Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

843 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Verschwunden, Aschaffenburg, Schwangere ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:16
Also das der Sohn ganztags in die Kita geht ist doch völlig normal. Auch wenn ich mal frei habe oder Urlaub ist mein Kind bis 16:00 Uhr da. Ich brauch auch Zeit für mich! Und die Kinder sind dort gut aufgehoben. Nicht immer an Mama's Rockzipfel.

Aber wenn man die Einträge der Freundinnen sieht, wirkt das ganze wirklich sehr sehr dringlich. Hoffentlich geht es ihr gut.


1x zitiertmelden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:16
@Anevay
@lilalotti
@Anevay
@flashster
Zitat von AnevayAnevay schrieb: genau das finde ich nicht ungewöhnlich. Darf eine hochschwangere Mutter ihr Kind nicht bis zum Nachmittag im Kindergarten lassen?
Verzeiht, habe es falsch verstanden. Da habt ihr natürlich recht.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:16
@crimefan
Stimme ich Dir zu.
deshalb schrieb ich auch vorhin:
Ausserdem gehen die meisten Kinder auch gerne dorthin zum Spielen.


Das spielt hier gerade keine Rolle,warum und ob der Kleine in der Kita war.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:21
@lavie
Zitat von lavielavie schrieb:Aber wenn man die Einträge der Freundinnen sieht, wirkt das ganze wirklich sehr sehr dringlich. Hoffentlich geht es ihr gut.
Welche Einträge meinst Du?

@shaun7
Alles gut!


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:22
Mein Sohn ging in dem Alter auch bis nachmittags (14-15 Uhr ) in den Kindergarten. Ich hatte da gerade auch noch ein 2. Kind bekommen, es ist sehr schwer, die Bedürfnisse eines Babys mit denen einen 3-jährigen unter einen Hut zu bringen, allein, weil das Baby so viel schläft noch und die Kleinkinder nicht ständig ruhig sein können und wollen. Da ist es für alle Beteiligten schön, wenn das Geschwisterkind sich im Kindergarten austoben kann und da seinen geregelten Rhymthmus hat mit Essenszeiten usw., was man mit Baby einfach nicht so richtig auf die Kette bekommt. Meist muss man die Kinder aber direkt von Anfang an für so einen Ganztagsplatz anmelden, damit man ihn bei Bedarf auch hat. Ist eigentlich nur schlau für alle Beteiligten und hat nichts mit "Die wollte bestimmt ihre Ruhe" zu tun. Kindergärten sind doch supertoll für die Kinder, die meisten lieben es, dort hinzugehen.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:23
Irgendwo muss sie tagsüber gesehen worden sein, sonst wäre ja nicht angegeben dass sie nachmittags verschwunden ist.
Vielleicht sogar auf dem Weg um ihr Kind abzuholen?

Quelle : http://www.main-netz.de/nachrichten/blaulicht/regionales/art12299,3614576
Die junge Frau, bereits Mutter eines Dreijährigen, hätte ihren kleinen Sohn am Mittwochnachittag von einem Aschaffenburger Kindergarten abholen sollen. Dort aber erschien die 24-Jährige nicht wie geplant zwischen 15 und 16 Uhr, teilt die Polizei mit. Die Aschaffenburgerin soll ihr Kind in der Vergangenheit immer zuverlässig abgeholt haben. Dieses Detail und die Tatsache, dass es sich bei der Vermissten um eine im neunten Monat Schwangeren handelt, machen den Fall auch in den Augen der Polizei besonders.

Wie bereits berichtet, hatte ein Angehöriger die Aschaffenburgerin am frühen Mittwochabend als vermisst gemeldet. Unverzüglich wurden umfangreiche Suchmaßnahmen und Abklärungen eingeleitet, die bis dato jedoch nicht zum Auffinden der Vermissten geführt haben. Die Suchmaßnahmen werden jetzt fortgesetzt. Dabei kommen auch erneut ein Polizeihubschrauber und Einsatzkräfte der Feuerwehr, der Rettungshundestaffel und der Wasserwacht des Bayerischen Roten Kreuzes zum Einsatz.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:27
Danke @Anevay
,jemand war so lieb und hat mir den link geschickt.
Hier auch nochmal dankeschön dafür:-)


@crimefan
Ich hatte den Bericht so verstanden,daß sie ihr Kind immer zuverlässig abholte und man deshalb davon ausgeht,daß etwas geschehen sein muß.


@Dahya
Das ist aber dann bestimmt eine Zustands- und auch Versicherungssache,ob man so kurz vor der Geburt noch arbeiten kann/muß.
Und nicht unbedingt alltäglich.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:30
@Whitelight
@inci2
Eine Freundin von mir hat auch bis zur Entbindung gearbeitet und auf den Mutterschutz verzichtet. Gerade in kleinen Firmen ist der Druck manchmal groß. Ihr Chef sagte ihr klipp und klar, wenn sie nicht kommt und 3 Monate oder länger ausfällt wird er eine andere Kraft einstellen, und die auch dann behalten, wenn sie eingearbeitet ist. Was sollte sie machen? Sie brauchte den Job.


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:31
@crimefan
Auf eigenen Wunsch darf man bis 5 min vor der Geburt arbeiten ..
Und gerade wenn das Geld knapp ist werden die wenigsten die auf das Geld angewiesen sind die ein oder andere Schicht noch mitnehmen


melden

Hochschwangere 24-Jährige in Aschaffenburg getötet

14.05.2015 um 16:32
@all

Mutterschutz ist aber jetzt nicht wirklich das Thema des Threads - oder? Nicht böse gemeint.


melden