Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

1.497 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Kind, Gabriele Schmidt, Fulda 1983 +

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

10.09.2020 um 21:56
Nachtrag: Gerne dürft Ihr aber Zeitungsartikel etc. verlinken die hier besseren Aufschluss geben.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

10.09.2020 um 21:59
Der oder die genauen Tatorte sind unbekannt. Der Ort wo Gabriele missbraucht wurde ist unbekannt. Unbekannt ist auch, ob der Ort wo Gabriele missbraucht wurde auch der Ort ist, wo sie ermordet wurde. Der Ort wo sie gefunden wurde ist im Rohr (30 Meter weit rein).
Theoretisch kann alles an einem Ort gewesen sein oder 3 verschiedene Orte, z.B. Missbrauch im Garten am Kompost, ermordet in der Senke, versteckt im Rohr oder alles drei: Missbrauch, Mord und Ablageort im Rohr (wobei das eher unwahrscheinlich ist), aber letztendlich wissen wir weder Missbrauchsort oder Mordort, nur den Auffindeort.
Leider haben Polizei und Staatsanwaltschaft nie offiziell dazu Stellung genommen.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

10.09.2020 um 22:13
Ja genau.

ich finde auch nur folgende Artikel. Aus keinem geht hervor dass die Leiche 30 Meter im Rohr lag (halte ich auch für absolut unrealistisch und schwachsinnig -) aber nur meine Meinung. Egal. Es gibt eben einfach keinen Beleg dazu! Und das sollte auch reichen dann!

"In einem Kanalrohr macht ein Feuerwehrmann eine fürchterliche Entdeckung: Ohne Kleidung und im Schmutz liegt die erst 5-jährige Gabriele."

https://osthessen-news.de/n11634414/gabriele-schmidt-5-jahrige-vergewaltigt-erschlagen-entsorgt.html

"Gabrieles toter, geschundener Körper wird in der Nähe, in einer dreißig Meter tief gelegenen Röhre am Galgengraben entdeckt"

30 Meter tief gelegenen Röhre! Also nicht 30 Meter IN DER RÖHRE!!!!

https://osthessen-news.de/n11498507/spurensuche-der-ungekl%C3%A4rte-mord-an-der-f%C3%BCnfj%C3%A4hrigen-gabriele-schmidt....

usw. usf.

Ich denke das können wir vergessen! Wäre schön wenn wir hier einen seriösen Bericht erhalten könnten...
Das führt nur in die Irre!!



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

10.09.2020 um 23:07
Zitat von Forseti70
Forseti70
schrieb:
"Gegen 21:30 Uhr" entdeckt man die Sachen im Garten... Da hätte ich doch zuerst gesucht!!! 2,5h nachdem die Polizei informiert wurde werden die Sachen erst gefunden... Naja... Das nur als Randnotiz. Finde ich schon recht bemerkenswert...
@Forseti70
Darüber bin ich auch gestolpert.
Beim Gucken dachte ich auch, man sucht doch zunächst die nähere Umgebung ab und geht dann ziemlich schnell an diese Stelle.
Auf Fotos ist zu sehen, dass sich recht viele (Nachbarn usw.) an der Suche beteiligt haben.

Meine Erklärung:
Niemand hat gedacht, dass so eine Tat geschehen sein könnte.
Hat man zunächst alle Orte abgesucht, an denen das Kind spielen könnte? Keller z.B., Nachbargärten, vielleicht hielt jemand in der Nähe Stallhasen etc.
Hat man gedacht, das Kind ist auf die Straße gelaufen?
Vielleicht hat man auf der Straße-in Geschäften- jeden gefragt, ob er das Kind gesehen hat.
Und so ist die Zeit vergangen.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 00:01
Die naheliegendste Erklärung der späten Suche im Garten wäre doch jene, dass die Nutzung des Garten kein Allgemeingut der Hausbewohner war, sondern eine exklusive Nutzungsberechtigung vorlag, sprich der exklusiv Nutzungsberechtigte musste zuvor um Erlaubnis gefragt werden, ob der Garten betreten und abgesucht werden darf. Dessen Einwilligung musste erst eingeholt werden.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 05:22
Ein wichtiger Punkt wäre für mich auch die genaue Todeszeit. Es muss doch eine Obduktion geben haben . Der genaue Zeitpunkt wäre auch sehr hilfreich. Durch die unterschiedlichen Zeiten die des Films und die Zeitungsartikel machen total unsicher. Und noch etwas. Im Film heißt es gegen 18.00 Uhr spricht der Täter das Kind an. Woher will man das so genau wissen? Es soll doch angeblich keine Zeugen geben. Was ist, nur angenommen, wenn Gabriele schon viel früher verschwand? Eine Nachbarin will einen Kinderschrei o.ä. ghöhrt haben, aber um welche Uhrzeit? Für mich sind das sehr wichtige Punkte . Je früher Gabriele verschwand umso mehr Zeit hatte der Täter.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 07:54
Zitat von seneca22
seneca22
schrieb:
Die naheliegendste Erklärung der späten Suche im Garten wäre doch jene, dass die Nutzung des Garten kein Allgemeingut der Hausbewohner war, sondern eine exklusive Nutzungsberechtigung vorlag, sprich der exklusiv Nutzungsberechtigte musste zuvor um Erlaubnis gefragt werden, ob der Garten betreten und abgesucht werden darf. Dessen Einwilligung musste erst eingeholt werden.
@seneca22
Glaubst du das wirklich?
Ein Kind wurde vermisst. Es ging nicht darum, eine Wohnung zu betreten.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 07:57
Zitat von JessicaF.
JessicaF.
schrieb:
Der genaue Zeitpunkt wäre auch sehr hilfreich. Durch die unterschiedlichen Zeiten die des Films und die Zeitungsartikel machen total unsicher. Und noch etwas. Im Film heißt es gegen 18.00 Uhr spricht der Täter das Kind an. Woher will man das so genau wissen? Es soll doch angeblich keine Zeugen geben. Was ist, nur angenommen, wenn Gabriele schon viel früher verschwand? Eine Nachbarin will einen Kinderschrei o.ä. ghöhrt haben, aber um welche Uhrzeit? Für mich sind das sehr wichtige Punkte . Je früher Gabriele verschwand umso mehr Zeit hatte der Täter.
Ich hab in einem Artikel gelesen "nach 18 Uhr" (kurz danach) . - Man nimmt wohl an, dass der Täter das Mädchen um 18 Uhr herum angesprochen hat.
Die gehörten Kinderschreie passen vermutlich zeitlich in dieses Zeitfenster.
Ich denke, dass das Kind vor 18 Uhr noch von Zeugen wahrgenommen worden ist.

Warum?
Weil die zeitliche Eingrenzung doch recht klar ist.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 08:04
Zitat von JessicaF.
JessicaF.
schrieb:
Im Film heißt es gegen 18.00 Uhr spricht der Täter das Kind an. Woher will man das so genau wissen? Es soll doch angeblich keine Zeugen geben.
Das finde ich auch im Beitrag des Kriminalreport Hessen ungeschickt gemacht, dass es so dargestellt wird, als sei der Tatablauf und die Zeitpunkte bekannt.

Leider gibt es über diesen Fall in der Presse sehr wenig Informationen und selbst in diesen spärlichen Informationen widersprechen sich teilweise die angegebenen Daten, zumindest was die Zeiten betrifft.

Die Örtlichkeiten scheinen recht exakt festzustehen.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 08:11
@frauzimt: Am Beginn der Suche wusste man ja nicht, dass etwas so Schreckliches passiert sein musste, oder ? Gabriele hätte beim Spielen die Zeit übersehen haben oder eine Kindergartenfreundin getroffen haben. Auch ist nicht bekannt, ob der Zugang zum Garten nicht vielleicht durch ein (abends versperrtes) Tor verhindert war... In neuerer Zeit dürfte da wohl ein Tor zwischen Innenhof und Garten gewesen sein (vgl Fotos Seite 16).



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 09:17
Im Kriminalreport wurde auch gesagt, dass die Eltern nur wenige Minuten später das Verschwinden bemerkt haben. Vielleicht kann man deshalb die Zeit so genau eingrenzen?

Wäre es den im Garten zu hören gewesen, wenn die Eltern im Hof nach Gabriele rufen?



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 09:38
Zitat von seneca22
seneca22
schrieb:
Am Beginn der Suche wusste man ja nicht, dass etwas so Schreckliches passiert sein musste, oder ? Gabriele hätte beim Spielen die Zeit übersehen haben oder eine Kindergartenfreundin getroffen haben.
@seneca22
Genau das denke ich auch.
Die Zivil-Suchenden werden auf der Straße gesucht haben, sich erkundigt haben, ob das Kind woanders ist, spielt usw.
Und als dann die Leute eingetroffen sind, die systematischer suchen (Feuerwehr/Polizei) hat man diesen Garten untersucht und ihre Sachen dort gefunden.
Ich denke auch, dass es vor der Röhre verdächtige Spuren gegeben haben muss. Aufgewühlte Erde vielleicht- oder Blutspuren.

Ich bin auch über späte Untersuchung des Gartens gestoßen, liest sich seltsam - aber wir kennen den Ausgang der Geschichte.
Wenn ein kleines Kind verschwunden ist, bricht schnell Panik aus und jeder emotional Beteiligte hofft natürlich, dass sich das Kind nur irgendwo verspielt- oder verlaufen hat.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 10:05
Mir geht es nicht darum, warum so spät erst im Garten gesucht wurde. Im Kriminalreport heißt es Gabriele wurde gegen 18.00 Uhr von dem Täter angesprochen. Woher will man das so genau wissen? Dann müsste es doch einen Zeugen geben, der Sie noch im Hof gesehen hat. Dann hätte man es doch auch mit wahrscheinlicher Sicherheit im Video gesagt.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 11:24
Dann müsste es doch heißen: Gabriele wurde wahrscheinlich gegen 18.00 Uhr von dem Täter angesprochen.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 11:34
Zitat von JessicaF.
JessicaF.
schrieb:
Dann müsste es doch heißen: Gabriele wurde wahrscheinlich gegen 18.00 Uhr von dem Täter angesprochen.
@JessicaF.
Ich denke, so genau in den Formulierungen ist man da nicht. Der Zeitraum wird schon ganz gut ei grenzbar sein.
Vielleicht hat jemand das Kind kurz vorher noch gesehen-gehört? Die gehörten Schreie wurden sicher auch berücksichtig.
Und für Zeugen ist die genaue Zeiteingrenzung im Nachhinein meistens schwer. Da muss man schon genau überlege, wann was war, wenn man nicht gerade auf die Uhr geguckt hat.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 14:17
Wer sagt denn, das der Schrei den die Zeugin gehört hat Gabriele war?



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

11.09.2020 um 23:21
Hallo!

Nicht, dass ihr denkt ich sei unhöflich und hätte deshalb nicht geantwortet. Ich war 24h gesperrt. Also ich bin weder unhöflich noch oberflächlich. Ich melde mich hiermit zurück:
Zitat von frauzimt
frauzimt
schrieb:
@Forseti70 Darüber bin ich auch gestolpert.Beim Gucken dachte ich auch, man sucht doch zunächst die nähere Umgebung ab und geht dann ziemlich schnell an diese Stelle.Auf Fotos ist zu sehen, dass sich recht viele (Nachbarn usw.) an der Suche beteiligt haben.Meine Erklärung:Niemand hat gedacht, dass so eine Tat geschehen sein könnte.Hat man zunächst alle Orte abgesucht, an denen das Kind spielen könnte? Keller z.B., Nachbargärten, vielleicht hielt jemand in der Nähe Stallhasen etc.Hat man gedacht, das Kind ist auf die Straße gelaufen?Vielleicht hat man auf der Straße-in Geschäften- jeden gefragt, ob er das Kind gesehen hat.Und so ist die Zeit vergangen.
Japp. Das Bild kenne ich und da hat mich einer an meine Opa erinnert :) Wie auch immer: Dennoch finde ich es verwunderlich, dass die Sachen erst so spät gefunden wurden. Gerade wenn die Nachbarn mitgesucht haben. Man sucht doch zuerst das nähere Umfeld ab oder?

Das ist in der Tat etwas seltsam...



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

12.09.2020 um 11:35
Es gibt einiges was in diesem Fall merkwürdig ist. Der Fundort von Gabrieles Kleidung. Die ungenauen Zeitangaben und der Auffindeort der Leiche. Es war zu dieser Zeit noch hell und keiner will was gesehen haben? Alles sehr merkwürdig.



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

12.09.2020 um 17:41
Der beigefügte Zeitungsartikel stammt aus de Gießener Allgemeinen vom 11.08.1983. Nur einen Monat nach dem Mord an Gabriele verschwand die elfjährige Silvia de Vlaeminck.
Petersberg grenzt (siehe Google Maps) direkt an den Fuldaer Innenstadtbereich in der Nähe des Bahnhofs, die Magdeburger Straße führt direkt dorthin.
„Etwa gleichaltrig“ ist definitiv keine genaue Angabe- der sie begleitende männliche Jugendliche kann durchaus auch ein Teenager gewesen sein.
Silvia verschwand nur wenige Wochen nach dem Mord an Gabriele nur wenige hundert Meter entfernt.

AE48E647-99A0-4318-8AC7-3A145C6046F4Original anzeigen (1,0 MB)



melden

Ungeklärter Mordfall in Fulda 1983 an Gabriele Schmidt (5 Jahre alt)

17.09.2020 um 23:53
Vielen Dank für diesen Beitrag, der den meisten von uns wahrscheinlich nicht bekannt ist. Es gibt wenige Artikel über Silvia. Silvia ist ein bis heute vermisstes Mädchen, welches in zeitlicher Nähe zu der Ermordung von Gabriele und sogar in räumlicher Nähe verschwand. Einen Zusammenhang kann ich nicht ausschließen.
Zitat von Forseti70
Forseti70
schrieb am 10.09.2020:
"Gabrieles toter, geschundener Körper wird in der Nähe, in einer dreißig Meter tief gelegenen Röhre am Galgengraben entdeckt"

30 Meter tief gelegenen Röhre! Also nicht 30 Meter IN DER RÖHRE!!!!
Aber Du kennst doch die Fotos. 30 Meter tief, also vertikal, ist alleine aufgrund der Topographie undenkbar. Das wäre dann ein Steilhang. Ich arbeite ich einem Hochhaus. 30 Meter tief wäre ca. 10. Stock. Alleine da wird einem am Fenster schon schwindelig.

Ich war vor Ort. Diese Senke ist ein Bachlauf hinter dem Grundstück.

Was mich in oder an diesem Thread nur wundert ist, dass immer wieder über lange Zeiträume Funkstille herrscht, dann Leute mit erfreulichem Aktionismus auftauchen, um sich dann nicht mehr zu melden.



melden