Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Plaza Frau

6.480 Beiträge, Schlüsselwörter: Norwegen, Unbekannte Tote, 1995, Oslo

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 17:43
@JagBlack
Version 1....ja hast du völlig Recht....
Version 2 ....warum hätten sie so lange Fotos und Videomaterial machen sollen und dann noch einmal Fotos ?...ich denke eher...das sind wirklich die Original Bilder...direkt nach dem die Polizei dort ankam und die ersten Fotos gemacht hat...

dann passt nur wirklich die Uhrzeit nicht.....
damit hatten sie vielleicht nicht gerechnet.dass die Uhr noch weiter läuft....


melden

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 17:48
auch noch was anderes bei den angeblich ersten Tatort Bildern.. JF hatte dort gegessen...
das Essen steht noch dort auf dem Tisch...auf der linken Seite..!..vom Tisch.....der Sessel (links) ist so herumgedreht...dass sie nicht so dort aufgestanden ist....also hat sie gegessen und das Essen ewig stehen lassen...
den Stuhl warum auch immer wieder ein bißchen anders herumgedreht..und dann liegt da die türkise Tasche drauf.....war noch verschlossen.so die ersten Bilder.....erst die Polizei öffnete offensichtlich diese Tasche und fand dann die Dessous...
diese auffällige türkise Tasche wäre den sehr aufmerksamen Zimmermädchen aufgefallen..die sich schon wunderten über den sterilen Raum und keine persönlichen Dinge von JF ...

wo war die Tasche vorher ? doch im Schrank ?


melden

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 18:08
@JagBlack
wäre doch auch noch ne Story...Hobbyermittler entlarven Reporter , der nur eine gute Story wollte...und nicht damit gerechnet hat, wie gut die sind...- smile -


melden

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 18:09
größten Respekt vor allen die sich zum Beispiel mit der Waffe mit so viel Fachkenntnis beschäftigt und auseinandergesetzt haben ...und allen anderen natürlich auch...


melden

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 21:28
Musikengel schrieb:Hobbyermittler entlarven Reporter , d
Inwiefern entlarven? Etwa bei einer seiner vielen Unwahrheiten? Kaum ...
Es ist das legitime Werkzeug jeden Reporters, seine Geschichte geschickt aufzubauschen, um sie noch interessanter zu machen - zum Leidwesen des Opfers.
Hier wird im allgemeinen viel "gedichtet", die Wahrheit mit Unwahrheit vermischt.
Entlarven?
Wir wissen nicht einmal, was tatsächlich die Wahrheit ist, also kann man wohl kaum eine Lüge nachweisen, geschweige denn beweisen.

Ich glaube LCW wurde kaltgestellt, weil hinter den Kulissen die Identität schon lange geklärt ist - und es wurde stillschweigend akzeptiert. Kein Wort mehr über JF.

JagBlack


melden

Die Plaza Frau

09.08.2018 um 22:33
JagBlack schrieb:hinter den Kulissen die Identität schon lange geklärt ist
ich vermute leider ähnliches. Entweder ist bestimmten Personen klar, wer sie war und/oder es ist klar, wer sie ermordet hat und dies soll geheim bleiben. An einen Selbstmord glaube ich jedenfalls nicht.


melden

Die Plaza Frau

10.08.2018 um 08:35
@JagBlack
wieso wurde LCW kaltgestellt ? habe ich da etwas nicht mitbekommen ?

hier wollte doch auch jemand noch bei bild.de nachfragen, hat sich da was getan ?


melden
Nepeta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Plaza Frau

10.08.2018 um 10:32
Musikengel schrieb:hier wollte doch auch jemand noch bei bild.de nachfragen, hat sich da was getan ?
Nein, ich habe keine Antwort von BILD bekommen. Es wird vermutlich auch nix kommen.
JagBlack schrieb: weil hinter den Kulissen die Identität schon lange geklärt ist - und es wurde stillschweigend akzeptiert. Kein Wort mehr über JF.
Ich glaube, dies stimmt auch hier. Vorerst kein Wort über Jennifer Fergate, bis die Polizei zu einem Ermittlungsergebnis gekommen ist, das sie der Öffentlichkeit präsentieren möchte.


melden

Die Plaza Frau

10.08.2018 um 11:08
@Nepeta
ok. danke für die Infos.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 00:07
@Musikengel: Sehr gute Beobachtung mit der Uhrzeit. Du kommst ja zu dem Schluss, dass die Polizei manipuliert haben könnte.
Wenn wir aber mal davon ausgehen, dass das nicht der Fall ist, könnte uns die Uhrzeit auch einen Hinweis über JFs Herkunft geben oder zumindest wo sie vorher war, nämlich in einer Region, die zwischen 2 und 3 Stunden Zeitverschiebung zu Oslo hat. Deutschland fällt damit schon mal raus.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 03:36
Musikengel schrieb:in dem Video heißt es, die Polizei hätte unmittelbar nach Eintreffen damit angefangen , Fotos zu machen.....
dann erscheinen die ersten Bilder....bei Minute 27.18..(Video siehe LInk) der toten JF, ..angeblich die ersten Bilder..ihre Uhr .steht auf kurz vor Mitternacht...
Wenn es sich tatsächlich um Originalaufnahmen beim Eintreffen der Polizei handelt, so stützt die Uhrzeit (gegen Mitternacht) erneut die Vermutung, daß der Tod in der Nacht von Freitag auf Sonnabend eintrat - und zwar, genauer, wahrscheinlich irgendwann zwischen 21 Uhr und 23 Uhr. Dieses Tatzeitintervall läge in natürlichem Abstand zum Zeitpunkt der Fotos.

Bekanntlich würde sich damit auch der Befund über den Verdauungszustand des Mageninhalts völlig natürlich erklären; vor allem aber auch die Tatsache, daß der Gast "Mr. F." aus dem Zimmer gegenüber dem der Plaza-Frau bereits am Sonnabend vormittag beim Auschecken von einem Todesfall im Hotel sprach.

Die eben genannten drei Punkte sind gravierend. Mit der offiziell angebotenen Version eines "Selbstmords am Abend des Sonnabend" ließen sie sich nur unter weit hergeholten Annahmen erklären: den Verdauungszustand mit einer fast eintägigen Wartezeit vor dem Verzehr des gelieferten Essens; den Stand der Uhr mit einer Herkunft der Plaza-Frau aus einem Land mit Zeitverschiebung; die Aussage des "Mr. F." streng genommen überhaupt nicht...

Weder die offiziell angegebene Tatzeit noch die Selbstmord-Verlautbarung entsprechen in meinen Augen den Tatsachen, sondern übertünchen diese - aus einem uns unbekannten Interesse heraus. Für mich spricht alles dafür, daß die Plaza-Frau am Freitag zwischen 21 Uhr und 23 Uhr erschossen wurde.

Die angeblichen Lebenszeichen am Sonnabend durch Bedienung gewisser Knöpfe im Zimmer sind nicht überzeugend, da sie entweder nur vorgegeben oder leicht von jemand anderem ausgelöst sein konnten. Wer an einer Vertuschung der wahren Umstände interessiert ist, wird sicherlich dem Eindruck entgegenwirken wollen, daß während des gesamten Sonnabends im Zimmer der Plaza-Frau - im wahrsten Sinne des Wortes - Totenstille herrschte; TV-Bedienung und Quittierung von Meldungen der Rezeption sind da der rechte Behelf für die Täuschung. Als geradezu amateurhaft allerdings ist mir immer schon die Story erschienen, die Plaza-Frau habe sich ausgerechnet nach dem Klopfen an ihrer Tür erschossen und der - einzige! - Ohrenzeuge sei danach verschwunden und habe erstmal für eine Viertelstunde den Flur unbeobachtet gelassen.

Es gibt übrigens die Aussage eines weiblichen Hotelgastes, daß in einer der Nächte in jener zweiten Wochenhälfte ungewöhnliche Geräusche zu hören waren. Leider wurde nicht gesagt, um welche Nacht es sich dabei genau handelte; deswegen blieb die Aussage bislang konsequenzenlos. Es wäre aber naheliegend, die registrierte Störung der Nachtruhe mit den Schüssen und dem nachfolgenden Polizeieinsatz in Verbindung zu bringen.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 08:07
snowdon schrieb am 25.07.2018:Ich fände es interessant zu wissen, ob der Fernseher am ganzen Sonnabend lief bzw. ob mehrfach der Sender gewechselt wurde oder ob es mehrere Pausen gab, in denen der Fernseher gar nicht an war. Über solche Details lese ich nämlich nichts.
Schon vergessen? Wenn wie von dir angenommen, die aufgenommenen Bilder vom Freitag stammen würden, wäre wohl der Fernseher ausgemacht worden.

Nein, der Tag der Auffindung der Leiche ist definitiv der Samstagabend.

Familie Zobrist sah am Sonntagmorgen doch das noch vorhandene Polizeiabsperrband.
snowdon schrieb:Die angeblichen Lebenszeichen am Sonnabend durch Bedienung gewisser Knöpfe im Zimme
Das stimmt nicht so - es gab seitens von JF am Samstag während der 34 stündigen "Anwesenheit" überhaupt keine Lebenszeichen.
snowdon schrieb:den Stand der Uhr mit einer Herkunft der Plaza-Frau aus einem Land mit Zeitverschiebung
Das sehe ich anders: Sie war bereits seit Mittwoch im Hotel, da würde sie doch die Uhr richtig stellen, um zwischen 8 und 9 Uhr zum Frühstück zu gehen, wenn es nach "ihrer" Uhrzeit ginge, wäre es 5 Uhr morgens.
snowdon schrieb:Für mich spricht alles dafür, daß die Plaza-Frau am Freitag zwischen 21 Uhr und 23 Uhr erschossen wurde.
Das sehe ich auch so. Dass trotz der relativ langer Anwesenheit der Polizei doch noch auf Selbstmord erkannt wurde, lässt eher drauf schließen, dass da jemand anders - von oben - entschieden hat.

JagBlack


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 09:25
snowdon schrieb:Wenn es sich tatsächlich um Originalaufnahmen beim Eintreffen der Polizei handelt, so stützt die Uhrzeit (gegen Mitternacht) erneut die Vermutung, daß der Tod in der Nacht von Freitag auf Sonnabend eintrat - und zwar, genauer, wahrscheinlich irgendwann zwischen 21 Uhr und 23 Uhr. Dieses Tatzeitintervall läge in natürlichem Abstand zum Zeitpunkt der Fotos.
Wenn diese Annahme stimmen würde, das entsprechende Foto bereits am Freitag gemacht worden sein sollte, dann wäre die Polizei bereits am Freitag vor Ort im Zimmer von JF gewesen. Die Anwesenheit würde dann vielleicht auch einen Teil der von anderen Hotelgästen gehörten Geräusche erklären.

Und es würde sich die Frage stellen, ob die geschilderte Auffindesituation, das Hören des Schusses durch einen Security-Mitarbeiter einen Tag vorverlegt werden kann, oder ob die Abläufe vielleicht anders waren.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 10:03
meermin schrieb:Wenn diese Annahme stimmen würde, das entsprechende Foto bereits am Freitag gemacht worden sein sollte
Ich habs leider nicht mehr parat, aber es gab doch mal in einem Artikel (dem ganz langen?) jemanden, der meinte, schon einen Tag zuvor von einer toten Frau gewusst zu haben - helft mir auf die Sprünge! Ich glaub es war jemand von der Rezeption, der meinte da wäre doch die tote Frau gewesen, sich aber auf einen Tag vor der Entdeckung bezog, was dann aber als Versehen gedeutet wurde.

Kann sich noch wer an den Artikel erinnern?


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 10:53
@Parisha
Nein, nicht unbedingt manipuliert hat, nur die Aussage aus dem Video, sie hätten sofort damit begonnen alles im Zimmer zu fotografieren passt dann mit der Uhrzeit nicht überein.
------------------------
Minute 17 47 / 17.40 des Videos..
Das Essen kann ja länger gestanden haben....der linke Sessel war auch wieder nach vorne umgedreht, und darauf lag die türkisfarbene Tasche. Sie hat ja wohl auf diesem linken Sessel gesessen als sie die Mahlzeit eingenommen hat. Der Teller steht ja auf der linken Seite des Tisches. Das Essen sieht auch schon so aus, wie wenn es länger gestanden hätte und nicht mehr frisch war.


50 Minuten nach dem Hören des Schusses traf die Polizei ein...

minute 26.05..und 27.18 ..bin Laie, für meine Begriffe sieht das Blut auch noch sehr frisch aus...
Fotos müssten dann wirklich am Todestag von JF gemacht worden sein...


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 11:01
JagBlack schrieb:Schon vergessen? Wenn wie von dir angenommen, die aufgenommenen Bilder vom Freitag stammen würden, wäre wohl der Fernseher ausgemacht worden.

Nein, der Tag der Auffindung der Leiche ist definitiv der Samstagabend.

Familie Zobrist sah am Sonntagmorgen doch das noch vorhandene Polizeiabsperrband.
Vergessen habe ich an dieser Stelle gar nichts. Aber wenn jemand die am Freitag Ermordete für am Sonnabend als lebend ausgeben möchte, so liegt die Idee, am Sonnabend in dem Zimmer den Fernseher laufen zu lassen und einen gewissen Knopf (Quittierung) zu betätigen, nicht sehr fern. Eher würde es eine Vertuschungsabsicht entlarven, wenn am ganzen Sonnabend im Zimmer der Plaza-Frau Grabesruhe geherrscht hätte.
JagBlack schrieb:Familie Zobrist sah am Sonntagmorgen doch das noch vorhandene Polizeiabsperrband.
Es ist im Vertuschungssinne klar, daß das Anlegen des Polizeibandes mit der vorgetäuschten Todeszeit korrespondieren muß.
JagBlack schrieb:wenn es nach "ihrer" Uhrzeit ginge, wäre es 5 Uhr morgens.
Wahrscheinlich verstehe ich hier nicht, was gemeint ist, weil ich nicht glaube, daß "ihre" Uhrzeit eine andere ist als die in Norwegen.
JagBlack schrieb: {snowdon schrieb:
Für mich spricht alles dafür, daß die Plaza-Frau am Freitag zwischen 21 Uhr und 23 Uhr erschossen wurde.}

Das sehe ich auch so. Dass trotz der relativ langer Anwesenheit der Polizei doch noch auf Selbstmord erkannt wurde, lässt eher drauf schließen, dass da jemand anders - von oben - entschieden hat.
Ich sehe, daß wir uns im Hauptsächlichen einig sind. Ich würde nur nicht als sicher ansehen, daß das Auffinden der Leiche erst am Sonnabend stattgefunden hat, und zwar wegen der Ziffernstellung der Uhr.

Eine Stelle, die Einfluß auf die Information der Öffentlichkeit hat, ist interessiert daran, die Ermordung von Freitag nacht als einen Selbstmord am Abend des Sonnabend erscheinen zu lassen. Sekundär ist demgegenüber die Frage des Auffindezeitpunktes. Hier spricht vieles für Sonnabend, doch läßt mich der Stand der Uhr durchaus auch an Freitag nacht denken. In diese Richtung geht mit einem weiteren Argument auch der jüngste Beitrag von @Musikengel .


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 11:25
Eine ganz simple Erklärung des Falles könnte auch sein, daß die Verbreitung der Version eines Selbstmords am Sonnabend ermittlungstaktische Gründe hat.

Immerhin offenbart dann jemand Täterwissen, der schon vorher von dem Todesfall weiß. Für einen Nachweis der Tat wäre das natürlich viel zu wenig. Aber vielleicht ist dies wieder einer der Fälle, in denen die Ermittler "wissen", wer die Tat begangen hat, nur nicht Nägeln mit Köpfen machen können, weil die Beweise vor Gericht nicht ausreichen würden?!

Die Frage nach dem Motiv müßte dazu möglichst geklärt werden, und hier liegt ja wohl ein Riesenloch vor.

Dies ist nur ein Gedanke, um nicht gleich Verschwörungstheorien bzw. Mutmaßungen übergroßen Ausmaßes zu bemühen.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 11:37
snowdon schrieb:Immerhin offenbart dann jemand Täterwissen, der schon vorher von dem Todesfall weiß. Für einen Nachweis der Tat wäre das natürlich viel zu wenig. Aber vielleicht ist dies wieder einer der Fälle, in denen die Ermittler "wissen", wer die Tat begangen hat, nur nicht Nägeln mit Köpfen machen können, weil die Beweise vor Gericht nicht ausreichen würden?!
Sehr guter Gedanke, finde ich. Allerdings hat die Kripo ja überhaupt keinen der Gäste befragt.


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 13:28
ich habe mich auch schon gefragt, warum sie überhaupt die Taucheruhr getragen hat ? ..wenn sie evtl. ein Date erwartete, ist so eine doch leicht wuchtige Uhr nur im Weg und wäre auch nicht gut für die empfindliche Kleidung...
der / die evtl. zu Erwartende (klingt lustig), hätte doch auch nur einfach anklopfen müssen...
kann man ja auch einfach auf den Tisch legen und ab und zu drauf sehen ...falls sie die Möglichkeit nicht hatte im Fernseher die Uhrzeit abzufragen...

wollte sie doch das Zimmer verlassen und ganz sicher mit der Uhrzeit sein ?
dann in dieser Aufmachung ? gut so kurz vor Mitternacht oder in den späten Abendstunden ist wahrscheinlich in den Fluren des Hotels nicht mehr das volle grelle Licht angeschaltet sondern eher etwas gedämpfter, weniger Betrieb in den Fluren / Etagen ..dann hätte die Bluse vielleicht wie ein Kleid ausgesehen..so lang wie die war...dann wäre es möglich gewesen dass sie innerhalb des Hotels zu jemandem wollte...und deswegen auch die Schuhe anhatte..


melden

Die Plaza Frau

11.08.2018 um 16:27
Thema Personalausweis der ehemaligen DDR (falls sie dort groß geworden , aufgewachsen ist)

hier aus dieser Quelle
Wikipedia: Personalausweis_(DDR)

Jeder Bürger der DDR war ab dem 14. Geburtstag im Besitz seines Personalausweises. Zur Antragstellung wurde die Geburtsurkunde benötig

Laut Gesetz stellte der Personalausweis das wichtigste Dokument des DDR-Bürgers dar. Dieser hatte ihn immer bei sich zu tragen und auf Verlangen vorzuzeigen. Der Ausweis war grundsätzlich zunächst zehn, später zwanzig Jahre gültig, bei Jugendlichen bis zu einer zu großen Abweichung des Aussehens vom Passbild. Etwa ab 1978 hatten die Personalausweise Raum für bis zu drei Passbilder.

----------------------------

wenn der Personalausweis so lange gültig war, musste sie nicht oft zur Behörde.....und hat wahrscheinlich aus Angst...und dann sehr wahrscheinlich auch nicht großartig ihr Aussehen verändert, eben um nicht ständig zur Behörde gehen zu müssen....

es hätte sie einfach jemand erkennen müssen...wenn es so in der großen Bildzeitung veröffentlicht wurde....und sie sich sehr wahrscheinlich nicht großartig verändert hat....

vielleicht hat sie auch jemand erkannt , weiß genau wer sie war, und hat sich bis heute nicht getraut sich zu melden....

für heute seid ihr von mir erlöst...- smiley -


melden
157 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt