Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Elias (6)

3.623 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Kind, Aktenzeichen Xy ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 08:29
@MissM
@Nummer33
Wie ihr an meinem Post sehen könnt, sind das Artikel aus 2011 und 2013, wo's um weisse Transporter geht. Diese Fälle wurden bei der Polizei angezeigt! Auch den Artikel von Stendal von 9/14 hab ich nicht von FB! Diese Fälle wurden alle angezeigt!!!daher wohl kaum Hoax, esseidenn die Kinder haben sich nen Scherz erlaubt...wohl kaum!

Das in Hellsdorf-Marzahn ist nicht polizeilich verifiziert und könnte von der FB Userin tatsächlich auch eine Wichtigmacherei sein! Das sollte man hier nicht reinstellen! Kanns jetzt nicht mehr löschen. Trotzdem, vielleicht ist auch da was dran...


1x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 08:29
@MissM
Zitat von MissMMissM schrieb:Genau, deshalb immer schön die Quelle prüfen :)

Ja, man muss ja nicht gleich panisch werden und das Kind ängstigen.. Aber eine Erinnerung mal wieder mit dem Kind zu reden, kann es ja auch sein.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:09
Kinder sollten generell zur Vorsicht angehalten werden.... Und das "Grauen" versteckt sich nicht nur hinter einen "weißen Kleinbus"... der schon sein etlichen Jahren auf Kinderfang sein soll...
Bei uns in der Region, war es übrigens ein gelber Bus (mit Sonnenblumen- Aufkleber) der sein Unwesen trieb...
Nein, aber mal ehrlich... leider- werden Kinder auf viel perfidere Art und Weise irgendwo hingelockt... in den allermeisten Fällen, ist es dann auch nicht der "große Unbekannte im weißen Bus" - sondern der nette Nachbar von nebenan... denn die meisten Tötungsdelikte geschehen im Umfeld der Kinder... Angefangen bei Missbrauch - ....

Bei uns an den Schulen, gibt es immer diese Kurse... (Name fällt mir grade nicht ein...) - die Kinder zum richtigen Handeln animieren sollen... finde ich klasse... Sollte überall Pflicht sein!

Ich kann mich noch erinnern, (meine Tochter war damals knapp 10 Jahre... ) das sie danach unseren Nachbarn (ein älteres Ehepaar) - der sie auf ihrem Schulweg mitnehmen wollte (Heimweg ordentlich Bergauf... ) - und sie ihm erklärte... "Nichts gegen sie, aber ich fahre grundsätzlich mit niemanden mehr mit... man weiß ja nie und meistens sehen die Bösen Männer, so nett aus wie sie... " - der Nachbar (sie hätte meine Erlaubnis mitzufahren ohne Bedenken bekommen- kenne ihn sehr gut - ehemaliger Schuldirektor) ... fand ihre Reaktion - persönlich auch KLASSE!


1x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:13
Im Inga Thread "Inga G.- vermisst seit 2.5." hat X-Aequitus etwas überlegenswertes gepostet.
Warum gibt es keinen eigenen TV Sender für die Polizei, warum werden Vermisstenfälle wie aktuell die von Inga und Elias nicht statt Werbeeinschaltungen zur Hauptsendezeit und vor den Abendnachrichten gesendet? Reicht ja ein kurzes Einblenden der Eckdaten, Aussehen der Vermissten Person, Foto, Telefonnummer, fertig! Ähnlich einem Amber Alert?! Und zwar jeden Tag und nicht einmal bei XY ungelöst und dann nie wieder?
Ausserdem zur Sicherheit der Kinder Überwachungskameras auf allen Geländen, die mit Kindern zu tun haben (Kiga, Kita, Schulen, Spielplätze, Skaterplätze, Klettergärten, etc)


1x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:18
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:daher wohl kaum Hoax, esseidenn die Kinder haben sich nen Scherz erlaubt...wohl kaum!
Behaupte ich ja gar nicht. Und klar sollte man seine Kinder darauf (generell) aufmerksam machen, wie @Nummer33
Zitat von Nummer33Nummer33 schrieb: Und das "Grauen" versteckt sich nicht nur hinter einen "weißen Kleinbus"... der schon sein etlichen Jahren auf Kinderfang sein soll..
ja schrieb. Da sehe ich eben ein Problem darin, oh oh der böse weiße Kleinbus. Ah da steht ein hübscher Mercedes, das ist was anderes bei dem netten Onkel.

Wird aber OT jetzt


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:25
@MaryPoppins
Was ich eigentlich damit sagen wollte und ich beziehe das nicht auf dich: nicht immer alles glauben, was man liest!


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:42
@MaryPoppins
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:warum werden Vermisstenfälle wie aktuell die von Inga und Elias nicht statt Werbeeinschaltungen zur Hauptsendezeit und vor den Abendnachrichten gesendet? Reicht ja ein kurzes Einblenden der Eckdaten, Aussehen der Vermissten Person, Foto, Telefonnummer, fertig!
Ich fürchte wenn sowas über Wochen, jeden Tag mehrmals läuft, nimmt man es als Zuschauer auch nicht mehr wirklich war.
Mehr Kameras? Ich persönlich hätte nix dagegen , sobald ich auf die Straße gehe, bin ich sowieso " öffentlich" . Die " Datenschützer werden da aber wieder rumjaulen und potentielle Täter wird es kaum abhalten.
Banken, Tankstellen etc. werden auch überfallen, obwohl Kameras vorhanden sind.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:42
@MissM
Ich hab im Inga Hauptthread bereits benerkt, dass für mich Lieferanten mit entsprechendem Fahrzeug am wahrscheinlichsten sind. Solche Fahrzeuge gibts wie Sand am Meer. Wenn ein (weisser) Firmenlieferwagen 3 Stunden neben einem Spielplatz steht, denkt sich doch keiner was. Auch wenns ein Kennzeichen aus ner anderen Stadt hat, Lieferanten fahren weite Strecken zu Kunden, teils auch am Samstag/Sonntag. Wenn dann ein Typ mit Arbeitskleidung und Firmenlogo aussteigt, denk ich noch weniger an den bösen schwarzen Mann. Der braucht ein Kind doch nur nach dem Weg zu fragen. Oder ob es sich Taschengeld verdienen will, wenn es ihm schnell ausladen hilft etc.
Und weiss ist für einen Verbrecher trotzdem die sicherste Farbe. Wenn ich auf der Autobahn oder Stadt unterwegs bin, sind sicher über 90% der Lieferwagen/Firmenkleinbusse weiss mit evtl. schlecht leserlicher Aufschrift. Auch im Fall Natascha K. hatte der Entführer einen weissen Kleinbus. Es ist für die Polizei eine Mammutaufgabe nach so einem Fahrzeug zu suchen! Im Fall Natascha stand die Polizei sogar vor der Tür, untersuchte den Lieferwagen, fand aber nichts auffälliges.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:45
@Frau.N.Zimmer
Lieber zuviel als einmal zu wenig. Manchmal bringen auch schlechte Videoaufnahmen eines Täters den Durchbruch! Siehe Fall Hannah K. In Berlin Kaulsdorf.


2x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:48
@MaryPoppins
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb: Siehe Fall Hannah K. In Berlin Kaulsdorf.
Natürlich! Ich meinte doch, es wird keinen potentiellen Täter abhalten. Sieht man doch auch am Fall Hannah.
Irgendwie geht dann vllt. sogar der Schuß nach hinten los, wenn man sich durch Kameras sicher fühlt.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 09:54
Hätten Suchhunde den wanderndern Jungen nicht gewittert?

Am Rewemarkt sollen Hunde etwas bemerkt haben, aber er muss ja erstmal irgendwie dorthin gekommen sein.

Finde keine Quelle worin steht das Hunde die Spur vom Spielplatz Richtung Rewemarkt aufgenommen haben, ihr?


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 10:01
Ich hoffe er wurde nicht beobachtet und direkt vor Ort abgegriffen, dann scheint es wie im Fall Inga kompliziert zu werden.

Vorallem was kommt danach.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 10:03
Hat zwar nichts mit dem hier diskutierten Fall zu tun, ist aber ein Beispiel dafür was passieren kann, wenn "Aufmerksamkeit" falsch verstanden wird (und somit ein Beispiel dafür, wie es nicht sein sollte):
Pädophilie-Vorwurf: Vater bei Spaziergang mit Tochter angegriffen
Beim Spazierengehen mit seiner Tochter ist ein 50-Jähriger von mehreren Menschen attackiert und als Kinderschänder beschimpft worden. Ein Mann schlug ihm ins Gesicht.

Ein Mann ist in der Anwesenheit seiner zehnjährigen Tochter als Pädophiler beschimpft und geschlagen worden. Die beiden waren zu Fuß in Freising bei München unterwegs, als der 50-Jährige von einer Gruppe überfallen wurde.
Drei junge Männer im Alter von 18 bis 23 Jahren waren dem Mann und seiner Tochter am Freitagabend gefolgt und hatten auch eine Anwohnerin auf die vermeintliche Situation aufmerksam gemacht.

Laut Polizei schloss sich die Frau gemeinsam mit einem Nachbarn dem Verfolgertrupp an. Schließlich sprach die Gruppe den Vater an und beschimpfte ihn als Kinderschänder. Der hinzukommende Freund der Anwohnerin schlug dem Familienvater sogar ins Gesicht.

Später stellte sich heraus, dass der Mann aus Ingolstadt mit seiner Tochter spazieren ging, weil sie sich die Zeit vertreiben wollten, in der seine Frau einen Fortbildungskurs absolvierte. Seine Frau klärte die Familienverhältnisse bei der Polizei auf. Laut sueddeutsche.de ermittelt die Polizei nun wegen Körperverletzung und Beleidigung.
gam/dpa
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/freising-vater-wird-beim-spaziergang-mit-tochter-angegriffen-a-1043244.html


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 10:20
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Lieber zuviel als einmal zu wenig. Manchmal bringen auch schlechte Videoaufnahmen eines Täters den Durchbruch! Siehe Fall Hannah K. In Berlin Kaulsdorf.
Normalerweise sollte der Grundsatz lauten: So wenig wie möglich an Kameras, und so viel wie nötig. Ich denke die überwiegende Mehrheit ist für Kameras in der Öffentlichkeit, an öfftentlichen Plätzen.

Aber das passiert ja gar nicht. Normalerweise ist es für die Gerichte ja auch wirklich vorteilhaft, wenn während eines Verfahrens Bildmaterial vorhanden ist. Das macht die Sache doch gleich viel angenehmer. Also müsste die Justiz ja logischerweise von sich aus, auf mehr Kameras auf öffentlichen Plätzen drängen. Und? hört man was? Hört man den Hilfeschrei der Richter und Staatsanwälte / Anwälte, man möge doch ausreichend Kameras installieren? Nein, hört man nicht!

Die NSA bekommt 10 Milliarden US Dollar um illegal zu überwachen. Aber für öffentliche Plätze dort Kameras zu installieren, ist anscheinend kein Geld über.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 10:54
@Seefahrer
Der Fall den du beschreibst, klingt eher nach "pöbelnden Jugendlichen" (ok, in diesem Fall 18-23 J.), wenn eine Passantin den Schwachsinn glaubt und ihr Lebensgefährte noch zuschlägt, selber schuld. Die 3 Burschen habens wahrscheinlich noch witzig gefunden!

@HeurekaAHOI
Sonst sind schnell mal Überwachungskameras in öffentlichen Gebäuden zum Schutz der Mitarbeiter (Beamte etc) oder zum Schutz der Waren (zB Einkaufszentrum). Der Schutz unserer Kinder scheint den Behörden nichts wert zu sein...


1x zitiertmelden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 10:59
@MaryPoppins
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Der Fall den du beschreibst, klingt eher nach "pöbelnden Jugendlichen"
Sehe ich zwar etwas anders. Ich glaube, die hielten sich eher für das "gesunde Volksempfinden". Aber egal; mein Beitrag war ja auch etwas OT.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 11:01
Ich hatte das schon mal gefragt, aber leider keine Antwort dazu erhalten. Woher wissen die Suchhunde, dass es die letzte Spur ist? Wenn Elias zum Beispiel vor 3 Wochen mit seiner Mutter im Rewe war. Dann riecht es dort ja nach Elias. Können die Hunde unterscheiden, dass dies eine alte Spur ist und unterscheiden wirklich extakt, dass dies die allerletzte Spur ist? Denn im Grunde müsste dort bei den Häuserblocks doch vieles nach Elias riechen. Er wohnte dort. Er bewegte sich dort ganz normal.

Bei Inga war dies anders. Sie war an dem Wald zu Besuch und somit konnten die Hunde auch nur die Spuren witttern, die an dem Tag auch von Inga kamen.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 11:06
@Feelee
Dass es einige Geruchsspuren gab, steht ausser Zweifel. Wäre ein frische Spur vom Spielplatz weg in irgendeine Richtung gegangen (zB Nuthe) hätten die Hunde das wohl schon angezeigt. Ein Hund kann sehr wohl zwischen frischer und alter Spur unterscheiden und auch die Richtung der Spur angeben.
Siehe diesbezüglich die sehr interessanten Beiträge von @custos15 im Inga Hauptthread. Von ihm werden auch die Unterschiede der einzelnen Spürhunde (Personensuchhunde, Flächensuchhunde, Mantrailer etc) erläutert!


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 11:10
Danke @MaryPoppins. Das hilft mir ja schon weiter, die Hunde und ihre Fähigkeiten zu verstehen.


melden

Mordfall Elias (6)

12.07.2015 um 11:10
Ich habe gelesen das die Hunde ,wenn mehrere Spuren zur Auswahl sind, immer die frischeste Spur nehmen.
Auch in die richtige Richtung also da hin wo der Geruch stärker wird.

Klingt jetzt zwar bisschen seltsam aber zum Vergleich Wolf/Hase.
Der Wolf kann es sich nicht leisten alten Spuren oder Spuren in die falsche Richtung hinterher zu rennen.
Dann wäre der ja nur am rennen und nie am futtern..


melden