Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

15.02.2019 um 20:42
@Ventil
ich denke an sexuellen missbrauch
Der Gedanke kam mir auch schon. Einfach, weil mich die Weigerung der Angeklagten, ihr Motiv zu nennen, ins Grübeln bringt.

Eigentlich gibt es dafür, mMn, nur einen Grund, nämlich, dass der Auslöser dermaßen nichtig und die Reaktion unangemessen, oder sexueller Natur (im weitesten Sinne) war, sodass es ihr peinlich ist, ihn zuzugeben.


@emz
Und du meinst, der Gerichtsmediziner war einfach nur zu doof, das feststellen zu können
Sexueller Missbrauch liegt auch dann vor, wenn ein Kind "nur" sexuell angefasst würde. Das kannste nicht mehr nachweisen.

Die sexuelle Missbrauchssymptomatik ist bei Frauen nicht so eindeutig zu erkennen wie bei Männern, aber sie existiert. Es gibt durchaus Frauen, die Kinder misshandeln und sich am Leid erfreuen.
Es hat Fälle gegeben und gibt sie, von Müttern, die ihre Kinder tatsächlich töte(te)n, und es wie einen Unfall aussehen lassen können, um ein Machtgefühl zu spüren, und damit auch soetwas wie sexuelle Befriedigung zu spüren.
Ich meine damit nicht jene Mütter/Frauen, die unerwünschte Kinder nach der Geburt töten, sondern jene, die damit einen Lustgewinn verbinden.
Klingt bizarr, vor allem, weil wir Frauen und vor allem Mütter, vorurteilsmäßig als liebevolle Kinderbeschützer sehen. Vor allem aber weil dieses Thematik geradezu tabuisiert ist.

Selbst Du, die Du normalerweise ruhig rational argumentierst, wirkst emotinal getriggert.

Hier mal ein paar Artikel zum Thema:

https://www.e110.de/sexueller-missbrauch-durch-frauen/

https://www.sigrunrossmanith.at/frauen-als-sexualstraftaeterinnen/

https://broadly.vice.com/de/article/4xk973/wenn-muetter-ihre-kinder-toeten

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article152488221/Wenn-Muetter-versuchen-ihre-Kinder-zu-toeten.html

https://derstandard.at/2000061323706/Warum-Maenner-und-Frauen-toeten


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

15.02.2019 um 21:00
Bin auf der Suche nach einer Kindesmörderin aus dem 19. Jhdt, die drei oder vier der ihr anvertrauten Kinder (sie war Babysitterin - . habe aber leider ihren Namen vergessen.) durch Ersticken ermordete.
Das Erstaunliche dabei war, dass Eltern, obwohl sie wussten, dass in der Obhut dieser Dame bereits Kinder verstorben waren, ihr immer noch ihre Kinder anvertrauten.

Bei der Suche stieß ich dann auf einen ähnlichen Fall:
"Yosely Ortega hat zwei ihr anvertraute Kinder erstochen. Ermittler rätseln über ihr Motiv: Die Kinderfrau hatte offenbar Geldnöte und ärgerte sich über das Angebot der Eltern, noch mehr zu arbeiten. "
"Die 50-jährige Kinderfrau, hat am 25. Oktober die sechsjährige Lucia und den zweijährigen Leo Krim in ihrer Badewanne erstochen."

https://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article111227322/Vor-dem-Mord-aergerte-sich-die-Nanny-ueber-die-Eltern.htm...
https://www.tt.com/panorama/verbrechen/14261580/ex-nanny-in-den-usa-der-toetung-zweier-kinder-fuer-schuldig-befunden

Auch das Münchhausen-by-proxy Syndrom kann zu Kindstötungen führen, wenn auch unbeabsichtigt (Hervorhebung durch mich):
... "ist das Erfinden, Übersteigern oder tatsächliche Verursachen von Krankheiten oder deren Symptomen bei Dritten, mehrheitlich Kindern, meist um anschließend eine medizinische Behandlung zu verlangen und/oder um selbst die Rolle eines scheinbar liebe- und aufopferungsvoll Pflegenden zu übernehmen. Es handelt sich um eine subtile Form der Kindesmisshandlung, die bis zum Tod des Opfers führen kann.
Die Täterinnen, 90–95 % sind Frauen, sind meistens die leiblichen Mütter."
Wikipedia: Münchhausen-Stellvertretersyndrom

Also, so vorschnell würde ich jetzt mal den Gedanken eines (sexuellen) Missbrauchs nicht beiseite schieben.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

15.02.2019 um 21:57
Oh ernsthaft was hier wieder für abstruse Theorien aufgestellt werden. Dann genauso Rassismus eine Rolle spielen schließlich ist ole kein deutscher Name


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

15.02.2019 um 21:58
N'Abend,

...interessanter Gedanke. Ich meine ich hätte irgendwo eine Auflistung o.ä. gelesen, was gefunden wurde. U.a. stand da keine kinderpornographischen Dateien.

Ich dachte damals noch, was für eine abwegige Idee ... aber mittlerweile.

Leider finde ich nicht mehr, wo das stand, oder irre ich mich inzwischen komplett ?

Jedenfalls wird in die Richtung recherchiert worden sein, wenn so ein "Nichtfund" kommuniziert wird.

Hat das noch wer gelesen, oder spinne ich mir das als Erinnerung an einen gelesenen Text zusammen ?

Gute Nacht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

15.02.2019 um 22:24
Chupacabra57 schrieb:Oh ernsthaft was hier wieder für abstruse Theorien aufgestellt werden.
Welche Theorie wäre denn nicht abstrus? Mir will irgendwie keine einfallen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 01:16
@off-peak

Ich glaube, Du meinst Amelia Dyer

Wikipedia: Amelia_Dyer

Wikipedia: Amelia_Dyer


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 06:22
Siesa schrieb:Jedenfalls wird in die Richtung recherchiert worden sein, wenn so ein "Nichtfund" kommuniziert wird.
Dazu bei einer alten Frau. Das ist schon interessant.

Ich glaube, dass auch schon ein möglicher Vorwurf sie in Rage gebracht haben könnte. Vllt. hat sie das Kind ja auch zu gründlich gewaschen?
Kinder mit 7 Jahren können schon ein starkes Schamgefühl haben. Eltern dagegen, reagieren in der heutigen Zeit auch nicht gleichgültig, wenn ein Kind sowas äussert. Vllt. hatte sie Angst vor der Reaktion der Eltern?
Wenn ihr das durch den Kopf ging als das Kind schon schlief? So könnte ich es mir vorstellen.

Er könnte auch irgendwas gefunden haben, das in seinem Elternhaus fehlte etc.

An erweiterten Suizid glaube ich nicht. Für so dumm halte ich sie nicht, dass sie das verschweigen würde. Erweiterter Suizid - da stünde sie jetzt doch als die "arme" Alte da und man hätte evtl. noch Mitleid mit ihr.
Nee, ich meine da ist vorher was unheimlich Peinliches passiert, dass sie lieber riskiert wegen Mordes verurteilt zu werden als die Wahrheit zu sagen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 07:12
Siesa schrieb:Jedenfalls wird in die Richtung recherchiert worden sein, wenn so ein "Nichtfund" kommuniziert wird.
Und das nichts kinderpornographisches gefunden wurde , soll jetzt gerade ein Hinweis darauf sein dass sie entsprechende Interessen hatte? Das ist doch völlig verquer.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 07:19
Falstaff schrieb:Und das nichts kinderpornographisches gefunden wurde , soll jetzt gerade ein Hinweis darauf sein dass sie entsprechende Interessen hatte? Das ist doch völlig verquer.
Ob Kinderpornos bei Frauen so beliebt sind? Keine Ahnung. Als Frau will ich ja gar nicht wahrhaben, dass es Kindesmissbrauch durch Frauen gibt. -.-

Aber, irgendwas muss die Ermittler ja dazu bewegt haben, dem nachzugehen, meinst du nicht? Es sei denn, es ist Routine.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 07:33
Frau.N.Zimmer schrieb:Aber, irgendwas muss die Ermittler ja dazu bewegt haben, dem nachzugehen, meinst du nicht? Es sei denn, es ist Routine.
Es ist Routine den PC von Tätern zu durchsuchen. Und da wurde scheinbar nichts gravierendes gefunden.

Ich denke immer noch dass die Hypothese der Nebenklage die in Richtung Eifersucht geht, dem eigentlichen Motiv am nächsten kommt. Sexueller Missbrauch wäre zwar auch möglich, aber die Argumente die hier für und wider dieses Motiv angebracht werden, sind zum Teil absurd. Weder ist die Tatsache dass der Gerichtsmediziner nichts gefunden hat ein Argument dagegen (weil nur schwere Formen von Missbrauch tatsächlich Spuren hinterlassen), noch ist die Tatsache dass keine Kinderpornographie gefunden wurde ein gutes Argument für dieses Motiv.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 07:38
Falstaff schrieb:Und da wurde scheinbar nichts gravierendes gefunden.
Das sagt ja nichts aus. :) Deswegen ist ja meine Frage, ob Kinderpornos bei Frauen überhaupt "beliebt" sind. Besonders in dem Alter. War sie denn so fit am PC, dass sie nicht z.B. der Sohn hätte finden können?
Da hätte doch ein Krankenhausaufenthalt von ihr evtl. gereicht, dass der Sohn an den PC muss.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:04
Ich habe mich lange Zeit mit dem Thema " sexuellen Missbrauch" beschäftigt und kann nur sagen, da tun sich Dinge auf im Täterverhalten, das können sich die Zweifler der These hier nicht vorstellen. Oft gibt es beim Täter oder Täterin in der eigenen Geschichte einen Missbrauch, was aber keine Entschuldigung für das eigene Verhalten sein soll, nur eine Erklärung. Mich haben einige Dinge stutzig gemacht: Dessous, Puppe, Fernbeziehung. Die TV kann zudem jahrelang nach aussen und das ist das perfide, die gutmütige gespielt haben um ihren Trieb nach innen, wenn sie mit dem Kind zusammen war, gelebt haben. Das gehört quasi mit zur Verschleierung. Viele Täter kommen nicht umsonst aus ganz normalen Verhältnissen und finden sich in allen gesellschaftlichen Schichten. Gerade um eben nicht aufzufallen wird dem Aussen Normalität und Güte vorgespielt. Darin sind die meisten Täter fast schon perfekt. Also, ich finde den Gedanken des sexuellen Missbrauchs gar nicht so weit weg. Und: Liebe wird da oft verwechselt mit Macht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:07
Sich für Dessous zu interessieren ist natürlich kein Indiz für so etwas. Den Drang zu verspüren diese stehlen und besitzen zu müssen könnte auf eine Störung hinweisen in dem Bereich und durchaus wichtig sein bei der Wahrheitsfindung.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:09
...und Erwachsene, die einen Hang zu Puppen haben und ein Kind betreuen, da klingeln bei mir aber die Alarmglocken.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:15
sundra schrieb:...und Erwachsene, die einen Hang zu Puppen haben und ein Kind betreuen, da klingeln bei mir aber die Alarmglocken.
Es ging ja nicht um Pro-Familia Puppen oder aufblasbare Mitbewohner...

Das einzige was du mit deinem Beitrag belegt hast ist, das sexueller Missbrauch in allen Alters- und Geschlechtsgruppen vorkommen kann. Dessous und Sexting sind erstmal nur ein Beleg dafür, dass sich die Frau für Sex interessierte. Puppen zeigen allenfalls, dass sie gerne jemandem zum betütteln hatte.

Für ein sexuelles Interesse der Frau an kleinen Kindern hast du keinerlei Beleg geliefert.

Wir sind also wieder bei der typischen Verschwörerlogik: Das Fehlen von Hinweisen auf etwas, wird gerade als Hinweis darauf gewertet (so geschehen zum Beispiel mit der fehlenden Kinderpornographie).


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:23
Falstaff schrieb:Für ein sexuelles Interesse der Frau an kleinen Kindern hast du keinerlei Beleg geliefert.
Warum sollte sie das denn machen? Hat hier irgendwer schon einen Beleg geliefert? Dann wäre der Fall ja geklärt .
Falstaff schrieb:Wir sind also wieder bei der typischen Verschwörerlogik: Das Fehlen von Hinweisen auf etwas, wird gerade als Hinweis darauf gewertet (so geschehen zum Beispiel mit der fehlenden Kinderpornographie).
Das stimmt doch nicht. Gedanken hat man sich schon vor dem Erwähnen dieses Fakts gemacht.

Ein Kind ist tot. Da hier niemand annehmen wird, dass eine Frau das mal aus Langeweile nebenbei macht, ist es doch nachvollziehbar, dass man sich Gedanken um ein Motiv macht. Eine psychische Störung wurde doch ausgeschlossen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:27
Frau.N.Zimmer schrieb:Warum sollte sie das denn machen? Hat hier irgendwer schon einen Beleg geliefert? Dann wäre der Fall ja geklärt .
Sie hat verschiedene Hinweise auf sexuellen Missbrauch behauptet, die keine sind. Warum, weiß ich auch nicht.

Dessous, Sexting in derselben Altersgruppe und dekorative Puppen sind jedenfalls keine Hinweise auf sexuelle Interessen an kleinen Kindern.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:28
@ Falstaff Ich habe lediglich gesagt, dass mich das stutzig gemacht hat und bei mir Alarmglocken klingeln, sowie der Gedanke gar nicht so falsch sein muss bzw fern liegt und dabei bleibe ich auch.
Belege, Beweise liefern: Bitte jetzt! Wir sind hier alle nur Hobbytüftler und diskutieren und unterhalten uns über den Fall bzw tauschen Gedanken dazu aus.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:28
sundra schrieb:Belege, Beweise liefern: Bitte jetzt! Wir sind hier alle nur Hobbytüftler und diskutieren und unterhalten uns über den Fall bzw tauschen Gedanken dazu aus.
Ja und meine Gedanken sind, dass deine Überlegungen zu weit hergeholt sind.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 09:30
Falstaff schrieb:Sie hat verschiedene Hinweise auf sexuellen Missbrauch behauptet, die keine sind. Warum, weiß ich auch nicht.
Das ich habe ich so nicht verstanden. Kann es sein , dass du was in den falschen Hals bekommen hast?

Meine Güte... diese Anflüge von Rechthaberei sind dermaßen öde -.- Wir, auch du, sind doch alle unwissend. :)


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt