
Lieber wegen falschem parken belangt werden, als Überschreitung der Lenkzeit. Ist viel billiger 😉


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 14:45
@Hexe40
Es geht hier aber nicht um einen LKW, sondern um einen kleineren Transporter.
Ich bleibe dabei das diese anhalteposition erzwungen aussieht.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 14:51
Der Transporter steht etwas schräg auf der Fahrbahn. Das sieht mir nicht Parkposition aus, eher dass der Fahrer abrupt angehalten hat, aus welchen Gründen auch immer. Was mich wundert ist, dass es ja längere Zeit gedauert hat, bis Jemand näher hingesehen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Menge Fahrer geflucht hatten über 'diesen Idioten, der so dämlich parkt'.

@keintäter
keintäter schrieb: Er wird mit dem Vorwand ,eines oder mehrere Günstige Kfz einkaufen zu können, nach D gelockt worden sein.
Möglich ist alles, aber ungeklärt ist doch bisher, ob es seine erste Fahrt dieser Art war oder ob er schön häufiger Kfz in D gekauft hatte.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 14:58
@keintäter
Ich habe fast jede Nacht so einen Parkplatz. Wenn alles zugeparkt ist bist du froh so zu stehen. Nur das ich einen 40 tonner fahre. Linker Rand stehen die weil für Lkw die vorbei müssen der kurvenradius besser ist. Ich bin sicher der stand über Nacht. Ich nehme dich gerne mal mit auf einer Tour und du siehst was Parkplatznot ist.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 15:00
@Seefahrer
Schon öfter, für einen Anfänger in dem Job ist das Auto zu neu.
Solche fahren nur die besseren Händler


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 17:54
@itfc
Ich kann ja gut nach vollziehen da ihr LKW-
Fahrer da eure Probleme habt was Parkplätze angeht. Aber, ich wieder hole mich, wir reden hier von einem etwas wendigen klein Transporter der sicher auf einem solchen Gelände einen besseren Parkplatz gefunden hätte Wie an dieser Stelle. Zudem steht er für mich nicht so dad er längere Zeit dir parken wollte, also etwas mehr an die Seite z.b.
In einem anderen thread hier haben wir auch wochenlang über die Park Position des Opfer Autos diskutiert was meiner Meinung nach eine tragende Rolle spielt was ein motiv angeht.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 18:07
Bin da ganz bei der LKW Fahrer Erfahrung. Die Pos ist normal, einen anderen hätte er garnicht mehr bekommen weil das für mich auch so aussieht wie die Ausfahrtskurve vom Rastplatz. Ein sehr geeigneter Platz für einen Überfall, man sollte die angrenzend parkenden LKW ermitteln ( Ü-Cam von der Einfahrt zur Tankstelle/Rastplatz).
Man kann auch davon ausgehen das JEDER leer fahrende Autotransporter 5stellige Bargeldbeträge mit sich führt. Das ist völlig normal. Da geht es nur mit Bargeld, handeln wäre sonst unsinnig.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 19:42
Wenn es keinen Schalldämpfer gab müssen doch etliche den oder die Schüsse gehört haben.

Vlt hat er dort an der Stelle einen Tramper rausgelassen. Gab es so einen ähnlichen Fall nicht schon vor ein paar Wochen einmal?!?


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 21:07
@itfc
Ja, das stimmt. Als ich noch in Salzburg gewohnt habe, bin ich oft in die Nacht hinein oder aus der Nacht heraus nach hier oben oder zurück nach Sbg. gefahren und habe bei diesen Fahrten grundsätzlich 2 Mal wegen meinem Hund gehalten.
Teilweise ist kaum Durchkommen und die PKW-Stellplätze/Reihen werden ebenfalls durch LKW beparkt, weil sie sich einfach irgendwo hinstellen müssen.
Wenn man dann hinzunimmt, daß Biggenkopf, im Vergleich zu anderen, keine allzu riesige Raststätte ist (aber dafür auch recht übersichtlich, wie ich finde), dann ist es nicht abwegig, daß er dort bereits gestanden hat.

@behind_eyes
Soweit ich weiß, sind an diesem Rastplatz nur die Tankzonen videoüberwacht, nicht aber die Parkplätze nach hinten heraus. Wie bei den meisten Raststätten, kann man an den Tankzonen vorbei fahren, wenn man nur auf den Parkplatz möchte.
Aber vielleicht kann @itfc dazu etwas mehr sagen, als LKW-Fahrer kennt er den Rastplatz als Pausen- und Standzeitplatz sicher besser, als ich, weil ich persönlich zugeben muß, darauf nie gezielt geachtet zu haben, wenn ich dort gehalten habe.

@xyfan72
Das habe ich mich vorhin auch schon gefragt, weil nachts: Rastplatz voll, dicht beparkt & ruhiger, aber irgendwer ist immer wach im LKW. Tagsüber: geht, keinesfalls einsam, aber auch nicht überlaufen und durch die Helligkeit erhöhte Entdeckungsgefahr. Da muß doch jemand was gehört oder gesehen haben, oder?
Dennoch: er wurde erst Dienstagnachmittag gefunden, Tatzeitpunkt noch unklar und es heißt "SchlußverletzungEN", woraus ich geschlossen habe, daß es mehr, als 1 Schuß war, der ihn getroffen hat.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 21:57
Ich stehe einmal die Woche da. Der Platz ist ein kleinerer, an der Stelle ist die hintere Fahrbahn, die zur auffahrt führt.
Was mich auch wundert sind die schusverletzungen. Ich achte morgen mal darauf wie die Fahrbahn dort ist. Viele Lkw, gerade leere knallen und scheppern bei Schlaglöchern. Nach 27 Jahren reagiere ich auf sowas nicht mehr. Ob ich selber einen Schuß hören würde weiß ich nicht.
Aber gerade wegen der Waffe, sowas hat eigentlich kein zufallstater dabei. Das muß in meinen Augen gezielt auf sowas abgesehen gewesen sein.
Der Bereich ist nicht Video überwacht, auch schlecht ausgeleuchtet.
Nächste Woche übernachte ich dort wieder, Damm mache ich mal Fotos wie dort geparkt wird.denke das dann einige das besser verstehen.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

09.10.2014 um 22:58
Im link des ersten Post sieht man den Mann in seiner (kleinen) Schlafkabine liegen!
Ich denke er ist hier wirklich im Schlaf überrascht und getötet wurden. Wahrscheinlich wurde er schon vorweg beobachtet und es wurde im günstigsten Moment zugeschlagen.

Die Parkposition ist auch für mich ganz normal da ab ca. 20Uhr die Parkplätze rappelvoll mit LKW sind und man sich mit einem Sprinter nicht in eine LKWparkbucht stellt. Dafür ist diese Position noch richtig gut, hier an der A14 und A4 stehen sehr viele in der Einfahrt zur Rastanlage, wo ich kein Auge zumachen könnte. Weiter vorn war es ihm wohl zu hell da am Fahrzeug evtl. keine Vorhänge wie im LKW-führerhaus sind.

Einzig die Frage weshalb niemand etwas mitbekam (Schuss) macht mich stutzig!? Ich ging bei der Meldung von einem kleinen Parkplatz aus und sah erst auf den Presseseiten, das es sich um eine Tank- und Rastanlage handelt, wo doch immer Betrieb ist.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 02:44
mhly3rng


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 03:00
http://www.hessennews.tv/index.php/polizeieinsaetze/6112-toter-auf-rastanlage-biggenkopf-gefunden

Hier gibt es viele Bilder von der Rastanlage.

VIDEO Mord auf Rasthof - Erste Informationen von der Staatsanwaltschaft Kassel:

Youtube: Mord auf Rasthof Biggenkopf - Interview Staatsanwaltschaft Kassel 08.10.2014


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 16:34
guten tag,


ich zitiere mal aus dem, von "Xyfan72", um 03:00 hier eingestellten bericht:

"Beim Eintreffen der Beamten bestätigte sich der Verdacht, dass der Mann der hinter dem Steuer (...) tot ist." ...das fehlende wort lautet wohl "saß".

hieraus, als auch aufgrund der standposition des fahrzeuges käme für mich auch folgendes szenario in frage: das (spätere) opfer bemerkt im schlaf, daß sich jemand zugang zu seinem fahrzeug verschaffen will, und versucht, zu flüchten.

der mann kann noch den motor starten, muß aber, da vor ihm ein weiteres fahrzeug steht, zurücksetzen- hierbei treffen ihn aber schon die tödlichen schüße....

ich nehme anteil an diesem fall, weil ich selbst schon beruflich sprinter und lkw (zum glück "nur" 7,5 to., und ausschließlich tagestouren) gefahren bin.

als ob der job nicht schon stressig genug wäre, muß man sich unterwegs, und gerade auf parkplätzen, zusätzlich mit allerlei gesocks herumärgern...

außerdem habe ich große sympathien für die menschen aus dem (ehemaligen) ostblock, gerade für die ehrlichen, die arbeiten und leben wollen, wie du und ich auch!


doch weiter:

vorstellen könnte ich mir auch, daß die schüße vom beifahrerplatz aus abgegeben wurden.

und natürlich auch alles andere: ortsansässiges pack, das sich zu fuß aus dem gebüsch anschleicht, schwulenszene (autobahnparkplätze als treffpunkt sehr beliebt...), und mit sicherheit motorisierte schwerkriminalität, kommen in frage.

noch ein wort zur park- und schlafsituation auf parkplätzen:

die parkpositon des opferfahrzeuges ist völlig normal (bis auf die tatsache, das es etwas schräg steht, jedenfalls behindert es keine an-/abfahrenden kollegen), geparkt wird sogar auf den zufahrten zu den parkplätzen, sowie auf den beschleunigungssteifen am anderen ende derselben- und das mit sattelschleppern!

hier mal ein beispiel, was lkw-fahrer denn so mitbekommen, nachdem sie völlig erschöpft in den wohlverdienten schlaf gesunken sind:

ca. 40 km von meinem wohnort gibt es eine stelle, wo die autobahn einen scharfen linksschwenk macht, geradeaus die zufahrt zu einem parkplatz...

auf eben dieser zufahrt hatte ein sattelschlepper angehalten, zum übernachten- nun raste ein pkw, der nicht dem linksschwenk der autobahn gefolgt war, geradeaus- ungebremst, mit 140 km/h- in den auflieger des lkw´s hinein, verschwand fast komplett unter diesem.

und der fahrer des sattelschleppers? die polizei brauchte fast eine halbe stunde, bis der fahrer wach wurde, und, ungläubig staunend, über das geschehene in kenntnis gesetzt werden konnte...


mfg: domlau


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 21:49
Ich muss offen gestehen das ich es nicht für möglich gehalten hätte das so geparkt wird. Ich kenne nur 2 Bis 3 Rastplätze in unsere Nähe wo das nicht der Fall ist auch nachts nicht. Vlt. Weil sie etwas größer sind. Aber Ok ich nehme das mal so hin.
Ich halte es auch für möglich das die Schüsse von einem etwaigen beifahrer kamen, mich verwundert das alte schreiben ganz sind was Doch evtl., wenn ein Angriff mit Schüssen von außen kam, vermutlich nicht der Fall wäre, da doch dann einfach
durch die scheibe geschossen würde.
Muss nicht sein aber wäre für mich an logischsten. Aber vlt. Wurde auch die tür aufgerissen und unter vorhalten der waffe geld gefordert und erst dann geschossen.
interessant wäre ein todeszeitpunkt zu wissen, da Schüsse doch eigendlich zu hören sein müsten zu schlafenszeit.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 22:27
@keintäter, heute um 21:49

guten abend,

ich habe mal gerade nach neuen berichten gegoogelt- die berichterstattung ist ziemlich zäh und schleppend.

aus berichten, die sich nicht verlinken ließen oder ich es aus zeitersparnis nicht tat, habe ich folgende infos:

der getötete soll mehrere schüße in den oberkörper erhalten haben, dies im fahrzeug oder dessen unmittelbaren umfeld- da scheint noch ein wenig wirrwarr vorzuherrschen.

das opfer soll aus der polnischen stadt sekowa stammen, und soll- laut kasseler staatsanwaltschaft- am frühen morgen oder am vormittag ums leben gekommen sein.


mfg: domlau


melden
vielefragen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 22:34
als es vor jahren in der steiermark eine todesserie auf rastplätzen gab, waren die täter als polizeikontrolle aufgetreten.

das kann ich mir hier ebenfalls vorstellen.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

10.10.2014 um 23:00
@vielefragen, heute um 22:34


...möglich ist vieles- vielefragen bleiben da noch offen.

der standplatz des fahrzeuges ist schon etwas komisch- nicht, wo es steht, sondern, wie es da steht...


mfg: domlau


melden
Anzeige

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

11.10.2014 um 00:12
wenn das bedauernswerte opfer wirklich aus der stadt "Sekowa" stammt, dann erklärt das auch die fahrt über die "A44" : "Sekowa" liegt im süden polens, 105 km südwestlich von "Kraków" (bzw. "Krakau"), nahe der slowakischen grenze.

somit wäre die einreise nach deutschland über "Zgorzelec"/"Görlitz" am naheliegendsten, dann weiter über die "E40", an "Dresden" vorbei, bis "Bad Hersfeld", anschließend über die "E45" nach "Kassel", und dann auf die "A44".

ich schreibe dies, weil am anfang des threads verwunderung herrschte über die "A44" als anreiseweg eines polnischen autoaufkäufers ins ruhrgebiet.


mfg: domlau


melden
330 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt