Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

19.11.2019 um 14:12
Fyra schrieb am 06.11.2019:Der Angeklagte hat die Tat gestanden, er sagte aus, IR an der Bushaltestelle in Schlamersdorf erwürgt zu haben.

https://www.ln-online.de/Lokales/Stormarn/Angeklagter-gesteht-Mord-an-Yvonne-R.-aus-Schlamersdorf
Über einige Stellen in dem Artikel habe ich mich gewundert:
1. Er habe sie an der Bushaltestelle erwürgt. Also in der Öffentlichkeit? Auch wenn es nachts war, hatte er dann wohl wirklich Glück dass niemand ihn gesehen hat während der Tat.
2. Er hat die Tote in ihr Auto gesetzt? Also auf den Sitz und angeschnallt, sodass es von außen aussieht als ob sie schläft? Ich meine, nicht unmöglich, aber finde ich irgendwie echt unheimlich. Außerdem auch riskant, jemand hätte sie sehen können. Warum nicht in den Kofferraum?
3. Er war später noch mal am Ablageort und hat seine Jacke über den Plastiksäcken verteilt, weil er wollte, dass man die Spur zu ihm verfoglen kann? Das kommt mir doch sehr eigenartig vor. Die meisten Täter wollen doch eher die Spur von sich weg als zu sich hin führen...

Ich will jetzt nicht auf was bestimmtes raus oder so, das sind nur Passagen über die ich gestolpert bin....


melden
Kleinerose15
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

19.11.2019 um 14:30
FräuleinTong schrieb:Jacke über den Plastiksäcken verteilt, weil er wollte, dass man die Spur zu ihm verfoglen kann?
Vielleicht bekam er Schuldgefühle wegen dem Mord und hat deswegen seine Jacke dort verteilt, weil er wollte das die Polizei ihn findet und verhaftet.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

19.11.2019 um 20:26
Oder man fragt nach dem Motiv für das plötzliche Geständnis: Wenn man ungern für Mord aus niedrigen Beweggründen verurteilt werden möchte, erzählt man eben eine neue Geschichte basierend auf den Details der Polizeiakte, in der Hoffnung, dass man am Ende nur für einen Totschlag im Affekt verurteilt wird.

Aus "Ich war es nicht!" wird dann eben einfach "Ja gut, ich war es - aber sie hat mich provoziert: Niemand ist besser im Bett als ICH!"


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

20.11.2019 um 18:24
Warum, sollte der TV erst ein Geständnis abgeben und die Tat zugeben, Mord ist Mord und ganz ehrlich, Totschlag ist nicht besser als Mord aus niedrigen Beweggründen.


melden
marlonc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

20.11.2019 um 18:30
Hadchi schrieb:Oder man fragt nach dem Motiv für das plötzliche Geständnis: Wenn man ungern für Mord aus niedrigen Beweggründen verurteilt werden möchte, erzählt man eben eine neue Geschichte basierend auf den Details der Polizeiakte, in der Hoffnung, dass man am Ende nur für einen Totschlag im Affekt verurteilt wird.

Aus "Ich war es nicht!" wird dann eben einfach "Ja gut, ich war es - aber sie hat mich provoziert: Niemand ist besser im Bett als ICH!"
Ja, ein richtiges Geständnis zu machen scheint heutzutage out zu sein.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

20.11.2019 um 19:02
Hometown12 schrieb:Warum, sollte der TV erst ein Geständnis abgeben und die Tat zugeben, Mord ist Mord und ganz ehrlich, Totschlag ist nicht besser als Mord aus niedrigen Beweggründen.
Was das mögliche Strafmaß angeht besteht allerdings ein erheblicher Unterschied zwischen Totschlag im Affekt und geplantem Mord. Wenn ich aufgrund der Beweislage befürchten muss, wegen Letzterem verurteilt zu werden, verspüre ich womöglich eine große Motivation, einen Totschlag im Affekt zuzugeben...


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

11.02.2020 um 18:16
Man liest gar nichts mehr in der Zeitung.
Gibt es schon ein Urteil?


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

11.02.2020 um 22:22
Laut dem Abendblatt wird das Urteil am Freitag gesprochen!


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

11.02.2020 um 22:46
Dann habe ich wohl einige Berichte verpasst, quamoss.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

13.02.2020 um 15:59
Das Urteil fällt frühstens Ende im März.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

30.03.2020 um 15:48
Gab es heute ein Urteil? Oder fiel es aus wegen Covid19?


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

14.04.2020 um 13:28
Die Staatsanwaltschaft hat im letzten Termin lebenslange Haft gefordert. Fortsetzungstermin soll heute (gewesen) sein.
Der Mordprozess um den gewaltsamen Tod der Ivonne Runge (✝39) steht kurz vor dem Ende: Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat für den angeklagten Ex-Freund Stefan B. (39) lebenslange Haft gefordert.
...
Im Prozess vor dem Landgericht Lübeck hatte Stefan B. gestanden, Ivonne Runge am 25. Oktober 2017 getötet zu haben. Ihm sei nach einem Streit „die Sicherung durchgebrannt" und er habe sie in ihrem Wohnort Schlamersdorf (Kreis Segeberg) an der Bushaltestelle erwürgt.
Dann habe er die Tote, Mutter eines Sohnes, auf den Beifahrersitz ihres Wagens gesetzt, sei ziellos umhergefahren und habe den Leichnam schließlich am späteren Fundort abgelegt. Das wäre juristisch ein Totschlag, auf den maximal 15 Jahre Haft stünden.

...

Der Staatsanwalt ist jedoch nach 27 Verhandlungstagen und den Aussagen von 26 Zeugen davon überzeugt, dass die Tat ein vorbereiteter Mord aus niederen Beweggründen war. Er fordert in seinem Plädoyer lebenslange Haft. Eines der Indizien: Handydaten zeigen, dass der Angeklagte am Tattag bereits zuvor an dem Ablageort der Leiche gewesen ist, mutmaßlich, um die Örtlichkeit auszukundschaften.
Der Ankläger geht davon aus, dass Stefan B. seine Ex-Partnerin in seinem Haus in Rümpel (Kreis Stormarn) getötet habe, aus Eifersucht auf ihren neuen Partner. Um die Spuren zu verwischen, habe er später ihr Handy an ihrem Wohnort deponiert.

In den Wochen vor ihrem Tod habe der Angeklagte ein „hohes Maß an krimineller Energie“ gezeigt, zitieren die „Lübecker Nachrichten" aus dem Plädoyer des Staatsanwaltes. Stefan B. habe Ivonne Runge mit einer Spionagesoftware überwacht und unter falschem Namen ihren neuen Freund im Internet schlecht gemacht.
Eine Gutachterin hat Stefan B. für voll schuldfähig erklärt. Die Tat sei nicht im Affekt geschehen, so die Psychiaterin. Der Prozess wird am 14. April fortgesetzt.
Ich hoffe, ich habe das alles richtig gemacht so.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

17.04.2020 um 09:21
Ich sehe gerade, dass ich vergessen hatte, die Quelle anzugeben:

https://www.mopo.de/hamburg/mordfall-ivonne-runge-prozess-gegen-ihren-ex--lebenslange-haft-gefordert-36543278

Jetzt aber. :-)


Die Nebenklage hat ebenfalls 15 Jahre beantragt, die Verteidigerin 6 Jahre Freiheitsstrafe, Urteilsverkündung ist für den 21. April anberaumt:

Quelle: https://www.rtl.de/cms/mordprozess-in-luebeck-als-sich-ivonne-runge-endgueltig-trennte-drehte-ihr-ex-durch-4524694.html
Während die Staatsanwaltschaft und die Nebenklage lebenslange Haft (15 Jahre) für den mittlerweile 40-jährigen Ex-Freund des Opfers forderten, plädierte die Verteidigerin auf Totschlag wegen Kränkung und hält ein Strafmaß von sechs Jahren für angemessen. Denn kurz vor der Tat soll es angeblich einen Streit der beiden gegeben haben.

...

Laut Gutachten eines Sachverständigen, sei er voll schuldfähig. Am 21. April will das Lübecker Landgericht das Urteil gegen Stefan B. verkünden.


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

21.04.2020 um 12:44
Der Angeklagte ist zu lebenslanger Haft verurteilt worden:

https://www.rtl.de/cms/angeklagter-im-mordfall-ivonne-runge-zu-lebenslanger-haft-verurteilt-4527145.html

Während der Urteilsverkündung durch den vorsitzenden Richter Christian Singelmann zeigte der Angeklagte Stefan B. keine Regung, dabei schöpfte der Richter das Strafmaß voll aus: Lebenslange Haft wegen Mordes an Ivonne Runge aus niedrigen Beweggründen. Der Richter bezeichnete Stefan B. in seiner Urteilsverkündung als "notorischen Fremdgeher mit Kontrollzwang", der Frauen wie Trophäen sammelte und mit der Abfuhr von Ivonne Runge einfach nicht hätte umgehen können. Die Tat sei zudem detailliert geplant gewesen.

[...]


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

22.04.2020 um 11:39
@Badehose
Nanu? Ich kriege keine Verbindung, wenn ich auf deinen Link klicke.

Ich hab' hier noch was gefunden:

https://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/mord-an-ivonne-runge-lebenslange-haftstrafe-fuer-ex-freund-id28086937.html
...
Nach Überzeugung des Gerichtes tötete er seine Ex-Freundin aus niedrigen Beweggründen und plante seine Tat akribisch.

...

Das Gremium folgt dem Antrag von Staatsanwalt Nils Broder Greve und verurteilt den 37-Jährigen wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe.
...


melden

Kriminalfall Ivonne Runge (39), Schlamersdorf bei Bad Oldesloe

22.04.2020 um 15:04
KajsaK schrieb:Nanu? Ich kriege keine Verbindung, wenn ich auf deinen Link klicke.
Ich weiß nicht warum - bei mir funktioniert der link.


melden


Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
400 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt