Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

05.01.2019 um 08:19
HerrSchneider schrieb am 29.12.2018:Sind denn alle alten Fakten hinfällig?
Von welchen Fakten sprichst Du hier?
HerrSchneider schrieb am 30.12.2018:Der Todesbringer, so erzählten es damals viele, war ein Mann des Waldes.
Es war also ein Gerücht, das verbreitet wurde? Über wen genau ging das Gerücht?
HerrSchneider schrieb:Diese Art von Verdächtigungen, also wenn ich nun hier konkret aufschreiben würde wen ich damals für eventuell verantwortlich oder zumindest mitwissend hielt, zerstörte viele Menschen die hier lebten.
Weshalb würde das Aussprechen von Gedanken Menschenleben zerstören? Und weshalb ist es dabei relevant, wen Du damals als verdächtig hielst?
HerrSchneider schrieb:Da ich persönlich immer zu denen gehörte, die an den nicht überführten Mann als Täter glaubte, zweifle ich nun auch ein wenig an meiner damaligen Haltung zu den Morden.
Spannend. Erzähl. Gegen die von Dir verdächtigte Person wurden also offizielle Ermittlungen geführt? Weshalb konnte die Person nicht überführt werden und weshalb glaubtest Du an ihre Schuld? Ist sie also der Mann des Waldes und Todesbringer? Und der Verdacht zerstört dann Menschenleben im Umkreis der Göhrde? Es ist also kein unbekannter Todesbringer im Wald gewesen? Was lässt Dich dann daran zweifeln, wenn doch DNA gefunden wurde? Welche Theorien hast Du? Hat noch jemand anders solche Gedanken?


melden
Anzeige

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

05.01.2019 um 13:47
Ich finde es etwas unredlich, den user @HerrSchneider aufzufordern zu benennen, wen er damals oder noch heute für verdächtig gehalten hat.
Solange dieser Verdacht kein offizieller war, der durch (Polizei- oder Presse)Quellen
unterlegt werden kann, ist es nach den Regeln nicht erlaubt, einen Verdacht gegen jemanden hier zu äußern.

Abgesehen davon braucht man auch nicht so scheinheilig zu tun, als ob man von den Nachwirkungen damaliger Gerüchte und Verdächtigungen noch nie etwas gehört hätte. Hier im Thread kann man lesen, dass damals diverse "Männer des Waldes", sprich Förster, Jäger, Waldarbeiter verdächtigt (und von der Polizei überprüft?) wurden, was für diese und deren Familien bestimmt extrem belastend war. Auch von Suiziden innerhalb dieser Personengruppe habe ich hier schon gelesen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.01.2019 um 01:11
@eldec
Deswegen frug ich, ob ich es richtig verstehe, dass gegen den Verdächtigen offizielle Ermittlungen erfolgt sind. Denn wenn dies so war, darf man das ruhig sagen. Allerdings wird es einen Grund haben, wenn die Polizei diese Ermittlungen eingestellt hat und das sollte man dann auch betonen. @HerrSchneider sprach davon, dass es Fakten gegen ehemalige Tatverdächtige gäbe. Das sollte dann auch benannt werden. Die aktuellen Fakten, die uns bekannt sind, sind die, dass die Polizei offiziell KWW als vermutlichen Täter und womöglich mit einem Mittäter genannt hat. Wenn HerrSchneider dies bezweifelt und kritisiert, sollte der User das auch konkretisieren. Ebenso frug ich, weshalb SEINE Verdächtigungen Leben zerstört haben sollten. Wenn es denn ebenso Ermittlungen der Polizei waren, wird das einen Grund gehabt haben. Was sollte daran unredlich sein?

Ich finde es eher schwierig, hier rätselhafte Sätze einzubringen und Behauptungen und Kritik aufzustellen, die Ermittlungen der Polizei anzuzweifeln und von Fakten zu sprechen ohne irgendwas zu sagen und zu belegen. Das entspricht nicht den Regeln und bringt die Diskussion nicht weiter.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.01.2019 um 15:01
@darkstar69

Ja, hinterher ist mir auch der Gedanke gekommen, dass "unredlich" vielleicht ein zu starker Begriff war, um das auszudrücken, was ich meinte.
Ich hatte den Eindruck, dass der User @HerrSchneider zur Äußerung einer konkreten Verdächtigung verleitet werden sollte.
Dabei ist es egal, ob derjenige, den @HerrSchneider im Sinn hat, offiziell damals auch von der Polizei verdächtigt wurde. Konkret werden darf man hier nur, wenn man eine zitierfähige Quelle dazu liefern kann.
Es kann durchaus sein, dass die Polizei damals mehrere Personen verdächtigt und deren Alibis, Lebensumstände, Schusswaffen und dergleichen untersucht hat, was der einheimische Bevölkerung sicherlich nicht verborgen geblieben ist und die Gerüchteküche massiv angeheizt haben dürfte.
Solange darüber nicht in einem Presse- oder Polizeibericht informiert wurde, der heute noch zitierbar ist, kann man da leider nicht konkreter werden.
Aber das weißt du selbst, kennst die Krimiregeln ja anscheinend gut.

Im übrigen stimme ich dir darin zu, dass mit schwurbeligen Andeutungen, die man dann nicht weiter konkretisieren kann/darf/will, nichts gewonnen ist und man sich die lieber verkneifen sollte.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

18.01.2019 um 06:47
@eldec Schwurbelige Andeutungen wollte ich nicht einbringen. Es sind in der Region ausgesprochene Überlegungen, die nicht zitierbar sind. Wer Bewohner aus dem Landkreis kennt, der kann bei ihnen erfragen, was hier nicht aufschreibbar ist ...


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

18.01.2019 um 16:09
okay, leider kenne ich niemand aus dem Landkreis...werde ich halt dumm sterben☹️

danke auch!


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 08:36
Die Polizei Lüneburg will es mit neuen Strategien versuchen.
Wahrscheinlich ein Täter, aber drei Ermittlungsgruppen

Wie berichtet, wird Wichmann bundesweit mit Dutzenden Mordfällen in Verbindung gebracht. Bei der Polizeidirektion sollen angeblich rund 200 Taten gemeldet worden sein. Aus Polizeikreisen heißt es, dass sich darunter augenscheinlich vieles findet, was kaum eine Rolle spielen dürfte, doch intern Kapazitäten binde. Da Wichmann aber quasi nicht in Gänze betrachtet wird, arbeiten aktuell drei Ermittlungsgruppen an Fällen, für die er infrage kommen könnte: die Göhrde-Morde, der Tod von Ilse Gehrkens, die im Tiergarten erschossen wurde, und das Schicksal von Ulrike Burmester, die vergewaltigt und getötet wurde.
Quelle: Landeszeitung


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 08:42
@Wüstensonne
Danke!

Interessant ist auch ein weiterer Teil des von Dir verlinkten Artikels, in dem Kritik an der Arbeit des für die Leiche der Birgit M. zuständigen Gerichtsmediziners Püschel aus HH von Seiten der Polizei thematisiert wird:

"Aus Polizeikreisen und der Staatsanwaltschaft gibt es unter der Hand Kritik am Leiter der Hamburger Rechtsmedizin, Klaus Püschel. Er habe in einem Buch und einer wissenschaftlichen Publikation sogenanntes Täterwissen preisgegeben. So sei der Schädel der ermordeten Frau mit einem Projektil gezeigt worden, auch über die „Auffindesituation“ unter der Garage des mutmaßlichen Täters Kurt-Werner Wichmann habe Püschel berichtet.
Der Mediziner, der seit Jahrzehnten weltweit einen hervorragenden Ruf hat, kontert: „Sollte ich etwas ausgeplaudert haben, bin ich schuldbewusst. Aber alles, was ich veröffentlicht habe, stand bereits in der Zeitung beziehungsweise hat die Polizei selbst bekannt gegeben.“" (Zitat aus dem o.g. link).


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 14:41
so ein "Gerangel" passt ins Bild der bisherigen Ermittlungen...schade, schade...


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 18:55
Was bedeutet denn dieser Satz aus dem obigen Quellartikel?

Da Wichmann aber quasi nicht in Gänze betrachtet wird, arbeiten aktuell drei Ermittlungsgruppen an Fällen, für die er infrage kommen könnte

Was soll damit ausgedrückt werden, KWW würde nicht in Gänze betrachtet? Heißt das, man beachtet nicht alle möglichen Fälle oder man beachtet nicht alle seine möglichen Lebensphasen in denen irgendwelche Fälle hätten passiert sein können oder man betrachtet nicht mögliche Komplizen oder was wird betrachtet und was nicht und weshalb? Und diese drei Ermittlungsgruppen hätten doch auch ohnehin ermittelt?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 20:20
darkstar69 schrieb:Was soll damit ausgedrückt werden, KWW würde nicht in Gänze betrachtet?
Das verstehe ich so, dass man jeden Fall einzeln für sich betrachtet. Deshalb kann man ja trotzdem schauen, ob es bei KWW gewisse Verhaltensmuster oder Vorlieben gibt, die auch bei anderen Fällen, die ungelöst sind, auftauchen.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 22:28
@Rotmilan
Das heißt dann aber ja schon, dass er eigentlich ein Stück weit aus dem Fokus weg ist. Da wäre ja interessant, weshalb. Weil man nicht weiter kommt? Weil es zu teuer ist? Weil man keine Zeit hat? Weil eben andere das übernehmen sollen?

Fachleute aus dem Bund deutscher Kriminalbeamter (BdK) hatten das Vorgehen kritisiert. Sie favorisieren Cold-Case-Einheiten, wie es sie beispielsweise in Hamburg gibt. Auch die Polizeidirektion Hannover setzt auf diesen Weg. Nun dürfte Lüneburg folgen. „Vieles spricht dafür“, sagt der neue Polizeipräsident Thomas Ring im Gespräch mit der LZ.

Er wolle das Thema schnell angehen, sagt Ring. Gleichwohl nicht übereilt: „Wir müssen sehen, wo wir das ansiedeln, wo wir Fachleute herbekommen.“ Es werde ein Prozess werden


Also eine Cold-Case-Einheit?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

06.02.2019 um 23:31
darkstar69 schrieb:Das heißt dann aber ja schon, dass er eigentlich ein Stück weit aus dem Fokus weg ist.
Nein, das heißt es gerade nicht. Man betrachtet die Fälle einzeln für sich, für die KWW als Täter infrage kommt. Das sind aktuell eben die Göhrde Morde, der Mord an Ilse Gehrkens im Lüneburger Tiergarten und der ungeklärte Mord an Ulrike Burmester aus Adendorf.
darkstar69 schrieb:Weil man nicht weiter kommt?
Man muss soweit realistisch sein, dass nicht mehr alle Fälle geklärt werden können, immerhin wurden ja nach dem Suizid von KWW in der JVA Heilbronn, zahlreiche Asservate aus der Hausdurchsuchung 1993 von der Lüneburger Polizei vernichtet. Wegen des Grundsatzes, dass man gegen Tote nicht mehr ermittelt.
Dabei wurde eben außer Acht gelassen, dass KWW evtl. auch an anderen Verbrechen beteiligt gewesen sein könnte.
darkstar69 schrieb:Weil es zu teuer ist? Weil man keine Zeit hat?
Das wäre jetzt eine politische Diskussion. Was ist Gesellschaft und Politik eine gute Polizeiarbeit wert und was für nachteilige Konsequenzen haben Einsparungen bei der Polizei, Arbeitsverdichtung bei den Beamten etc.
darkstar69 schrieb:Also eine Cold-Case-Einheit?
Ja genau so habe ich Herrn Ring verstanden. Eine Cold- Case Einheit für Niedersachsen, nach dem Vorbild von Kiel und Hamburg.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.02.2019 um 00:28
Rotmilan schrieb:nach dem Suizid von KWW in der JVA Heilbronn,
Korrektur, sorry...... KWW starb in der JVA Heimsheim (ist in BaWü).


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.02.2019 um 00:44
Rotmilan schrieb:Man betrachtet die Fälle einzeln für sich, für die KWW als Täter infrage kommt. Das sind aktuell eben die Göhrde Morde, der Mord an Ilse Gehrkens im Lüneburger Tiergarten und der ungeklärte Mord an Ulrike Burmester aus Adendorf.
Dann heißt es aber doch im Umkehrschluss, dass er für die anderen von der Polizei bekannt gegebenen 24-29 Fälle etwa und dann zudem ür die darüber hinaus bundesweit oder international gemeldeten zunächst 100 Fälle (offenbar doch mehr?) aus dem Fokus ist? Ist er dann nicht der mögliche große Serienmörder?


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.02.2019 um 00:45
@Kerika Du hast Recht, sorry. Er wurde nahe Heilbronn verhaftet, weil er an einem Verkehrsunfall beteiligt war und man Waffenteile in seinem Fahrzeug fand. Mit dabei im PKW war damals sein jüngerer Bruder.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.02.2019 um 01:05
darkstar69 schrieb:Dann heißt es aber doch im Umkehrschluss, dass er für die anderen von der Polizei bekannt gegebenen 24-29 Fälle etwa und dann zudem ür die darüber hinaus bundesweit oder international gemeldeten zunächst 100 Fälle (offenbar doch mehr?) aus dem Fokus ist?
Meinst Du das jetzt im Ernst ? Er ist keineswegs aus dem Fokus, aber was ist Deine Vorstellung, was für eine hohe Anzahl Beamter in Lüneburg gleichzeitig ihre gesamte Arbeitszeit, ausschließlich für die Bearbeitung, der KWW zur Last gelegten Verdachtsfälle aufbringen können?

Man wird Fall für Fall ab arbeiten und das wird noch sehr viel Zeit beanspruchen. Die können ja jetzt nicht eine zweistellige Anzahl Beamter nur für die evtl. Altfälle von KWW bereit stellen, da wartet ja noch das sehr umfangreiche Alltagsgeschäft.
Die 24 von Herrn Sielaff eingegrenzten Fälle aus dem Lüneburger Umfeld werden mit Sicherheit untersucht.

Die weiteren Fälle werden dann nach und nach geprüft. Einige werden mit Sicherheit auch da schon bei näherer Überprüfung heraus fallen.

Es geht sicher nicht darum, KWW als den `großen` Serienmörder zu überführen, sondern seine Tatbeteiligung, wo es möglich ist, noch nach zu weisen.

Es gibt hier ja keinen Wettbewerb, wer bislang der größte Serienmörder in Deutschland war....

Alle Fälle wird man nicht mehr klären können, denk mal an den Fall Manfred Seel aus FFM. Da wird m.E. auch nicht mehr jeder Fall geklärt werden können.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

07.02.2019 um 10:32
Vor allem gehts um noch lebende Mittäter, ohne die würde gar nicht mehr ermittelt werden. Der ihm sehr nahestehende Familienangehörige, der ist doch hoch verdächtig.


melden

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

13.02.2019 um 18:32
Hier & dort melden ja sich Mitmenschen wie Ginger&Fred;
Die örtliche Obrigkeit hält sich bemerkensweise bedeckt ...

Vom Bruder ist niX mehr zu hören/lesen,
irgendwie verwaist die Angelegenheit ...

Ist LG noch am Ball?
Sind wir nahe dran?

Die ganze Geschichte stinkt bestialisch.
Vom Anfang 1989 bis zum Ende 2018 ...

Außer Spesen niX gewesen.
Die Statistik kann geschönt werden und das war`s.
Fakten, Nachvollziehbares, gibt es nicht. Theorie.

That's it.

Plus immer mal wiederkehrende Akteure unter diversen Synonymen.

Ich glaube weder an K.-W.W. als Täter noch an Ermittlungserfolge.


melden
Anzeige

Die mutmaßlichen Taten des Kurt-Werner W.

13.02.2019 um 19:47
CRISPR-Cas9 schrieb:Ich glaube weder an K.-W.W. als Täter
An wen denn?


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt