Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.214 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Wald, Mädchen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 13:21
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich finde die Uhrzeit irgendwie interessant. Um 4 Uhr morgens wird die Suche mit Polizei nicht mehr gelaufen sein.
Die erste Nacht, wurde auf jeden Fall durchgehend gesucht. Da liegen Berichte vor, dass die Waldwege von Einsatzkräften der Polizei und der Feuerwehr engmaschig bestreift wurden.

Die Absuche des eigentlichen Waldes, begann dann bei Tageslicht am Sonntagmorgen.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Es ist stockdunkel und der Hubschrauber mit Wärmebild kann nicht ewig fliegen.
Bei einem notwendigen Hubschraubereinsatz, wird eine Schichtkette gebildet. Wenn der aktuell eingesetzte Hubschrauber, das Ende seiner Einsatzzeit fast erreicht hat, ist bereits der nächste Hubschrauber als Ablösung im Anflug.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 13:50
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Meinst du, es gab Strassensperren?
Der Täter konnte eigentlich nicht davon ausgehen, dass es keine Verkehrskontrollen geben wird. Er musste damit rechnen.

Aber er wusste, sollte Inga irgendwo im Wald festgehalten worden sein, dass dort nicht gesucht wird. Warum? Weil die Suche in einem anderen Bereich stattfand, aber warum fand sie anfänglich nur dort statt? Der Vater muss doch der Polizei gesagt haben, dass Inga auf dem Rückweg zum Haus war, um weitere Getränke zu holen. Trotzdem verschwand sie nach ersten Infos beim Holzsuchen im Wald, obwohl sie dort niemand gesehen hat. Diese unsägliche Hänsel-und-Gretel-Geschichte, die sich in der Presse zum Teil hartnäckig hält.

Wäre es möglich, dass jemand ganz bewusst diese Information mit dem Holzholen von sich gab, um die Suche dort stattfinden zu lassen, wo Inga auf gar keinen Fall zu finden war?

Ich habe die Sache mit dem Jäger von Anfang an sehr ernst genommen. Dass er der Sache nicht auf den Grund gegangen ist, liegt sicherlich daran, dass Geräusche im Wald sehr schwer zu lokalisieren sind, sowohl von der genauen Richtung als auch von der Entfernung her. Darüber hinaus ist es stockfinster. Der Wald ist nicht gerade gepflegt. Alle Nase lang würde man im Dunkeln über irgendwas stolpern und hinfallen.

Hat der Jäger die Schreie um 4 Uhr gehört oder hat er um 4 Uhr die Polizei verständigt oder beides?


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 14:04
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Der Vater muss doch der Polizei gesagt haben, dass Inga auf dem Rückweg zum Haus war, um weitere Getränke zu holen
das geht mir auch so. Warum wurde das nie - bzw. -zu spät veröffentlicht ?
alles konzentrierte sich auf den Wald.

Es wurden ja wohl von Seiten der Gastgeber, die Gebäude vom WH abgesucht, das dürfte aber nur grob gewesen sein. Bedeutet, alle frei zugänglichen Gebäude und Eingänge auf dem WH.

- wer kann das eigentlich bestätigen ? -
man vertraute dann also wohl diesen Aussagen.

nix gefunden - also dann als nächste Option der Wald -

und ein sprachloses Kind., es gibt keinerlei Aussage, dass sie vor ihrem Verschwinden mit jemand sprach.
den Geschwistern, den Eltern, den befreundeten Familienangehörigen...
nix .


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 14:45
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:das geht mir auch so. Warum wurde das nie - bzw. -zu spät veröffentlicht ?
alles konzentrierte sich auf den Wald.
Dass das mit dem Wald nicht stimmte, müsste mittlerweile jeder wissen. Natürlich wäre es naheliegend, in dem Wald zu suchen. Allerdings nicht, wenn der Vater sagt, dass Inga in eine ganz andere Richtung gegangen ist.

Deswegen kann ich den ketzerischen Gedanken nicht verscheuchen, dass jemand ganz bewusst die Suche in eine andere Richtung gelenkt hat, vielleicht auch, um sich selbst wichtig zu machen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 14:52
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Deswegen kann ich den ketzerischen Gedanken nicht verscheuchen, dass jemand ganz bewusst die Suche in eine andere Richtung gelenkt hat, vielleicht auch, um sich selbst wichtig zu machen.
kann gut sein oder um erst einmal die Spur / Suche in eine andere Richtung zu lenken. (nur eine Theorie)

Ich sehe noch ein anderes Problem, wenn es Zeugen gibt / gegeben hat, die evtl. geistig behindert waren / sind, oder anderweitig stark eingeschränkt, dann steht oft im Raum, dass man diesen Zeugen nicht 100 % Glauben schenken darf.
das kann noch dazu kommen und ganz fatal sein.

Gerade solche Menschen beobachten viel und haben einen großen Scharfsinn.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 14:54
@JamesRockford

Das mit dem Holzsammeln interpretiere ich als anfängliche Überlegung. So nach dem Motto, dass kurz vorher davon die Rede war Holz zu sammeln (es vielleicht auch zum besagten Streit kam, man es Inga verbat etc.) und man dachte es sei eine Möglichkeit, dass Inga den anderen Kindern doch auf eigene Faust folgte.

Korrigiert wurde das Ganze dann vom Vater der sie ja zuletzt hat Getränke tragen sehen. Dass das die wahrscheinlich letzte Sichtung war, wurde vielleicht auch Inga's Vater erst bewusst, nachdem das Geschehen nachgespielt wurde. Übrigens hat die Ermittlerseite das Holzsammeln auch korrigiert: wenige Wochen nach Inga's Verschwinden sagte ein Polizist in einem Interview bereits man gehe jetzt eher davon aus, dass sie zum Spielplatz wollte und an der Straße abgegriffen worden ist. Ich stelle die Quelle hierzu gerne nochmal ein, wenn nötig.

Die Zeitachse wird so chaotisch sein bei den vielen Anwesenden (darunter Kinder) in ausgelassener Stimmung, dass man sich bis heute nicht klar auf einen letzten Aufenthaltspunkt von Inga einigen kann.

Trotzdem stimme ich Dir zu, dass es schade ist, dass sich die Medien so auf das Holzsammeln verbissen haben. Viele interpretierten daraus, dass Inga sich verlaufen haben muss und waren wohlmöglich in den Wochen danach weniger aufmerksam.

Hätte jemand vorsätzlich gesagt er hätte Inga beim Holzsammeln mit den anderen Kindern gesehen, hätten die Kinder das ja schnell dementiert und die Person wäre in den Fokus der Ermittler geraten.

So oder so, glaube ich darf man nicht davon ausgehen, dass ein Täter viel über den Ablauf nach Inga's Verschwinden hätte absehen können. Gut vorstellbar wäre gewesen, dass man den Wilhelmshof trotzdem vorsorglich absuchen lässt. Viel mehr, musste ein Täter mit allen Risiken rechnen (Durchsuchung vom gesamten Wilhelmshof, Verkehrskontrollen, Hubschrauber die gesamte Nacht hinweg etc.).

Demnach ist ein Verbringen per Auto soweit wie möglich außerhalb des Suchradius bevor eine etwaige Suche überhaupt beginnt, das Einleuchtendste. Ich halte es für unwahrscheinlich, aber ein Täter der Inga erst später an einen weiteren Ort brachte hat 1. spontan agiert und die Tat nicht geplant und 2. war zeitlich eingespannt, musste irgendwo anwesend sein (Alibi).

Sollte Inga sich zur Zeit der ersten Suchanläufe tatsächlich in einem Privatzimmer auf dem Wilhelmshof befunden haben, so muss der Täter extrem risikobereit und ziemlich gerissen gewesen sein. Da fällt es mir schwer zu glauben, dass so jemand nicht darauf 'Fehler' begeht die unlängst zur Aufklärung geführt hätten.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 15:05
Aus meiner Sicht hat der Täter Inga auf seinem ganz normalen Weg nach Hause/wo auch immer hin mit dem Auto zeitnah verbracht. Und zwar außerhalb des Willhelmshofs. Später in der Nacht, als alle Suchen eingestellt waren, fand die Übergabe statt und das könnte tatsächlich in Nähe des Jägers stattgefunden haben, der die Schreie hörte.
Vom Auto ins Auto, wobei die Beteiligten wohl nicht mit den Schreien rechneten und schon gar nicht, dass sie wahrgenommen und gemeldet würden.

Am Folgetag dann pures Erstaunen über das Verschwinden Ingas und das Polizeiaufgebot.
Aber, man war ja außerhalb des Willhelmshofs und deshalb völlig raus aus der Nummer und schwer getroffen. Vermutlich.

Nur mein Eindruck und meine Theorie, ohne speziell jemanden zu verdächtigen.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 15:44
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Aus meiner Sicht hat der Täter Inga auf seinem ganz normalen Weg nach Hause/wo auch immer hin mit dem Auto zeitnah verbracht. Und zwar außerhalb des Willhelmshofs
Ja, das ist möglich.
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Später in der Nacht, als alle Suchen eingestellt waren, fand die Übergabe statt und das könnte tatsächlich in Nähe des Jägers stattgefunden haben, der die Schreie hörte.
Falls eine Übergabe stattfand. Ebenso könnte der Täter das Mädchen in seinem Auto/Bus festgehalten haben, bis er sich entschloss, es ausserhalb zu töten. Oder er könnte es zunächst in ein verlassenes Gebäude (ähnlich CBs Kistenfabrik?) oder in einen Bunker (im Sperrgebiet?) gebracht, das Schreien verhindert und sie zurückgelassen haben - um keine Bindung aufzubauen und sich erstmal zu organisieren. Und ist dann im Schutz der Dunkelheit zurückgekehrt...


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 16:29
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Cuchulain schrieb:
Später in der Nacht, als alle Suchen eingestellt waren, fand die Übergabe statt und das könnte tatsächlich in Nähe des Jägers stattgefunden haben, der die Schreie hörte.
Falls eine Übergabe stattfand. Ebenso könnte der Täter das Mädchen in seinem Auto/Bus festgehalten haben, bis er sich entschloss, es ausserhalb zu töten. Oder er könnte es zunächst in ein verlassenes Gebäude (ähnlich CBs Kistenfabrik?) oder in einen Bunker (im Sperrgebiet?) gebracht, das Schreien verhindert und sie zurückgelassen haben - um keine Bindung aufzubauen und sich erstmal zu organisieren. Und ist dann im Schutz der Dunkelheit zurückgekehrt...
Ich möchte bei der Gelegenheit nochmal darauf hinweisen, dass es unter dem Wilhelmshof jede Menge Bunker gibt. So abwegig ist das also gar nicht, dass Inga vor Ort festgehalten wurde, bis alle irgendwann ermattet und erschöpft waren.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 18:41
Zitat von blattpapierblattpapier schrieb:Korrigiert wurde das Ganze dann vom Vater der sie ja zuletzt hat Getränke tragen sehen. Dass das die wahrscheinlich letzte Sichtung war, wurde vielleicht auch Inga's Vater erst bewusst, nachdem das Geschehen nachgespielt wurde.
kann ich mir gut vorstellen, dass dann jeder noch mal überlegt, wo habe ich sie wirklich gesehen, um wie viel Uhr.usw.
das dürfte dann aber die Kripo ermittelt haben...
Erwachsene haben doch mehr Zeitverständnis als Kinder...
so viele kleine Kinder dürften doch dann aber auch nicht mehr dabei gewesen sein, ..
es hieß Inga war die Jüngste...


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 20:39
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Wäre es möglich, dass jemand ganz bewusst diese Information mit dem Holzholen von sich gab, um die Suche dort stattfinden zu lassen, wo Inga auf gar keinen Fall zu finden war?
Aber die Eltern waren ja auch dort.
Beide sagen, dass es dieses Holzsuchen mit den anderen Kindern nicht gegeben hat.

Auch der damalige Leiter der Soko "Wald" Herr Herrmann und jetziger Kriminaldirektor konnte in dem Filmbeitrag von: "vermisst, wenn Menschen spurlos verschwinden", ziemlich genau benennen, wo Inga nach seinem Kenntnisstand zuletzt gesehen wurde und das war bei dem Holzsuchen zwischen der Pferdevoliere und dem dortigen Waldrand.
Sinngemäß konkretisierte er seine Aussage, dass sie nicht den Waldrand betreten hat, sondern sich auf dem zwischenliegenden Grünstreifen (meine Wortwahl) aufgehalten hat.

Selbst als die Eltern 2 Jahre nach ihrem Verschwinden im Stern-Artikel der Darstellung der Medien und der Polizei widersprachen, wurde munter von der Holzsuchenden Inga weiter berichtet.

Einige argumentierten hier, dass es vielleicht verschiedene Wahrnehmungen von den anwesenden Personen gab, aber wenn der Vater sagt, dass es dieses Holzsuchen nicht gab, kann es vorher auch kein Holzsuchen gegeben haben.

Warum das alles so ist, erklärt sich mir nicht!


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 20:51
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Später in der Nacht, als alle Suchen eingestellt waren, fand die Übergabe statt und das könnte tatsächlich in Nähe des Jägers stattgefunden haben, der die Schreie hörte.
Mir stellt sich die Frage, warum sollte man Inga im Wald um 4 Uhr morgens übergeben?
Das macht die Situation ja noch komplizierte, als diese eh schon ist.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Ich möchte bei der Gelegenheit nochmal darauf hinweisen, dass es unter dem Wilhelmshof jede Menge Bunker gibt. So abwegig ist das also gar nicht, dass Inga vor Ort festgehalten wurde, bis alle irgendwann ermattet und erschöpft waren.
Ist das so?
Wurde auch dort mal nachgeschaut?


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 21:08
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb:Dass das mit dem Wald nicht stimmte, müsste mittlerweile jeder wissen. Natürlich wäre es naheliegend, in dem Wald zu suchen. Allerdings nicht, wenn der Vater sagt, dass Inga in eine ganz andere Richtung gegangen ist.
Die Medien. À la Hänsel und Gretel. Da ein Gerücht dass ich hartnäckig hält. Wald. Holz holen. War aber gar nicht notwendig, da sie eine Feuerschale stellen wollten um wärmer draußen zu haben. Und meines Erachtens braucht man für eine Feuerschale trockenes, (Jahre lang getrocknetes) vorbereitet das Holz. Kannst das irgendwo im feuchten Wald rum liegt.

Da hat jemand den perfekten Moment erwischt. Keiner sieht was. Keiner hört was. Keine bekommt was mit. Obwohl für mein Verständnis ein junges Mädchen immer Kontakt hat zwei ist so anderen Kindern oder zu Erwachsenen. Sie suchen regelrecht in Kontakt, um Aufmerksamkeit und Bestätigung zu bekommen. Das ist das normale.


1x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 21:09
Wenn es wie hier angesprochen, so viele Punkte gibt unter dem Wilhelmshof, dann wäre das für mich zumindest eine heiße Fährte. Nicht der Wald.

Ernüchternd finde ich, dass es halt keine neuen Hinweise Erkenntnisse oder Korrekturen gibt.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 21:42
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Und meines Erachtens braucht man für eine Feuerschale trockenes, (Jahre lang getrocknetes) vorbereitet das Holz. Kannst das irgendwo im feuchten Wald rum liegt.
Das stimmt. Hatte ich auch schon mehrfach geschrieben. Nasses Holz aus dem Wald kann man vergessen. außerdem lag der Waldrand voll mit Knüppelholz, wie man auf den Fotos sehen konnte. Damit hätte man ein prächtiges Osterfeuer machen können.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Mir stellt sich die Frage, warum sollte man Inga im Wald um 4 Uhr morgens übergeben?
Das macht die Situation ja noch komplizierte, als diese eh schon ist.
Um 4 Uhr wird es in der Gegend keine Kontrollen mehr gegeben haben. Für die Polizei muss der Täter um diese Uhrzeit längst über alle Berge sein. 4 Uhr ist zudem eine äußerst stille Zeit. Da ist kaum jemand unterwegs.

Die erste Suche war abgebrochen, für die zweite am nächsten Tag wird es eine Lagebesprechung gegeben haben. Für einen Täter war es eigentlich die ideale Zeit.

In den Bunkeranlagen wollte meines Wissens eine FB-Fruppe suchen.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 21:50
Auf der Facebook-Seite „Was los in Stendal?“ verabreden sich Freiwillige. Sie wollen nichts unversucht lassen. Am Donnerstag haben sie sich am Ortsausgang von Käthen verabredet, einem Dorf in der Nähe. Dort soll es alte Bunkeranlagen geben.
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article140691974/Sie-war-so-froehlich-so-auffaellig-Wie-eine-Elfe.html


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

19.07.2021 um 22:03
Ein User hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich das mit den Bunkern ohne Nachweis als Fakt hingestellt habe.

Ich bin fälschlicherweise davon ausgegangen, dass es sich um Bunkeranlagen auf dem Wilhelmshof handelt.

Ich bin davon ausgegangen, dass es aufgrund der langwirtschaftlichen Nutzung unterirdische Anlagen geben muss. Auch bin ich davon ausgegangen, dass diese zu Luftschutzbunkern umfunktioniert wurden.

Möglicherweise entspricht das nicht der Realität.


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

20.07.2021 um 01:24
U.a. Das macht diesen Fall so furchtbar, ein Kind verschwindet - und eben dieses „nichts“

Meint Ihr, dass hätte jedem anderen Kind dort passieren können (Geschlecht unabhängig) - oder ging es „von Anfang“ gezielt um Inga?

Also waren alle Kinder in der gleichen Gefahr verschwinden zu können?

Wie war das nochmal mit „dem besagten Streit“, könnte das eine Reaktion Inga‘s ausgelöst haben- a la ich verstecke mich jetzt. So dass mich erstmal niemand findet - mit dem Ziel- endlich die ihr zustehende Aufmerksamkeit zu bekommen. Oder sie IST dort hingegangen- wo sie gewusst hat, dass sie Aufmerksamkeit bekommt.


2x zitiertmelden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

20.07.2021 um 01:28
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Oder sie IST dort hingegangen- wo sie gewusst hat, dass sie Aufmerksamkeit bekommt.
Bsp. : wir als Kinder sind dann zu unserer Oma gegangen- bei ihr gab es immer Aufmerksamkeit und davon viel gepaart mit Süßigkeiten.

Ich habe als Kind mal einen Auftrag von meinen Eltern bekommen, wollte diesen nicht tun - und hatte mich versteckt- sodass mich Niemand finden konnte.....


melden

Inga Gehricke - Fünfjährige in Stendal vermisst

20.07.2021 um 01:49
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Meint Ihr, dass hätte jedem anderen Kind dort passieren können (Geschlecht unabhängig) - oder ging es „von Anfang“ gezielt um Inga?

Also waren alle Kinder in der gleichen Gefahr verschwinden zu können?
also ich persönlich denke (ist aber meine subj. mng) dass Inga jemandem aufgefallen ist, weil vlt alter/typ für den/die täter "interessant" :/ (sorry..) war.. vlt wurde sie in einer art auftrag von.. abgegriffen, aber ich denke schon dass es gezielt um sie ging.. ich denke sowieso dass es nicht mehr oder weniger spontan war, sondern dass sie länger beobachtet wurde und dann in dem einem augenblick, der sich ergab wo wirklich keiner zeuge war, weggelockt wurde.. :/


melden