Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

2.390 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Kind, Hessen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 21:30
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Natürlich gäbe es Überschneidungen. Bei meinem Beispiel geht es darum auch nur um die Behauptung, dass bei weitem nicht JEDER von dem Fall erfährt und nicht JEDER besorgt um seine eigenen Kinder ist.
Genau das wollte ich damit ausdrücken.
Wie gesagt, es gab damals ganze 4 Zeitungsartikel zum Fall Gabriele. Ein Freund von mir stammt aus dem Landkreis Fulda, er hatte bis zur XY-Sendung noch nie von dem Fall Gabi Schmidt gehört, obwohl er als das passiert ist 17 Jahre alt war und in Fulda zur Schule gegangen ist. Die Familie hatte einen landwirtschaftlichen Hof, noch in den 1980er-Jahren haben sie im Sommer immer die Tageszeitung abbestellt, weil in der Jahreszeit wegen der vielen Arbeit eh niemand Zeit hatte, sie zu lesen.

Heute würde so ein Fall wochenlang die Zeitungen und Fernsehberichte füllen, auch überregional, wahrscheinlich deutschlandweit. Ich bin mir sicher, dass vor dem Haus ein Blumen- und Stofftiermeer abgelegt würde, es Mahnwachen und öffentliche Trauergottesdienste sowie Talkshowdiskussionen über die Sicherheit der Kinder und die Verrohung er Gesellschaft geben würde.
Aber damals gab es wie gesagt insgesamt nur 4 Zeitungsartikel zu dem Fall. Selbst wenn das kurz im Bewusstsein hochgekocht ist, so traurig das ist, aber nachdem es keine Ermittlungserfolge gab ist der Fall wohl auch schnell in Vergessenheit geraten.


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 21:48
@cododerdritte
Ich denke darüber nach, ob es heute anders wäre und wenn warum.
Man kann sich nicht so sehr auf die Berichterstattung verlassen, wie du glaubst.
Die Zeitungen gucken, was sie hereinnehmen. Manchmal suche ich ein beachtenswertes Ereignis und
darüber wird nichts gebracht. Ein andermal wird eine Bagatelle aufgebauscht.

Die Sitte Wallfahrtsorte zu schaffen und Plüschtiere abzulegen, hilft sicher ein
"Wir-Gefühl" herzustellen.
Ich denke aber, dass damit jemand anfängt ud dann wächst so eine Stätte.
Wenn die Eltern nicht die Kraft haben, sich zu zeigen und sich zurückziehen,
passiert da wahrscheinlich auch nicht so viel.

Ich denke, dass so ein "erleuchteter Ort" von einem inneren Circle gelegt wird
(Freunde, Verwandte, Mitschüler). Das Opfer war dann vermutlich auch sehr aktiv und beliebt.

Bei einer 5jährigen würde sich da auch heute nicht unbedingt viel tun.


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:01
Zitat von sallomaeandersallomaeander schrieb:Wer bis hierhin gelesen hat: Der Täter kann aus der Nähe kommen (räumlich), aber von der Opferfamilie (gesellschaftlich) meilenweit entfernt gewesen sein, so dass man bei der Tätersuche keinen Bezug herstellen konnte und kann. Das spielte möglicherweise dem Täter entscheidend in die Karten, bislang unentdeckt zu bleiben.
Was aber weniger dazu passen würde, ist die Ortskenntnis dieser Röhre. Überspitzt gesagt, der Täter hätte dann eher auf dem Tennisplatz seine Freizeit verbracht, als in irgendwelchen Kanalröhren bzw. Hinterhöfen von Arbeiterhäusern.


2x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:20
Es gibt einen neuen Artikel in der Fuldaer Zeitung, in dem dankenswerterweise Informationen stehen, die zwar schon mal in früheren Artikeln standen, die aber leider mittlerweile nicht mehr im Netz verfügbar sind.
Mitten in der Nacht bestätigte sich die Befürchtung: Gegen 2 Uhr nachts sah ein Feuerwehrmann das Mädchen in einem Rohr am Galgengraben liegen, als er hinein leuchtete. In dem viel zu kleinen Rohrdurchlauf stand noch etwas Wasser. Nachdem das Kind geborgen war, wurde das ganze Ausmaß der Brutalität sichtbar. Die Fünfjährige hatte Verletzungen am ganzen Körper.

Fast 40 Jahre ist der Mord nun her. Damals war die DNA-Analyse noch nicht üblich. Erst vier Jahre später – 1987 – wurde erstmals in England ein Mörder mittels genetischem Fingerabdruck überführt. Auch an Gabrieles Kleidung wurden Spuren gesichert, molekulargenetisches Material, das nicht von den Eltern stammt. Bisher konnte kein Täter ermittelt werden.
https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/rudi-cerne-aktenzeichen-xy-fulda-zdf-mord-gabriele-schmidt-cold-case-ungeklaert-91478301.html

Neu ist meines Erachtens die Information, dass auch die Mutter von Gabriele inzwischen verstorben ist.
Gabrieles Eltern, die von der Polizei auch befragt worden waren, kamen als Täter nicht in Frage. Sie haben den Verlust des Kindes nie verkraftet. Der Vater lebte nach dem Verbrechen 30 Jahre lang in einer geschlossenen Anstalt. Auch die Mutter, die zuletzt in Hamburg wohnte, ist inzwischen verstorben. An der Wand ihrer Wohnung hing das Bild ihrer Tochter



1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:29
Zitat von BohoBoho schrieb:Da die Augen durch die Brillengläser stark vergrößert waren, müsste sie weitsichtig gewesen sein.
Nein, es waren wohl -6 Dioptren:
Zitat von EichhörnchenEichhörnchen schrieb am 16.01.2017:trug eine starke Brille (kurzsichtig 6)
Beitrag von Eichhörnchen (Seite 60)


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:30
Zitat von sören42sören42 schrieb:Was aber weniger dazu passen würde, ist die Ortskenntnis dieser Röhre. Überspitzt gesagt, der Täter hätte dann eher auf dem Tennisplatz seine Freizeit verbracht, als in irgendwelchen Kanalröhren bzw. Hinterhöfen von Arbeiterhäusern.
@sören42
das glaube ich nicht.
Vielleicht lag der Reiz darin, gerade dort zu sein? (Streifzüge)
Vielleicht suchte er Kontakt zu einem wehrlosen, ihm in jedem Fall unterlegenen Mädchen? So konnte er sich noch
sicherer fühlen. (Älter als das Kind war er ohnehin)
Der 20 Euroschein würde auch dazu passen.

Ich sage nicht, dass es so gewesen sein muss.
Ich finde nur nicht, dass der Täter nicht dort gewesen sein kann, weil er "da nicht hinpasst".-


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:34
Hallo und guten Abend
Meine Frau sagte dass ich mal was betreffend der 1m Durchmesser Röhre - 30m Transport von einem Mädchen schreiben sollte.
Da ich Bergmann und aktiv in der Grubenwehr war kann ich aus Erfahrung sagen, dass es kein Problem ist eine Person mit den beschriebenen Daten zu transportieren / Bestandteil unseres Trainings war in geringeren Querschnitt 60kg Personen {Trainingspuppen} zu bergen - habe ich tatsächlich gemacht ;-}
Hoffe daß hilft bei Eurer Diskussion weiter.


6x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:37
Ich komme mit dem Zeitfenster nicht klar:
Zitat von EichhörnchenEichhörnchen schrieb am 16.01.2017:- Die Polizei grenzt die Tatzeit ein zwischen 19 und 22 Uhr ein.
Zitat von JamesRockfordJamesRockford schrieb am 13.01.2017:Die Polizei wurde ja erst um 21.30 eingeschaltet. Wenn die Polizei danach fragt, wer Gabriele zwischen 17.00 und 22.50 gesehen hat, gehe ich davon aus, dass um 22.50 ihre Sachen gefunden wurden. Vorher war also gar niemand im Garten.
Zitat von BohoBoho schrieb:Um 18 Uhr verschwindet die Kleine, um 19 Uhr wird sie intensiv von vielen Personen - Eltern, Nachbarn, Polizei, Feuerwehr - gesucht. um 21.30 werden dann die Sachen gefunden.
Wurde das Mädchen vielleicht zuerst an anderen Orten gesucht?


1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:40
Zitat von ManichelManichel schrieb:Meine Frau sagte dass ich mal was betreffend der 1m Durchmesser Röhre - 30m Transport von einem Mädchen schreiben sollte.
Da ich Bergmann und aktiv in der Grubenwehr war kann ich aus Erfahrung sagen, dass es kein Problem ist eine Person mit den beschriebenen Daten zu transportieren / Bestandteil unseres Trainings war in geringeren Querschnitt 60kg Personen {Trainingspuppen} zu bergen - habe ich tatsächlich gemacht ;-}
Hoffe daß hilft bei Eurer Diskussion weiter.
@Manichel

Hallo,

mich würde interessieren, was du über ramponierte Kleidung und Hautabschürfungen denkst,
von einer Person, die dabei nicht sachgerecht bekleidet ist: Jemand, der Jeans und T-Shirt trägt z.B.


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:41
Zitat von ManichelManichel schrieb:Da ich Bergmann und aktiv in der Grubenwehr war kann ich aus Erfahrung sagen, dass es kein Problem ist eine Person mit den beschriebenen Daten zu transportieren / Bestandteil unseres Trainings war in geringeren Querschnitt 60kg Personen {Trainingspuppen} zu bergen - habe ich tatsächlich gemacht ;-}
Hoffe daß hilft bei Eurer Diskussion weiter.
@Manichel
Danke für deine Schilderung.

Gibt es irgendwelche Gerätschaften, die man bei der Bergung in einem solch engen Tunnel benötigt?


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:44
@Manichel
Zitat von ManichelManichel schrieb:Da ich Bergmann und aktiv in der Grubenwehr war kann ich aus Erfahrung sagen, dass es kein Problem ist eine Person mit den beschriebenen Daten zu transportieren / Bestandteil unseres Trainings war in geringeren Querschnitt 60kg Personen {Trainingspuppen} zu bergen - habe ich tatsächlich gemacht ;-}
Guter Hinweis, danke! Deckt sich mit Tippgeber, der in der Sendung erwähnt wurde bzw. mit diesem Gedankengang:
Zitat von Nala-NynaNala-Nyna schrieb:Der Kommissar sagt ja auch am Ende, er habe einen wichtigen Tipp von einem Kanalarbeiter oder aus dem Reich der Kanalarbeiter diesbezüglich bekommen. Was weiß ich, was es da geben mag, vielleicht spezielle Befestigungsgurte, denn Arbeiter müssen ja auch die unterschiedlichsten Materialien und Werkzeuge in so einen Tunnel verbringen.
Gern kannst Du da auch noch genauer zu berichten.


1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:51
Die Bilder 6, 32 und 42 können nicht vom Tatzeitpunkt stammen. Die Vegetation sieht im Sommer - Tattag war der 03.06.1983 - anders aus. Offenbar wurden die Bilder mit den Original-Asservaten nachträglich inszeniert. Vermutlich enthalten die Originalaufnahmen Täterwissen.

@Manichel @frauzimt
Bei einem Durchmesser von 1 Meter ist es nach wenigen Metern stockdunkel. Nach 30 Meter wird er nichts mehr gesehen haben. Er konnte sich da nur vortasten. Für eine Taschenlampe hatte er keine Hand frei. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Täter vorher noch nie in dieser Röhre war, er kannte sich da aus. Und das passt für mich nicht zu einem Täter, der, wie von @sallomaeander überlegt, womöglich in ganz anderen gesellschaftlichen Kreisen als die Opferfamilie verkehrte. Ich will es nicht ausschließen, aber wahrscheinlich erscheint es mir nicht.


1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 22:58
Hallo nochmal - die 60 kg Puppe habe ich unter Nebel ohne Sicht im engeren Raum zwischen meine Beine (auf allen Vieren natürlich) immer angehoben und vor mir gelegt - dann immer so weiter / nehmen Sie einfach einen Zollstock und nehmen Sie einen Meter an - unter dem Küchentisch kommt es ungefähr gut hin / dann sehen Sie wieviel Platz da ist für sämtliche Aktionen / ein Kind hat ca.?? 25 kg - ist also alles zimmlich einfach / natürlich gibt es auch noch Gerätschaften / sind bei dem Platz und dem geringen Gewicht nicht notwendig / Gruß und Glückauf


1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:05
Ich habe irgendwo mal gelesen, dass erst in Richtung Magdeburger Straße gesucht wurde. Also genau in die andere Richtung. Kann auch eine Vermutung gewesen sein. Macht aber Sinn, da man ja erstmal wegen dem Verkehr Angst hat oder dass sie nicht zurück findet...
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wurde das Mädchen vielleicht zuerst an anderen Orten gesucht?



2x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:07
Hier die aktuelle Pressemitteilung der Polizei zu dem Fall:
Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Fulda und des Polizeipräsidiums Osthessen

Cold Case: „Der Fall Gabriele Schmidt aus dem Jahr 1983“ – Mord verjährt nicht – Polizei Osthessen am 13. April 2022 bei „Aktenzeichen XY“

Fulda. In einem regional bekannten Mordfall aus dem Jahr 1983 suchen die Staatsanwaltschaft Fulda und das Polizeipräsidium Osthessen weiterhin gemeinsam nach Zeuginnen und Zeugen sowie Hinweisen aus der Bevölkerung auf den oder die Täter. Vor diesem Hintergrund wird der Fall am 13. April 2022 in der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY“ noch einmal ausführlich durch einen Ermittler der Kriminalpolizei Fulda dargestellt.



Die fünfjährige Gabriele Schmidt war ein kleines und ruhiges Mädchen, dass sich des Öfteren im Bereich des Mehrfamilienhauses und des dahinterliegenden Gartens in der Magdeburger Straße 27 in Fulda aufhielt.


Nach derzeitigen Erkenntnissen spielte die Fünfjährige auch am Nachmittag des 3. Juni 1983 auf dem Grundstück, das an den Wasserkanal Galgengraben angrenzt. Wenige Stunden später meldeten ihre Eltern sie als vermisst. Lediglich die Kleidung des Mädchens hatte man zu diesem Zeitpunkt noch in dem Garten des Hauses feststellen können.

Im Rahmen einer groß angelegten Suchaktion fand man in den frühen Morgenstunden des Folgetages die Leiche von Gabriele Schmidt mehrere Meter tief in einem unterirdisch verlaufenden Teil des Wasserkanals - lediglich mit einem Hemdchen bekleidet.

Eine anschließende Obduktion ergab: Die Fünfjährige wurde sexuell missbraucht und regelrecht zu Tode geschlagen.

Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt

Die Staatsanwaltschaft Fulda und die Polizei Osthessen ermitteln nach wie vor wegen Mordes. Da alle bisherigen Maßnahmen nicht zur Identifizierung von tatbeteiligten Personen führten, wird ein Ermittler des K10 Fulda die bisherigen Erkenntnisse des Falls am 13. April 2022 in der Sendung „Aktenzeichen XY“ darlegen und um Hinweise aus der Bevölkerung bitten.

Für Angaben die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters bzw. der Täter führen, wird von Seiten der Staatsanwaltschaft eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung erfolgt unter Ausschluss des Rechtweges. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamtinnen und Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Vertrauliche Behandlung von Hinweisen möglich

Für Hinweise hat die Polizei eine Erreichbarkeit unter der Telefonnummer: 0661/105-4447 oder im Internet unter der E-Mail-Adresse rki-fulda.ppoh@polizei.hessen.de eingerichtet. In begründeten Ausnahmefällen können diese auch vertraulich behandelt werden.
Quelle: https://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/513/broker.jsp?sel_uCon=411609c3-9e11-0081-da39-d344c206cf18&uTem=8ed702cd-aff2-3941-cd47-a0a30165474d&uMen=513159cc-99ce-771d-9df9-d45ea192de43

Interessant ist u.a. die Information, dass die Leiche mit einem Hemdchen bekleidet gefunden wurde.


3x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:11
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Interessant ist u.a. die Information, dass die Leiche mit einem Hemdchen bekleidet gefunden wurde.
@Kreuzbergerin
Vielen Dank, diese Information ist in der Tat meines Wissens zuvor nirgends berichtet worden.


1x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:22
Zitat von ManichelManichel schrieb:Problem
Dem kann ich nur beipflichten- beim Offizierlehrgang sind wir bei Durchschlageübung ca. 40 m durch eine Röhre mit nur ca. 60-70 cm Durchmesser und dabei die rund 25 kg Ausrüstung durch den Schlamm vor uns hergeschoben. Alles eine Frage des Willens und der Täter dürfte unter Adrenalin gestanden haben, so dass er das hinbekommen hat!


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:25
Zitat von sören42sören42 schrieb:Vielen Dank, diese Information ist in der Tat meines Wissens zuvor nirgends berichtet worden.
@sören42
Doch, dass das Kind ein Hemd anhatte wurde hier im thread bereits geschrieben.


2x zitiertmelden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:26
Zitat von MerthinMerthin schrieb:Ich habe irgendwo mal gelesen, dass erst in Richtung Magdeburger Straße gesucht wurde. Also genau in die andere Richtung. Kann auch eine Vermutung gewesen sein. Macht aber Sinn, da man ja erstmal wegen dem Verkehr Angst hat oder dass sie nicht zurück findet...
@Merthin
Danke für die Info.
Ja, wahrscheinlich sind Autos/Straßenverkehr zunächst die größte Sorge.
Oder dass das Kind "ausgebüchst ist" und sich verlaufen hat.


melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

15.04.2022 um 23:31
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Neu ist meines Erachtens die Information, dass auch die Mutter von Gabriele inzwischen verstorben ist.
Die Mutter ist im Jahr 2016 verstorben.

Das steht in diesem Artikel aus dem Jahr 2020:
https://osthessen-news.de/n11634414/gabriele-schmidt-5-jahrige-vergewaltigt-erschlagen-entsorgt.html


melden