Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

4.253 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Verschwunden, 2015 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:01
@Suinx
Mein erster Eindruck war,als ich das Video gesehen habe,das dieser Mann den kleinen garnicht entführt hat.Es sieht mir alles irgendwie so völlig normal aus.Die beiden schlendern herum als würden sie sich kennen so wie man es tagtäglich auf der Straße sieht.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:02
@Suinx
Wenn ein Kind allein dasteht und auf seine Mama wartet, dann geht das ganz leicht. Vielleicht hat er auch irgendwas mit "Mama" gesagt. Wenn Bruder/Schwester daneben gestanden hätten, wärs sicher nicht so leicht gegangen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:07
@MaryPoppins
@frauzimt

Also der Mann wirkte auf mich auch nicht angespannt. Ich habe da meine Zweifel..


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:11
Für jeden, der hier daran zweifelt, dass man ein kleines Kind einfach so mitnehmen kann, der darf gern man nach dem Fall "James Bulger/Liverpool" suchen und sich eines Besseren belehren lassen.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:12
es geht auch dreister.

das video spielt zwar in china aber ich bin echt geschockt....

https://www.youtube.com/watch?v=v7w6P9pjZZ8

fffffffffffuuuuuuuuuu

leute...passt auf eure kinder auf!

hat man inzwischen was neues im fall von mohammed gehört?


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:18
Diese Entführung hätte schwer in die Hose gehen können,dessen war sich der TV sicherlich bewusst.So viel Vertrauen hat er nicht haben können um zu wissen das das Kind nicht plötzlich losschreit irgendwann.Das heißt der TV kannte das Kind und wusste wie das Kind war,das es länger ruhig bleibt.
Und im Null Komma Nichts Vertrauen aufbauen innerhalb paar Minuten ? Na ich weiß nicht.Kommt mir doch eher so vor als wäre alles geplant gewesen,auf jeden Fall seitens des Entführers.Das bedeutet für mich er kannte das Kind und wusste wann der Zeitpunkt günstig ist um das Kind wegzubringen.


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:19
wieso paar Minuten, er war fast zwei Stunden weg, wenn ich mich nciht täusche, da kann man ein Kind alles mögliche erzählen, Kinder fassen schnell vertrauen, er wurde ja am Spielplatz angesprochen


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:21
Selbst wenn der Mann selbst keine (deutschsprachigen) Medien konsumiert, wird es bestimmt Nachbarn, Bekannte, Verwandte geben die das tun. Sprich irgendwann müsste es auch bis zu ihm durchdringen.


Tatsächlich gibt es Kinder die arglos irgendwo mitlaufen. Ich habe selbst eine Tochter, dadurch kam es immer mal wieder vor, dass ich auf dem Spielplatz, vor dem Kindergarten der Schule, oder im Supermarkt Kinder aufgefangen habe die ihre/n Mama/Papa gesucht haben. Während es einige gab die schier die ganze Umgebung zusammen geschrieen hätten, gab es genauso viele die wahrscheinlich einfach mitgegangen wären (ich nehme aber keine fremden Kinder mit nach Hause, aber alleine lasse ich diese auch nicht).


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:21
@VomWinde
Scheinbar hatte die Mutter Mohammed nur kurz aus den Augen gelassen,stand in einem Artikel.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:23
ich glaube um 14 uhr war er verschwunden und um 16 Uhr haben sie die Polizei eingeschalten,also eine Zeitspanne von fast zwei Stiunden


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:23
Wie hier schon geschrieben wurde, war Mohammed ja offenbar in der Guiseppe Marcone Stiftung sehr bekannt. wenn er dort und auch in anderen Einrichtungen viel Zeit verbracht hat, kannte er den TV evtl. von dort. Da lässt sich schnell eine Beziehung aufbauen und man geht gemeinsam weg auch wenn Mama sagt, bleib hier und warte.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:23
@LA-Woman
Zitat von LA-WomanLA-Woman schrieb:sehr interessant finde ich das die überwachungskameras der verkehrsbetriebe nach 48 stunden aus datenschutzgründen gelöscht werden müssen und diese daher nicht ausgewertet können. da frage ich mich doch, warum man so was im falle eines vermissten kindes nicht direkt nach dem verschwinden macht, vorallem wenn 500m entfernt die ubahn liegt.
Interessant ist tatsächlich, warum es in Deutschland keinen Amber Alert, wie in vielen anderen Ländern gibt! Warum beim Verschwinden eines Kindes nicht SOFORT reagiert wird und das Material von Überwachungskameras beschlagnahmt wird. Ist ja nicht so, dass Mohammed das erste Kind wäre, das in dieser Gegend in den letzten Monaten verschwunden ist. Langsam könnte die Polizei da etwas schneller "schalten"


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:25
Wie die Polizei mitteilte, gehe man insgesamt 18 konkreten Hinweisen über den Verbleib des Jungen aus Bosnien-Herzegowina nach. Auch auf Facebook und beim Sichten von Videomaterial erhoffe man sich neue Erkenntnisse.
http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/erste-spur-im-fall-des-vermissten-mohammed-4


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:26
Zitat von VomWindeVomWinde schrieb:er wurde ja am Spielplatz angesprochen
Woher weißt du, dass er am Spielplatz angesprochen wurde? Hast du neue Informationen?
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:So viel Vertrauen hat er nicht haben können um zu wissen das das Kind nicht plötzlich losschreit irgendwann.Das heißt der TV kannte das Kind und wusste wie das Kind war,das es länger ruhig bleibt.
Und im Null Komma Nichts Vertrauen aufbauen innerhalb paar Minuten ? Na ich weiß nicht.Kommt mir doch eher so vor als wäre alles geplant gewesen,auf jeden Fall seitens des Entführers.
Und wieder wird etwas so konstruiert, dass es in die Theorie einer geplanten Entführung passt...

Möglicherweise hat sich der Junge auch einfach verlaufen und ist der falschen Person begegnet. Die muss für diesen Tag ja nicht mal zwingend eine Entführung geplant haben, sondern es kann sich auch einfach eine günstige Gelegenheit ergeben haben.

Und abgesehen davon: Kinder sind unterschiedlich. Einige sind scheu, andere sehr vertrauensselig. Wenn jemand ein Kind entführen will, wird er das schon schnell herausfinden. Die verstockten, die schnell nach ihrer Mama rufen oder sich abwenden, die lässt man dann eben stehen und sucht weiter.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Interessant ist tatsächlich, warum es in Deutschland keinen Amber Alert, wie in vielen anderen Ländern gibt! Warum beim Verschwinden eines Kindes nicht SOFORT reagiert wird und das Material von Überwachungskameras beschlagnahmt wird.
Ketzerischer Gedanke: Weil es unterschiedliche Gesetze und datenschutzrechtliche Bestimmungen gibt vielleicht?


1x zitiertmelden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:45
@Oktober
Zitat von OktoberOktober schrieb:Ketzerischer Gedanke: Weil es unterschiedliche Gesetze und datenschutzrechtliche Bestimmungen gibt vielleicht?
Der Schutz von Kindern hat hoffentlich in jedem Land oberste Priorität?!


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:47
War irgendwo in einer Zeitung gestanden, das haben Zeugen gesehen, das ein Mann mit dem Kind zusammen weg ist und vorher miteinander geredet haben, aber das such ich jetzt nicht mehr raus.


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:48
Ich habe mir jetzt dieses Video

http://www.tagesspiegel.de/berlin/mutmassliche-entfuehrung-vorm-lageso-suche-nach-fluechtlingsjungen-mohamed-wird-ausgeweitet/12428420.html

noch ein paarmal in Ruhe angesehen.

Der Mann hat keinen Teddy in seiner linken Hand, sondern eine
Einkaufstüte. Man kann genau erkennen, wie die Tüte beim Laufen
in seiner Hand hin und her schlenkert.

Hier ein Screenshot, vielleicht kann jemand mit einer besseren Software,
als ich sie habe, da bildmäßig noch ein wenig herausholen.

f5qj684g


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 14:59
War dieser Artikel hier schon bekannt?
Zeitweise hatten Polizisten die Entführungsversion der Familie angezweifelt. Sie hatten es für möglich gehalten, dass die Frau mit ihren Aussagen womöglich eine Abschiebung in ihr Heimatland Bosnien-Herzegowina verhindern wollte.

Solche Fälle ereigneten sich in der Vergangenheit des Öfteren. Überprüfungen innerhalb der Familie ergaben anscheinend nichts, zumindest hält sich die Polizei dazu bedeckt.

http://www.ksta.de/panorama/-sote-vierjaehriger-junge-ging-mit-unbekanntem-mit-,15189504,32124196.html



melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 15:05
nein war es noch nicht, zumindest mir nicht, sicher kann es auch möglich sein, das sie die Entführung vortäuschten. Aber solange nichts bewiesen ist, ist es für das Kind gefährlich, sollte es nicht so sein, und trotzdem sollte in allen Richtungen ermittelt werden.
Es kann auch ein Rache Akt sein, wie auch immer...


melden

Berlin-Moabit: Flüchtlingsjunge Mohamed (4) ermordet

10.10.2015 um 15:06
In dem Bericht steht auch das es wirkt das Kind ginge widerwillig mit und würde gezogen werden.
Das sieht mir überhaupt nicht dannach aus.
Widerwillig wäre wenn es versuchen würde sich immer wieder loszureißen und der Mann ihn dabei immer wieder ziehen müsste.
Und das sehe ich so in dem Video nicht.


melden