Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.541 Beiträge, Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, Torso, Kopenhagen, Reporterin, Peter Madsen, Säge, Kim Wall, Uc3 Nautilus
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 15:47
frauzimt schrieb:Weiss jemand, ob der Rechtsbeistand seinem Mandanten das Wort entziehen kann, in dem er das Gericht um eine Unterbrechung bittet, wenn sein Mandant ins Plaudern kommt?
Ich bitte dich, was soll denn diese Bemerkung?

Der Rechtsbeistand entzieht seinem Mandanten nicht öffentlich das Wort.

In einem persönlichen Gespräch vermittelt ein RA seinem Mandanten, dass er besser schweigt, nicht mehr und nicht weniger.

Der Mandant wird dem folgen, denn wer wünscht sich schon endlosen Aufenthalt im Knast.


melden
Anzeige

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 15:53
frauzimt schrieb:gibt es eine Befragung des Angeklagten durch den StA, in der er direkt antworten muss (nicht seine Anwältin)?
*verwirrt bin*

Das geschieht doch bereits am 1. Verhandlungstag. Alles was wir hier von PMs Aussagen zitiert haben, wurde vom StA. gefragt und PM antwortet. Dann war die Verhandlung zuende und am 21. geht's weiter!


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 15:55
Sunrise76 schrieb:Ich bitte dich, was soll denn diese Bemerkung?
Der Rechtsbeistand entzieht seinem Mandanten nicht öffentlich das Wort.
In einem persönlichen Gespräch vermittelt ein RA seinem Mandanten, dass er besser schweigt, nicht mehr und nicht weniger.
Der Mandant wird dem folgen, denn wer wünscht sich schon endlosen Aufenthalt im Knast.
Das ist eine einfache Frage.
Genaues Lesen hilft. Ich habe geschrieben...
"....in dem er das Gericht um eine Unterbrechung bittet."
Das Gericht muss dieser Bitte vielleicht nicht nachkommen?
Was liest du heraus?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 15:58
@frauzimt
Ihm steht Redezeit zu da er keinen Vormund braucht. Er ist doch zurechnungsfähig. Was die Art und Weise seiner Aussagen betrifft und das er den Hang zur epischen Rede hat wird B.E. kaum begrenzen können, er hört sich selbst einfach gerne zu.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:01
Sunrise76 schrieb:Ich bitte dich, was soll denn diese Bemerkung?Der Rechtsbeistand entzieht seinem Mandanten nicht öffentlich das Wort.
Frau B.E. hat das sicherlich geschickter ausgeführt und einfach mal um eine Unterbrechung der Verhandlung gebeten, sodass sie sich mit ihrem Mandanten weiter "abstimmen" konnte. Kommt letztendlich aber auf das gleiche hinaus...... Hauptsache der Redefluss vom Peterchen war erst mal unterbrochen.

Habe mich zuvor aber ein wenig mit dem Zeitpunkt vertan, was die eigentliche Unterbrechung betraf.


Quelle: Camilla Marie Nielsen / ekstrabladet / 13:34

"...Forsvarsadvokat Betina Hald Engmark beder nu om en kort pause med sin klient.

- Jeg vil gerne lige tale med ham, siger advokaten..."



Übersetzt mit babelfish:

"...Verteidigerin Betina Hald Engmark bittet nun um einen kurzen Aufenthalt mit ihrem Mandanten.

"Ich würde gerne mit ihm reden", sagte die Anwältin..."



Beim Eishockey oder Basketball nennt man das übrigens auch "Timeout".


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:05
@ Tamins

Danke für deine Antwort

Ein Anwalt- gerade in so einem Prozess muss hoch konzentriert sein.
Chapeau dazu. Das ist eine Leistung.
Tamins schrieb:Beim Eishockey oder Basketball nennt man das übrigens auch "Timeout".
Ist im Sport geregelt.
Ein Richter ist KEIN Schiedsrichter.
Muss er dem stattgeben?


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:08
frauzimt schrieb:Das ist eine einfache Frage.
Genaues Lesen hilft. Ich habe geschrieben...
"....in dem er das Gericht um eine Unterbrechung bittet."
Das Gericht muss dieser Bitte vielleicht nicht nachkommen?
Was liest du heraus?
Unterschiedlich, wie dieser Bitte ein Gericht folgen wird.
Ok, die Anwältin des P. M. hat kurzfristig P.M`s Redefluß unterbrochen und selbst Stellung genommen, das war`s.

Dänisches Gericht, es ist offensichtlich möglich, mal unterbrechen zu lassen.

Ich kenne Dänemark sehr gut, doch ob das gerichtlich Usus ist, müsste ich nachschlagen und mich kundig machen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:11
Sunrise76 schrieb:Ich kenne Dänemark sehr gut, doch ob das gerichtlich Usus ist, müsste ich nachschlagen und mich kundig machen.
Nein, ist gut.
Das sind Detailfragen. Ich dachte das weiss hier jemand.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:13
Tamins schrieb:Frau B.E. hat das sicherlich geschickter ausgeführt und einfach mal um eine Unterbrechung der Verhandlung gebeten, sodass sie sich mit ihrem Mandanten weiter "abstimmen" konnte. Kommt letztendlich aber auf das gleiche hinaus...... Hauptsache der Redefluss vom Peterchen war erst mal unterbrochen.

Habe mich zuvor aber ein wenig mit dem Zeitpunkt vertan, was die eigentliche Unterbrechung betraf.


Quelle: Camilla Marie Nielsen / ekstrabladet / 13:34

"...Forsvarsadvokat Betina Hald Engmark beder nu om en kort pause med sin klient.

- Jeg vil gerne lige tale med ham, siger advokaten..."


Übersetzt mit babelfish:

"...Verteidigerin Betina Hald Engmark bittet nun um einen kurzen Aufenthalt mit ihrem Mandanten.

"Ich würde gerne mit ihm reden", sagte die Anwältin..."
Dann ist doch alles ok und entspricht meinem post an @Frau Zimt.

Es ist grundsätzlich möglich, zu unterbrechen und seinem Mandanten klar zu machen, dass er sich um Kopf und Kragen plaudert.

Daher denke ich, P.M. wird nicht mehr plaudern/aussagen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:15
Sunrise76 schrieb:Dann ist doch alles ok und entspricht meinem post an @Frau Zimt.

Es ist grundsätzlich möglich, zu unterbrechen und seinem Mandanten klar zu machen, dass er sich um Kopf und Kragen plaudert.

Daher denke ich, P.M. wird nicht mehr plaudern/aussagen.
Sorry, ich meinte @frauzimt....


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:15
frauzimt schrieb:Ein Richter ist KEIN Schiedsrichter.
Muss er dem stattgeben?
Nein, muss er nicht. Der die Verhandlung leitende Richter erteilt und entzieht das Wort. Er muss natürlich darauf achten, dass die Verhandlung vorwärts kommt und nicht zu viele Unterbrechungen stattfinden. Im Regelfall wird er aber der Bitte der Verteidigung um eine kurze Unterbrechung nachkommen, wenn der Verteidiger mit seinem Mandanten reden will oder umgekehrt der Mandant sich kurz mit seinem Anwalt beraten möchte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:18
Sunrise76 schrieb:Dänisches Gericht, es ist offensichtlich möglich, mal unterbrechen zu lassen.Ich kenne Dänemark sehr gut, doch ob das gerichtlich Usus ist, müsste ich nachschlagen und mich kundig machen.
frauzimt schrieb:Nein, ist gut.Das sind Detailfragen. Ich dachte es weiss hier jemand.
Das ist grundlegend gelebte Praxis in allen Gerichtssälen dieser Welt. Wenn der jeweilige Anwalt merkt, dass man einen Cut braucht um Fahrt herauszunehmen oder aber die Gegenpartei in ihrem Argumentationsfluss zu unterbrechen, dann wendet man einfach solche Tricks an.

Verboten ist es auf keinen Fall eine solche Bitte einer Unterbrechung an das Gericht zu stellen, das Gericht selbst hat nachfolgend ja immer noch die Möglichkeit einer solchen Bitte zuzustimmen oder diese erst mal abzulehnen wenn dieses merkt, dass man erst mal nicht unterbrechen sollte.

Im Fall P.M. / B.E. bin ich mir aber sicher, dass wir noch eine ganze Menge an "Timeouts" erleben werden.

Den Begriff "Timeout" habe ich hierbei mehr sarkastisch gewählt, passte meiner Meinung nach aber ganz gut.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:37
Tamins schrieb:Verboten ist es auf keinen Fall eine solche Bitte einer Unterbrechung an das Gericht zu stellen, das Gericht selbst hat nachfolgend ja immer noch die Möglichkeit einer solchen Bitte zuzustimmen oder diese erst mal abzulehnen wenn dieses merkt, dass man erst mal nicht unterbrechen sollte.
Genau das hatte ich inzwischen auch erkundet, Daher Dank!

Vermute, nach wie vor, das P.M. nicht mehr aussagen wird.

Wenn doch, was ich begrüßen würde, hoffe ich, auf "aussagekräftige" Angaben, in Bezug auf das Geschehen, was den Tod der Kim Wall herbeigeführt haben könnte.

Fadenscheinige Angaben werden dem Gericht nicht genügen.

Inzwischen hat er genügend Zeit, sich mit seiner Anwältin zu beraten.

Wird sie ihn als "unschuldig" darstellen können? Das wäre der Hammer und einen Schlag ins Gesicht der Angehörigen
der Kim Wall.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:39
@FF
FF schrieb:Madsen beschreibt es anders, er meint dass er die Entwässerung vergessen hat.
Davon ging ich aus wie im Spoiler steht unter "Annahmen" und dann passiert basierend auf dem was ich vom UC3 auf bildern zu erknennen glaube nach meinem Verständnis und meinem Verständnis der Physikalischen Grundgesetze nicht wissend das was ich beschrieben habe.
FF schrieb:Madsen sagt, dass dann außerdem Unterdruck-Notventile aufgegangen sind.
Es gibt afaik keine "Unterdruck-Notventile" das wären auch unlogisch da es ja Ventile wären die beim Tauchen Wasser von aussen reinlassen.
Du meinst evtl. die Sicherheitsventile aka Überdruckventile der Drucktanks.
Die habe ich auch ausführlich erwähnt.
FF schrieb:- Hätte es einen höheren Druck aus dem Maschinenraum gegeben, hätte es keinen Unterdruck in der Messe gegeben, der die Luken blockiert haben könnte.
Du zitierst den Teil, bei dem die Motore dann aus sind aufgrund des Unterdruckes und der erklärt wie der Unterdruck sich wieder ausgleichen konnte und was dabei zu erwarten wäre.

Wenn du von vorne liest und chronologisch folgst gelangst du zu dem Punkt bei dem der "starke" Unterdruck im Masch. Raum zu einem langsam "steigenden" Unterdruck also sinkenden Luftdruck in der Messe führt was PM Zeit gibt die Luke überhaupt zu öffnen.
Wäre die Undichtigkeit im Schott sehr groß so wäre natürlich der Druck im Maschinenraum und Messe ähnlich, die Zeitschiene ein wenig anders aber der Gesamtablauf gleich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:46
Sunrise76 schrieb:Wird sie ihn als "unschuldig" darstellen können?
Sagen wir mal so, so wie ich Frau B.E. mittlerweile ein wenig einordne, wird sie alles dransetzen das bestmögliche Ergebnis für ihren Mandanten zu erzielen. Ist an sich legitim, denn dies ist immer der Auftrag eines Mandanten an seinen Anwalt. Wie weit es in diesem Fall jedoch irgendwann ethisch noch zu vertreten wäre, steht dann auf einem anderen Blatt Papier.
Sunrise76 schrieb:und einen Schlag ins Gesicht der Angehörigen
Die bekommen doch jetzt schon ständig eine Keule nach der anderen ins Gesicht..... ich mag mir garnicht vorstellen wie das für die Eltern immer ist wenn sie im Gerichtssaal anwesend sind, P.M. seine unsäglichen Sabbelanfälle bekommt und die Eltern sich das ständig anhören müssen obwohl sie genau wissen, dass diese Person ihre Tochter auf brutalste Weise getötet hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 16:56
Sunrise76 schrieb:Wird sie ihn als "unschuldig" darstellen können? Das wäre der Hammer und einen Schlag ins Gesicht der Angehörigen der Kim Wall.
Nein. Das ist schlicht unmöglich.
Man ist um eine Rekonstruktion der Ereignisse bemüht.
Wie soll er "unschuldig" sein?
Tamins schrieb:Die bekommen doch jetzt schon ständig eine Keule nach der anderen ins Gesicht..... ich mag mir garnicht vorstellen wie das für die Eltern immer ist wenn sie im Gerichtssaal anwesend sind, P.M. seine unsäglichen Sabbelanfälle bekommt und die Eltern sich das ständig anhören müssen obwohl sie genau wissen, dass diese Person ihre Tochter auf brutalste Weise getötet hat.
Ja, so ist es.
Ich glaube, dass die Stiftung , die den Name ihrer Tochter trägt, ihr Anker ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 17:22
Tamins schrieb:Sagen wir mal so, so wie ich Frau B.E. mittlerweile ein wenig einordne, wird sie alles dransetzen das bestmögliche Ergebnis für ihren Mandanten zu erzielen. Ist an sich legitim, denn dies ist immer der Auftrag eines Mandanten an seinen Anwalt. Wie weit es in diesem Fall jedoch irgendwann ethisch noch zu vertreten wäre, steht dann auf einem anderen Blatt Papier.
Das ist mir doch alles bewusst, deine Bestätigung in Ehren.

