Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

252 Beiträge, Schlüsselwörter: Mysteriös, Kriminalfall, Mysterium, Rätselhaft

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

20.07.2019 um 15:35
Der Mord an Sabine Bittner!

Diskussion: Mord in Wolfsburg

Sie wurde am 29.11.2012 in ihrem Haus im gutbürgerlichen Wolfsburger Stadtteil Reislingen regelrecht hingerichtet. Eine professionell ausgeführte Tat im Auftragskiller-Stil an einer zweifachen Mutter und Bankangestellten, einer scheinbar recht unauffälligen und gutbürgerlichen Frau, die von Bekannten als warmherzig, hilfsbereit und verständnisvoll beschrieben wurde.

Ein Mordfall voller Widersprüche...

https://www.sat1.de/tv/akte/video/2016-unschuldig-unter-mordverdacht-der-fall-bittner-clip

Wenige Wochen vor ihrem Tod schrieb sie in einem Brief von einem "Fehler" den sie begangen haben soll - wusste sie schon damals, dass sie in Lebensgefahr schwebt? Wovor hatte sie Angst? Hatte sie Kontakte zu "gefährlichen Kreisen"? Kannte die 47-Jährige ihren Mörder?

Sonderbar wirkende Taxifahrten... führte sie ein Doppelleben? Hat sie sich mit jemandem getroffen? War sie vielleicht in dunkle Geschäfte verwickelt? Trug sie ein dunkles Geheimnis mit sich herum? Wusste sie zu viel? Hatte jemand Angst vor ihr? Wer fühlte sich von ihr so dermaßen bedroht, dass er sie ermorden ließ? Wem war es das wert, einen Auftragskiller zu engagieren und wer hat solche Möglichkeiten?


melden
Anzeige

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

20.07.2019 um 16:26
Tatsächlich "mysteriös" sind für mich 2 Fälle, die mir seit Jahren nicht mehr aus dem Kopf gehen.

Der 1.Fall ist der, der seit Walpurgisnacht 1987 verschwundenen Anke Beck aus Mühlhausen.
Ich weiß nicht warum dieser Fall so wenig Beachtung in vergangener Zeit gefunden hat, denn das ist wirklich ein Fall der unheimlicher überhaupt nicht sein kann.
Sie war noch zu Zeiten der DDR Angestellte im Kraftfahrzeugvetrieb Gotha und hatte an Walpurgisnacht 1987 mit Kollegen in den 1.Mai gefeiert.
Mit einem Arbeitskollege hat sie sich stark alkoholisiert nachts in den Personenzug gesetzt und wollte von Bad Langensalza nach Mühlhausen fahren. Der Arbeitskollege ist auf dem Weg ausgestiegen und Anke ist daraufhin im Zug eingeschlafen. Das Bahnpersonal hat sie in Mühlhausen versucht zu wecken, was aber nicht funktioniert hat. Der Zug hat schließlich gewendet und wurde in Bad Langensalza abgestellt.

Dort ist sie aufgewacht und wurde von Leuten noch im Bahnhofsbereich gesehen. Gegen 2 Uhr morgens ist schließlich ein anonymer Anruf eingegangen, der die wichtigste Spur darstellt.
Eine Frau hat eine hilflose Person auf einem Spielplatz in der Nähe des Bahnhofs gemeldet.
Die junge Frau sei völlig aufgelöst gewesen und habe nach ihren Freunden gesucht.
Die Polizei hat das Gelände kurz darauf angefahren und ergebnislos durchsucht. Der Einsatz wurde abgebrochen.
Seitdem fehlt von Anke Beck jede Spur.
Bis heute wurde keine Leiche, keine Kleidung, Schmuck oder die Umhängetasche gefunden.

Der 2. Fall ist der von Marjo Winkens, die am
01.09 1975 nach einem Besuch auf dem Rummel in Sittard verschwand.
Sie hat den letzten Bus verpasst und lieh sich von ihrer Freundin ein Moped und einen Helm aus.
Das Moped wird am nächsten Tag unbeschädigt in einem Straßengraben gefunden.
Sie wurde wahrscheinlich festgefahren, weil Reifenspuren auf dem Asphalt gefunden wurden.

In unweiter Distanz fand man in einem Rübenfeld ihren Lippenstift, eine kaputte Halskette und Teile eines in Stücke gerissenen Schuhs.
Auch konnten Spuren eines Kampfes festgestellt werden.
Im selben Areal wurde auch noch ihr Hausschlüßel aufgefunden.
80 Kilometer weiter wurden am Streekweg entlang, einer Bundesstraße bei Maarsbergen ihre Armeejacke, der Rest des gefundenen Schuhs, der Helm, ihre Handtache, ein Parfüm, Geldbörse und Kulturtasche gefunden. Es besteht der Verdacht das die Sachen aus einem fahrenden Auto geworfen worden sind, denn es gab Beschädigungen am Helm.

In den vergangenen Jahrzehnten wurden unzählige Grabungen und Suchaktionen nach der Leiche von Marjo Winkens durchgeführt.
Einmal wurde sogar ein ganzer Teil einer Bundesstraße ausgebaggert, weil der Verdacht bestand ihre Leiche wurde dort bei Bauarbeiten versteckt. Ein weiterer möglicher Ablageort ist die ehemalige Mülldeponie in Spraubeek, indessen Nähe ihr Schlüßel gefunden wurde. Die Deponie wurde 2006 mit Bodenradaren durchsucht, aber eine mögliche Auffindung des Leichnams erwies sich als schwierig, denn in den vergangenen Jahren sind über mehrere Meter Schutt angefallen und auch wurden giftige Substanzen dort ausgeleert, was mögliche Spuren beseitigt hätte.
Der Fall ist inzwischen verjährt, aber vielleicht kommt eines Tages doch noch die Wahrheit ans Licht


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

25.07.2019 um 11:55
Okersumpf schrieb am 20.07.2019:Der Mord an Sabine Bittner!
Ja. Volle Zustimmung.

Für mich lässt sich kein Szenario - nichtmal im Ansatz - herleiten, das zu dieser Tat geführt haben könnte.
Als ich noch Krimis las, dachte ich bei vielen Plots "Was für ein hanebüchener Unsinn..."; aber dem Mord an SB ist offenbar eine (Lebens-)geschichte vorausgegangen, die jeden Opfer-wird-von-der-Vergangenheit-eingeholt-Schmöker plausibel erscheinen lässt.

Ich bin zu bequem, mich durch den entsprechenden Thread zu wühlen - magst du mir kurz sagen, welchen Hintergrund ihr da inzwischen als am wahrscheinlichsten erachtet?


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

25.07.2019 um 12:16
1988 schrieb am 20.07.2019:Tatsächlich "mysteriös" sind für mich 2 Fälle, die mir seit Jahren nicht mehr aus dem Kopf gehen.
Für mich sind das zwei gute Gegenbeispiele ;)

Die von dir beschriebenen Fälle sind aufgrund der Details zwar "gruselig" - aber sind sie wirklich mysteriös? Beide Opfer junge Frauen, beide nachts allein unterwegs. Für mich liegt auf der Hand, was da passiert sein könnte - Gelegenheitstäter > Vergewaltigung(sversuch) > Verdeckungsmord. Und die Leichenverstecke sind eben sehr gute.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

25.07.2019 um 15:43
Lisanne und Kris!

Auch Elisa lam find ich sehr mysteriös.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

25.07.2019 um 15:47
eindeutig frauke liebs.

auch der genannte fall elisa lam gehört dazu. und nicht zu vergessen jonbenét ramsey.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

26.07.2019 um 02:54
dazed schrieb:Für mich sind das zwei gute Gegenbeispiele ;)

Die von dir beschriebenen Fälle sind aufgrund der Details zwar "gruselig" - aber sind sie wirklich mysteriös? Beide Opfer junge Frauen, beide nachts allein unterwegs. Für mich liegt auf der Hand, was da passiert sein könnte - Gelegenheitstäter > Vergewaltigung(sversuch) > Verdeckungsmord. Und die Leichenverstecke sind eben sehr gute.
Na, also ich finde den Fall Marjo Winkens schon sehr "mysteriös" ;)
Da die Ermittlungen kein Ergebnis ergeben haben, hat sich die operative Fallanalyse eingeschaltet.
Sie kamen zu dem Ergebnis das Marjo Winkens kein Zufallsopfer wurde.
Sie gehen davon aus, dass eine unbekannte Person sie auf dem Runmel in Sittard beobachtet hat und ihr die ganze Zeit unauffällig gefolgt ist.

Da Marjo einen Helm und eine Armeejacke getragen hat und es stockdunkel war, konnte man unmöglich erkennen, ob die Person auf dem Mofa ein Junge oder ein Mädchen ist.
Die unbekannte Person muss Marjo dann mit dem Auto verfolgt, sie festgefahren und ins Auto gezogen haben.

Ich werde aus diesem Fall einfach nicht schlau und egal wie man sich den Kopf zermartert, macht irgendwie nichts wirklich Sinn.
Die ganzen gefundenen Sachen und die Unauffindbarkeit ihrer Leiche sind auch sehr fragwürdig.
Auch das man keine Kleidung, wie Unterwäsche, Bluse, Hose oder den zweiten Schuh gefunden hat sprechen eigentlich gegen ein Sexualdelikt.
Die Ermittler schließen auch nicht aus das Marjo Winkens ihren Mörder kannte.

Der Fall hat über all die Jahre in Holland große Wellen geschlagen und 2005 ist sogar ein Buch erschienen.
Erst im April 2019, also dieses Jahr, hat man bei Roermond ein ganzes Waldgebiet umgegraben, leider ohne Ergebnis.
Es ist ein außerordentlich komplexer und vielschichtiger Fall und für mich ist es der "mysteriöseste" Fall überhaupt den ich kenne.
Alleine der Gedanke, dass ihr späterer Mörder sie den ganzen Tag auf dem Jahrmarkt beobachtet hat, lassen einen erschaudern.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

27.07.2019 um 22:40
dazed schrieb:magst du mir kurz sagen, welchen Hintergrund ihr da inzwischen als am wahrscheinlichsten erachtet?
Aufgrund der recht dürftigen Faktenlage
besteht zumindest Einigkeit, dass man kein Szenario gänzlich ausschließen kann... 😉

Diskussion: Mord in Wolfsburg (Beitrag von vargas)

Die Hoffnungen ruhen
nun auf neue (andere) Cold-Case-Ermittler, die mit dem Fall ursprünglich nichts zu tun hatten. Vielleicht ergeben sich bei der Fallaufarbeitung neue Gedanken- bzw. Ermittlungsansätze.


Meine Persönliche Meinung:

Aufgrund der Art des Mordes (offensichtlich und kein "Unfall" oder Raubmord), wusste sie etwas das ihr zum Verhängnis geworden ist. Wem auch immer sie zu gefährlich wurde - andere Mitwisser sollten erfahren was passiert wenn sie "singen". Deshalb kam die unauffällige Variante ("Unfall", Raubmord, gefakter Suizid etc.) nicht in Frage.

Ich glaube es muss nicht zwingend ein Profikiller gewesen sein. Einer Person mit Vorkenntnissen und praktischen Erfahrungen im Umgang mit Waffen (z. B. Jäger, Sportschütze, ehemaliger Armee-Angehöriger) wäre bei entsprechenden Kaltschnäuzigkeit eine ähnliche Performance zuzutrauen.

Möglicherweise stand der Täter selbst in einem Abhängigkeitsverhältnis und wurde von "höherer Ebene" massiv unter Druck gesetzt: das primäre Ziel (der Mord) wurde nicht explizit erwähnt, sondern subtil darauf hingearbeitet, ohne das "Ding" beim Namen zu nennen.

Ab Bekanntwerden des geplanten Urlaubs (Tag der Möbellieferung) bis zum Mord war offenbar alles perfekt durchgeplant. Zwei Genickschüsse aus nächster Nähe... da ist jemand auf "Nr. Sicher" (und zwar zu 100%) gegangen, dass sie ja für immer schweigt. SB stellte offensichtlich ein gewaltiges Sicherheitsrisiko dar.

Tippe auf Teamarbeit mit mindestens drei Beteiligten... und wenn weiterhin alle die Klappe halten, kann auch nichts ermittelt werden....


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

27.07.2019 um 23:50
Eindeutig Lars Mittank Fall, viele Ungereimtheiten...die Szene am Flughafen, wirklich unfassbar. Aber auch Rebecca R. bewegt mich, man hört überhaupt nichts mehr darüber...Ein schon älterer Vermißten Fall von 1993 Emin Ö. verabschiedet sich von seinem Vater und verlässt am 16. Mai 1993 sein Elternhaus in Kerpen-Buir...
Er ist nie wieder gesehen worden...einfach weg...
Sehr traurig und mysteriös....


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

27.07.2019 um 23:59
Oft denke ich an den Tatort " Verschleppt" von 2011 wie Verbrecher Kinder fangen und sie im Untergrund gefangen halten....um sie zu quälen in alle Richtungen.... so wie viele Kinder und Jugendliche einfach weg sind und nie wieder auftauchen!!


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

28.07.2019 um 08:20
Der Fall Sabine Bittner
Mysteriös vielleicht nicht .. eigentlich eher höchst interessant, weil scheinbar alles so „glatt“ ging. Das ist ja auch der Grund, weshalb im Fall von S. Bittner hier im Forum oft ein Profi-Killer favorisiert wird. Nur: Finden, das Kontaktieren, Absprache der Modalitäten und Bezahlung stelle ich mir auch nicht so ganz einfach vor.
Sie offerieren ihre Dienstleistung ja nicht im Wolfsburger Kurier. Bei diesem Fall machen sich die Diskussionsteilnehmer viele Gedanken in alle möglichen Richtungen. (vermute ich) da nicht mal ansatzweise klar erkennbar ist, ob ein Motiv eher im beruflichen oder im privaten Bereich zu suchen ist.

Das Schicksal von Lisann Froon und Kris Kremers hat mich sehr lange beschäftigt. Das alles eine Verstrickung von unglücklichen Zufällen und Unfällen sein soll die letztendlich zum Tod der beiden geführt haben, mag ich nicht ganz glauben.
Das ist mir too much.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

28.07.2019 um 09:03
Deren gibt es viele... ad hoc fallen mir ein: der Fall Felix Heger... Martin Bach, Birgit Ameis, Gabi Speth... Mordfall Tim und Marion Hesse, der Fall Heinz Puschnik (1987), der Fall Mergelsberg.... Sonja Engelbrecht....Andreas Dünkler...

Mord an holländischem Ehepaar am Chiemsee (1997) !!!


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

02.08.2019 um 14:44
Vermisstenfall Lars Mittank
Mordfall Marion Hesse und ihr kleiner Sohn Tim
Mordfall Kirsten Sahling im Spandauer Forst
Vermisstenfall Andrea Kunz aus Bad Orb
Mordfall Elisabeth Schmidt aus Thale


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

02.08.2019 um 16:21
@frauzimt
frauzimt schrieb am 26.11.2017:Ich glaube, es gab einen unbeabsichtigten Unfall und der Unfallfahrer hat das Mädchen in sein Auto geladen, um dafür nicht zur Verantwortung gezogen zu werden.
Wenn sie tot war, hätte er sie ja auch liegen lassen können Wenn sie noch lebte, dann hätte er sie ermorden müssen, damit sie nichts mehr sagt.
Lies mal weiter. Es soll sich sogar wer gemeldet haben, aber der diensthabende Sheriff war offenbar nicht hell oder mutig genug, den fest zu halten.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

02.08.2019 um 16:22
@ Jade_green
Unterschreibe ich.
Wobei ich hoffe, dass der Fall LM sich noch zum Guten wendet
Der Fall Marion und Tim H. ist für mich unbegreiflich, durch diesen bin ich ja auch in dieses Forum gekommen.
Diese unglaubliche Brutalität gegenüber einer Mutter mit ihrem Kleinkind.
Dann dieser Brief am Grab.
Für mich unvorstellbar, dass die Täter einfach so weiter leben konnten.
Das es da keine Mitwisser gab, die Polzei da scheinbar mit ihren Ermittlungen überhaupt nicht vorwärts gekommen ist.


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

03.08.2019 um 03:17
Linguine schrieb am 27.07.2019:Ein schon älterer Vermißten Fall von 1993 Emin Ö. verabschiedet sich von seinem Vater und verlässt am 16. Mai 1993 sein Elternhaus in Kerpen-Buir...
Er ist nie wieder gesehen worden...einfach weg...
Sehr traurig und mysteriös....
Nie davon gehört, obwohl Buir nur ein paar Kilometer von mir entfernt ist. Hast Du eventuell einen Link wo es nähere Infos gibt?


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

03.08.2019 um 17:48
@TheirSlave

"Am Sonntag, den 16. Mai 1993, verlässt der 11-Jährige Emin gegen 14 Uhr die elterliche Wohnung in Buir bei Kerpen, um seinen neuen Freund zu besuchen. Es handelt sich dabei um einen 35-Jährigen vorbestraften Mann und Alkoholiker, dem von der Pfarrerin im 700 Meter entfernten evangelischen Pfarramt vorübergehend Obhut gewährt wurde und dem Jungen zwei Tage zuvor 5 DM und eine Plastikarmbanduhr geschenkt hatte. Doch die Türen sind verschlossen, Emin trifft niemanden an.
Zwei Zeugen bestätigen, dass sie Emin abends gegen 20 Uhr alleine an der Kreisstraße 4, ca. 5 Kilometer vom Pfarramt entfernt, zwischen Kerpen-Buir und Kerpen-Manheim an einem Feld vor einer Baumgruppe stehend gesehen haben. Danach verliert sich jede Spur. Emin Önen gilt bis heute als vermisst."


Leider nennt dieser Poste keine Quelle (außer einem YT Video, das nicht mehr läuft)

http://www.allcrime.watch/daskriminalforum/viewtopic.php?t=1556

Aber alleine, wenn ich den Text lese, läuft es mir kalt den Rücken runter. Was sind das für Eltern, die ein 11jähriges Kind einfach mal so zu einem neuen Freund, einem wesentlich älteren Mann, der fremden Kindern Geschenke macht, gehen lassen?


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

14.08.2019 um 13:58
Okersumpf schrieb am 27.07.2019:Meine Persönliche Meinung:
Danke!

Allerdings schreibst du weitestgehend zum Ablauf - hast du/habt ihr im Thema auch eine Vermutung, was dem Ganzen zugrunde liegen, welcher Art die verhängnisvolle Verstrickung SBs gewesen sein könnte? Mir will dazu einfach nichts einfallen...


melden

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

14.08.2019 um 14:40
Okersumpf schrieb am 20.07.2019:Sonderbar wirkende Taxifahrten... führte sie ein Doppelleben? Hat sie sich mit jemandem getroffen? War sie vielleicht in dunkle Geschäfte verwickelt? Trug sie ein dunkles Geheimnis mit sich herum? Wusste sie zu viel? Hatte jemand Angst vor ihr? Wer fühlte sich von ihr so dermaßen bedroht, dass er sie ermorden ließ? Wem war es das wert, einen Auftragskiller zu engagieren und wer hat solche Möglichkeiten?
Okay, dieser Absatz beantwortet mir schon meine obige Frage - dir geht es offenbar nicht anders als mir.
Okersumpf schrieb am 20.07.2019:Wenige Wochen vor ihrem Tod schrieb sie in einem Brief von einem "Fehler" den sie begangen haben soll - wusste sie schon damals, dass sie in Lebensgefahr schwebt? Wovor hatte sie Angst? Hatte sie Kontakte zu "gefährlichen Kreisen"? Kannte die 47-Jährige ihren Mörder?
Kriminaler sagen doch immer, die einfachste Vermutung sei meist die richtige. Vielleicht hatte sie über Jahre eine Affäre. Irgendwann möchte sie das Ganze beenden, er aber nicht. Sie trifft sich noch eine Zeit lang mit ihm, fühlt sich aber zunehmend unwohl dabei. Als sie einen endgültigen Schlussstrich ziehen will, kommt es zum Mord.
Die andere Variante - er will die Affäre beenden, sie aber nicht. Sie droht ihm, alles auffliegen zu lassen, was sein Leben ruinieren würde. Er tötet sie. Oder lässt sie töten... Nein, er tötet sie. Nicht jeder, der mit Waffen umgehen kann, ist ein Auftragskiller.


melden
Anzeige

Welche der Fälle hier sind für Euch tatsächlich mysteriös?

14.08.2019 um 19:23
@1988
1988 schrieb am 20.07.2019:Der Fall ist inzwischen verjährt,
Wenn es Mord sein sllte, dann verjährt er nicht.


melden
336 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer260 Beiträge