Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Plaza Frau

9.330 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unbekannt, Schuhe, Hotel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 15:21
an die Mädels unter euch...ich denke auch ihre Haarfarbe ist echt, - sieht man auch an den Augenbrauen, die haben die gleiche Farbe..ja diese Art von Frisur , die Haare die müssen eigentlich regelmäßig nachgeschnitten werden..
sie wirkt eher natürlich, bzw. wenn geschminkt , dann nur dezent...
Augen--Make-Up...Lidschatten und dann nur dezent...
vielleicht ihr erstes großes Date ? und sie hat nur ausprobiert ? es war nicht ihr Stil, sie wollte aber für die Person gut aussehen ?
war das erste Mal Schminke, Dessous , usw. hat für die 1. große Liebe, alles ausprobiert um ihm / ihr zu gefallen.deswegen auch verschiedene Arten von Dessous...man zieht ja dann nicht immer das Gleiche erneut an..
man kann ja jede Menge sexy Dessous dabei haben, auch unauffälligere Kleidung darüber (für den Anfang des Dates)..dann muss man aber in einem Hotel einen Rock, Hose dabei haben, es kann auch etwas unerwartetes passieren und sie muss das Zimmer verlassen..
vielleicht ist die Kleidung die verschwunden ist, die Lösung...


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 15:29
Hallo an alle,

nachdem ich jetzt seit über einem halben Jahr mitlese, melde ich mich mal zu Wort.

Ich finde Eure Diskussion zu diesem Fall spannend, um zu sehen, ob ich alles gelesen habe, was wie belegt ist, was man in Frage stellen muss, um sich vorzustellen, was passiert sein könnte.

Spannender finde ich allerdings, die Frage, was man noch rauskriegen könnte - wenn man das denn wollte.

Aus Eurem Thread selbst ergeben sich - wenn ich nichts übersehen habe, zwei neue Spuren:

1. Die Waffenspur von @VanDusen in die Schweiz

2. Der Hinweis von @l'autre auf eine Familienangehörige, technische Zeichnerin, Thüringen...

Habe ich etwas übersehen?

Wo könnte man darüber hinaus ansetzen?

I. Gibt es einen erkennbaren modus operadi - den Geheimdienstexperten oder Kenner des Dutroux-Falls in dem Plaza-Fall erkennen könnten?

II. Trotz der erfolgten Veröffentlichungen gibt es sicher alleine in Deutschland Millionen von Menschen, die die Fotos und Zeichnungen von JF noch nicht bekannt.... In Deutschland werden über 11 000 Menschen vermisst (plus unbekannte Tote, plus Ausländer)

Welche Ideen habt Ihr noch?

Neugiere Grüße

bloke


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 15:30
@alle
Könntet Ihr bitte mal den Flakon anschauen. Ich kann nicht erkennen, was das für eine Marke ist, obwohl sie mir bekannt vorkommt.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 15:40
Zitat von blokebloke schrieb:2. Der Hinweis von @l'autre auf eine Familienangehörige, technische Zeichnerin, Thüringen...
Zitat von l_autrel_autre schrieb am 25.12.2018:Sie ist eine Familienangehörige.
Das ist doch offensichtlicher Humbug: Ich schreibe "die Plaza Frau ist eine Familienangehörige" aber ich belege es im Thread nicht, sondern diskutiere im Gegenteil weiter mit, wer das wohl ist. Ohne Beleg hat diese Aussage einen ähnlichen Gehalt wie "ich wurde von Außerirdischen in ein UFO entführt" und solle hier im Thread gelöscht oder zumindest ignoriert werden.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 15:46
Zitat von blokebloke schrieb: Trotz der erfolgten Veröffentlichungen gibt es sicher alleine in Deutschland Millionen von Menschen, die die Fotos und Zeichnungen von JF noch nicht bekannt.... In Deutschland werden über 11 000 Menschen vermisst (plus unbekannte Tote, plus Ausländer)
Hallo und herzlich Willkommen...
ich kenne diesen Fall nur durch Zufall, lese immer Bild-Online morgens als Erstes, aber !! nur !!weil sie weltweit, am Schnellsten an den aktuellen Dingen sind..habe dann diesen Fall entdeckt , und fand ihn sofort spannend.so weit ich weis ist dieser Fall mit ihren Fotos erst Anfang 2018 in Deutschland veröffentlicht worden

https://www.bild.de/news/ausland/kriminalfaelle/wer-war-die-plaza-frau-54924720.bild.html
von: LARS CHRISTIAN WEGNER UND JULIANE WEISS veröffentlicht am
05.03.2018 - 09:48 Uhr

ab da dürfte es erst in Deutschland bekannt geworden sein...


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 16:21
Hallo :)

Noch eine stille Mitleserin, welche kurz etwas fragen und sagen möchte bezüglich des Waffenhändlers in Winterthur.

Die Information stammt meines Wissens von @VanDusen (ursprünglich von deinem Lieblingsrussen, aber über dich hierher gelangt?) und ich wollte mich erkundigen ob dir genauere Angaben bekannt sind als sie hier im Forum genannt wurden?

Da ich ganz in der Nähe wohne wollte ich anbieten das Stadtarchiv nach besagtem Herren zu durchforsten. Ich weiss nicht genau, was ich mir davon erhoffe, aber ich könnte aus reiner Neugier einfach mal schauen gehen..


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 17:39
Zitat von MornyMorny schrieb:Hier ein Foto von HolidayCheck zu einem Zimmerfenster im Oslo Plaza: https://www.holidaycheck.de/hm/bilder-videos-radisson-blu-plaza-hotel/c10d8cf0-0fc9-3784-9747-c3ebe85c62b0/-/m/picture/m...
danke. hätte nicht für möglich gehalten, dass vollständig zu öffnende fenster da noch erlaubt sind... wäre für die meisten häuser zumindest in den oberen stockwerken undenkbar.

@Seps13
@suburbia

natürlich habe ich, um eine einigermaßen stringente handlung abzuliefern, das ganze etwas blumig spekuliert.
ausgangspunkt der überlegung ist aber, weshalb ein täter die tür überhaupt von außen verschließen würde. und da ist die idee, den inszenierten selbstmord dadurch glaubhafter zu machen, was ja wohl dann auch funktioniert hat, wie man an der überzeugung vieler hier herauslesen kann, für die der doppelverschluß der ultimative beweis für den suizid darstellt, durchaus angebracht. ob diese nun blitzartig getroffen wurde, ist ja noch gar nicht gesagt.
der tödliche schuß hätte - und da kam dann meine überlegung mit dem dritten schuß ins spiel - auch schon einige zeit vor auftauchen des security-studenten abgegeben worden sein können, wenn man seine aussage, ausgerechnet den tödlichen schuß gehört zu haben, in zweifel zu ziehen wagt oder eben eine andere erklärung findet, was ihn zu dieser fehlwahrnehmung gebracht hat. somit hätte ein täter sehr viel mehr zeit gehabt, die manipulation vorzunehmen, bzw. auf die idee zu kommen, wenn ein erneutes betreten des zimmers ihm schon verwehrt ist, wovon ich angesichts der "unfertigen" tatortmanipulation ausgehe, diesen umstand zu nutzen um eine bessere verschleierung zu bewirken und die suizidinszenierung glaubwürdiger zu machen.

und auch bei der festen überzeugung vom suizid muß man sich fragen, warum die unbekannte die tür doppelt verriegelt hätte haben sollen, wo sie doch damit rechnen musste, dass hotelpersonal, spätestens mithilfe der security, die tür dennoch aufbekommt.
und auch die frage muß man sich durch den kopf gehen lassen, wie es zu dem "perfekten" timing kam, dass der letale schuß sekunden nach dem klopfen des security-studenten abgegeben worden sein soll, wenn man nicht davon ausgeht, dass sie schon eine gefühlte ewigkeit mit der waffe an der stirn auf dem bett lag und nur auf einen auslösetrigger wartete.
aber auch, warum, wenn sie schon, wie es die doppelverriegelung zumindest andeutet, ihre ruhe haben wollte, versuchte sie nicht erstmal den nervigen security-klopfer verbal loszuwerden? hat sie sich erschreckt und deshalb "versehentlich" abgedrückt? oder hat sie auf ein klopfen von jemandem anders gewartet? oder einfach nur auf einen wie auch immer gearteten trigger?


3x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 17:54
Zitat von HathoraHathora schrieb:Könntet Ihr bitte mal den Flakon anschauen. Ich kann nicht erkennen, was das für eine Marke ist, obwohl sie mir bekannt vorkommt.
Das ist http://www.basenotes.net/ID26121628.html und wird nicht mehr hergestellt.
Zitat von fravdfravd schrieb:aber auch, warum, wenn sie schon, wie es die doppelverriegelung zumindest andeutet, ihre ruhe haben wollte, versuchte sie nicht erstmal den nervigen security-klopfer verbal loszuwerden? hat sie sich erschreckt und deshalb "versehentlich" abgedrückt? oder hat sie auf ein klopfen von jemandem anders gewartet? oder einfach nur auf einen wie auch immer gearteten trigger?
Ich will mich nicht in meine "Story" verbeißen, aber … erinnerst du dich an das nächtliche Wummern, das einige Gäste gehört haben wollen? Das könnte JFs Begleiter gewesen sein, der von außen an ihre Tür wummerte. Falls der Security-Mann beim Klopfen an die Tür nicht laut "Security" gerufen hat, muss sie davon ausgegangen sein, dass ihr Begleiter zurückgekehrt war. "Oh nein, er ist wieder da!" Das könnte ihr den Rest gegeben haben.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 19:09
@nuriamonfort
Sei gegrüsst
Wo genau wohnst Du ganz in der Nähe?
Wenn Du Lust und Zeit hast, dann mach! Wir freuen uns über jede Information!
Wenn Du schon dort bist, dann bitte schau doch auch dem Namen Fairgate in den verschiedenen Schreibvarianten. Und ob zwischen 1980 und 1995 Mädchen, bzw junge Frauen spurlos verschwunden sind.^


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:20
@Hathora
Na, in der Schweiz. ;-)

Danke für die Idee. Ihr könnt gerne noch sammeln was ihr denkt könnte interessant sein dort nachzuforschen - wenn ich dann schon mal da bin kann ich alles versuchen.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:24
@nuriamonfort
Sehr lieb von Dir.
Geht das denn auch, dass Du das Archiv der Stadt einsehen kannst? Bei uns nicht. Und dass Du dann die Suchergebnisse im .net veröffentlichen kannst?


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:26
Zitat von HathoraHathora schrieb:@monty
Ich habe kein Foto von ihr gefunden, auf dem sie geschminkt ist. Hier sind alles nur Fotos, die nach der Obduktion gemacht wurden. Darauf ist sie gesäubert und das Foto ist zusätzlich bearbeitet.
Wenn Du Zugang zu einem anderen Foto hast, dann lass uns doch bitte teilhaben.
Nehme an, dass du mich mit "Monty" meinst. Ich wüsste nicht, dass es veröffentlichte Fotos gibt, wo man explizit sieht, dass sie geschminkt ist. Habe nur den VG Artikel zitiert und auch in der "Doku" wird m.E. erwähnt, dass sie geschminkt gewesen sei, aber ihre Make-up-Utensilien fehlten.


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:27
@Hathora
Ich werde mich darüber noch genauer informieren, wie viel ich genau einsehen kann. Zweiteres nur sehr eingeschränkt.


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:53
@VanDusen: Gut geschrieben und von Idee und Handlungsgerüst gar nicht so übel, Fakten nicht schmerzhaft verbogen und noch ein paar Zeugenaussagen verarbeitet. So was wollte ich doch mal lesen. Ein paar Fragen bleiben natürlich noch, aber da geht's dir wohl wie mir - du warst ja nicht dabei.
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Ich will mich nicht in meine "Story" verbeißen,
Es ist ganz schwer, davon wieder loszukommen, wenn man einmal eine favorisierte Version hat...
Zitat von nuriamonfortnuriamonfort schrieb:kann ich alles versuchen.
Würdest du auch in Waffengeschäfte gehen und
fragen, ob du eine Pistole ohne Seriennummer bekommen kannst?


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 20:55
@musikengel
Das weiß ich ja, ich will nur darauf hinweisen, dass sich daraus nicht - wie hier oft geschrieben wurde - ableiten lässt, dass niemand die Frau wiedererkannt hat oder vermisst. Bleiben noch 75 Mio Deutsche, die sie gekannt haben könnten.

Das gleiche gilt für Begegnungen 1995 in Norwegen: Wie auffällig muss sich jemand verhalten, damit man sich wiedererinnert - erst recht heute?


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 21:22
@Hathora
Bzgl. der nicht gezupften Augenbrauen: sie hatte einen Schuss in die Stirn angekommen.... Ich weiß ja nicht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man dann noch viel Augenbrauen hat.
Ich vermute man hat sie bei der Rekonstruktion einfach so gemacht.


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 22:33
@Jacksy24
Im Prinzip hast Du schon recht. Aber irgendwo hier im Thread habe ich gelesen, dass sie lediglich ein sternförmige Einschussloch oben an der Stirn hatte. Bitte nagle mich jetzt nicht fest, wo ich das gesehen habe. Man kann sich einfach nicht alles merken.
Ausserdem sieht man, wo in ihrem Gesicht retuschiert wurde. Eben in Stirnmitte am Haaransatz. Die Augenbrauen scheinen also ihre eigenen zu sein.


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 23:25
@fravd

das kann ich alles nachvollziehen :) nur der Teil, bei dem die Tür zufällt und der Mörder ohne Karten draußen steht und was dann gefolgt haben könnte, war mir im ersten Moment zu weit hergeholt. die Idee mit dem 3. Schuss aus einem anderen Zimmer ist so absurd aber nicht und auch gehe ich d'accord, was du schreibst über die gewisse Unlogik, eine Tür von innen doppelt zu verriegeln (bei Selbstmord) um nicht gestört zu werden, wenn die Security in Notfällen ohnehin ins Zimmer gelangen kann.

ich finde das auch so seltsam, dass sie so lange im Zimmer rumgesessen haben soll und dann ausgerechnet als der Security kommt, schießt sie? und niemand hört den Probeschuss?


@Hathora

richtig. in der Stirnmitte wurde retuschiert, die Augenbrauen hätte man auch nicht so unordentlich im Nachhinein 'eingefügt'.
übrigens denke ich, dass ihr Gesicht wohl gereinigt wurde, da sie auf dem Foto ja ungeschminkt ist, es kann sein dass die Augenbrauen nass wurden, dann getrocknet sind und daher etwas ungepflegt wirken. Normalerweise bringt man als Frau sich diese ja mehr in Form nach dem Duschen etc.


melden

Die Plaza Frau

08.01.2019 um 23:37
Zitat von suburbiasuburbia schrieb:was mir dies Weiteren auffällt ist, dass sämtliche Verfechter der Mordtheorie sehr offen für die Suizidtheorie sind, andersherum aber nicht so sehr. Da fallen dann gerne Bemerkungen, die wohl durchdachte Überlegungen ins Lächerliche ziehen.
Danke für den Beitrag. Ich frage mich gerade ernsthaft, mit welcher Intention sich jene Verfechter hier einbringen ?! Wollen sie einfach nur die Schließung des Threads bewirken ? Diskussion ist ja nicht wirklich möglich, egal wie zugänglich und freundlich man seine Beiträge gestaltet...
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Hast du dir eine Version überlegt? Wenn hier einer so etwas halbwegs glaubhaft hinbekommt, dann du. Slaterator will ja nicht.
Ich habe Dir begründet, weshalb ich eine frei um Fakten herumphantasierte Geschichte für nicht zielführend und darüber hinaus auch für unseriös halte. Nochmal, wir sind hier nicht in der Märchenstunde und arbeiten nicht an einem Kriminalroman.
Zitat von VanDusenVanDusen schrieb:Die hatten natürlich einen direkten Draht zu den Diensten, wie in solchen Hotels der Kategorie "Erstes Haus am Platz" üblich. Ferner vermute ich, dass der namentlich nie genannte damalige Sicherheitschef später den Arbeitgeber gewechselt hat. Zu dessen Person ist nämlich nicht der kleinste Hinweis im Internet zu finden, und ein derartiges digitales Großreinemachen kenne ich nur von NDlern höherer Gehaltsstufen.
Das ist richtig. Wobei ein "Dienstkontakt" eher auf der Ebene des Sicherheitschefs stattfindet, als bei den (einfachen) Mitarbeitern oder studentischen Kräften des Bereiches.


3x zitiertmelden

Die Plaza Frau

09.01.2019 um 02:32
@VanDusen
das mit dem nächtlichen lärm hab ich durchaus auf dem schirm. betraf wohl aber das zimmer, von dem die zeitung stammt und das sich am anderen ende des flurs befand. und selbst, wenn es vom zimmer der unbekannten her kam - hat sie dann die ganze zeit auf der bettkante gehockt/gelegen und mit der durchgeladenen pistole an der stirn auf das klopfen gewartet, um dann erst abzudrücken?

ansonsten, bitte bitte bitte, verbeiß' dich in deine story, denn dann kann man konstruktiv streiten und über die betrachtung der einzelelemente durchaus zu konkludenten schlußfolgerungen gelangen, bzw. sichtweisen auch verwerfen. halte ich im prinzip erstmal für zielführender, als sich von vornherein an einzelaspekten abzuarbeiten; das gehört für mich eher in die begleitende recherche.
ich hätte auch gerne mal von den hartnäckigen verfechtern des suizids (und da bist du ja noch einer der offeneren :o) ) einen konkreten zeitlichen ablauf, wie sie sich die geschehnisse vorstellen, denn ich stoße da immer wieder auf lücken und timingprobleme...

@suburbia
die frage, die sich mir stellte, war, weshalb die "aufräumaktion" so unabgeschlossen wirkte, warum noch persönliche habe ungeordnet in die türkise tasche gestopft war, quasi griffbereit, weshalb die aktentasche mit der munition zurückgelassen wurde und auch die kleidung im und beim (pullover, lederjacke) schrank.
hätte der täter nach dem tatgeschehen, dass ich eben deutlich früher als den angeblich gehörten schuß verorte, noch zugang zum zimmer gehabt, hätten auch diese "spuren" beseitigt werden können.
ich nehme an, dass er sich durch die letzte nachricht auf dem fernseher (dem letzten zeichen, dass noch jemand im zimmer am leben war) unter druck sah und erstmal aus dem zimmer floh, weil er mit dem auftauchen von hotelpersonal rechnete. dabei vergaß er eine zimmerkarte einzustecken, oder ließ sie bereits bewusst zurück, weil deren fehlen eine fremdbeteiligung wahrscheinlicher gemacht hätte, und stand dann buchstäblich vor verschlossener tür.
um dann den verdacht auf drittbeteiligung noch weiter zu vertuschen, und damit das mysterium zu schaffen, dass den fall so prägt, manipulierte er, möglicherweise auch erst nach einer gewissen überlegungszeit, weil erstmal kein mitarbeiter auftauchte, der kam ja erst nach ca. 10-15min, das schloß auf doppelverschluß. die zeitspanne erscheint recht kurz für einen überlegten entschluß, was für mich dann halt die spontanidee näherliegen lässt.

folglich habe ich selbst eher ein problem mit der planung und durchführung der türschloßmanipulation innert so kurzer zeit, als mit der idee, dass sich der täter mehr oder weniger unabsichtlich ausgesperrt haben könnte.
man kann aber eben auch annehmen, dass der doppelverschluß gar nicht vorlag und sich der security-chef getäuscht hat. jedoch verwerfe ich eigentlich ungern solche "fakten", die nun einmal als aussage im raum stehen. wobei aber auch anzumerken ist, dass an seiner aussage so einiges zweifelhaft ist, z.b. wie er zwar die tür nur einen spalt weit geöffnet haben will, aber dennoch einen überblick über den gesamten raum gehabt haben will, inkl. des bettes und badezimmers, dazu im halbdunkel auch noch die flatternden vorhänge bemerkt haben will und dann durch den türspalt den, über den normalen odem eines seit tagen nicht mehr gereinigten und evtl. nicht durchgelüfteten hotelzimmers hinausgehenden beißenden geruch (acrid smell) festgestellt haben will... etwas viel wahrnehmung in einer solchen situation durch einen türspalt, zumindest für meinen geschmack. von daher kann man da schon weitreichendere zweifel an seiner glaubwürdigkeit haben...


2x zitiertmelden