Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 12:46
@Trimalchio, man hört immer wieder von der Verteidigungsstrategie des PM, es handelt sich aber letztlich um die Verteidigungsstrategie der Verteidigerin in Absprache mit PM. PM ist kein Jurist. Der Ruf des Opfers wird spätestens im Prozess beleuchtet werden. Es ist ein Aspekt, der zur Gesamtschau eines Falles eben einfach dazugehört und der nicht einfach ausgeblendet werden wird und kann.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:00
Zitat von LepusLepus schrieb:Diese Spekulationen diskreditieren das Opfer und sind hier unerwünscht.
Bravo!

Jetzt bitte auch noch all die Spekulationen untersagen, die einen noch nicht überführten Tatverdächtigen diskreditieren. Das ist nämlich genauso daneben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:01
@Photographer73
Dann wurde der Torso gefunden und plötzlich stand er vor einem noch viel größeren Problem - die Zerstückelung erklärte er mit der nicht vorhandenen Möglichkeit, die Leiche komplett zu versenken, aber die Stiche, die eigentlich nur ein Szenario faken sollten, bekamen plötzlich eine ganz andere Bedeutung und rückten eine sexuell motivierte Tat, die es nicht war, in den Fokus. Sein Versuch, den Tod von KW als etwas zu inszenieren, was nicht gegeben war, fiel ihm demnach ganz gewaltig auf die Füße.
Sehr interessantes Szenario, an so etwas hab ich noch gar nicht gedacht. Etwas abwegig aber in diesem Fall würde mich tatsächlich nichts mehr überraschen!


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:15
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Um so bemerkenswerter ist doch, dass PM den guten Ruf des Opfers in seiner Verteidigungsstrategie bislang auch nicht ansatzweise berührt hat.
Das wissen wir doch überhaupt nicht, ob er nicht in seinen 36-Seiten Unterdruck Szenario nicht doch KM eine Mitschuld gibt.
Ich bin jedenfalls fest davon überzeugt...so ala sie hat sich irgendwie dumm angestellt und dann ist es eben passiert ect...


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:23
Zitat von IndinaIndina schrieb:Das wissen wir doch überhaupt nicht, ob er nicht in seinen 36-Seiten Unterdruck Szenario nicht doch KM eine Mitschuld gibt.
Das wäre eine Möglichkeit unseres Unwissens. Wir wissen aber genausowenig, ob er darin nicht KW deckt, ob er Aliens verantwortlich macht, oder ob er dort die reine, ungeschminkte Wahrheit auf den Tisch gepackt hat.

Warum fixierst du dich so faktenfrei auf diese eine Unterstellung? Wäre es nicht zielführender, über etwas zu reden, was wir wissen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:31
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Warum fixierst du dich so faktenfrei auf diese eine Unterstellung?
Und warum sprichst Du nur @UliSeidl48 und mich an? @Photographer73 hat auch seine Gedanken zu diesem Fall geäußert.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Wäre es nicht zielführender, über etwas zu reden, was wir wissen?
Dann erzähl mal was Du so weißt..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:48
Zitat von UliSeidl48UliSeidl48 schrieb:Der Ruf des Opfers wird spätestens im Prozess beleuchtet werden
Das muss nicht zwangsläufig sein. Wenn es keinen Anlass gibt, den Ruf des Opfers zu beleuchten, wird das auch nicht geschehen.

Der einzige, der mit seinen Angaben Anlass zu einer solchen Beleuchtung geben könnte, wäre PM bzw. seine Verteidigung. Bis jetzt ist aber aus dieser Ecke, das hat Trimalchio zutreffend dargestellt, nichts gekommen, was den Ruf des Opfers beschädigen würde.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:48
Zitat von IndinaIndina schrieb:Und warum sprichst Du nur @UliSeidl48 und mich an? @Photographer73 hat auch seine Gedanken zu diesem Fall geäußert.
@Photographer73 hat ein hypothetisches Szenario postuliert, das versucht, sich auf Grundlage der bekannten Fakten in die Motive des TV hineinzuversetzen. Das ist neu, interessant und selbst dann noch weiterführend, wenn man es für unwahrscheinlich hält.

Dass er dabei zu Beginn die Möglichkeit erwähnt, dass eine Verteidigungsstrategie so aussehen könnte, wie von dir favorisiert, geschieht imho, um aufzuzeigen, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt. Er eröffnet also den Blick, statt ihn zu verengen. Warum sollte ich das kritisieren?
Zitat von IndinaIndina schrieb:Dann erzähl mal was Du so weißt..
Jetzt sag nicht, es gibt nicht genug Fakten? Soll ich jetzt schuld daran sein, dass du fabulierst? :-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 13:59
Zitat von IndinaIndina schrieb:Das wissen wir doch überhaupt nicht, ob er nicht in seinen 36-Seiten Unterdruck Szenario nicht doch KM eine Mitschuld gibt.
das wird ja immer amüsanter hier


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 14:05
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb: Das ist neu, interessant und selbst dann noch weiterführend, wenn man es für unwahrscheinlich hält.
Ich fand es auch interessant.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Dass er dabei zu Beginn die Möglichkeit erwähnt, dass eine Verteidigungsstrategie so aussehen könnte, wie von dir favorisiert, geschieht imho, um aufzuzeigen, dass es auch noch andere Möglichkeiten gibt.
Stimmt, nur habe ich jetzt nicht darauf gewartet, dass irgend ein User diese Möglichkeit erwähnt, um mich dann zu melden.
An diese Möglichkeit dachte ich schon vorher, bevor @Photographer73 seine Version hier veröffentlicht hat.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Jetzt sag nicht, es gibt nicht genug Fakten? Soll ich jetzt schuld daran sein, dass du fabulierst? :-)
Mich hätte es halt nur mal interessiert welche Theorie Du so favorisierst, aber gut. ;-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 14:16
UliSeidl48 schrieb:
Der Ruf des Opfers wird spätestens im Prozess beleuchtet werden
Zitat von AndanteAndante schrieb:Das muss nicht zwangsläufig sein. Wenn es keinen Anlass gibt, den Ruf des Opfers zu beleuchten, wird das auch nicht geschehen.
Der einzige, der mit seinen Angaben Anlass zu einer solchen Beleuchtung geben könnte, wäre PM bzw. seine Verteidigung. Bis jetzt ist aber aus dieser Ecke, das hat Trimalchio zutreffend dargestellt, nichts gekommen, was den Ruf des Opfers beschädigen würde.
"Beleuchten" klingt ja noch zivilisiert.

Aber wenn der Angeklagte sich etwas ausrechnet, kann das auch kräftig nach hinten losgehen.
Für uns sind TV und Opfer unbeschriebene Blätter, weil wir weit weg sind.
Aber wenn man sich vorstellt, der Fall wäre in Deutschland passiert, wird das plastischer.
Wenn der Angeklagte vor Gericht über das Opfer herzieht, kommt das sehr oft nicht gut an. Weder in der Öffentlichkeit, noch vor Gericht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 14:27
@Frau Zimt
Auffallend ist, dass die Länder schnell einen Tv haben, und alles dafür tun. Koste es was es wolle.So das Credo. Da denke ich an viele Fälle, die gelöst wurden. Woran liegt das?

FrauZimt schrieb:
Für uns sind TV und Opfer unbeschriebene Blätter,weil wir weit weg sind.

Diesen Satz verstehe ich nicht. Erkläre bitte das mal.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 14:30
Zitat von IndinaIndina schrieb:Mich hätte es halt nur mal interessiert welche Theorie Du so favorisierst,
Am Anfang dieses threads, das kann jeder zu meiner Schande nachlesen (ich bin nicht versteckt), bin ich auch so vorgegangen: Ich favorisierte mit gerechter Empörung eine Theorie und freute mich über Fakten, die sie bestätigten.

Je mehr ich hier aber an Tatsachen, Argumenten, Vorgehensweisen kennenlernte, umso zurückhaltender wurde ich. Inzwischen finde ich, der einzig gangbare Weg ist die rekonstruktive Analyse. Was sagen uns die bekannten Fakten? Wie könnte es sich aus der Sicht des TV dargestellt haben?

Mir sagen die Fakten, dass hier eine grauenvolle Verdeckungstat stattgefunden hat von etwas, das ich bis jetzt nicht einordnen kann. Unfall, also (grob) fahrlässige Tötung? Aggressiver Schub? Vorsätzlicher Mord? Die Puzzleteile fügen sich da nur ineinander, wenn man mogelt und drückt. Da sind die Neigungen und Videos etc. ein Indiz, aber mehr eben auch nicht.

Insbesondere der fehlende Nachweis der Todesursache macht die Sache kompliziert. Sehr viel hängt deshalb an dem genauen Obduktionsergebnis.

Für eine von längerer Hand geplante Tötung sehe ich derzeit nicht genügend Hinweise.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 15:51
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wenn der Angeklagte vor Gericht über das Opfer herzieht, kommt das sehr oft nicht gut an. Weder in der Öffentlichkeit, noch vor Gericht.
und wenn das, was du übers Opfer herziehen nennst, die Wahrheit ist?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 15:59
@FadingScreams
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:und wenn das, was du übers Opfer herziehen nennst, die Wahrheit ist?
Dann kann derjenige, der das hier zuerst postuliert hat sich auf eine Zeitung setzen und von oben auf alle Anderen herabblicken.
Bis dahin unterbleibt hier jedenfalls das victim-blaming.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 16:09
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Für eine von längerer Hand geplante Tötung sehe ich derzeit nicht genügend Hinweise.
Ich auch nicht. Natürlich ist es theoretisch möglich, daß PM ein durchgeknallter Psycho ist, der schon seit langem diverse Phantasien hatte und sie nun endlich ausleben wollte. Aber dann hat er sich wirklich dämlich angestellt, weil bekannt war, daß KW mit ihm unterwegs ist und das spricht mMn gegen eine durchdachte Planung.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Mir sagen die Fakten, dass hier eine grauenvolle Verdeckungstat stattgefunden hat von etwas, das ich bis jetzt nicht einordnen kann. Unfall, also (grob) fahrlässige Tötung? Aggressiver Schub? Vorsätzlicher Mord? Die Puzzleteile fügen sich da nur ineinander, wenn man mogelt und drückt.
Daran knabber ich auch, weil diese Puzzleteile, wie Du so schön sagst, irgendwie nie wirklich sauber ins Gesamtbild einzufügen sind.

Ein reiner Unfall/Unglücksfall, ohne jedes Zutun seinerseits, auch ohne etwas, wofür man ihn belangen könnte, ist für mich komplett raus. Beispiel - KW sitzt, steht auf und stößt sich so unglücklich den Kopf, daß sie daran verstirbt, sich das Genick bricht o.ä. (Die fehlenden Kopfverletzungen lasse ich jetzt mal außen vor, Beispiel dient nur der Verdeutlichung) Eine solche Version ist völlig sinnfrei, wenn man sich das Nachtatverhalten ansieht. Da würde mMn noch nicht mal Panik greifen, denn wer verstückelt eine Leiche quasi "ohne Not" ?

Es muß dementsprechend eine fahrlässige Tötung, Totschlag o.ä gewesen sein, irgendetwas, von dem er nicht wollte, daß es herauskommt und ihm zur Last gelegt werden kann. Deshalb zog ich die Stiche in Betracht, als Alternative zum Sexualmord durch PM. Wie gesagt, ich könnte mir das sogar vorstellen. Er schubste sie, bedrängte sie... sie kam durch irgendetwas zu Tode, ohne daß er ihren Tod wollte. Irgendeine Situation eskalierte, er hielt sie für tot und versuchte, für sich, zu retten was zu retten ist, und den Verdacht in eine andere Richtung zu lenken, hin zu einem perversen Killer, auf den sie an Land traf. Das wäre alles natürlich immer noch völlig "krank" und für unsereins nicht nachvollziehbar, aber dieses Möglichkeit beinhaltet die bekannten Fakten, wenn eben auch als Inszenierung.

Dennoch bleibt natürlich auch die andere Version möglich, in der er völlig austickte, ihr die Stiche aus sexueller Motivation versetzte und alles weitere so ablief, wie hier schon zig Mal durchgekaut.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Da sind die Neigungen und Videos etc. ein Indiz, aber mehr eben auch nicht.
Die Videos sind ein sehr belastendes Indiz. Gesehen hab ich leider auch schon IS Videos im Netz, müßte ich nicht nochmal haben und erst recht käme ich nie auf die Idee, einen solchen Dreck auf einer Festplatte zu speichern, um sie mir evt. immer mal wieder anzusehen. Das läßt schon tief blicken. Seinen BDSM Neigungen hingegen schenke ich sehr wenig Beachtung. Das könnte eine Rolle gespielt haben, muß es aber nicht. Ich pers. glaube nicht, daß seine Vorlieben etwas mit dem Fall zu tun haben, aber natürlich kann ich mich täuschen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 16:13
Ich möchte noch einmal die Frage stellen, wieso ein "Unfall" automatisch Schuld- und Straflosigkeit für PM bedeuten sollte.

Er selber mag sich damals bei Präsentation seiner nachweislich falschen Lukenstory vorgestellt haben, dass ein solcher "Unfall"hergang ihn vollkommen aus dem Schneider bringen würde. Das wäre aber eine Fehlvorstellung gewesen, denn die Polizei hätte selbstverständlich trotzdem untersucht, ob ihn an der Verursachung des Unfalls nicht doch ein Verschulden trifft (zB Luke nicht genügend vorm Zufallen gesichert, Leiter nicht in Ordnung, überhaupt sich nicht ausreichend um die Sicherheit des unerfahrenen Fahrgastes gekümmert/diesen nicht genügend eingewiesen etc.).

Dazu ein Beispielsfall: wenn ein Kind im Gartenteich des Nachbarn ertrinkt oder von der Schaukel des Nachbarn fällt und sich das Genick bricht, sind das tragische Unfälle. In jedem Fall wird aber untersucht, ob der Nachbar seinen Teich genügend gesichert bzw. die Schaukel frei von Mängeln war. Hat der Nachbar da etwas versäumt, wird er wegen fahrlässiger Tötung angeklagt.

Will sagen: ein Unfall bewahrt nicht automatisch vor einer Untersuchung/Anklage wegen fahrlässiger Tötung. Insofern kann die beste wahre (oder erfundene) Unfallgeschichte nichts nützen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 16:43
Ein Unfall mit perimortaler Genitalverstümmelung und zeitlich abgesetzter Zerstückelung des Opfers aus rein funktionellen Gründen.

Das kann natürlich sein. Das kann natürlich auch nicht sein.

Ich tippe mal auf letzteres.

Mal sehen, wie phantasievoll die dänische Justiz ist.
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Auffallend ist, dass die Länder schnell einen Tv haben, und alles dafür tun. Koste es was es wolle.So das Credo. Da denke ich an viele Fälle, die gelöst wurden. Woran liegt das?
Du meinst, Madsen in Anbetracht des Bekannten als einen Tatverdächtigen anzusehen, ist etwas weit hergeholt?


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 16:44
@Trimalchio - Es war für mich sehr interessant deine Ansichten zu diesem Fall zu lesen,👍Danke!


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.12.2017 um 16:46
@Andante:

Vielleicht könnte man es mit einem kleinen Verkehrsunfall mit Blechschaden vergleichen:

Wieviele Leute verursachen einen Unfall mit vergleichsweise kleinem Schaden, den wahrscheinlich die Versicherung bezahlen würde, aber anstelle die Polizei zu benachrichtigen, begehen sie in ihrer ersten Panik Fahrerflucht und machen die Sache dadurch noch schlimmer...


melden