Doch es werden oftmals Spitzfindigkeiten eines Anwalts zu Tage gebracht, da verschlägt es einem die Sprache und nochmals muss ermittelt werden…
Tamins schrieb:Eltern immer ist wenn sie im Gerichtssaal anwesend sind, P.M. seine unsäglichen Sabbelanfälle bekommt und die Eltern sich das ständig anhören müssen obwohl sie genau wissen, dass diese Person ihre Tochter auf brutalste Weise getötet hat.
Kim Wall`s Eltern sind stark und belastungsfähig, da bin ich sicher, dennoch müssen sie, wie du schreibst, die „Sabbelanfälle“ des P. M. ertragen.
Kim Wall ist in seinem U-Boot zu Tode gekommen und P.M. hat mit Kim Wall ihre letzten Lebensstunden verbracht.

Das ist Fakt und ich hoffe die Ermittlungen werden P. M. zu Fall bringen, in Bezug auf Unfall oder Mord.

Niemand kann ein Urteil voraussehen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 17:27
Sunrise76 schrieb:Daher denke ich, P.M. wird nicht mehr plaudern/aussagen.
Es würde mich sehr wundern, würde sich ein Peter Madsen ausgerechnet von einer FRAU das Wort verbieten lassen...Anwaltsstatus hin oder her. Peter Madsen ist brilliant und hat einen Plan, auch wenn dieser hochfrequent bis zur Umkehr ins Gegenteil adaptiert werden muss.
Würde ein Peter Madsen nicht mehr schwadronieren können, wäre er nicht mehr Peter Madsen. Er hat und braucht die Deutungshoheit.
Peter Madsen würde lieber zehnmal lebenslänglich in den Knast gehen, als auf die kleinen effektvollen Verhöhnungen des Staatsanwaltes verzichten zu müssen. Fehlendes Publikum ist für Peter Madsen wie akute Unterbindung der Sauerstoffzufuhr.
Sunrise76 schrieb:Niemand kann ein Urteil voraussehen.
Da widerspreche ich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 17:30
frauzimt schrieb:Nein. Das ist schlicht unmöglich.
Man ist um eine Rekonstruktion der Ereignisse bemüht.
Wie soll er "unschuldig" sein?
Das hoffe ich...wie soll er unschuldig sein? Ich hoffe auf beweiskräftige Indizien, er ist aus seiner Sicht (verständlicherweise) unschuldig.

Sein Wahn ist verflogen und er lebt zwischendurch mal in der realen Welt.
frauzimt schrieb:Ich glaube, dass die Stiftung , die den Name ihrer Tochter trägt, ihr Anker ist.
Die Eltern und Angehörigen haben vorab einen Anker und das ist gut so.

Doch der zu Verurteilende wird das anders sehen und daher denke ich zunächst an ein open end.


melden
Anzeige

Kriminalfall Kim Wall

13.03.2018 um 17:33
trailhamster schrieb:Es würde mich sehr wundern, würde sich ein Peter Madsen ausgerechnet von einer FRAU das Wort verbieten lassen...Anwaltsstatus hin oder her.
Seine Anwältin wird schon wissen, wie sie mit ihm umgehen muss.
"Verbieten" wird sie ihm nichts. Sie wird ihm erklären, was eine kluge Strategie ist.
Warum soll er sich nicht beraten lassen?
Die Frage ist, ob er ihr vertraut undob er ihr Durchsetzungskraft zutraut.
Sie ist sein Skipper, sozusagen.


melden
111 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden