Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

250 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, 2017, Bad Segeberg, Neubaugebiet, Schlamersdorf, Bad Oldesloe

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:29
Es könnte sein das der Täter den neuen Freund beobachtet hat und wusste das er jeden tag um eine bestimmte Uhrzeit da ist.


melden
Anzeige

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:37
Nina75 schrieb:Es war an einem Sonntag, als der neue Freund das Handy fand.
Ich gehe eigentlich nicht davon aus, daß es unmittelbar an diesem Tag dort abgelegt wurde.
Kleinerose15 schrieb:Es könnte sein das der Täter den neuen Freund beobachtet hat und wusste das er jeden tag um eine bestimmte Uhrzeit da ist.
War das denn so? Das würde einiges erklären. Das Unklare ist für mich auch nicht das ablegen des Handys, sondern dass es gezielt bzw. überhaupt gefunden wird.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:42
Ist denn zu 100% sicher dass es sich um Y.R. Handy handelt? Kann es nicht nur identisch sein? Konnte das zweifelsfrei belegt werden ohne es zu entsperren?

LG


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:43
@cariboo

Ob der neue Freund regelmäßig an der Stelle war wo Ivonne verschwunden ist weiß ich nicht aber das würde einiges erklären.

Kann auch sein das der Sohn das Handy gefunden hat und xy hat das eben anderes gemacht.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:44
@SistaB

In Xy haben sie gesagt das es ihr Handy war und das wurde auch vom dem Kommissar bestätigt.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 15:56
Vielleicht wollte der Täter, mit dem Ablegen des Handys erreichen das man glaubt, Ivonne würde noch leben und in diese Richtung lenken ?

Wenn ich mir vorstelle, mein Partner ist seit 3 Monaten nicht auffindbar und plötzlich finde ich sein Handy. Ich wäre ja total verwirrt.
Tätertaktik ?


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 16:24
Der neue Freund wohnt ja jetzt in der Wohnung von
Ivonne. Wäre schon etwas makaber so etwas zu tun,
wenn man da als Täter in Frage kommt...


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 16:25
Ok gut. Das wusste ich zB auch nicht. Ich hatte es dem Beitrag bei XY so entnommen, dass sie die Wohnung räumen mussten, da IR nicht zurückkam.

Am schönsten wäre es wohl, wenn sie es selbst dort abgelegt hat, weil sie hofft die Polizei kann ihr helfen....


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 16:27
Der Ex hätte wissen müssen, das er einer der ersten Tatverdächtigen sein könnte, wenn Ivonne spurlos verschwindet. War er letztendlich ja auch. Das er dann bewusst so ein Risiko eingeht ? Das Handy nach 3 Monaten, exakt an die Stelle abzulegen, an der er sie raus gelassen hat, um seine Aussage zu untermauern ? Ich persöhnlich halte das schon für fast unmöglich. Wenn man mal genauer und detaillierter überlegt.
Der neue Partner ist für mich eh raus aus der Geschichte. Der wird ohnehin die grössten Sorgen (gehabt) haben. Da ist der Hund, die Wohnung usw
Da gibt es auf jeden Fall eine dritte Person.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 16:42
Nina75 schrieb:Vielleicht wollte der Täter, mit dem Ablegen des Handys erreichen das man glaubt, Ivonne würde noch leben und in diese Richtung lenken ?
Hätte er da nicht einfach eine SMS in die Richtung "Sucht nicht nach mir, habe mit meinem alten Leben abgeschlossen und neu angefangen..." schreiben können? Ich glaube niemand denkt sich, sie würde noch leben, weil sie entweder ihr Handy zufällig an ihrer "Verschwindestelle" verliert oder absichtlich ablegt. Wäre ja beides ziemlich bescheuert irgendwie. Da würde es meiner Meinung nach sehr viel bessere Möglichkeiten geben, vorzutäuschen, sie würde noch leben.


Zur schnellen Vermisstenanzeige: Das wird in so vielen Threads diskutiert und gemeint, man könnte irgendwas hineininterpretieren. Ohne die Personen persönlich zu kennen würde ich da absolut keinen Schluss in irgendeine Richtung ziehen. Manche sind da schnell, manche lassen eher noch Zeit verstreichen.
Kann mir auch vorstellen, dass "schnelle Vermisstenanzeigen" gar nicht so schnell sind. Wir wissen ja nicht, wie davor versucht wurde sie zu erreichen. Mit der Polizei wird ja wohl auch kommuniziert worden sein, die sich dann entschieden hat, das als Vermisstenmeldung aufzunehmen. Bei erwachsenen Personen geht das ja gar nicht so leicht.


melden
Nina75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 16:51
@harmrochel
Das Handy hat jedenfalls ziemlich für Verwirrung gesorgt. Was auch immer der Täter damit bezwecken wollte.
Es war nur eine Überlegung meinerseits. Überzeugt bin ich aber, das es eine Botschaft übermitteln sollte. Dadurch erst ist der Fall ja mysteriös.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 17:42
Mal eine andere Frage: Ist es eigentlich möglich, das Handy von YR im Nachhinein zu orten? Ich meine, nach dem Fund rauszufinden, wann es in der Zeit wo genau war?


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 18:28
@jane.marple

Soweit wie ich inforniert bin, ist das unterschiedlich und vom Handy Hersteller abhängig.

Ein ausgeschaltetes Handy kann man u.U. noch orten, solange es die Verbindung zum GSM Netz hält.  Das ist aber Hersteller abhängig.

Auch  ein Handy was sich automatisch abschaltet (weil das Akku leer ist) kann man noch orten. Denn je nach Hersteller, behält sich der Hersteller eine Sicherheitsteserve von 5% bis 10% vor. Währed bei uns 0% angezeigt werden und das Handy sich automatisch abschaltet,  ist noch eine kleine Reserve vorhanden.

Solange diese Reserve da ist, kann man auch im abgeschalteten Modus das Handy orten.

Irgendwann ist allerdings auch die Reserve aufgebraucht und dann kann man das Handy nicht mehr orten.

Für alle Hersteller gilt: wenn der Akku komplett leer ist, kann man ein Handy nicht mehr orten.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 19:32
Finde die Taktik so denn es denn eine vom Handyableger gab gar nicht so abwegig. Der neue wohnt in Y R Wohnung und kümmert sich vermutlich auch um den Hund. Viele Hundebesitzer haben feste Rituale. Sprich immer zur gleichen Zeit eine bestimmte Route. Ich könnte auch sagen wann meine Nachbarn welche Route laufen. Also Montag bis Freitag um x Uhr da lang und an Wochenenden fast immer um x Uhr dort lang und ich kann ziemlich genau vorhersagen, dass der Hund an einer bestimmten Stelle immer verweilt weil da ein Schild steht und viele Hunde es markieren.Von daher könnte es schon eine gezielte Ablage gewesen sein um zu erreichen dass S. das Handy findet bzw. der Hund


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

25.09.2018 um 22:34
Halli Hallo,

da hier viele eine Theorie zum Handy haben möchte ich meine gern teilen die ich kurz nach der XY-Sendung hatte.

Das erste was ich getan habe war den Namen der Person (ist bekannt daher nenne ich diesen nicht) in Google einzugeben, danach kamen ein paar Zeitungsartikel, die meisten von Okt/Nov17 bis auf einen.

Dort wurde am 10.01.18 nochmal über den Fall berichtet und im Vorfeld über einen weiteren im Einzugsgebiet wo es auch einen Fall ohne Leiche gab (gleiches Alter, ähnliches Aussehen). Einzugsgebiet heißt dort ermittelt die gleiche Staatsanwaltschaft.

Das Handy wurde am 14.01.18 lt. XY gefunden vom Freund. Nehmen wir an der Täter liest am 10.01.18 in dieser Zeitung über den Fall und sagt sich, oh hab ja noch das Handy (vielleicht als Trophäe mitgenommen). Das sollte ich jetzt aber mal loswerden. Dann ist es für mich wahrscheinlich das er es dort ablegt wo er es genommen hat. Ihm wird egal gewesen sein wer es findet. Komisch ist halt das es vorher keiner gefunden hat, da dort eine Bushaltestelle ist. (mögliches Zeitfenster 4 Tage)

Weiterhin kurios ist, dass das Handy noch nicht entschlüsselt ist. Bei einem Mordfall sollte es doch eine Zusammenarbeit mit dem Gerätehersteller geben der evtl. über einen Masterkey verfügt? Weiterhin hieß es das Handy war betriebsbereit gewesen, was dafür spricht das es die ganze Zeit ausgeschalten war. Warum ist die Polizei nicht auf eine evtl. Funkzellenabfrage in der Sendung eingegangen? Zumindest hat man dort den Ort wo das Handy ausgeschalten wurde bzw. das letzte Mal benutzt worden ist.

Verwirrend war als Zuschauer auch die Frage nach dem weißen Auto weil nicht gesagt wurde zu wem es gehört.

Ich tippe hier auch gerade durch das zurücklegen des Handys auf einen Serientäter. Klar er hätte es auch irgendwo wegschmeissen können. Das ist das einzigste was unlogisch ist. Doch meist steckt in unlogischem die Wahrheit. Welchen Vorteil bzw. Grund hätte ein möglicher Verdächtiger gehabt das Handy zurückzulegen? Bin gespannt ob der Fall aufgeklärt wird. Für die Familie hoffe ich es.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

26.09.2018 um 00:07
Thl40 schrieb:Bei einem Mordfall sollte es doch eine Zusammenarbeit mit dem Gerätehersteller geben der evtl. über einen Masterkey verfügt?
Sowas ist nicht so einfach wie man es sich denken möchte.

"Generalschlüssel" haben die Hersteller nicht eingebaut, und die Verschlüsselungen werden im Gegenteil immer besser:

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/full-disk-encryption-apple-und-android-verschluesseln-smartphones-a-992636.ht...

Daher kann es durchaus sein, dass die Polizei nicht an die Daten im Handy herankommt - und ein Hersteller bzw. Google oder apple (Softwareseite) gar nicht helfen KÖNNEN.

Die Info die man eventuell bekommen kann ist alles, was providerseitig geloggt wurde, und vielleicht noch vorhanden ist. Aber dazu braucht man wiederum das konkrete Gerät ja nicht.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

26.09.2018 um 08:18
@Koifrau
Das der Freund in der Wohnung wohnt ist ja mal etwas neues. So wie ich es gehört habe hat er dort eine gewisse Zeit gewohnt um die Auflösung der Wohnung zu organisieren.

Das Handy hat in jedem Fall neue Energie in den Fall gebracht. Von wem auch immer das Gerät dort abgelegt wurde. Wirklich merkwürdig ist der Zeitpunkt, 3 Monate später.


Eine Sache möchte ich noch loswerden, bei aller Spekulation, einige sollten bedenken das hier sicherlich auch Familienangehörige mitlesen.


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

26.09.2018 um 08:49
Quamoss schrieb:Das der Freund in der Wohnung wohnt ist ja mal etwas neues. So wie ich es gehört habe hat er dort eine gewisse Zeit gewohnt um die Auflösung der Wohnung zu organisieren.
Tränen stehen Sirko S. in den Augen. „Ich bin krankgeschrieben, kümmere mich jetzt um ihren Hund und warte, bis die Sache aufgeklärt ist.“

https://www.mopo.de/hamburg/polizei/der-fall-ivonne-runge--39--der-mysterioese-mord-ohne-leiche-28882534

Da die Sache ja nicht aufgeklärt ist, gehe ich davon aus, dass Sirko in der Wohnung wohnt.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass er pendelt, zumal da ja auch noch der Hund ist...


melden

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

26.09.2018 um 11:30
Moin..
Nochmal eine ganz andere Annahme.
Vielleicht von mir sehr weit hergeholt..

Auch wenn die Polizei ein Verbrechen vermutet:

Es gibt genug "Kranke" ( z.B.Fritzel, Prokopiel)
die ihre Tochter / Opfer gefangen hielten und wohl trotzdem, wie im Fall von Kampbusch, mit ihnen umhergefahren sind..

Vielleicht ist/war sie dort noch in der Nähe und das Handy wurde als eine Art Hilferuf dort von ihr selber aus z.B. einen fahrenden Auto geworfen.. ohne dass ihr Peiniger dieses bemerkt haben könnte.. in einem günstigen Moment..
Ich weiß hört sich ziemlich verrückt an..

Da aber doch ihre Spur an einer gewissen Stelle aufhört muss sie ja entweder gegen ihren Willen oder aber freiwillig irgendwo eingestiegen sein..
Und es muss k2a auch kein Kellerverlies sein..
Was ist mit Wohnwagen oder Wohnmobil.. Campingplatz oder Plätze in der Nähe..

Eventuell verschleppt.. festgehalten...
Und wie gesagt vielleicht auch ganz in der Nähe?

Wie gesagt dass mit dem Handy ist irre.. war halt nur ein Gedanke..


melden
Anzeige

Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe, seit Okt '17 vermisst

26.09.2018 um 11:33
@MissRedford
Ja, aber hätte sie das Handy nicht genutzt um Hilfe zu holen, sich orten zu lassen?

LG


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden