Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

12.639 Beiträge, Schlüsselwörter: Panama, Fotos Zeiten, Froon + 4 weitere

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 10:03
@rikbn
Danke, dieser blog gibt weitaus mehr Informationen als alle anderen links mit den teilweise grauenhaften Übersetzungen.

Man sollte sich erst einmal die Mühe machen, die Fakten wirklich zu verstehen.

Folgt man diesem link, den @rikbn eingestellt hat, wird ein ganz anderes Bild deutlich: es ergeben sich mehrere schwere Gesichtspunkte, die auf eine Straftat hinweisen.

Dazu gehören nicht nur die Zeitlinie, die mehrfachen Versuche, den Notruf zu wählen (übrigens funktionieren Handies so, dass man überall auf der Welt 112 wählen kann, das System wählt sich dann in das lokale Notrufsystem ein, selbst wenn das eine andere Nummer hat, z.B. 911). Nach diesen Versuchen fällt auf, dass eine Person versuchte eines der Handies zu benutzen, die die PIN Nummer nicht kannte .

Die Handies an sich geben viele Rätsel: es wurden an verschiedenen Tagen versucht Notrufe zu senden. Danach wurde noch mehrere Tage lang immer wieder sehr kurz das Handy eingeschaltet aber teilweise nicht in Betrieb genommen, da man die PIN nicht kannte. Netz-Empfang hatten die Handies leider sowieso nicht.

Man sollte aber ganz vorne beginnen: die Mädels befanden sich in einem Ort mit einem grossen Anteil Ausländern, darunter vielen Holländern. Sie haben in den Tagen vor ihrem Verschwinden mit einigen dieser parties gefeiert, sie sind auf zahlreichen Fotos zu sehen, darunter einige junge Männer, die der Polizei bekannt sind, die aber angeblich nichts mit dem Verschwinden zu tun haben.

Am Tag des Verschwindens hatten die Mädels eine Verabredung mit einem lokalen Bergführer für eine Wanderung, sind aber angeblich zu dieser nicht erschienen.

Wiederum angeblich wurden sie von mehreren Zeugen an verschiedenen Orten im Dorf gesehen, das kann aber nachweislich nicht stimmen, denn die Fotos auf der Kamera zeigen dass sie zur angeblichen Zeit der Sichtungen ganz woanders gewesen sind. Man geht davon aus, dass die Zeugen den Tag verwechseln und sie am Tag vor ihrem Verschwinden gesehen haben.

Die Mädels haben den grössten Teil ihres Gepäcks in der Jugendherberge zurückgelassen, es ist zweifelhaft, ob sie an jenem Tag vor hatten, extensiv wandern zu gehen. Der FUNDORT der Knochen etc. ist eine ganze Tageswanderung weit weg. Es wäre extrem merkwürdig wenn sie sich ohne Führer und ohne Ausrüstung auf eine solche begeben hätten.

Andere Touristen berichten am Tag des Verschwindens mit einem Aufseher gesprochen zu haben, der Schreie gehört haben will. Es scheint aber unklar, ob die Polizei von diesen Aussagen Kenntnis genommen hat.

Der Weg zwischen dem letzten gesicherten Aufenthaltsort und dem Fundort der Knochen ist extrem beschwerlich, sie hätten durch mehrere Schluchten wandern und mehrere Flüsse/Bäche überqueren müssen, die teilweise eine sehr starke Strömung haben. Auch hier ist unwahrscheinlich, dass die beiden das allein freiwillig und ohne Ausrüstung unternommen hätten.

Das mysteriöseste ist aber die Situation des Fundes der Knochen: diese wurden inzwischen zweifelsfrei als die Knochen der beiden Mädels identifiziert (DNA). Aber: es sind nur sehr wenige Knochen gefunden worden. Von einem Mädchen nur etwa 10%.

Teile der Kleidung eines der Mädels wurde schön säuberlich zusammengefaltet gefunden, ohne jeden Schmutz, Blut etc. Ebenso weist der Rucksack, der gefunden wurde, keine Blut oder Kampfspuren auf und ist erstaunlich sauber. Der grösste Teil der Kleidung aber wurde gar nicht gefunden.

Der Schuh, in dem der Fuss des einen Mädels steckt weist laut Gerichtsmedizinerin ebenfalls merkwürdiges auf: eine merkwürdig saubere Bruchstelle und vor allem kein Blut etc.

Dafür haben die Gerichtsmediziner etwas ganz und gar unerwartetes gefunden: An den Knochen wurden Spuren einer grossen Menge Kalk gefunden, der natürlich in dieser Gegend nicht vorkommt. Es ist aber bekannt, dass Kalk ein gutes Mittel ist, um menschliches Gewebe schnell zu zersetzen und daher oft bei Verbrechen zur Leichenbeseitigung eingesetzt wird. Es fällt hier auf, dass die Knochen zum Teil unnatürlich sauber sind, so fehlen fast völlig andere Gewebereste, die bei der kurzen Liegezeit noch da sein sollten. Für die Kalkspuren gibt es keine Erklärung ausser menschliches Handeln.

Die Ermittlungen gestalteten sich extrem schwierig und nach europäischen Vorstellungen sehr stümperhaft. Es wurden keine forensischen Fundortfotos gemacht, Laien haben die gefundenen Teile angefasst und transportiert usw.

Die Fotos ergeben ebenfalls Rätsel. Eine Reihe Fotos wurden offensichtlich bei Dunkelheit gemacht und es ist nichts darauf zu erkennen. Man vermutet, dass die Fotos nebensächlich waren und es um das Licht des Blitzes ging, das eventuell ein Signal sein sollte, oder um den Weg zu erhellen, oder...

Auffallend ist jedoch, dass es seit dem letzten, offensichlich noch gefahrlosen Moment am Tag des Verschwindens, kein Foto von einem der Mädels mehr gibt. Sie haben nicht versucht, irgendwie mit Fotos zu dokumentieren, was passiert ist, obwohl Fotos noch gemacht wurden, nachdem die Notrufversuche geschahen. Sie sind auf keinem der Fotos mehr zu sehen, und auch sonst kein Mensch.

An den gefundenen Knochen gibt es keine Traumaspuren: keine Schuss-, Messer- oder sonstigen Traumaspuren. Sie sind aber auffallend sauber und eben voller Kalk.

Die wenigen gefundenen Gegenstände wie Rucksack, ein paar Kleidungsstücke, Telefone und Kamera wirkten wie "plaziert," so eine Zeugin.

Soweit eine Zusammenfassung des langen Artikels. Geht man davon aus, dass die Autorin hier die Wahrheit schreibt, sind eindeutig Anzeichen einer Straftat zu erkennen.


1x zitiertmelden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 12:11
https://www.bizarrepedia.com/lisanne-froon-kris-kremers/
10 weeks after their disappearance bone fragments and a backpack were found.
Nach 10 wochen findet man doch nicht nur noch Knochen? Dauert eine vollständige Verwesung nicht viel länger? Oder geht es dort schneller wegen des klimas?


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 12:17
In passendem Klima ist es möglich, dass in 10 Wochen sehr viel verwest, aber dass es so extrem ist wie hier, ist eher unwahrscheinlich. Das war der Gerichtsmedizin auch aufgefallen.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:08
Was man findet, wird doch vor allem damit zusammenhängen, wie viel entsprechendes Getier im Wald unterwegs ist und vor allem wie gut man sucht.
Die Spezialisten werden vermutlich viel zu spät eingetroffen sein, da hat der Regenwald und seine Bewohner vielleicht alles fein säuberlich verwertet, was Spuren hinterlassen könnte. Der Rucksack und der Schuh wurde ja erst 72 Tage nach Verschwinden gefunden, wenn ich das richtig verstehe.

Gegen ein Verbrechen spricht die Historie der Handynutzung. Wenn es Mord gewesen wäre, dann doch relativ schnell oder aber der/die Täter hätten ihren Opfern die Handys abgenommen.

Der genannte Phosphor kommt nicht zur "Leichenbeseitigung" zum Einsatz und ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass potenzielle Täter im Regenwald Kalk oder Phosphor zur Leichenbeseitigung einsetzen und diesen mühsam in die Berge tragen. Ich behaupte mal "frech": wer in solchen Wäldern was verschwinden lassen will, der schafft das ganz ohne Hilfsmittel nur mit einem Klappspaten.

Ich denke, dass die beiden sich verlaufen haben und dazu noch eine Verletzung kam (Knochenbruch, Schlangenbiss?). Die Nachtfotos sehen aus, als ob jemand verängstigt in stockdunkler Nacht ein Tier vertreiben/sichtbar machen wollte.

Die anderen 88 Bilder sollten dem gleichen/ähnlichen Zweck (in einer Paniksituation) dienen, allerdings schaltet der Blitz bei einem bestimmten Ladestand des Akkus automatisch ab.


Die besondere Tragik, wenn sie sich wirklich verlaufen und dann auf Hilfe wartend ums Leben gekommen wären: Sie haben ggf. ihren Lebensretter in der Tasche gehabt. Die Handys haben GPS+Kompass, auch dort am Ende der Welt ohne Netz.
Ich habe bei meinen Wanderungen durch ähnliche Regenwälder am anderen Ende der Welt immer den GPS Tracker gestartet. So hätte ich im Notfall meine Route einfach anhand des Tracks zurückverfolgen können.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:16
PS: Phosphor wird als Dünger eingesetzt. Wenn man was im Regenwald pflanzen will, dann braucht man Dünger so weit ich weiß, da der Boden an sich relativ nährstoffarm ist. Was könnte also im Wald gepflanzt worden sein, das die Mädels nicht hätten sehen dürfen?
Halte ich zwar für unwahrscheinlich und zu klischeebeladen (The Beach)


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:24
Kann man bei den verwendeten Handymodellen bereits vor der Pin-Eingabe sehen ob man Empfang hat?

Wenn die Körper der Mädchen zumindest zeitweise im Wasser waren erklärt sich auch, dass die Knochen blank sind, Fische lassen da wenig über.

@stanmarsh
Das macht doch niemand in Panama, wenn nebenan Kolumbien ist.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:31
@kodama

Meine Kenntnisse der Mittel/Südamerikanischen Drogenindustrie beschränken sich im wesentlichen auf die Netflixserie Narcos und ein paar Reportagen. Wer, wo, wie was anbaut, das weiß meist nicht mal die Polizei.

Aber ja, ich glaube das auch nicht wirklich. Wenn aber jemand dem Phosphor oder dem ggf. vermuteten Einsatz von Kalk eine Bedeutung in diesem Fall zuspricht, dann würde ich an seiner Stelle auch mal nach solchen Plantagen in der Region ausschau halten.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:34
Beim Handymodell Samsung erkennt man auch schon vor der Pin- Eingabe ob Netzempfang besteht. Beim i-phone weiß ich es nicht, kann es mir aber ähnlich vorstellen.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:36
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb: Nach diesen Versuchen fällt auf, dass eine Person versuchte eines der Handies zu benutzen, die die PIN Nummer nicht kannte .
Und dann plötzlich die PIN wusste? In der Registrierung des Handys wurde nach dem zweimaligen nicht eingeben der PIN das Handy nochmals eingeschaltet, da steht dann wieder nichts von "die PIN wurde nicht eingegeben" sondern "das Handy wurde angeschalten aber es wurden keine Anrufe getätigt". Sie hat sich nicht die Mühe gemacht, weil sie nur den Empfang gescheckt hat und da es keinen gab, musste sie sich auch nicht zum telefonieren anmelden.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Der FUNDORT der Knochen etc. ist eine ganze Tageswanderung weit weg. Es wäre extrem merkwürdig wenn sie sich ohne Führer und ohne Ausrüstung auf eine solche begeben hätten.
In so einem Regenwald bleibt sicher kein Körperteil an Ort und Stelle wenn sich die Natur darüber her macht
http://www.ticopedia.de/Kategorie:Raubtiere das sind mal die Raubtiere von Costa Rica (ohne Ameisen).
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Teile der Kleidung eines der Mädels wurde schön säuberlich zusammengefaltet gefunden, ohne jeden Schmutz, Blut etc. Ebenso weist der Rucksack, der gefunden wurde, keine Blut oder Kampfspuren auf und ist erstaunlich sauber. Der grösste Teil der Kleidung aber wurde gar nicht gefunden.
Was eine Straftat ausschließt. Beweise sind das erste was man verschwinden lässt. Die Leichen kalken aber die Rucksäcke stehen lassen?
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Auffallend ist jedoch, dass es seit dem letzten, offensichlich noch gefahrlosen Moment am Tag des Verschwindens, kein Foto von einem der Mädels mehr gibt. Sie haben nicht versucht, irgendwie mit Fotos zu dokumentieren, was passiert ist, obwohl Fotos noch gemacht wurden, nachdem die Notrufversuche geschahen. Sie sind auf keinem der Fotos mehr zu sehen, und auch sonst kein Mensch.
Wer schießt den Fotos von sich wenn er panisch im Regenwald umherirrt? Das ist nicht The Blair Witch Project. Die Bilder sind auch nur NACHTS weil man da eben den Blitz sehen könnte. Tagsüber Fotos zehrt wieder am nötigen Akku. Und es gibt noch ein Foto von Kris' Hinterkopf, das eher zufällig geschossen worden sein muss.


