Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

4.074 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

25.03.2021 um 14:09
Zitat von PurePuPurePu schrieb am 19.03.2021:Offensichtlich keine persönliche Verbindung des Täters zum Opfer vor der Tat bzw. kein offensichtlicher Konflikt
@PurePu Bei allem Respekt: Wie kommst Du darauf?

@ sherlockjames
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb am 19.03.2021:Der Fall ist mMn. komplett tot.
Nein, ist er nicht, der/die MörderInnen können sich niemals sicher fühlen, - niemals. Es reicht, wenn bei einem/er Beteiligten/Beteiligter der Mut über die Bedenken, Angst, überwiegt. Innerhalb von wenigen Sekunden kann sich die Situation vollkommen verändern. Ein Mörder kann sich niemals, zu keiner Sekunde, seines restlichen Lebens sicher fühlen - und das ist auch gut so


2x zitiertmelden
PurePu Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

25.03.2021 um 14:28
Zitat von SchaScha schrieb:Bei allem Respekt: Wie kommst Du darauf?
Weil man dann mit großer Wahrscheinlichkeit ein Motiv gefunden hätte. Davon gehe ich feste aus.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

25.03.2021 um 17:30
@Scha


in allen Ehren deine Meinung, aber ich bin da eher bei @SherlockJames .

so traurig und enttäuschend es ist....ich denke da kommt nix mehr, der Fall ist so tot wie Michael Straten.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 03:50
Zitat von SchaScha schrieb:Offensichtlich keine persönliche Verbindung des Täters zum Opfer vor der Tat bzw. kein offensichtlicher Konflikt
@PurePu Bei allem Respekt: Wie kommst Du darauf?
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Weil man dann mit großer Wahrscheinlichkeit ein Motiv gefunden hätte. Davon gehe ich feste aus.
Motive haben sie ja gefunden. Er hatte schon den ein oder anderen Streit. Nur reicht ein Motiv nicht aus,jemanden als Täter zu überführen.
Es könnte auch sein, dass die Kriminalpolizei es nicht schafft, einen Verdächtigen( mit Motiv) aus mangel an Beweisen dingfest zu machen.


1x zitiertmelden
PurePu Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 07:52
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Motive haben sie ja gefunden
Aber doch keine Mordmotive. Was für Motive sollen dass denn bitte sein? Dass er wieder einen Laden eröffnen wollte? Das ist doch kein Motiv.


1x zitiertmelden
PurePu Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 07:53
Zitat von VentilVentil schrieb:so traurig und enttäuschend es ist....ich denke da kommt nix mehr, der Fall ist so tot wie Michael Straten
Das fürchte ich in diesem Fall tatsächlich auch. Es macht unendlich betroffen, aber die Voraussetzungen waren von Anfang an denkbar schlecht.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 11:20
Zitat von PurePuPurePu schrieb:Motive haben sie ja gefunden
Aber doch keine Mordmotive. Was für Motive sollen dass denn bitte sein?
Interessant ist die Definition Mordmotiv. Die ist nämlich sehr individuell. Eine leichte Ehrverletzung reicht bei einigen Menschen schon aus. Bei einem Obdachlosen fällte das klassische Motiv Geld wohl weg


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 12:57
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:. Bei einem Obdachlosen fällte das klassische Motiv Geld wohl weg
Warum sollte das so sein? Herr Straten hatte doch auch Einkünfte. Es wurden schon Menschen umgebracht für wenig Geld.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 19:12
@Scha

Du hast zwar Recht, dass sich ein Mörder zwar objektiv gesehen nie sicher sein kann aber subjektiv kann er das sehr wohl. Eine eigens für den Fall ins Leben gerufene Soko, mit einen riesen Apparat hinter sich ( Manpower, Profiler, Forensik, Spurensicherung, Labor/DNA Technik, Telekommunikationstechniker, Medienaufrufe, tausende von Leuten wurden überprüft, etc.) hat nicht dazu geführt, den Täter zu überführen.
Aus den abertausenden Hinweisen hat sich keiner als zielführend herausgestellt und letztlich kann sich der Täter nur noch selbst überführen, indem er einen großen Fehler macht. Daher liegt es nicht mehr aktiv an den Ermittlern, ob der jenige geschnappt wird, sondern am Täter selbst.
Sollte der Täter z.B. noch garnicht auf dem Radar der Ermittler erschienen sein, also noch komplett im Verborgenen sein, nicht verhört/befragt worden sein, kann er nun, nach so langer Zeit relativ gelassen sein Leben weiterleben. Vielleicht ist er ja noch nicht einmal mehr in Deutschland, sondern im Ausland. In dem Fall wäre das Ding dann wohl komplett gelaufen.

Ich denke, hier wird nur noch Kommisar Zufall helfen können, ansonsten bleibt der Täter und das Motiv zu dieser sinnlos brutalen Tat wohl für eine sehr lange Zeit, wenn nicht sogar für immer im Verborgenden.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 19:37
@nairobi
Nur passt die Art der Tat meiner Ansicht nach nicht zu einer auf das Erlangen von Geld angelegten Tat.
Wenn mein Ziel das Geld wäre, warum sollte ich ihn töten?
Warum sollte ich ihn enthaupten?
Warum sollte ich einen Obdachlosen ausrauben, wenn ich Geld haben möchte. Ich müsste ihn kennen und wissen, dass er viel Geld hat. Ich müsste ihm nahestehen und er hätte mir solche finanzielle Dinge anvertrauen müssen.

Ich glaube auch es hätte gereicht ihn zu verprügeln, um an sein Geld zu kommen. Wenn nicht, und man es drauf ankommen lassen würde, gäbe es einen Stich ins Bein als Warnung oder sonstiges. Hier stand der Tod Stratens denke ich von Vorneherein fest und war der Hauptantrieb der Tat.

Ich habe hin und wieder überlegt, was für mich einen Grund darstellen könnte, so eine Tat zu begehen und mir fiel nicht wirklich viel ein und die Dinge, die mich ideell zu so etwas befähigen könnten, traue ich Herrn Straten nicht zu und es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass Herr S. in irgendwelche Machenschaften verwickelt war.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

26.03.2021 um 20:10
Leider fehlt bei meinen letzten Beitrag etwas am Ende.
Da Straten bekanntlich kein Verbrecher, Sittenstrolch, Kinderschänder oder sonstiges war, wird es wohl kein rational nachvollziehbares Motiv geben. Daher wird es ein sehr stark mit der Persönlichkeit des Täters zusammenhängendes Tatkonstrukt geben. Wie ein Vorposter schon schrieb, könnte es eine eher beiläufige Kränkung gewesen sein, die den Täter keine Ruhe finden ließ oder für mich langsam schon am wahrscheinlichsten, ein Täter der sich in Tötungsfantasien verlor und nun die Fantasie zur Wirklichkeit werden ließ.

Was glaubt ihr? Könnte es so simpel sein? Keine dunklen Geheimnisse aus der Vergangenheit, keine Intrige um Geld und Kunst, keine genugtuende Rache, keine Nazis, Islamisten oder sonstiges, sondern einfach ein gestörter Mensch, der seine perversen Fantasien nicht mehr nur ideell ausleben wollte und zu Tat schritt?


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 07:11
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb:Nur passt die Art der Tat meiner Ansicht nach nicht zu einer auf das Erlangen von Geld angelegten Tat.
Wenn mein Ziel das Geld wäre, warum sollte ich ihn töten?
Warum sollte ich ihn enthaupten?
Warum sollte ich einen Obdachlosen ausrauben, wenn ich Geld haben möchte. Ich müsste ihn kennen und wissen, dass er viel Geld hat. Ich müsste ihm nahestehen und er hätte mir solche finanzielle Dinge anvertrauen müssen.
Guten Morgen, ich persönlich glaube nicht daran, aber ich wollte zum Ausdruck bringen, dass ich diese Pauschalisierung nicht richtig finde:
Zitat von SonnenenergieSonnenenergie schrieb:Interessant ist die Definition Mordmotiv. Die ist nämlich sehr individuell. Eine leichte Ehrverletzung reicht bei einigen Menschen schon aus. Bei einem Obdachlosen fällte das klassische Motiv Geld wohl weg
Es gibt nichts, das es nicht gibt. Alles schon da gewesen, immer schon. Morde hat es immer schon gegeben, unter den Menschen.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 11:32
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb:Was glaubt ihr? Könnte es so simpel sein? Keine dunklen Geheimnisse aus der Vergangenheit, keine Intrige um Geld und Kunst, keine genugtuende Rache, keine Nazis, Islamisten oder sonstiges, sondern einfach ein gestörter Mensch, der seine perversen Fantasien nicht mehr nur ideell ausleben wollte und zu Tat schritt?
Ja, durchaus im Bereich des Möglichen.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 12:45
Warum Herr Straten so Grausam Getötet wurde weiss wahrscheinlich Nur der Täter selber. Meiner Meinung nach hat kein Mensch Nachts etwas auf einem Friedhof Verloren ! Schon gar nicht auf Dauer dort Übernachten ?
Es gibt doch mit Sicherheit 1000te von anderen Möglichkeiten in Koblenz einen Schlafplatz zu finden.
Obdachlos hin oder her.

Es kann durchaus Menschen geben wo sowas als eine Art " Störung der Toten Ruhe" sehen könnten


4x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 13:15
Zitat von maribumaribu schrieb:Es kann durchaus Menschen geben wo sowas als eine Art " Störung der Toten Ruhe" sehen könnten
Ja, aber da jemanden SO auf dem Friedhof umzubringen ist dann keine Störung der Totenruhe? Wenn ein Täter in dieser Hinsicht so "empfindlich" ist, dann wird er es auch als unpassend empfinden, jemanden auf einem Friedhof umzubringen.


1x zitiertmelden
PurePu Diskussionsleiter
anwesend
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 13:41
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Ja, aber da jemanden SO auf dem Friedhof umzubringen ist dann keine Störung der Totenruhe? Wenn ein Täter in dieser Hinsicht so "empfindlich" ist, dann wird er es auch als unpassend empfinden, jemanden auf einem Friedhof umzubringen.
Sehe ich auch so. Das macht keinen Sinn.
Zitat von maribumaribu schrieb:Es gibt doch mit Sicherheit 1000te von anderen Möglichkeiten in Koblenz einen Schlafplatz zu finden.
Obdachlos hin oder her.
Er wollte aber eben keinen anderen. In Obdachlosenunterkünften und in der Stadt wird man beklaut, dort war er alleine, hatte seine Ruhe. Er hat ja in einem eher parkähnlichen Teil des Friedhofs übernachtet, nicht irgendwo zwischen den Gräbern. Insofern kann ich ihn schon gut verstehen. Dass ihm das so tragisch zum Verhängnis werden könnte, daran hat er sicher im Traum nicht gedacht.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 20:24
Zitat von maribumaribu schrieb:Es gibt doch mit Sicherheit 1000te von anderen Möglichkeiten in Koblenz einen Schlafplatz zu finden.
Obdachlos hin oder her.
Du darfst dir das nicht wie ein klassischen Friedhof vorstellen, wo nur Gräber und sonst gar nichts ist Es ist ein alter Friedhof mit sehr viel Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten.

Bei einem klassischen, neuen Friedhof wöre dies der Fall da stimmt


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 20:56
ach ne, wir wollen jetzt mal nicht MS Schuld zu weisen...egal wo er schläft, wie er lebt, so lange er keine Straftat begeht ist es in Ordnung.

Jeder! hat das Recht so zu leben, wier er mag...ohne um seine Gesundheit oder gar sein Leben fürchten zu müssen.

ansonsten sind wir bald wieder da wo wir schon mal waren und nie wieder hin wollen!


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 21:02
@Ventil


wir versuchen uns hier nur in kranke Gehirne reinzudenken und deren "Motive" zu ergründen.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

27.03.2021 um 22:52
Zitat von SherlockJamesSherlockJames schrieb:Was glaubt ihr? Könnte es so simpel sein? Keine dunklen Geheimnisse aus der Vergangenheit, keine Intrige um Geld und Kunst, keine genugtuende Rache, keine Nazis, Islamisten oder sonstiges, sondern einfach ein gestörter Mensch, der seine perversen Fantasien nicht mehr nur ideell ausleben wollte und zu Tat schritt?
Würde so ein Täter nicht irgendwann wieder in Erscheinung treten ? So viel ich noch in Erinnerung habe wurde die Öffentlickeit darüber informiert das für diese keine Gefahr bestehen würde. Bei einem gestörten müsste man davon doch aber ausgehen, oder ? Zumal die Tat ansich ja schon ziemlich gestört ist !


melden