Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

843 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwunden, Aschaffenburg, Schwangere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:00
@all

Kommt bitte wieder auf den Boden der Tatsache zurück.
Der Sachstand ist gegenwärtig, dass die TVen in U-Haft genommen sind.
Noch sind uns die Beweggründe zur Tatausführung nicht bekannt gemacht worden.
Es ist zweifelsfrei schrecklich und nicht zu verstehen, was passiert ist.

Die ständigen Spekulationen um Rebekka herum sind pietätlos und unwürdig.
Es ist ihr Leben gewesen, so, wie sie es gelebt hat mit Sohn und Verlobten.
Und dieses Leben wurde jäh beendet.

Keiner der User hat das Recht diese Personen auseinander zu pflücken.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:02
Vielleicht wollte der Täter Rebecca auch für sich,hat immer und immer wieder gebettelt das sie mit ihm zusammen ist,was sie aber nicht wollte...dann war er so wütend darüber und sich dachte wenn er sie nicht haben kann mit seinem Kind,dann niemand...wissen wir ja nicht was da abgelaufen sein könnte...vielleicht war es ja große Eifersucht...


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:07
@ sämtliche maulzerreisser

sagt, schämt ihr euch nicht, euch über das privatleben der ermordeten das maul zu zerreissen und das facebook profil zu ihrem nachteil zu zerpflücken?
ist der familie samt verlobtem nicht schon genug angetan worden?

@Whitelight
ich bin froh, dass du respekt in den thread einbringst.
ehrlichkeit ist eine gute chraktereigenschaft. warum hätte die schwangere über die vaterschaft lügen sollen?

@ sämtliche maulzerreisser
es ist aus der distanz leichter, über ein anderes leben zu urteilen.
wenn ihr eines tages in die ewigen jagdgründe geht, wünsche ich euch eine gute nachrede, und menschen die euch ehre erweisen. auf keinen fall schmipfschleudern, die eure sozialen profile durchsuchen, um etwas rauszufinden, womit sie euren ruf schmälern können.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:08
@schneegestöber
Sehr schön geschrieben! Stimme dir hier zu. Wir alle haben keine Ahnung, wie wo was das alles abgelaufen ist (Beziehungstechnisch) und es steht hier niemandem zu, das zu zerpflücken, zu hinterleuchten oder sonst was.

Wir hier kennen keinen der Beteiligten. Und nochmal: stellt euch einfach mal vor, ihr wärt beteiligt. Möchtet ihr dann irgendwelche möchtegern Psychoanalysen, Mutmaßungen über euren sozialen/finanziellen Status -oder sogar abenteuerliche Bettgeschichten- über euch irgendwo im Netz finden?
Ich denke nicht.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:53
Wenn ich schon lese, dass ein FB Profil sehr genau "studiert" wurde, stellen sich mir alle Nackenhaare auf! Manchmal wünschte ich mir mehr Rücksicht auf Opfer und Hinterbliebene, nur bin ich lange genug dabei, um zu wissen, dass Empathie und Moral nicht in Schüsseln verteilt werden.

Sollte hier weiterhin das Opfer anhand von "Facebook-Auswertungen studiert und analysiert" werden, werden die beteiligten User keine Freude mit mir haben. Man kann sicher vieles diskutieren und auch ansprechen, nur irgendwo müssen Grenzen sein und die sind da, wo Menschen anhand eines Internet Profils be- und verurteilt werden!


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 10:55
@Comtesse
@schneegestöber
@Dill
@vielefragen
@VoodooMissy
@der_wicht

Danke!!!

Ich denke,wir wissen alle,daß vieles im Leben anders läuft,als man es sich erhofft!


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:04
@ whitelight

Das gilt für uns alle...und das Leben ist deutlich geringerer Kontrolle durch uns unterworfen, als wir glauben und hoffen.

Um so wichtiger ist es, den Spielraum an Autonomie und Kontrolle, den wir in unserem Leben haben, mit Bedacht zu nutzen.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:12
@Whitelight

das dachte ich mir beim rückblick auf mein leben.
eigentlich gab es ganz wenige momente, wo ich eine entscheidung treffen hätte können, die mich meinem schicksal, im postitiven wie im negativen, entfliehen hätte lassen.

schaue ich auf ein fremdes leben, sehe ich dort ganz viele chance und möglichkeiten.
von außen, mit urteilendem kopf, sieht alles ganz einfach aus.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:26
@planetzero
@vielefragen
Genau das meine ich.

Von außen betrachtet,oder auch als Aussenstehender(vor allem,der nicht über alles informiert ist)ist es einfach und logisch zu urteilen.

Aber Entscheidungen werden auch über Herz,Umwelt,Verstand getroffen und wie man leider sieht,werden einem bei manchen,die Zügel aus der Hand genommen.

Und jeder,der bisher Bilanz über sein Leben gezogen hat,kennt Worte wie "hätte,hätte" ganz genau.


Sorry fürs off-topic,aber ich finde,das musste mal zum Thema gesagt werden.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:28
eine einzige frage hab ich: wozu ist diese rubrik gut? ich schnalls nicht, echt nciht!

dieser fall hat mich, wie z.b. auch der von toni koschuh, einfach emotional berührt. was nicht heisst, dass andere an mir vorbei gehen. hier bin ich nunmal hängengeblieben. ich bin mir keiner schuld bewusst, ihr profil "zerpflückt" zu haben, auch habe ich sie nicht be-wertet! mich hat diese geschichte einfach gepackt und dann finde ich es legitim, mir ein bild machen zu dürfen, wenn die mittel dazu vorhanden sind! ich kann abends halt nicht einfach ins bett gehen und dabei die schublade rebecca schließen. das könnte man jetzt als zu empathisch aber auch gleichzeitig als zu egoistisch ansehen, es gibt immer zwei seiten und viele, viele betrachtungswinkel!
mich haben menschen schon immer interessiert - das innere, ihr kern, ihre seele ... um tolerant zu werden, verständnis für andere zu haben und empathisch zu sein muss man offen für das gegenüber sein und sich für ihn wirklich tief interessieren. und wenns euch beruhigt, schreib ich gerne auch noch, dass sie in meinen (subjektiven) augen ein überaus sympathischer mensch war, den viele mochten und die auch gleichzeitig viele mochte!


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:38
Danke für das Statement, der_wicht, man konnte den Eindruck gewinnen, dass jetzt die Schiene "selber Schuld bei dem Lebenswandel" kommt.


1x zitiertmelden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:50
@oBARBIEoCUEo
Zitat von oBARBIEoCUEooBARBIEoCUEo schrieb:Danke für das Statement, der_wicht, man konnte den Eindruck gewinnen, dass jetzt die Schiene "selber Schuld bei dem Lebenswandel" kommt.
Richtig. Warum kann man facebook nicht facebook sein lassen? Wer von Neugier zerfressen ist, kann doch dort nachlesen was er für "wichtig" hält. Das hat doch nichts mit dem Mord zu tun und artet nur immer in Getratsche aus.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 11:53
whitelight

Mir geht es in keiner Weise um eine moralische Beurteilung.

Es ging mir um die einer solchen schrecklichen Tat zugrunde liegenden Dynamiken.

Ich gebe Dir völlig Recht: unsere "Vernunft" dient meist nur der Rationalisierung dessen, wozu es uns gefühlsmäßig drängt. Das macht es uns - dem einen mehr, dem anderen weniger - so schwer, ein unserem Wollen und Fähigkeiten angemessenes Leben zu führen.

Nicht selten finden sich in unseren Lebensentscheidungen Muster. Wir fühlen uns z.B. "zufällig" zu immer ähnlichen Menschen hingezogen, die uns "komischerweise" langfristig nie gut tun. Diese Muster sind schwer zu durchbrechen, wenn dann aber nur mittels Reflexion. Und es gibt Lebensmuster, die zwangsläufig ein gewisses Konfliktpotential erzeugen...dieses ist nicht Folge von "schlechtem" oder "falschen" oder gar "verurteilenswertem" Tun. Aber je höher die Schleppe an Konfliktpotential ist, die unser Leben nach sich zieht, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir damit irgendwann einmal hängenbleiben, dass was verletzt wird...bis hin dazu, dass wir zum Beispiel ins Blickfeld eines amoralischen, gewalttätigen Psychopathen gelangen. Das ist tragisch.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 12:02
@all
@der_wicht

Was spricht eigentlich dagegen eine Diskussion nach Ergreifung bzw Inhaftierung von Tatverdächtigen vorübergehend zu schließen ?
Das kann ja mit Prozessbeginn wieder weitergehen.
Es erspart gerade auch den Angehörigen unerträgliche, unangemessene sowie deplazierte Moralisierungen.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 12:09
@der_wicht

Eine Schliessung des Thraeds bis zur Hauptverhandlung ist auch in meinem Sinne.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 12:15
@PaterBrown
@Dill

Warum soll ein Thread geschlossen werden weil 2-3 User sich nicht benehmen können? Ich finde die Ansage von @der_wicht war deutlich und sollte nun auch verstanden worden sein. :)


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 12:25
@all
@Frau.N.Zimmer

Es wird überwiegend unangenehm spekuliert. Was bringt das?

Ich möchte gerne Mitteilungen aus einer Pressekonferenz mit STA und Polizei hören, die wahrheitsgemäß der Öffentlichkeit dargelegt werden. Mehr nicht. Auf Spekulationen kann ich gut verzichten.


1x zitiertmelden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 12:29
@Dill
Zitat von DillDill schrieb:Ich möchte gerne Mitteilungen aus einer Pressekonferenz mit STA und Polizei hören, die wahrheitsgemäß der Öffentlichkeit dargelegt werden. Mehr nicht. Auf Spekulationen kann ich gut verzichten.
Da bin ich doch ganz bei Dir ;) Einfach beim Thema bleiben, dann klappt das auch. In anderen Threads ist es doch auch möglich sich an Regeln zu halten.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 13:14
Da hier noch einiges an Infos vor Prozessbeginn kommen wird (es gab noch keine Pressekonferenz), fänd ich es auch besser, der Thread bleibt offen, bis die Polizei sich offiziell geäußert hat zu dem Gesamtbild, das sich ihr ergeben hat übers Wochenende und durch die heute durchzuführende Obduktion. Erfahrungsgemäß beruhigen sich die Threads nach der Klärung dann sowieso bis zum Prozessbeginn.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

18.05.2015 um 14:18
Trauer ja, Lynchjustiz nein

Kommentar von Nina Lenhardt Trauer um die hochschwangere 24-Jährige in ihren vielen Facetten ist in Ordnung und zur Verarbeitung dieser unfassbaren Gewalttat auch notwenig - Lynchjustiz dagegen darf es keinesfalls geben.

Bemerkenswert nach dem Tod von Rebecca W. ist die große Anteilnahme: Nicht nur Freunde und Bekannte trauern, auch Menschen, die die junge Frau gar nicht kannten, leiden mit ihnen. Vor allem das Internet-Netzwerk Facebook hat Trauernde zusammengebracht, online in Kommentaren und Gruppen, offline bei einer Trauerfeier in Aschaffenburg.
Irgendjemand hat dann online angefangen zu beschreiben, wie die Täter - bisher gibt es wohlgemerkt nur Tatverdächtige - am besten zu bestrafen seien. Bestätigung kam mit Likes und weiteren Vorschlägen für Quäl- oder Mordmethoden, auch die Todesstrafe wurde schon gefordert für die beiden Männer, die derzeit in U-Haft sitzen, weil sie Rebecca W. umgebracht haben sollen.
Offline zeigte der wütende Mob am Sonntag am Gerichtsgebäude sein Gesicht, spielte sich als Richter auf, stempelte die Beschuldigten schon als »Mörder« ab und brüllte ihnen übelste Schimpfwörter und heftige Drohungen entgegen. Kinder, die dabei waren, taten es den Erwachsenen gleich. Das war beängstigend.
Die Menschen, die die Angehörige, Freundin, Bekannte Rebecca verloren haben, suchen einen Katalysator für ihre Trauer und ihre Wut auf diejenigen, die ihr und dem Ungeborenen das Leben nahmen. Das ist verständlich. Aber der Aufruf zur Lynchjustiz ist inakzeptabel.
Wir leben in einem Rechtsstaat und haben Gesetze - zum Glück, denn sonst würden Unschuldige nur ob eines Gerüchts oder Verdachts gelyncht, ohne Geständnis, ohne Beweise. Ein Urteil zu fällen und eine angemessene Strafe festzulegen, frei von Emotionen, ist und bleibt Aufgabe des Gerichts.

SO SEHE ICH DAS AUCH UND DEM IST NICHT WEITERES HINZUZUFÜGEN!

Quelle: http://www.main-netz.de/nachrichten/politik/kommentar/art3925,3618691


melden