Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

497 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, 1995, Pforzheim ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:18
1. Feldrennach gehörte bestimmt schon zu Straubenhardt. Es hat 1975 eine Gebietsreform gegeben in denen kleine Gemeinden zum Teil Zwangvereinigt wurden. Danach gab es nur noch selten Zusammenschlüsse.

2. Ich glaube nicht, dass es bei der Frage Mofa oder nicht auf die Entfernung angeht. Sie hatte ja die Mutter belogen was ihren Aufenthaltsort angeht. Vielleicht hätte die Mutter verdacht geschöpft wenn sie das Mofa genommen hätte nach dem Motto "Warum nimmst du denn zum Eisessen mit der XY das Mofa mit". Möglicherweise war kein zweiter Helm vorhanden und sie konnte die Freundin damit nicht mitnehmen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:20
@Mimimia

@1: im xy beitrag war die rede von der nachbargemeinde feldrennach

@2: sehr guter einwand, der meine theorie bestärkt! :)


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:24
@osttimor Nachbargemeinde bedeutet nicht politische Unabhängikeit. Wir sind auch eine Verbandsgemeinde mit mehreren Ortsteilen, da sprechen wir auch von Nachbardörfern. Die Dörfer sind zwar eine politische Einheit, aber wie hier im Fall 1,5km von einander entfernt. Damals noch durch eigene Pfarreien getrennt.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:24
ch würde auch gerne deine Meinung zu ihrem Spaziergang hören. Ich persönlich würde da nie und nimmer laufen, das wäre mir viel zu gefährlich, vor allem wenn ich einen Roller habe. Es gibt dort einige Radfahrer, aber auch das finde ich manchmal ziemlich gefährlich wie die da fahren :D
Mrs Stringer, die sich da oben auch auskennt, hatte dies gepostet. :)


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:27
@Mimimia

naja vl unglücklich formuliert von xy. ändert am fall an sich aber eh nichts.

@Robin76

von einer steigung ist aber nicht die rede. gefährlich in welchem sinne?


2x zitiertmelden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:27
@osttimor Laut Homepage der Gemeinde wurden Feldrennach und andere Gemeinden zwischen 1972 bis 1975 in Folge der Baden-Württembergischen Gebietsreform eingegliedert.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:36
@osttimor
Zitat von osttimorosttimor schrieb:von einer steigung ist aber nicht die rede. gefährlich in welchem sinne?
Hatte ich dann falsch in Erinnerung. Vielleicht erklärt uns ja @ Mrs.Stringer, was sie damit gemeint hat.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 10:44
Das Gebiet da ist hügelig. Da beginnt ganz langsam der Schwarzwald. Teile der Gemeinde "Langenalb" scheinen im Albtal zu liegen. Marxzell die Nachbargemeinde im albtal liegt auf 364m, Straubenhardt auf 438m. Das ist vor allen wenn man da wohnt und es gewöhnt ist kein Thema. Vor allem sehe ich darin keine Gefahr.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 17:40
Ich habe mir den RTL-Einspieler auch angesehen. Man kann auch sicher in dem zweiten Teil, der ja noch kommen soll, davon ausgehen, dass die Tante den Mörder nicht nennen kann. Solches RTL-TV ist wie Ostimor richtig sagt nur primitiv. Wenn da auch ein Profiler im Rentenalter sich celebriert und Schlüsse, die jeder Ermittler im 1 Lehrjahr lernt, vor der Camera zieht, muss er das verantworten. Es gibt in Deutschland wirklich gute Profiler die sicher nicht auf die Kohle von RTL scharf sind.

Die Kripo und die Staatsanwaltschaft würden es nie dulden, dass hier Täterwissen quasi für RTL-TV geheimgehalten wird und schon gar nicht in einem Mordfall.

Das die Eltern von Manuela das Spiel mitmachen kann ich verstehen. Besser RTL als nichts.

Das Einzige, was ich an dem 11 minütigen Einspieler vielleicht interessant fand, wer die Sache mit der Ausfahrt zum Tatort, die man als Ortsfremder so im Grunde nicht kennt.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 17:48
Ich fand den RTL Film auch nicht so besonders. Besonders der Anklagende Unterton dem Frauenarzt gegenüber da dieser einem RTL Reporter nicht einfach am Telefon Fragen zur möglichen Schwangerschaft beantwortet fand ich daneben.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 19:27
@Mimimia,

das war nicht nur daneben, dass war auch ein absolutes Nogo!
Der Arzt darf dem Reporter sicher keine Infos bezgl. einer Schwangerschaft geben.
Das ist ja das kaputte an unserer Gesellschaft. Die Leute sind im Grunde intelligent und wissen sehr genau zu unterscheiden. Jedoch versteht es RTL und nicht nur dieser Sender, den Entspannungsfaktor gut auszunutzen.
Ich habe mit meiner Frau schon öfters über Sendungen diskutiert, wo es vom logischen Menschenverstand sicher
eine Schranke geben würde... es wird aber so schön und spannend rübergebracht, sodass es am Ende doch toll und ergreifend ist. Das ist die Masche, die zu Millionen führt.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

30.10.2015 um 20:54
Um wirklich sinnig in dem Mordfall weiter zu kommen muss man sicher die Frage nach Hobbys stellen. Wie hat das Opfer in den letzten 4 Wochen seinen Tagesablauf gestaltet. War der Tagesablauf unauffällig, oder hat die Mutter oder andere Familienmitglieder eine kleine Veränderung an Manuelas Leben feststellen können?

Gerade das Alter von Manuela dürfte nicht so ganz ohne "Komplikationen" abgelaufen sein, wenngleich sie leider ihr 15 Lebensjahre durch Mord nicht überleben durfte.

Hat die Mutter, die mir in dem Einspieler als eine gefestigte Frau die mitten im Leben steht, sicher keine Veränderungen bemerkt? Es ist immer förderlich, dass Einspieler ermittlerfreundlich wiedergegeben werden. Jedoch kann man sich da leider auch verrennen, was andere Fälle gezeigt haben.

Wenn der Fall gelösst wird, ist das sicher nicht RTL zu verdanken. Das machen dann schon Ermittler, die es nicht nötig haben ihre Nase im Fernsehen zeigen zu müssen ;-)


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 07:03
@überwälder
Die Ermittler haben sich bestimmt mit ihren Hobbys, ihren Gewohnheiten usw. befasst. Wir, die Öffentlichkeit, haben, hierzu aber nichts erfahren. Das Einzige, das wir wissen. Sie fuhr seit kurzem ein Mofa. Hier könnte meiner Meinung nach ein Ansatzpunkt sein. Lernte sie durch das Mofafahren neue Freunde kennen? Auf dem Dorf ist es ja meist so, dass sich diese Jugendlichen , die dann endlich ein Mofa fahren dürfen, zusammentun, miteinander eine Tour machen, mal weiter fahren als sonst mit dem Fahrrad oder den anderen empfehlen, wo man es gut und günstig reparieren lassen kann. Aber in diesen Kreisen suche ich den Mörder gar nicht. Aber der Mord könnte indirekt mit ihrem Mofa in Verbindung stehen. Wo hat sie es gekauft? Musste sie es herrichten lassen? Musste sie es mal reparieren lassen? Wer hat ihr dabei geholfen? Wurde ihr eine Person durch einen anderen Mofafahrer empfohlen? Wo hat sie getankt?
Ich denke dabei jetzt an diesen Stofffetzen, der für mich nicht aus einer Wohnung stammt, denn dann hätte man entweder, das ganze Bettuch, die ganze Gardine oder das ganze Tischtuch entsorgt, aber doch keinen Fetzen herausgeschnitten und den Rest mit einem großen Loch zurückgelassen?
Für mich gibt es dort in Straubenhardt oder Umgebung immer noch einen Menschen, der alte Betttücher zusammenschneidet und als Wischlappen für Schmieröl usw. verwendet. Das kann neben einem Handwerker auch ein Landwirt sein, der so einen Lappen oder mehrere davon stets auf dem Traktor deponiert hat.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 08:15
Ich denke mal, dass es damals auch schon Mechaniker oder (Hobby-)mechaniker gegeben hat, die in einem alten Schuppen oder in einer Garage alles Motorisierte wieder hergerichtet haben. In so einer Werksatt könnte ich mir am ehesten einen ganzen Stapel von zugeschnittenen Gardinen, Bettücher oder Tischdecken vorstellen, weil man einfach ständig einen Fetzen benötigt, sei es um die Hände abzuwischen oder ein Teil zu reinigen.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 10:15
Die Gegend dort ist schon sehr hügelig, vor allem wenn man vom platten Rheintal/Albtal kommt. Da Straubenhardt ja schon im 'Nordschwarzwald' liegt, kann man sich das so vielleicht besser vorstellen.
Ich persönlich würde dort nicht laufen, nicht immer sind Fußgängerwege vorhanden.

Es kann natürlich gut sein, dass sie die Strecke mal gelaufen ist, aber insgesamt ist es dort oben wichtig mobil zu sein, da eben öffentlicher Nahverkehr nur rudimentär vorhanden ist.

Schade, dass ich gestern Abend erst spät bei meiner Mutter war, sonst hätte ich die Strecke mal abfahren können.
Kann vielleicht jemand in direkter Nähe mal die Strecke abfahren, vor allem ob da geeignete Haltebuchten/Parkplätze sind, wo man unter Umständen auch nicht so auffällt?
Bilder wären da natürlich toll :D


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 10:19
@osttimor

habe das gerade noch gesehen.

Gefährlich im Sinne, dass dort oben schnell gefahren wird, die Straßen recht kurvig sind und oft keine Gehwege vorhanden sind.
Das gilt natürlich nicht für jeden Ort und jede Strecke, fällt mir aber immer wieder stark auf, wenn ich in der Gegend bin.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 12:42
Ich bin leider bis zum 6. Dezember nicht mehr in der Heimat. Könnte frühestens zwischen Weihnachten und Dreikönig hinfahren..


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 12:48
@Mrs.Stringer
Die Strecke könnte jedoch zwischenzeitlich - nach 20 Jahren - anders aussehen. Z.B. Fußgänger- bzw. Fahrradweg ausgebaut wie es in dem RTL-Video zu sehen war. Die Straße könnte begradigt worden sein, es könnten Bäume gefällt und welche neu gepflanzt worden sein.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 17:26
Was uns in dem XY und RTL Einspieler suggeriert wird, ist der Weg zum späteren Leichenfundort. Er liegt etwa 25 KM von Manuelas Elternhaus entfernt. Hier könnte es vielleicht so sein, dass der Täter über eine gewisse Ortskenntniss verfügt haben muss, um überhaupt dorthin zu gelangen.

Die Spur mit dem Stofffetzen würde ich nicht überbewerten. Fast jeder hat doch im Kofferraum einen Lappen liegen, natürlich auch Bauern, die mit ihren Traktoren rumfahren.

Eine Variante, dass Manuela womöglich von einem Auto angefahren wurde und der Fahrer ggf. alkoholisiert war und es hier zu einem Tatablauf mit Tötungsfolge kam, kann man zwar in den Raum stellen, jedoch sagt mir mein siebter Sinn, dass das eher nicht so war.

Für mich war es vom Szenario eine sexuell motivierte Tat. Sie hatte ein Verhältnis zu einem älteren Mann, den sie durchaus bedingt durch ihre neugewonnene Mobilität (Mofa) in einer Nachbargemeinde kennengelernt hat.

Natürlich kann vielleicht der Fakt mit der Schwangerschaft und dies überhaupt im Beisein des Täters zu artikulieren, zu enormen Spannungen geführt haben.

Der Täter hat es auch in diesem Fall verstanden über Jahre unentdeckt zu bleiben. Jedoch muss er mit seiner Tat leben.
Er hat den permanenten Stress, dass er keine Fehler macht, die ihn überführen.

Und er hat noch ein riesen Problem, nämlich die DNA. Ich schätze den Fall so ein, dass er erwischt wird. Es ist nur noch eine Frage der Zeit.


melden

Mordfall Manuela R.(15j.) - Pforzheim 07/1995

31.10.2015 um 17:33
Ich halte den Stofffetzen schon für wichtig. War dieser nicht mit ein Grund, weshalb die Ermittler davon ausgingen, dass sie nicht am Fundort umgebracht wurde? Der Fundort muß trotzdem nicht der Tatort gewesen sein. Gehen wir mal davon aus, dass sich Manuela mit "ihrem Freund" getroffen hat und beide zu einem Stelldichein in den Wald gefahren sind. Es gab Streit wegen einer eventuellen Schwangerschaft und er verletzte Manuela schwer am Kopf. Mit Hilfe des Stofffetzen wollte man das Blut stillen und presste dieses vielleicht auf die Wunde. Vielleicht wollte er sie sogar irgendwohin bringen, wo ihr geholfen werden hätte können, aber unterwegs starb sie und er legte sie dort ab, wo sie gefunden wurde. Ich weiß, schon sehr massiv spekuliert. Aber für mich kann dieser Fetzen sogar helfen, den Täter zu finden.


1x zitiertmelden