Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

26.12.2018 um 23:16
frauzimt schrieb:Inwieweit diese Hinweise in dem Brief (ich glaube u.A. ist von einer Regenrinne die Rede), tatsächlich Verstecke meinten? Wer weiss?Aus diesem Brief ist doch auch nur zitiert worden- oder?Er wird ja kaum veröffentlicht worden sein.
Richtig, es war unter anderem von der Dachrinne, die Rede. Ich gehe angesichts der Tatsache, dass sich eine Ermordete in der Garage einbetoniert befand, wie wir heute wissen, durchaus davon aus, dass Kurt- Werner seinen Bruder auf gewisse Verstecke auf dem Grundstück verklausuliert hingewiesen hat, wo sich schon damals Dinge befunden haben, die nicht für jedermanns Augen bestimmt waren und die nicht den Strafverfolgungsbehörden in die Hände fallen sollten.


Es wurde m.E. nur aus den Briefen zitiert. Ich gehe aber davon aus, dass KWW diese Briefe auch tatsächlich an Bruder und Ehefrau geschrieben hat und es sich dabei nicht nur um "Geschichten" handelt.


Dass er schriftsprachlich recht gewandt war, beweist für mich die Tatsache, dass es ihm mittels Briefkontakt über Annoncen aus der Haft heraus sogar gelungen ist, die Ex- Zahnarztgattin aus Karlsruhe, für sich und sogar eine mehrjährige Beziehung in ihrer Wohnung, zu gewinnen.
Ich glaube kaum, dass diese Frau ihn akzeptiert hätte, wenn sein schriftsprachliches Niveau schlecht gewesen wäre. Die Dame hat sich immerhin noch für seine vorzeitige Entlassung aus der Haft, stark gemacht.

Bei den Briefen an den Bruder, der ihm ja sehr vertraut war, gehe ich schon davon aus, dass der Bruder nach Erhalt der Briefe, genau wusste, was er zu tun hatte. Auch wenn das für Außenstehende nicht ganz klar daraus hervorging.

Immerhin musste KWW ja damit rechnen, dass in der Haftanstalt, der Postausgang überwacht wurde und diese Briefe evtl. von Vollzugsbeamten gelesen werden.


melden
Anzeige

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

26.12.2018 um 23:41
@Rotmilan

Vielleicht hat er diese Kassiber gleich seinem Anwalt mitgegeben.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

27.12.2018 um 07:23
Ich deute den mir bekannten Teil des Briefes so, dass der Bruder zwar im Bilde war, dass KWW ein Mörder ist. Aber dass der Bruder eben auch nicht in alle Details eingeweiht war, so u.a., wo sich die Leiche der BM befunden hat. Hatte KWW beim Betonieren Hilfe, dann nicht vom Bruder. So meine spekulative Sicht.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

27.12.2018 um 12:50
Solaar schrieb:Ich deute den mir bekannten Teil des Briefes so, dass der Bruder zwar im Bilde war, dass KWW ein Mörder ist. Aber dass der Bruder eben auch nicht in alle Details eingeweiht war, so u.a., wo sich die Leiche der BM befunden hat. Hatte KWW beim Betonieren Hilfe, dann nicht vom Bruder. So meine spekulative Sicht.
Vertrauen heisst ja: ich stelle nicht viele Fragen, mache was du verlangst. Du wirst schon wissen warum.
Von daher war der Bruder vielleicht wirklich seine sichere Bank. Ihm musste er nichts erklären.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

28.12.2018 um 02:12
KWW mag antisoziale Seiten gehabt haben, soziophob war er meiner Meinung nach nicht.

Wir wissen, dass er irgendwelche kriminellen Geschäfte, welche auch immer konkret, mit Hr Rudloff gemeinsam vollzogen hatte. Es lässt sich vermuten, dass dies irgendwas mit Autos zu tun gehabt haben könnte. Wir wissen das aber alles nicht. Aber wer krumme Geschäfte miteinander abwickelt, der geht auch beieinander ein und aus. Hr Volkert kannte KWW ja möglicherweise auch gut, da dieser ja mit Hr R befreundet war und auch im Autogeschäft tätig ist.

Wir wissen, dass KWW wohl viel in HH unterwegs war, dass er sich an gesellschaftlich gut gestellte Damen heranmachte und sich als Gigolo verdingte, dass er auf Parties war, dass er Kontaktanzeigen aufgab, dass er sich als Callboy anbot, dass er in der BDSM-Szene unterwegs war (wie weit und wie viel wissen wir allerdings nicht konkret), hatte BTX-Kontakte, usw. Dies zeugt von sozialer Kompetenz, von kommunikativen Fähigkeiten, usw. Er wird Charme gehabt haben und war recht attraktiv, achtete auf Kleidung usw. Das heißt aber nicht, dass er unbedingt ein gern gesehener Gast war oder sehr viele sehr gute Freunde hatte. Das wissen wir nicht. Dennoch wird er viele soziale Kontakte gehabt und gepflegt haben. Wie auch immer.

Zugleich war er aber wohl auch ein Eigenbrötler. Denn er fuhr viel alleine rum, schlief offenbar im Wald, hatte seine Geheimzimmer, verbuddelte Autos im Garten und betonierte tote Frauen in der Garage ein, sammelte diverse Waffen. Wann er wie lange und wie oft und wofür Gesellschaft eines Kumpans hatte, lässt sich nur spekulieren. Ich gehe davon aus, dass KWW nicht so oft alleine unterwegs war und dass Frau und Bruder und ggf andere Besucher durchaus mitkriegen, wenn man ein Auto vergräbt oder Löcher in der Garage buddelt und diese wieder zubetoniert. Auch wenn man vorübergehend weggeschickt würde.

KWW hatte offenbar mehrere Facetten in seiner Persönlichkeit und das passt doch auch sehr gut zu dem, was die Polizei über KWW und seine Person sagt.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

29.12.2018 um 19:33
Nun kann ich nicht anders, ich musste mich aktivieren!

Ich bin ein Einwohner im Landkreis Lüchow-Dannenberg und erschrecke mich. Der Mörder ist überführt pfeifen manche Menschen im Landkreis! Ich warne eindrücklich: "Das muss nicht stimmen, doch wer soll das glauben?"
Ich kann mich erinnern was damals erzählt wurde und das passt nun gar nicht zu dem, was diesen Herrn aus Adendorf ausmachte. Sind denn alle alten Fakten hinfällig?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 08:12
@HerrSchneider
Das ist spannend. Was wurde denn damals von wem erzählt und wie sind die Fakten? Wie passt das weshalb mit dem, was die Polizei veröffentlicht, zusammen oder nicht?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 08:31
@HerrSchneider
@darkstar69


Ich könnte mir vorstellen das es unter anderem um folgende Themenkomplexe geht/ging:

- diverse Ermittlungen gegen Forstbedienstete

- der zeitweilig festgenommene und beschuldigte Krankenpfleger

- die Theorie der Verwechslungstat
der Mordanschlag, galt eigentlich dem ermordeten Paar 2 Herrn W. und Frau W.
der "Auftragsmörder" tötete "versehentlich" bei der ersten Tat das Ehepaar R.
und war dann gezwungen die eigentlichen Opfer des Mordkomplotts am 12.Juli zu töten.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 19:12
Der Todesbringer, so erzählten es damals viele, war ein Mann des Waldes. Im Jahr 1988 irrte mehrfach ein einsamer Mann durch die Göhrde, viele kennen diese Geschichte. Es wurde immer erzählt dieser Mensch war womöglich der Täter.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 19:24
Es wäre doch interessant zu wissen, seit wann es diese Werkgrube in der Garage im Streitmoor 15, gab?

Hatten bereits die Eltern des KWW, diese Werkgrube eingerichtet und sein Vater hat evtl. hobbymäßig an Autos gebastelt?

Oder hat KWW diese Werkgrube erst nach dem er das Haus von den Eltern geerbt hat, eingerichtet? Für ein Privathaus ist das doch etwas ungewöhnlich, finde ich.

Diente diese Werkgrube zunächst den "krummen Geschäften", die KWW mit Herrn Rudloff verbanden? Etwa das Instandsetzen von Unfallwagen, die man dann überteuert unter der Hand verkaufte?

Laut der Zeit Nr. 1/ 2018 wurde Birgit M. kopfüber und mit einem blauen Müllsack, um den Kopf, dort einbtoniert. Warum hat KWW, Birgit M. nicht waagerecht einbetoniert?

Das wäre meines Erachtens sehr viel einfacher gewesen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 20:01
@Rotmilan

Wer hat das eigentlich aufgebracht, mit den krummen Geschäften zwischen KWW und Rudloff?

Die vertikale Einbetonierung ist jedenfalls sehr ungewöhnlich, kann ich mir so auch nicht erklären.
Eventuell war da ein Schacht.



Auszug aus der Landeszeitung Lüneburg/Carlo Eggeling vom 29.12.18:

"In einem Skript, das die Polizei intern bundesweit verbreitet hat, mit der Aufforderung,
ungeklärte Taten zu melden, die in das Raster passen könnnten, sind 22 Komplexe mit
26 Opfern, dazu eine Vergewaltigungsserie im Winter 1985/86 bei Buchholz in der Nord-
heide genannt. Schwerpunkte liegen in den Kreisen Lüneburg und Harburg, 6 Fälle
finden sich im Raum Karlsruhe/Stuttgart, einer in Frankreich.
Nicht genannt sind Schicksale von Vermissten".


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 20:08
@HerrSchneider
Und, war Kurt Werner Wichmann dieser einsame Todbringer nach Auffassung der Ortsansässigen?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 20:14
@spookytooth

https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/mysterioeser-koffer-aufgetaucht-mordwaffen-des-goehrdemoerders-entd...

Das mit den "krummen Geschäften" stand in der Bild- Zeitung. Ich halte das aber für durchaus möglich, denn es muss eine Bekanntschaft zwischen den Wichmanns und Rudloff bereits vor dem Suizid von KWW bestanden haben.
Rudloff hatte die Tankstelle und KWW war Autonarr. Das passt schon ganz gut zusammen.
Adendorf ist ja nicht sonderlich groß. Rudloff wird Alice W. auch bereits gekannt haben, sonst hätte er sie meiner Ansicht nach nicht so schnell geheiratet.

Die neue Meldung der LZ ist auch sehr interessant. Buchholz/ Nordheide ist nicht weit von Lüneburg.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

30.12.2018 um 20:33
@Rotmilan
Danke für den link.

Ob der Rudloff wohl vorbestraft war?

Würde gern mal mehr über diese krummen Geschäfte erfahren.
Ob Tacho zurückgedreht (war damals sehr beliebt) oder noch andere Sachen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

31.12.2018 um 13:52
Es ist interessant,hier die Stellungnahme eines Bewohners aus L-D., also
aus der Göhrde-Gegend,zu lesen. Vieles was über die Fälle in Zusammenhang
mit KWW berichtet wurde, scheint mir noch zu vage, zu "konstruiert", es fehlen
bis Dato hieb-und stichfeste BEWEISE. Die lange Zeit, bald 30 Jahre seit den
Morden, macht die Aufklärung mit Sicherheit kompliziert-und man muss den
Ermittlern einfach trauen, möglichst korrekt und neutral zu ermitteln.
Wer hätte was davon, jemandem Taten unterzujubeln, die dieser NICHT begangen
hat? Der Besagte ist tot und es kann kein Verfahren mehr eröffnet werden, das
sehe ich als einzigen "Vorteil"; so kann man die Akte schließen, was diese Morde
angeht. Aber für so eingestellt halte ich unsere Polizei nun doch nicht, schließ-
lich könnte in dem Fall der wahre Göhrdemörder noch unbehelligt leben.
Es bleibt also abzuwarten,was sich dahingehend noch tut.

Der verstorbene Herr. R. machte auf mich ( aufgrund der Berichterstattung der Me-
dien) allerdings auch einen etwas dubiosen Eindruck- die Abgabe des Koffers mit
der Bitte diesen nicht zu öffnen usw- dann die ganzen Aussagen gegenüber der
Presse. Er sagte ua. er und die KWW-Witwe hätten sich "zusammen getan";
hätte Frau W. es sich überhaupt "leisten können" den Antrag des Herrn Rudloff
nicht anzunehmen ?! Da gab es evtl.Verpflichtungen und Verflechtungen, über
die wenig bis nichts bekannt ist, wahrscheinlich wurden diese mit ins Grab ge-
nommen.
Übrigens gab es in meiner Kindheit (nahe Bremen) auch so einen Waldläufer,
eine Art Eremit, der streifte überall dort herum wo es einsam war. Wir Kinder
erschraken uns immer furchtbar,wenn er uns zufällig mal über den Weg lief.
Er war strange aber harmlos, starb sehr einsam, ein trauriger Fall.
Das KWW neben allen anderen Aktivitäten nun dauernd in der Göhrde herum-
streifen konnte, so auf gut Glück, halte ich eher für unwahrscheinlich.
Für ihn hatte der Tag auch nur 24 Stunden, auch er musste mal essen, schlafen,
sogar arbeiten. Und jeder Mensch hat physische Grenzen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

03.01.2019 um 22:42
Ebenso ungeklärten Morde im Harz erinnern mich sehr stark an das Vorgehen des Killers aus dem Staatsforst. Nur woher kommt die DNA-Spur zu Wichmann?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2019 um 01:12
@HerrSchneider
Weshalb sprichst Du in Rätseln? Wir freuen uns, wenn jemand aus der Gegend Infos beitragen könnte.
Sprich doch bitte klar aus, was Du denkst und wovon Du sprichst und nenne bitte auch die Fakten, die Du oben ansprachst. Darüber können wir dann diskutieren. Zwei kurze Sätze sind zur Diskussion nicht hilfreich.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2019 um 20:37
@darkstar69

Diese Art von Verdächtigungen, also wenn ich nun hier konkret aufschreiben würde wen ich damals für eventuell verantwortlich oder zumindest mitwissend hielt, zerstörte viele Menschen die hier lebten. Daher möchte ich nur anmerken, es galt einst jemand als verdächtig, der dennoch nie überführt werden konnte! Er hieß nicht Kurt. Doch die DNA von diesem Kurt wurde im Rahmen der neuen Ermittlungen gefunden, das finde ich seltsam. Da ich persönlich immer zu denen gehörte, die an den nicht überführten Mann als Täter glaubte, zweifle ich nun auch ein wenig an meiner damaligen Haltung zu den Morden. Es ist spannend hier zu lesen, möglicherweise sollte ich aber nicht mehr schreiben.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

04.01.2019 um 23:55
@HerrSchneider
Warum ist dieser andere Täter mir nicht bekannt? Ich habe den Fall hinlänglich studiert, in den Medienberichten wird seit 93' KWW als Hauptverdächtiger genannt zu Göhrde und BM


melden
Anzeige
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

05.01.2019 um 00:19
HerrSchneider schrieb:Diese Art von Verdächtigungen, also wenn ich nun hier konkret aufschreiben würde wen ich damals für eventuell verantwortlich oder zumindest mitwissend hielt, zerstörte viele Menschen die hier lebten. Daher möchte ich nur anmerken, es galt einst jemand als verdächtig, der dennoch nie überführt werden konnte! Er hieß nicht Kurt. Doch die DNA von diesem Kurt wurde im Rahmen der neuen Ermittlungen gefunden, das finde ich seltsam. Da ich persönlich immer zu denen gehörte, die an den nicht überführten Mann als Täter glaubte, zweifle ich nun auch ein wenig an meiner damaligen Haltung zu den Morden. Es ist spannend hier zu lesen, möglicherweise sollte ich aber nicht mehr schreiben.
ponco schrieb:Warum ist dieser andere Täter mir nicht bekannt? Ich habe den Fall hinlänglich studiert, in den Medienberichten wird seit 93' KWW als Hauptverdächtiger genannt zu Göhrde und BM
Ich schließe mich hier an! Wir könnten damit LuckyLuciano's schon länger andauernde "Fürsprache" wg. der Göhrde- Morde in Bezug auf KWW (er war es nicht), auch besser verstehen! Wenn uns jemand anderes geboten wird.... Sorry ( Kann/darf nicht für andere sprechen), wenn mir wer anderes geboten wird.


melden
359 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Mordfall Hinterkaifeck46.619 Beiträge