Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Plaza Frau

9.458 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Unbekannt, Schuhe, Hotel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Plaza Frau

05.06.2021 um 19:59
Wenn ich mir das Bild mit der Timeline anschaue fallen mir ein paar Dinge auf:

- Gab es irgendwo eine Info, wann die beiden Anruf-Versuche aus dem Hotelzimmer waren?
- In der Timeline gibt es keine Einträge für Room-Service am Freitag und Samstag - wegen DND Schild?


melden

Die Plaza Frau

06.06.2021 um 09:26
Die beiden gescheiterten Anrufversuche nach Belgien vom Hotelzimmer aus könnten in direktem Zusammenhang mit der Tötung kurz vor oder kurz nach dem Tod erfolgt sein. Das könnte der Grund dafür sein, dass der Zeitpunkt an dem sie erfolgten nicht bekanntgegeben wurde.


melden

Die Plaza Frau

06.06.2021 um 15:50
@OliverCromwell

Sorry, aber deine mit dem übertriebenen Weichzeichner versehen Bilder haben mit der Toten nichts zu tun. Die individuellen Merkmale fehlen vollständig. Die diversen Muttermale im Gesicht, die etwas schiefe Lippen, wobei die Oberlippe dünner erscheint. Die Nase hat einen kleinen Höcker. Und dann die gibt es da noch die außergewöhnlichen Ohrläppchen, die einen kleinen Knuddel zu haben scheinen. Das Profil ist auch ganz anders. Also entweder habe ich einen Knick in der Optik oder deine Bilder.

Hier nochmal die Bilder aus der Bildergalerie zum Vergleich.


jennifer small


ad321b3f65ac PLAZA3


JagBlack


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

06.06.2021 um 15:56
Zitat von JagBlackJagBlack schrieb:Sorry, aber deine mit dem übertriebenen Weichzeichner versehen Bilder haben mit der Toten nichts zu tun. Die individuellen Merkmale fehlen vollständig.
Sorry, aber es sind nicht meine Bilder und ich finde sie gut. Davon abgesehen sind die ganzen anderen Bilder auch in der Facebook Gruppe zu finden. Ich würde vorschlagen, dass du selber mal was auf die Beine stellst, statt nur zu debattieren und zu kritisieren- Wie wäre es dann mit so etwas. Erstell dir selber Bilder, oder lasse sie dir erstellen und leg einfach los...


melden

Die Plaza Frau

07.06.2021 um 14:04
@OliverCromwell
@JagBlack
Ich sehe schon eine grosse Ähnlichkeit zwischen dem gezeichneten Bild aus dem Net und @OliverCromwell s Bildern. Stimmt schon, die Muttermale fehlen und es ist vielleicht etwas zu geschönt. Jemand, der JF persönlich kannte, weiss ja, dass er sie seit mindestens Mai 1995 nicht mehr gesehen hat und wird schon aufmerksam, wenn er über diese Fotos im Facebook stolpert.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

07.06.2021 um 16:49
Zitat von HathoraHathora schrieb:Jemand, der JF persönlich kannte, weiss ja, dass er sie seit mindestens Mai 1995 nicht mehr gesehen hat und wird schon aufmerksam, wenn er über diese Fotos im Facebook stolpert.
vorausgesetzt es ist ein FB-Nutzer.

Die auflagenstärkste Zeitung in Deutschland, die auch weltweit gelesen wird , gerade auch in Urlaubsgebieten, hat das Foto von JF's Leiche veröffentlicht und trotzdem ist sie bis heute nicht identifiziert.

Warum ? entweder haben die Leute, die sie erkennen , einfach "Schiss" oder aber die Zeitung ist nicht bis in ihr Heimatland vorgedrungen.
Es gibt ja alltägliche Beispiele...
eine Nachbarin stammt aus Thüringen. Die Eltern sind 80 leben in Thüringen, die Tochter , 56,in den neuen Bundesländern. Sie liest keine Zeitung. Die Eltern drüben in Thüringen lesen, wenn überhaupt dann die örtliche Zeitung - Bsp. - Thüringer Allgemeine. Die lesen keine Bildzeitung und haben keinen Zugriff aufs Internet. Die Tochter interessiert sich dann auch nur für die Dinge die in ihrem Heimatort passiert sind oder grob die weltweiten Schlagzeilen. Wenn schaut sie auch nur regionale TV-Sender - ähnlich wie in Hessen die Hessenschau.
es gibt bestimmt jede Menge Leute, die dieses Foto in der Bildzeitung nie gesehen haben obwohl sie sehr auflagenstark ist.
Daher ist FB immer noch ein guter Versuch andere Leute zu erreichen.


melden

Die Plaza Frau

08.06.2021 um 07:37
Gestern lief auf ONE der investigative Film "Saat des Terrors". Nach tatsächlichen Gegebenheiten über die Rolle der Geheimdienste bei der Globalisierung des Terrors gedreht.
Bei Minute 49:11 kann man sehen, wie die Geheimagentin mit einem Gerät die Zimmertür öffnet.
Bei dem Film geht es auch um Anschläge in Europa.
Die unbekannte Tote aus dem Plaza könnte einen Auftrag gehabt haben und wurde lästig und liquidiert.

Quelle: Wikipedia: Saat des Terrors

Quelle Mediathek ARD: https://www.ardmediathek.de/video/filme/saat-des-terrors/one/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTQ3ZDZmZjMzLTliZDQtNDEzOS1hN2M0LTUwZjAyMzJkMjljNA/


JagBlack


melden

Die Plaza Frau

08.06.2021 um 09:14
Das könnte so sein und würde erklären wieso sich niemand aus dem sozialen Umfeld der Frau gemeldet hat. Ich frage mich, ob von der mutmaßlichen Täterschaft absichtlich und gezielt Spuren am Tatort zur Abschreckung an dieses Umfeld hinterlassen wurden. Spuren, die nur Insider hätten deuten können. Dabei denke ich an das Herrenparfüm und die Tasche mit den Patronen. Irgendjemand muss den Koffer der Frau gepackt und weggebracht haben. Das Fehlen von Kosmetikartikeln und Röcken oder Hosen
und Unterhosen bei der zusammen mit einer leichten Reisetasche zurückgelassen Kleidung könnte ein Indiz dafür sein, dass die Täterschaft den Koffer packte und mitnahm. Vermutlich hätten diese Gegenstände und Kleidungsstücke einen Hinweis auf die Herkunft der Toten geben können und wurden daher vom Tatort entfernt. Vielleicht waren die mitgenommenen Kleidungsstücke erst kurz vor der Tat gekauft worden oder sie hätten eindeutig auf ein bestimmtes Herkunftsland verwiesen.


melden

Die Plaza Frau

08.06.2021 um 15:09
@meermin
@all
nur einmal rein auf die Kleidung gesehen:

mich wundert immer noch, dass Kleidungsstücke von JF im Schrank hängen geblieben sind.
Warum hatte sie die ausgeräumt und aufgehängt ?
brauchte sie evtl. Platz im Koffer für andere Dinge ?
hatte der / die Täter, diese Kleidungsstücke übersehen ?
- warum blieb die Jacke im Zimmer liegen ? -
sollte es so aussehen, wie wenn sie gerade das Zimmer verlassen wollte oder gerade zurückgekommen ist ?

was macht man als Erstes wenn man zurückkommt ? die nervigen Schuhe ausziehen ....
dann die Hose / Rock ...

was macht man wenn man weggehen will ? erst die ganze Kleidung (inkl. Rock / Hose ) und dann die Schuhe...

ich kann mir gut vorstellen, dass JF das Zimmer verlassen wollte und sehr wohl einen Rock anhatte oder eine Hose..
und ich kann mir gut vorstellen, dass evtl. dort Spuren eines Täters oder DNA , oder Blutspritzer von ihr...was auch immer - auf diesem Kleidungstück gewesen sind.
Das musste ihr also schnell ausgezogen werden und mit verschwinden.
die Jacke war nicht wichtig.

welche groben Fehler hat der Täter gemacht ?
sie hat keinen Rock / Hose an aber ihre Pumps ..aha , also wenn ich ein Date erwarte lasse ich doch nicht so "Bequem-Pumps" an..entweder dann richtig "scharfe" Schuhe - sorry- oder gar keine.

die fehlenden Blutspritzer und Schmauchspuren -
und die Lage der Waffe...

das nur einmal spontan von mir...


melden

Die Plaza Frau

09.06.2021 um 10:57
Als ich vor Ewigkeiten zum ersten Mal von dem Fall gelesen habe, war mein erstes Gefühl nicht, dass die Sachen verschwunden bzw. vom Täter mitgenommen worden sind, sondern dass JF sie gar nicht aufs Zimmer (zurück)gebracht hat.
So als ob sie "zwei Zimmer weiter" ihren eigentlichen Aufenthaltsort gehabt hätte und die 2805 nur ein Raum für einen bestimmten Zweck war, der eben fürs Personal trotzdem ein bisschen bewohnt aussehen sollte. Schminke und komplette Kleidung hätte sie somit woanders gehabt.

Das war damals mein erster Eindruck. Was mich dann aber irgendwann stutzig gemacht hat war die Tatsache, dass sie vor ihrem Tod geduscht hatte und leicht geschminkt war, aber keine Schminke auffindbar war. Wobei sich das auch erklären lassen würde, wenn sie frisch geduscht über den Gang zu ihrem Lover gehuscht ist.

@all: Ich habe eben nach dem Screenshot gesucht, wo man die Telefonnummern sehen konnte, die sie gewählt hat. Finde ihn aber leider nicht mehr. Kann wer helfen?


2x zitiertmelden

Die Plaza Frau

09.06.2021 um 11:05
Zitat von MornyMorny schrieb:dass sie vor ihrem Tod geduscht hatte
Ich bin mir inzwischen gar nicht mehr sicher, ob sie das war die geduscht hatte. Genauso überlege ich, ob die Kleidung die im Zimmer war überhaupt ihre gehörte. Es wirkt alles irgendwie so inszeniert.


melden

Die Plaza Frau

09.06.2021 um 11:34
@Morny
habe nur auf die Schnelle, das hier von Hathora gefunden.
Zitat von HathoraHathora schrieb am 11.05.2019:Zuerst etwas allgemeines zu den Rufnummern. Es waren in ihrer Anmeldung die Nummer
+32 68 326548
Sie wählte
+32 41 354817
+32 41 354017
Es wird hier immer von "falschen" Nummern gesprochen. Dem ist aber nicht so!
Die Ländervorwahl +32 Ist die richtige für Belgien.
Die Vorwahl 68 steht für die Ortschaft und Umkreis von Ath in der Wallonie.
Die 4 steht für den Kreis Liege (Lüttich) in der Wallonie.



melden

Die Plaza Frau

09.06.2021 um 12:20
Zitat von MornyMorny schrieb:Ich habe eben nach dem Screenshot gesucht, wo man die Telefonnummern sehen konnte, die sie gewählt hat. Finde ihn aber leider nicht mehr. Kann wer helfen?
Bild #172
Zitat von HathoraHathora schrieb am 11.05.2019:Es wird hier immer von "falschen" Nummern gesprochen. Dem ist aber nicht so!
Zumindest haben die beiden Nummern laut Anfrage der Polizei in Oslo bei der Polizei in Belgien damals nicht existiert.


melden

Die Plaza Frau

09.06.2021 um 13:02
Ich will nicht endlos die Geheimdienst Theorie befeuern, es ist immerhin alles denkbar aber um jemandem eine Nachricht oder genauer ein Zeichen zu übermitteln muss nicht mal jemand abnehmen, wenn man eine Nummer anruft. Eine Art digitaler toter Briefkasten. Natürlich ist hier viel fantasie mit dabei und es ist auch einfach die naheliegendere Antwort denkbar, dass sie tatsächlich versucht hat jemanden zu erreichen und dabei die Nummer vergessen hat. Mein Problem an der Selbstmord Theorie sind nur einfach die Umstände.

Wer sollte einen teil seiner Klamotten entsorgen, keinen abschiedsbrief schreiben, sich auf diese Weise umbringen, wozu der große Aufwand sich eine Waffe zu besorgen, es gibt bestimmt drei einfachere für den betroffenen "humanere" Wege wie sanftes einschlafen durch Medikamente/ Drogen. Wieso keine schmauchspuren an den Händen, warum bei klarem Verstand aus dem Leben scheiden, wenn man bestellen könnte was man möchte um es sich einfacher zu machen, zumal man ohnehin nicht mehr zahlen wird. Das sind nur einige der Fragen die ich mir stelle.

Es ist aber auch immer wieder ersichtlich, dass an dem Fall einerseits viel schief gelaufen ist, beweismaterial vernichtet wurde, immernoch nur halbherzig ermittelt wird und möglicherweise zu viele falschinfornationen eingestreut wurden. Es liegt nicht mehr genügend beweismaterial vor für Ermittlungsansätze ganz realistisch betrachtet.

Meine Idee wäre gewesen waisenhäuser/ heimsysteme in der ddr zu durchforsten. Alleine dort gab es aber über 450. Ich habe öfter gelesen das hier bewusst versucht wurde soziale Kontakte und Bindungen zu Freunden und der Familie zu trennen, sofern sich Eltern oder Kinder nicht linientreu waren. Also ein idealer weg Menschen ohne soziales Netz entstehen zu lassen.


melden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 11:56
@Maunzi123
ja mit dem Telefon ist interessant.
wenn sie versucht hat jemand zu erreichen warum hat sie es dann nicht weiter probiert sondern nach 2 Versuchen abgebrochen ?

und bei der 2. Version (Anruf als Signal) wenn die Nummern doch nicht existierten, kann man ja auch keinen Klingelton "senden". Jetzt einmal vereinfacht ausgedrückt. Der Ruf würde ja dann praktisch gar nicht erst "durchgehen".

Bliebe noch die Möglichkeit, das sie gar nicht wusste, das diese beiden Telefonnummer nicht mehr existieren.

Hatte nicht mal jemand hier herausgefunden, wem diese Tel-Nummern ursprünglich mal zugeteilt wurden ?


melden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 14:49
Rein theoretisch könnte auch der Täter eine Erfolgsmeldung durch das Anrufen der beiden Telefonnummern verschickt haben.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 16:19
@meermin
@musikengel
Woran ich immer wieder scheitere:
Wenn es keinen Anschluss unter dieser Nummer gab.....und diese nicht existierende Nummer JF gegeben wurde.....wie konnte denn derjenige wissen, dass es keinen Anschluss gab. Versteht Ihr, was ich meine?
Also, wenn ich jemandem eine Telefonnummer geben möchte, die keinen Anschluss hat, aber eine richtige Länder-und Ortsvorwahl, dann sitz ich aber schon eine schöne Zeitlang am Telefon und probier Nummern durch bis ich eine ungültige Nummer per Zufall treffe.
Wenn ich will, dass derjenige, dem ich die Nummer gebe, niemand erreicht, dann gebe ich ihm eine Fantasienummer, bei der auch die Ortsvorwahl und die Ländervorwahl nicht existieren. Oder ich gebe ihm meine eigene Nummer und melde meinen Anschluss am selben Tag ab! Beide Möglichkeiten funktionieren gut und schnell!
Nun hatte aber JF eine Nummer in Kreis Liege in Belgien angewählt und nicht eine komplette Fantasienummer. Und sie gab eine eigene belgische Telefonnummer und eine belgische Adresse an. Deshalb bin ich der Meinung, dass es eine Spur nach Belgien gibt und dass sie diese Nummern gewählt hat um eine Information oder Hilfe zu bekommen.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 16:39
auffällig ist ja auch, dass sich beide gewählte telefonnummern nur in einer stelle unterscheiden - 8 und 0 wurden hier probiert. wäre interessant, ob anschlüsse mit anderer ziffer an dieser stelle (v.a. 6/9) existierten.... wären dann zumindest heiße kandidaten als mögliche kontakte.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 17:32
Zitat von meerminmeermin schrieb:Rein theoretisch könnte auch der Täter eine Erfolgsmeldung durch das Anrufen der beiden Telefonnummern verschickt haben.
nein, weil auch hier der Anruf ja nicht "durchging", weil die Nummer nicht existierte.

@Hathora
und gleich zwei Telefonnummern, die fast identisch sind, existieren nicht.
Auch seltsam, klingt nicht nach Zufallstreffer...
bei einer Nummer kann ich es mir vorstellen, aber gleich zwei ??

@fravd
ja richtig..ich denke aber die Ermittler haben auch weitere Telefonnummern mit diesen Ziffern durchgespielt.

die belg. Ermittler müssen doch wissen, ob diese Nummern jemals vergeben wurden und an wen.


1x zitiertmelden

Die Plaza Frau

10.06.2021 um 17:59
Zitat von HathoraHathora schrieb:Oder ich gebe ihm meine eigene Nummer und melde meinen Anschluss am selben Tag ab!
Das ist einer der Gründe warum es interessant wäre woher die Polizei die Nummern hatte

Das Telefon (ist auf einem der Bilder zu sehen) hatte kein Display - so einfache Telefone hatten damals nur eine Wahlwiederholung für die letzte Nummer
Bleibt eigentlich nur noch die Telefonanlage - wenn die auch nicht zustande gekommene Telefonate protokolliert, dann war evtl. auch ein Status-Code gespeichert.
Im Telefonnetz sind verschiedene Codes für "falsche Nummern" definiert
- Falsches Nr-Format
- Nummer nicht vergeben (war nie oder war schon längere Zeit nicht vergeben)
- Nummer des Teilnehmers hat sich geändert (z.B. vor kurzem abgemeldet oder umgezogen)
...
Die unterscheiden sich normalerweise auch im Ansagetext.
Zitat von fravdfravd schrieb:wäre interessant, ob anschlüsse mit anderer ziffer an dieser stelle (v.a. 6/9) existierten.... wären dann zumindest heiße kandidaten als mögliche kontakte.
Laut Zeitungs-Artikel gibt einige - die Reporter haben vor Ort die Leute mit der jeweiligen Nr. befragt - keiner kannte JF
Zitat von musikengelmusikengel schrieb:nein, weil auch hier der Anruf ja nicht "durchging", weil die Nummer nicht existierte.
Da kommt's drauf an von welchem Szenario man ausgeht.
- Verschiedene "Dienste" hätten den Anruf problemlos als Nachricht ausfiltern können
- Zumindest in der Auslandsvermittlungsstelle oder in der "Teilnehmer-Datenbank" in Belgien müßte das "Signal" auch auf einen Telefon-Techniker abgreifbar gewesen sein.


melden