1x zitiertmelden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:42
@Elwetritsche
Zitat von ElwetritscheElwetritsche schrieb:Wer schießt den Fotos von sich wenn er panisch im Regenwald umherirrt? Das ist nicht The Blair Witch Project.
Genau das gleiche habe ich mir auch gedacht. Ein Foto von sich selbst zu schießen ist vollkommen irrational. So lange man noch ums überleben kämpft, ist das auch total unsinnig, denn ein Foto wäre dann ja so was wie ein Abschiedsgruß.

Für die schwarzen Bilder gibt es vielleicht doch noch eine bessere Erklärung. Vielleicht versuchten sie nachts anhand der Bilder irgendwas zu erkennen im Wald. Zum Beispiel ein Licht eines Suchtrupps. Vielleicht war ihnen nicht klar, dass ein Handy eine wesentlich schlechtere Empfindlichkeit hat, als unser Auge (hier haben sie ggf. selbst zu viel Blair Witch oder ähnliches gesehen)
Wenn die Exifs unterschiedliche Isos und Belichtungszeiten aufweisen, könnte das ein Hinweis auf einen solchen Versuch sein.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 13:58
@kodama @wolke77

Bei meinem iPhone sehe ich vor der Pineingabe nicht, ob ich Empfang habe. Ich weiß nicht, ob das bei allen Modellen so ist.

Man kann/konnte aber doch normalerweise auch ohne Pineingabe einen Notruf absetzen (ich bin nicht sicher, ob das noch möglich ist). Natürlich funktioniert das auch nicht ohne Empfang. Falls das versucht wurde, würde man das doch vermutlich auch anhand der Anruflisten nachvollziehen können.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:02
@Jiarou
So ist es. Notruf geht immer. Es wurde aber kein Notruf mehr versucht, nachdem zum ersten Mal jemand die PIN versuchte einzugeben und falsch lag.


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:11
Dieses Foto: http://i.imgur.com/vYPsBR4.jpg

Ist das nicht seltsam? Wenn man sich mal nicht auf das Mädel konzentriert ... ich seh da was.

Noch jemand?


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:15
Hm, noch was Anderes: Die Fotos "vom Anfang" entscheiden sich erheblich, von den Fotos "vom Schluss".

Man darf davon ausgehen, dass die nicht von den selben Personen gemacht wurden (es sei denn, die Mädels waren nicht mehr so ganz bei Sinnen).


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:16
@Moriaty
Was siehst du denn?
Das einzige was mir auffällt ist, dass da Müll auf dem Boden zu liegen scheint.


1x zitiertmelden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:34
@kodama
Zitat von kodamakodama schrieb:Was siehst du denn?
Das einzige was mir auffällt ist, dass da Müll auf dem Boden zu liegen scheint.
Guck mal weiter oben. Ich meine da etwas zu sehen ...


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:35
Wo weiter oben. Meinst du direkt hinter ihr?


3x zitiertmelden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:36
@Samantha70
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Wo weiter oben. Meinst du direkt hinter ihr?
Oberhalb, im "Gebüsch" ...


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:47
Links? Ist da ne helle Gestalt? Oder guck ich schief?


melden

Das rätselhafte Verschwinden von Kris Kremers & Lisanne Froon

06.02.2016 um 14:49
@Samantha70
Zitat von Samantha70Samantha70 schrieb:Wo weiter oben. Meinst du direkt hinter ihr?
Versuch mal, ob du "unnatürliche Strukturen" erkennen kannst.
Oben, im Gebüsch.

Auf "Geister" will ich übrigens nich hinaus :p

Ich sehe da "welche" (Strukturen) ... oder, meine, solche sehen zu wollen - whatever.

Falls ich "falsch" liege, lass ich mich gern überzeugen.


melden