Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

2.680 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Serienmörder, 1993, 1989 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.12.2021 um 21:11
@Rotmilan
Wie Anhaltspunkte lassen Dich auf die Idee kommen, das Wichmann was mit dem Fall Brigitte Erdmann zu tun gehabt haben könnte ?
Abgesehen davon hat man im Fall Erdmann Täter DNA, das Wichmann wohl komplett ausschließt.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.12.2021 um 22:09
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Doch genau deshalb hat er ihn Vergraben. Weil er auf das Vergraben stand.
Das hat auch ein Kriminalpsychologe ausführlichst erklärt in der Doku.
Was in der Doku gebracht wurde, muss nicht der Realität entsprechen. Das Team Sielaff/ Püschel ist da offenbar anderer Meinung und für mich persönlich als seriöser zu bewerten.
Du solltest Dich hier grundsätzlich erstmal richtig einlesen, bevor Du hier Fragen stellst, die sich Dir sehr leicht beantworten würden, wenn Du den Thread durchlesen würdest, damit Dir die zumindest die Basics hier geläufig werden.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Wie Anhaltspunkte lassen Dich auf die Idee kommen, das Wichmann was mit dem Fall Brigitte Erdmann zu tun gehabt haben könnte ?
Abgesehen davon hat man im Fall Erdmann Täter DNA, das Wichmann wohl komplett ausschließt.
Es ist bekannt, dass Wichmann in Hamburger Zeitungen Kontaktanzeigen geschaltet hat. Unter anderem lernte er seine Ehefrau Alice, die vor der Eheschließung mit KWW in Hamburg anderweitig verheiratet war, über eine Kontaktanzeige im HA kennen.

Brigitte E. wäre sicher eine Frau gewesen, ihn interessiert hätte. Sie war auch in Sachen Kontaktanzeigen in Hamburg aktiv, um Männer kennen zu lernen. Sie war gebildet, hübsch und arbeitete als Modell nebenbei. Alice, KWWs Ehefrau, war auch mal Hamburger Schönheitskönigin und kam aus bildungsbürgerlichen Verhältnissen aus einer ehemals ostpreußischen Familie, die nach Hamburg geflohen war. Ihr Vater war promovierter Gymnasiallehrer.

Bis 2015 war das völlig unklar, mit der Täter DNA bei Brigitte E. Es gab erst spät diese neuerliche DNA Untersuchung. Es ist auch unklar, ob es überhaupt einen Abgleich mit der DNA von KWW im Fall Erdmann gegeben hat. Das wurde zumindest nicht offen kommuniziert. Oder hast Du einen Beleg, dass KWW definitiv als Täter ausgeschlossen wurde?

In 1993 gab es übrigens nicht nur diese eine Durchsuchung bei KWW.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.12.2021 um 23:42
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Was in der Doku gebracht wurde, muss nicht der Realität entsprechen..
Was ein Totschlagargument.
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Das Team Sielaff/ Püschel ist da offenbar anderer Meinung und für mich persönlich als seriöser zu bewerten.
Was sagen die denn aus welchen Gründen er den Wagen vergraben hat.
Das war das Thema :
quote=Nightrider64 id=31155077]Doch genau deshalb hat er ihn Vergraben. Weil er auf das Vergraben stand.
Das hat auch ein Kriminalpsychologe ausführlichst erklärt in der Doku.[/quote]

Vielleicht reden wir ja von den gleichen Leuten
Ich weis nicht mehr, wie die Dame hieß, die das pathologische Vergraben psychologisch erklärt hat.
Das war eine Kriminalpsychologin
Es war diese 3 Teilige Kurzserie über Wiechmann die sehr komplex war.
Die war auch seriös, bei den Leuten, die da alles zu Worte kamen.

Solltest Du diese aktuelle dreiteilige Doku nicht gesehen haben, dann fehlt Dir aber eine Menge Information

Fakt ist: Der Wagen kam erst bei den Ermittlungen im Fall Birgit Meier zutage und nicht schon vorher wegen eines Versicherungsbetruges
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Bis 2015 war das völlig unklar, mit der Täter DNA bei Brigitte E. Es gab erst spät diese neuerliche DNA Untersuchung. Es ist auch unklar, ob es überhaupt einen Abgleich mit der DNA von KWW im Fall Erdmann gegeben hat.
Ich gehe einfach mal davon aus, das die Polizei die DNA mit der von Wichmann gespeicherten verglichen hat, schon routinemäßig.
Offenbar war es ein anderer Täter.


2x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.12.2021 um 07:44
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Solltest Du diese aktuelle dreiteilige Doku nicht gesehen haben, dann fehlt Dir aber eine Menge Information
Es sind viele persönliche Einschätzungen, die ggf. neu wären.
Die sachlichen Informationen sind hier im Thread bekannt/diskutiert worden.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.12.2021 um 15:01
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb am 01.12.2021:Entschuldige bitte, aber das stimmt so überhaupt nicht.

Die Schuldprinzip wurde bei Scheidungen 1976 durch das Zerrüttungsprinzip ersetzt.
Da gab es auch keinerlei Nachteile für Fremdgänger. Das wäre gesetzteswidrig und fand so auch nie in irgend einer Form Berücksichtigung. Es interessierte vor Gericht schlichtweg nicht.
@Nightrider64

Der erste Satz stimmt so natürlich.

Die Schlussfolgerung aber nicht unbedingt. Eine neue Beziehung, die schon während der Ehezeit beginnt, kann durchaus noch etwas im Unterhalt ausmachen. Eine Beziehung wird nach 1 oder 3 Jahren als gefestigt betrachtet, auch ohne Trauschein. Da kann es einen Unterschied ausmachen, ab wann eine neue Beziehung als gefestigt anzusehen ist, was erhebliche Auswirkungen auf die Dauer von Unterhaltszahlungen haben kann. Und 1993 gab es noch sehr lange Zeit unterhalt, ggf unbegrenzt.

Außerdem können die Umstände von 'Fremdgehen' in EInzelfällen dazu führen, dass Unterhaltszahlungen als unbillig anzusehen sind. Häufig führt das dann im Rahmen eines Vergleichs durchaus zu Abschlägen.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.12.2021 um 16:51
@sacredheart
Ich denke wir können das Thema "schuldhafte Scheidung" hier beiseite lassen, weil es für den Fall bzw für die einzelnen Tatendes KWW nicht die geringste Rolle spielt.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.12.2021 um 19:31
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Was ein Totschlagargument.
Nein. Die Darstelllung in der Doku ist lediglich angelehnt an die realen Gegebenheiten.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Was sagen die denn aus welchen Gründen er den Wagen vergraben hat.
Das war das Thema :
quote=Nightrider64 id=31155077]Doch genau deshalb hat er ihn Vergraben. Weil er auf das Vergraben stand.
Das hat auch ein Kriminalpsychologe ausführlichst erklärt in der Doku.
[/quote]

Ich habe die Gründe doch bereits dargelegt. Das Vergraben des Ford Probe hat aus Ermittlersicht lediglich dem Zweck gedient, eine kriminaltechnische Untersuchung dieses PKWs zu verhindern.

Team Püschel/ Sielaff sehen das anders als die Kriminalpsychologin, die lediglich Mutmaßungen anstellt. Und die Ermittlungsbeamten haben zum Komplex des verbuddelten Ford Probe in der Terrassierung in der AZXY Sendung vom 28.02.2018 folgendes gesagt:
"Im Garten seines Hauses fanden wir ein vergrabenes Auto. Einen roten Ford Probe, den der Tatverdächtige Kurt Werner Wichmann von 1991-1992 gefahren haben soll.
Wir ( die Kripo) gehen davon aus, dass das Auto als Transportmittel in einem weiteren Mordfall genutzt und dann zur Spurenvernichtung vergraben wurde."
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Vielleicht reden wir ja von den gleichen Leuten
Ich weis nicht mehr, wie die Dame hieß, die das pathologische Vergraben psychologisch erklärt hat.
Du stellst hier eine spekulative Aussage einer Kriminalpsychologin als Fakt dar und bist nicht mal in der Lage, Deine Quelle dafür anzugeben? Die Allmy Regeln gelten auch für Dich, also keine Behauptungen hier, ohne Quellenangabe.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Es war diese 3 Teilige Kurzserie über Wiechmann die sehr komplex war.
Du meinst den Dreiteiler der ARD, "Das Geheimnis des Totenwaldes"?
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Solltest Du diese aktuelle dreiteilige Doku nicht gesehen haben, dann fehlt Dir aber eine Menge Information
Keine Sorge, ich habe das alles gesehen und in Sachen KWW fehlen mir ganz sicher keine Informationen.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Ich gehe einfach mal davon aus, das die Polizei die DNA mit der von Wichmann gespeicherten verglichen hat, schon routinemäßig.
Davon kannst Du leider nicht selbstverständlich ausgehen, da der Fall Brigitte E. im Stadtstaat Hamburg passiert ist, und der Austausch von der Kripo NDS, bzw. Lüneburg mit Hamburg sehr oft problematisch verlief, oder gar nicht statt fand bzw. erst sehr spät stattgefunden hat.

Das war auch bzgl. KWW der Fall, hat Herr Sielaff mehrfach erklärt.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.12.2021 um 19:39
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Außerdem können die Umstände von 'Fremdgehen' in EInzelfällen dazu führen, dass Unterhaltszahlungen als unbillig anzusehen sind. Häufig führt das dann im Rahmen eines Vergleichs durchaus zu Abschlägen.
Genauso ist es.
Zitat von Nightrider64Nightrider64 schrieb:Ich denke wir können das Thema "schuldhafte Scheidung" hier beiseite lassen,
Klar, immer wenn man Dich bei Fehlern ertappt oder falschen Schlussfolgerungen, kann man das Thema beiseite lassen.

Fakt ist, dass IW kein Interesse daran haben konnte, dass ihre Affäre mit BMK im Raum UE publik wird. Sie beabsichtigte auch keine Ehescheidung oder Ähnliches.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 17:20
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Der Ford Probe musste weg, weil darin eine Leiche transportiert wurde. Diese harte Schweißarbeit hat KWW sicherlich nicht abgeleistet, weil er so aufs Vergraben steht. Ich habe auch einen konkreten Verdacht, wer diese Leiche gewesen sein könnte. Die Asservate wurden leider 1993 vernichtet. Daher ist das nicht mehr überprüfbar, ob es Emel war. Ich denke aber, KWW ist auch der Mörder der Prostituierten Emel Ulas.
Da gehe ich fast mit Dir konform, bis eben auf das Vergraben, denn das war echt bescheuert.
Man hätte sich noch etliche andere Ideen dazu einfallen lassen können, bei denen eben nur der Sitz weg ist oder das Auto extra auch weg etc pp.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 17:24
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Und für einen Ort wie Bad Bevensen ist KWW eine auffällige Erscheinung, insbesondere noch in einem kleinen Freibad, mit vielen Stammgästen.
Ab wann ist denn nach dem konkret dort gefragt worden? Und: Badehose, Sonnenbrille.....wer weiß, wie oft die vielleicht sowieso dort waren, die Brüder.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 17:45
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Man hätte sich noch etliche andere Ideen dazu einfallen lassen können,
Den Wagen in den Wald fahren und anzünden, dann sind alle Spuren zerstört. Anschließend das Fahrzeug als gestohlen melden.
Das Vergraben war in der Tat eine dumme Idee, aber davon hatte KWW ja so einige.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 17:50
@Opti-Mist
Ein bisschen was vom Sitz zerstören und dann ein paar Schippen Schlamm rein und irgendwo im Weiher versenken, dass es nach Diebstahl/ Unfall ausschaut.....oder ausschlachten, zerlegen.
Genug Kontakte hätte der da sicher gehabt.
Aber eben zuviel Angst und Zwangspsycho/Kontrolletti.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 18:04
Zitat von Mc_ManusMc_Manus schrieb am 06.01.2018:ch bin überrascht, dass der Mord an der Marktfrau Inge Schwechel aus 10/1987 hier noch nicht als möglicher weiterer Mord von KWW aufgelistet wurde. In jedem Fall auch hier die Opfer-Fahrzeugbewegung durch den Täter. Ob die durchaus vorhandene optische Ähnlichkeit des Opfers mit z.B. Ingrid Warmbier und Ursula Reinold wirklich nur Zufall ist?

Siehe XY-Sendung vom 03.06.1988 (Fall 1) ab 06:20 Min.
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:Den Wagen in den Wald fahren und anzünden, dann sind alle Spuren zerstört. Anschließend das Fahrzeug als gestohlen melden.
Das Vergraben war in der Tat eine dumme Idee, aber davon hatte KWW ja so einige.
Ich habe oben mal das Posting eines Mitschreibers aus diesem Thread kopiert. Ich weiß nicht, ob das mit dem Anzünden eines PKWs so eine wirklich gute Idee ist.
Womöglich haben KWW und / oder sein Bruder das auch schon mal praktiziert. Da haben wir hier auch in der Vergangenheit überlegt, ob er als Mörder der Marktbeschickerin Inge Schwechel aus Hamburg- Harburg in Betracht käme.
Denn Inge Schwechel hielt sich regelmäßig mit ihrem Marktwagen auf dem Wochenmarkt in Meckelfeld auf. Meckelfeld ist unweit von Adendorf.
Der Fall wurde nie geklärt. Ich weiß nicht, ob die AZXY Folge noch aufrufbar ist.
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:Ab wann ist denn nach dem konkret dort gefragt worden? Und: Badehose, Sonnenbrille.....wer weiß, wie oft die vielleicht sowieso dort waren, die Brüder.
Konkret gefragt wurde meines Wissens erst, als Herr Sielaff umfangreich in die Fälle eingestiegen ist und KHK Jürgen Schubbert in Lüneburg, die Ermittlungen übernahm. Also erst 2017. Das ist sehr spät, zugegeben.
Aber wenn man die Rentner ( das sind immer dieselben, im Rosenbad) vor Augen hat, als Badeaufsicht, müsste an einem Sonntag Mittag KWW auffallen, wie ein bunter Hund. Auch mit Badekappe und Sonnenbrille. Fremde fallen da immer auf. Darum erinnerte der Bademeister sich m.E. auch an Ehepaar R.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 18:08
@Zeralda

Nüchtern betrachtet war KWW eine "arme Sau".

Die im Zusammenhand mit den späteren Ermittlungen gefundenen Informationen über seine Kindheit sind nicht gerade erbaulich.
Dass ein Kind bei einer solchen Vita ggf. psychische Schäden davonträgt, ist recht nachvollziehbar.

Und seine Taten in der Jugend zeigen deutlich, dass er einen heftigen Sprung in der Schüssel hatte.

Das alles entschuldigt nicht seine späteren Taten, aber es erklärt sie zumindest.

Weshalb er so schlau war, die Opferfahrzeuge aus der Göhrde herauszufahren, aber den Ford im Hang vergrub, wird so lange ein Geheimnis bleiben, bis HJW redet.


1x zitiertmelden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 18:12
Youtube: Aktenzeichen XY 3.6.1988 Teil 1/6
Aktenzeichen XY 3.6.1988 Teil 1/6
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.


Ab ca. Minute 6, geht es um den ungeklärten Mord an der damals 48 Jahre alten Harburger Marktfrau Inge Schwechel. Sie wurde ermordet am Elbufer aufgefunden, getötet mit 2 Schüssen aus einer offenbar selbst zurecht gebastelten Waffe. Der Tattag war der 16.Oktober 1987.
Das könnte m.E. zu KWW passen. Ich finde, Inge Sch. ähnelt optisch etwas IW. ist auch in ähnlichem Alter wie IW.
Ihr Süßwarenstand wurde aus dem Fahrzeug geworfen, wobei ihr noch ein fremder Man beim Einpacken geholfen hat. Der oder die Täter fuhren ihren PKW in ein Waldgebiet bei Stade und setzten das Fahrzeug in Brand.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 18:25
Bei dem Mord an Inge Schwechel muss man doch auch vermuten, dass zwei Täter beteiligt waren. Denn es stellt sich die Frage, ähnlich wie bei den Göhrde Morden, auf welche Weise ein Einzeltäter aus dem Waldgebiet bei Stade wieder zurück nach Hause kam, nach dem er das Opferfahrzeug in Brand gesteckt hatte.
Er musste meiner Meinung nach schnell weg, da Feuerschein doch sehr weit zu sehen ist.

Außerdem besteht auch seitens der Ermittlungsbehörden der Tatverdacht gegen KWW und HJW in Bezug auf die ungeklärte Buchholzer Vergewaltigungsserie von 1986, laut Stern Crime 28/2020.

Das würde bedeuten, dass die beiden Brüder sich in der Gegend evtl. auch sehr gut ausgekannt haben.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 19:17
Zitat von Opti-MistOpti-Mist schrieb:um 18:08
@Zeralda

Nüchtern betrachtet war KWW eine "arme Sau".
Das sind sie, nüchtern betrachtet, im Grunde alle.
;)


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

08.12.2021 um 19:52
@Zeralda

Nicht alle...einige sind einfach nur...kriminell 😉


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

09.12.2021 um 23:37
@Rotmilan
Frechheit von Dir.
Natürlich kann man das Thema Schuldhafte Scheidung hier weglassen, weil es absolut O.T. Für den Mordfall an der Fraui ist.
Und auch mein Einwand, das es seit 1977 keine schuldhaften Scheidungen mehr gibt im deutsch Recht ist richtig.
Das Du mich da bei einem Fehler ertappt haben willst ist demnach eine Lüge
Das Du nur Dir bekannte Quellen berücksichtigst, die zu Deinen oft abenteuerlichsten Schlußfolgerungen führen ist ebenso Unprofessionalität oder einfach nur dumm.
Da gibt es einen 2 Stunden Beitrag nur über. Wichmann, den läßt Du denn mal einfach nicht gelten, weil dieser deine Meinung in Teilen widerlegt.
Du bist so unprofessionell, das Du den Beitrag, der immerhin in weiten Teilen von dem Bruder der ermordeten Frau, einen erfolgreichen Kriminalbeamten und anderen beteiligten Ermittlern getragen wird, gar nicht erst anschaust.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

22.12.2021 um 11:26
KWW war vielleicht noch viel mehr als eine "arme Sau". Ich wollte mal darauf hinweisen, dass es demnächst bei Audible auch ein neues Hörspiel zum Thema gibt: "Die Blonde Bestie". Die sollen angeblich die Story mit anderen Namen und so weitergedacht haben. Offenbar wegen der Persönlichkeitsrechte noch lebender Personen (KWWs Bruder). Ist wohl immer ein Problem. Kennt sich jemand damit aus? Jedenfalls habe ich hier die Ankündigung gesehen:
https://www.audible.de/pd/B09NY467LZ?qid=1640102480&sr=1-1&ref=a_search_c3_lProduct_1_1&pf_rd_p=e54013e2-074a-460e-861f-7feac676b789&pf_rd_r=M8GG7R192VEFNJ7HPZYX
Das hör ich mir auf jeden Fall an - auch wenn da vielleicht viel Spekulation drin ist... Aber ohne Spekulation wäre ja schließlich auch BMs Bruder nicht weitergekommen...


melden