Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

205 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Raststätte, Warburg, Biggenkopf

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

11.02.2016 um 18:31
Der Fall kommt tatsächlich zu Aktenzeichen XY, am 02. März 2016 wird der Fall als Filmfall ausgestrahlt.
Mord am Rastplatz

Ein Auto-Transporteur fährt von Polen nach Deutschland, um Gebrauchtwagen abzuholen. Plötzlich fehlt von ihm jede Spur. Auf einem Rastplatz an der Autobahn findet die Polizei seine Leiche.
http://www.zdf.de/ZDF/zdfportal/programdata/f66ebee6-1842-3ff7-9643-06190c0eaef8/6a458668-86ce-48e9-813c-bea611f386f8?do...


melden
Anzeige

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

11.02.2016 um 20:51
@Gartenbauer
Gartenbauer schrieb:Der Fall kommt tatsächlich zu Aktenzeichen XY, am 02. März 2016 wird der Fall als Filmfall ausgestrahlt.
...wurde auch mal langsam zeit! sehr schwieriger fall.

da drück ich jetzt schon die daumen, daß brauchbare hinweise bei den ermittlern eintreffen werden.


mfg: domlau


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 17:44
Zur Erinnerung: heute Abend kommt der Fall in XY um 20:15:

http://www.hna.de/kultur/tv-kino/aktenzeichen-xy-ungeklaerter-mord-a44-raststaette-6172074.html
Ungeklärter Mord an A44-Raststätte bei "Aktenzeichen XY"
02.03.16 - 11:00

02.03.16 - 11:00

  
Diemelstadt. Von einem Autotransporteur fehlt plötzliche jede Spur: Auf der Tank- und Rastanlage Biggenkopf Nord in Diemelstadt an der Autobahn 44 findet die Polizei seine Leiche.

Der Täter, der den 57-Jährigen in seiner Fahrerkabine erschoss und ausraubte, ist noch immer nicht gefunden.
Der Fall vom Oktober 2014 wird am Mittwoch in der ZDF-Fahndungsreihe „Aktenzeichen XY ... ungelöst“ thematisiert. Nun hoffen die ermittelnden Beamten auf neue Hinweise: War er ein Zufallsopfer oder handelte es sich um einen geplanten Mord?
Neben diesem Fall hofft man auf Hinweise auf den Täter, der den Inhaber eines Kampfsportstudios erschossen hat, und auf einen falschen Kurierfahrer auf Beutejagd.

Lesen Sie dazu auch:

- Mord auf Raststätte an der A44: Polizei weitet Spurensuche aus und sucht Zeugen

- Leichenfund an der A44: Mann starb durch mehrere Schüsse

- Mord an Raststätte: Staatsanwaltschaft setzt 5000 Euro Belohnung aus


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 23:08
Nun ist der Fall ja tatsächlich bei XY gelaufen, ich fand ihn auch sehr gut dargestellt (soweit ich das beurteilen kann). Leider verspreche ich mir nicht wirklich hilfreiche Hinweise. Ich glaube sehr an ein Zufallsopfer, auch entsprechend der Anmerkung in der Sendung, dass "allgemein bekannt ist, dass die Autohändler/transporter größere Mengen Bargeld bei sich führen..."
Ich glaube, den/die Täter findet man nicht - leider. Was mich verwundert: dass niemand der anderen pausierenden Fernfahrer die Schüsse gehört hat. Der Rastplatz erschien mir im Beitrag und auf dem Luftbild doch kleiner, so dass man nicht weitläufig auseinander stand? Und nachts ist es doch auch verhältnismäßig ruhiger? Oder wurde Schalldämpfer benutzt?


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 23:17
@puntanorte
Er ist auch sehr klein im Verhältnis zu anderen Rastanlagen.

Ich habe auch wenig Hoffnung, dass dieser Fall aufgeklärt wird. Die Darstellung sah sehr nach einem Zufallsopfer aus, wenn die beobachteten Personen in den beiden Autos etwas damit zu tun haben sollten. Genaue Angaben zu den Fahrzeugen gab es ja auch nicht.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 23:36
Ich habe einen Freund, der Gebrauchtwagen aufkauft, komplett in Ordnung bringt mit allem drum und dran und dann im Baltikum verkauft. Auf dem Hinweg macht er Pausen, aber wenige. Auf dem Rückweg fährt er die Strecke durch. Es ist ihm bewusst, dass andere wissen, dass der Fahrer eines leeren Autotransporters SEHR viel Geld bei sich hat. Er hat einen Waffenschein und ist auf diesen Fahrten auch bewaffnet. Das ist ein ziemlich gefährlicher Job.

Aber dieser Fall, warum hat er nicht getankt, obwohl der Tank fast leer war. Alle 50 km ist eine Tankstelle an der Autobahn. Warum hat er an einem solch dunklen Ort gehalten? Er hätte, selbst wenn er nur eine Runde schlafen wollte, später wieder zurückfahren müssen, um zu tanken.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 23:39
Eben, die nächste Möglichkeit in Autobahnnähe zu tanken ist am Autohof Geseke. Das sind noch gut 70 Kilometer. Mit leerem Tank wohl zu weit.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

02.03.2016 um 23:48
@Ingrid1

Hab gerade mal nachgeschaut: Laut maps sind es 42 km. Das kann je nach Tankinhalt noch hinkommen.

Nach Köln wär er aber auf keinen Fall mehr gekommen. Sofern der Tank wirklich fast leer war, was ja auch dehnbar ist.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 00:57
Ich glaube auch das ein Schalldämpfer benutz wurde.

Was mich viel mehr wundert, ein Tankstellenmitarbeiter sollte sich doch Fahrzeugtypen merken können. Sieht ja genug davon, und da sie ihm aufgefallen sind wird er genauer hingeschaut haben...

Ich tanke auch abseits der Autobahn, ist meist deutlich billiger, aber schlafen würde ich wohl wenn dann auf einem Autobahnrastplatz, das hätte ich subjektiv als sicherer empfunden


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 01:09
@raptor83

Vielleicht sind da Männer anders als Frauen. Ich hätte getankt aus lauter Angst, dass der Sprit nicht reicht bis zur nächsten Tanke. Und ich hätte, wenn ich müde wäre, mein Auto so hingestellt, dass ich in einigermaßener Sicherheit gewesen wäre.

@thomas74

Die beiden Autos haben abseits gestanden. Ich kenne mich ziemlich gut mit Fahrzeugtypen aus, aber wenn ich im Morgengrauen in der Bahn aus dem Fenster schaue, kann ich auch nicht genau erkennen, ob das jetzt ein xx oder ein yy war. Im Dunkeln schon mal gar nicht.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 01:11
@Ingrid1
Das stimmt schon, im vorbeihuschen. Ich hatte es so verstanden das er in Ruhe eine Zigarette geraucht hat.


melden
thomas74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 01:16
Ich hätte sehr große Schwierigkeiten wenn ich einen Menschen beschreiben müßte, die mich nicht unmittelbar interessieren sehe ich mir meist gar nicht genau an.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 01:21
Merkwürdig war tatsächlich dass er nicht tankte und so abgelegen sich hinstellte. Es wurde ja extra nochmal betont, dass er sonst ein vorsichtiger Mensch gewesen sei, deswegen sein Verhalten ja komisch.

Aber denke auch dass er nur Zufallsopfer war und somit die Täter nicht ermittelt werden.


melden
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 01:38
@thomas74

Geht mir auch so. Ich nehme vieles für einen Augenblick wahr, dann vergesse ich es aber auch wieder.

@marienkaefer

Er hätte dort tanken müssen, das wäre eine Sache von wenigen Minuten gewesen. Dann eine Mütze Schlaf, und dann weiterfahren.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 09:06
Ingrid1 schrieb:Er hätte dort tanken müssen, das wäre eine Sache von wenigen Minuten gewesen. Dann eine Mütze Schlaf, und dann weiterfahren.
Also mit dem Tanken sehe ich das nicht so eng -er hätte ja auch am Morgen tanken können. Komisch ist bei der ganzen Geschichte, dass er so weit hinten geparkt hat. Wenn ich auf einem Parkplatz übernachten muss parke ich immer am Licht nahe. Ist doch logisch.

Ansonten sind solche Autotransporter generell Objekt krimineller Begierde, denn wenn sie leer sind und ins Innere fahren -weiß man nie was sie für Autos abholen sollen und insofern wird von wenig bis sehr viel Bargeld vermutet.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 11:14
@Suinx
Dann hätte er aber auf dem Rastplatz zurückfahren müssen. Das ist meines Wissens auf der Rastanlage genauso verboten wie auf der Autobahn selbst.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 11:37
@Suinx
@Lowersaxony
Lowersaxony schrieb:Dann hätte er aber auf dem Rastplatz zurückfahren müssen. Das ist meines Wissens auf der Rastanlage genauso verboten wie auf der Autobahn selbst.
"[...] Dabei vor allem verinnerlichen, dass es auf der Raststätte kein Zurück gibt. Alle Fahrbahnen sind in der Regel Teil der Autobahnen, daher ist das Wenden oder das Fahren entgegen der Fahrtrichtung verboten. Wer also etwas vergessen hat, darf erst an der nächsten Ausfahrt umdrehen."
http://www.kfz-auskunft.de/news/12953.html

Soweit ich erkennen kann, gibt es auf dieser Raststätte auch keine extra Fahrspur, auf der man zurück zur Tankstelle fahren kann.
Deswegen ist es für mich nicht nachvollziehbar, dass er nicht vor der Ruhepause noch getankt hat. Aufgrund seines Werdeganges (Ex-Polizist) schließe ich aus, dass er vorhatte, am nächsten Morgen vorschriftswidrig an die Tankstelle zu fahren.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 12:59
dass er so weit abseits geparkt hat könnte doch daran liegen, dass man ihn dazu gezwungen hat? hatte er womöglich einen Reservekanister an bord und war daher so unbekümmert mit dem fast leeren tank? ich bin persönlich dreimal nach Spanien gefahren (2500km einfach) und habe immer auf Rastplätzen übernachtet. besonders in Spanien und Frankreich kann man da zu nachtschlafender zeit ominöse dinge beobachten. ich habe immer, wenn möglich, im sichtbereich der Tankstellen zu nächtigen.


melden

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 13:26
@burrows
burrows schrieb:dass er so weit abseits geparkt hat könnte doch daran liegen, dass man ihn dazu gezwungen hat?
Eine Vermutung, die ich auch schon hatte. Im XY-Filmbeitrag wird das zwar ganz anders dargestellt, aber es wird auch gesagt, dass die Polizei vermutet, dass es sich so wie gezeigt zugetragen hat; Zeugen gibt es ja nicht.
Die Art, wie er seinen Transporter abgestellt hatte, spricht aus meiner Sicht durchaus für ein erzwungenes Anhalten.
burrows schrieb:hatte er womöglich einen Reservekanister an Bord und war daher so unbekümmert mit dem fast leeren tank?
Ein Reservekanister ist ja ein Reservekanister. Wer benutzt ihn denn 50 Meter neben einer Zapfsäule?


melden
Anzeige
Ingrid1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Raststätte Biggenkopf - Mord an polnischem Autofahrer

03.03.2016 um 13:51
@burrows
@Seefahrer

Ich vermute auch, dass die Täter ihn (vielleicht mit einer aus dem Auto herausgehaltenen Polizeikelle) an diesen abgelegenen Platz gezwungen haben.

Es macht keinen Sinn, mit fast leerem Tank am äußersten Ende des Rastplatzes zu parken.

@domlau schrieb ab 11.10.
domlau schrieb am 11.10.2014:desweiteren habe ich, bei einem bekannten routenplaner, der auch reifen herstellt, mir die daten zur strecke "Sekowa, Polen"-"Biggenkopf (Nord), deutschland" anzeigen lassen:

fahrtdauer: 11h02
distanz: 1067 km

mit pkw, ohne pausen für ruhen, essen, tanken, sonstiges- situation am grenzübergang auch nicht berücksichtigt.

ich schätze mal, daß der polnische autohändler vorneweg 15 h unterwegs war, so er diese strecke non-stopp in angriff nahm, ohne besondere vorkommnisse unterwegs.

auf dem rastplatz "Biggenkopf (Nord)" zu ruhen, um dann ausgeruht den rest der strecke ins ruhrgebiet fortzusetzen und dort, bei klarem kopf, das geschäft zu tätigen, macht schon sinn.

(von "Biggenkopf (Nord)" bis z.b. "Dortmund" wären es dann nochmal 112 km, bzw. 01h17 reisezeit gewesen.)
Ich weiß nicht, wie schnell man mit diesem Transporter fahren darf, aber selbst wenn es nur 100 km/h sind, wäre er ohne Staus noch max. 1,5 Stunden unterwegs gewesen. Sinnvoller wäre es da gewesen, nach halber Strecke ein Nickerchen zu machen und nicht kurz vor dem Ziel.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt