Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 16:17
frauzimt schrieb:Dann muss das Gutachten eben abgewartet werden.
Wo ist sonst der Unterschied zu Tratschern auf dem Marktplatz, die geifernd sagen:

Die hat bestimmt was mit dem Kind gemacht!
Der Unterschied ist, dass sowas hier keiner behauptet. Sondern eben nur, dass es eine mögliche und nicht ganz abwegige Variante darstellt.

Und wann immer ich "Gutachten" lese, habe ich den Eindruck, das hat was Heiliges. Irgendwer beruft sich auf ein Gutachten, und damit ist dann die Frage klar. Der Profi hat gesprochen. Wie viele Gutachten schon versemmelt wurden, wie viele Gefälligkeitsgutachten erstellt wurden, wie viele Fehler enthalten waren, hat noch keiner gezählt. Und wieviel Unrecht ggf. damit verbunden war auch nicht.

Welcher Gutachter dieser Welt will denn sicherstellen oder ausschließen, dass ein sexuelles Motiv vorgelegen hat (sofern der Betreffende nicht mitspielt)?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:06
@HannesF
Ist ja meine Rede. Gutachter können Fehler machen und machen sie auch. Warum die von manchen so'n Heiligenstatus bekommen, kann ich nicht verstehen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:10
ich habe manchmal den Eindruck, dass einige tatsächlich davon ausgehen, Richter, Staatsanwaltschaft, Gutachter wären alle unfehlbar.
Sie kochen auch nur mit heißem Wasser und können sich genauso irren. Genauso können sie von etwas überzeugt sein, oder eben auch nicht. Dann verfolgen sie die eine Spur, oder eben auch nicht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:17
Venice2009 schrieb:Genauso können sie von etwas überzeugt sein, oder eben auch nicht. Dann verfolgen sie die eine Spur, oder eben auch nicht.
Und diese Alternative haben sie eben nicht. Sie haben alle Spuren zu verfolgen.


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:21
emz schrieb:Sie haben alle Spuren zu verfolgen.
Ja sie haben. Ob sie es tun, ist eine andere Frage.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:24
Hannes_F schrieb:Ja sie haben. Ob sie es tun, ist eine andere Frage.
Na klar. Und weiter geht es mit dem Ermittlerbashing.
Irgendwie komme ich mir vor wie bei den Reichsbürgern. Da wird auch alles dementiert, aber ohne jemals konkret zu werden.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:26
emz schrieb:Und diese Alternative haben sie eben nicht. Sie haben alle Spuren zu verfolgen.
das ist so eben nicht ganz richtig.
Mir fällt u. a. der Fall Kampusch ein. Priklopil wurde z. B. recht frühzeitig aufgesucht und befragt.
Es stellte sich zu einem späteren Zeitpunkt durch eine Zeugenaussage heraus, dass ein Zeuge einen Mann gesehen hat, der Natascha in einen weißen Kastenwagen gezogen hat. Trotzdem wurde Priklopil nicht erneut aufgesucht, weil er bereits schon befragt wurde. Die Spur wurde also nicht weiter verfolgt. Obwohl ihn jemand zuvor als auffällig beschrieb und er auch einen weißen Kastenwagen fuhr.

Jeder Ermittler führt die Ermittlungen anders. Hier in dem Fall, sah man keinen Grund noch einmal nachzuhaken, jemand anderer hätte wohl möglich anders entschieden. Die Wahl haben sie also schon, ob eine Spur weiter verfolgt wird, oder eben nicht.


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:32
@emz: Man muss sich doch nicht die Hosen mit der Kneifzange anziehen. Der Satz "Sie haben alle Spuren zu verfolgen." beschreibt die Theorie. Dass dort auch Menschen agieren, die ggf. eine bestimmte Überzeugung erlangt haben und sich auch mal in eine Richtung "verbeißen", ist ja wohl klar. Das hat nichts mit Ermittlerbashing zu tun. Und mit Reichsbürgern irgendwie auch nicht ...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 17:42
verstehe nicht, warum sich hier so echauffiert wird?

weil sexueller missbrauch ein tabu ist...erst recht durch eine Täterin?

die TV ist wohl wirklich nicht pädophil, aber das muss sie auch nicht sein, um Ole missbraucht zu haben.

ich weiss nicht, ob es so war, aber auch kein anderer hier weiss, was ihr Motiv war...vielleicht gibt es auch keines, aber Ole ist tot, das ist Fakt.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 18:28
Ventil schrieb:verstehe nicht, warum sich hier so echauffiert wird?

weil sexueller missbrauch ein tabu ist...erst recht durch eine Täterin?
Nee, es geht mehr darum, dass man hier keine haltlosen Spekulationen einbringen sollte, für die es keinen einzigen belastbaren bzw. konkret fallbezogenen Hinweis gibt. Man kann auch nicht einfach mit einem "Armin Meiwes"-Szenario ankommen, weil der vllt. mal ne Puppe geklaut hat ... das hat dann ja auch nix mit einem Kannibalismus-Tabu zu tun.

Das wird zudem den Angehörigen des Opfers nicht gerecht, wenn man zusätzlich zur grausamen Tat auch noch wild sexuellen Missbrauch am dargelegten Motiv der StA (Verlustangst) vorbei in den Fall spinnt. Jetzt sind es allerdings schon 50 oder 100 Beiträge zu dem Thema, von mir folgt dazu keiner mehr ... :)


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 18:40
Venice2009 schrieb:stellte sich zu einem späteren Zeitpunkt durch eine Zeugenaussage heraus, dass ein Zeuge einen Mann gesehen hat, der Natascha in einen weißen Kastenwagen gezogen hat.
Nein. Es gab eine einzige Zeugin für die Tat und das war ein Schulkind. Und sie behauptete, daß es zwei Täter waren.
Sector7 schrieb:Nee, es geht mehr darum, dass man hier keine haltlosen Spekulationen einbringen sollte, für die es keinen einzigen belastbaren bzw. konkret fallbezogenen Hinweis gibt. Man kann auch nicht einfach mit einem "Armin Meiwes"-Szenario ankommen, weil der vllt. mal ne Puppe geklaut hat ... das hat dann ja auch nix mit einem Kannibalismus-Tabu zu tun.

Das wird zudem den Angehörigen des Opfers nicht gerecht, wenn man zusätzlich zur grausamen Tat auch noch wild sexuellen Missbrauch am dargelegten Motiv der StA (Verlustangst) vorbei in den Fall spinnt.
So ist es. Die ganze Diskussion ist völlig an den Haaren herbei gezogen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 18:47
wollte mich vor montag ja nicht mehr äussern, aber da ich auf seite 119 bereits schrieb, dass mich die ganze sinnlose

diskussion "sexueller missbrauch" hier einfach nur nervt, stelle ich fest,dass danach fleißiig weiter darüber spekuliert wird.

ausser @sector 7 ,der auch keinen kommentar mehr abgeben dazu will, ,scheint es wohll weiter spaß zu machen,

diese leidiige dikussion fortzusetzen.

schade!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

16.02.2019 um 18:53
Man hätte ja auch einfach mal melden können, stattdessen wird jetzt mimimit, dass solche Diskussionen hier stattfinden...

Also dann:

Dieser Fall ist schon schrecklich genug, da müssen jetzt nicht auch noch wilde Spekulationen über Missbrauch, Puppen oder den psychischen Zustand der Tatverdächtigen eingebracht werden, die nur der Phantasie entspringen, weil keiner einen Einblick in die Tatsachen hat.

Diese Spekulationen enden hier jetzt und ihr tut gut daran auf Neuigkeiten zum Fall zu warten, anstatt aus Langeweile und Infomangel eure Phantasie spielen zu lassen.


Hier sind die Krimiregeln, man kann sie gar nicht oft genug erwähnen, wie es scheint:

Allmystery-Wiki: Kriminalfälle - Die Regeln


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.02.2019 um 20:57
Ich glaube, dass ich diesen Artikel:
https://www.gschwaetz.de/2019/02/15/mensch-oder-monster/

hier noch nicht gelesen habe. Sollte ich ihn überlesen habe, bitte ich um Entschuldigung.

Ich bin übrigens auch wie @eldec darüber gestolpert, dass sie sich mit dem Jungen "bettfein" gemacht hat.

Nicht, weil ich irgendetwas Sexuelles unterstellen möchte. Ich finde es irgendwie distanzlos.

Das sollte den Eltern vorbehalten bleiben und das auch nur, wenn das Kind es unbedingt möchte.

Wenn das Kind es nicht möchte, ist das selbst mit den Eltern distanzlos. Jedenfalls habe ich das so gehalten.

Die armen Eltern tun mir sooo leid. Ich bin überzeugt davon, dass sie dachten ihr Kind ist absolut sicher. Alptraum.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 09:16
Vernon2 schrieb:Ich bin übrigens auch wie @eldec darüber gestolpert, dass sie sich mit dem Jungen "bettfein" gemacht hat.
Früher sagte man das, glaub ich, wenn man sich gewaschen, Zähne geputzt und den Schlafanzug angezogen hat. Mehr war da nicht dabei.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 09:25
Frau.N.Zimmer schrieb:Früher sagte man das, glaub ich, wenn man sich gewaschen, Zähne geputzt und den Schlafanzug angezogen hat. Mehr war da nicht dabei.
Genau so kenn ich es von meiner Oma. Die hat sich immer schon vor der Tagesschau bettfein gemacht, damit sie dann, wenn der Film aus und sie müde war, nur noch ihren Morgenmantel ausziehen musste und sofort ins Bett huschen konnte.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 09:43
emz schrieb:Genau so kenn ich es von meiner Oma.
Ich kenne das sogar noch von mir :D " Nun macht euch schon mal bettfein " Dann durfte man noch ein wenig vor den Fernseher.
Vlllt. stört man sich am " zusammen", das hab ich erst jetzt richtig gelesen. Sehe ich aber auch nichts Anstößiges dabei. Das war ein Kind und sie muss sich dabei ja nicht entblößt haben.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 11:18
@emz
@Frau.N.Zimmer
Ich habe mich schlecht ausgedrückt: Ich meinte, dass sie mit ihm zu Bett geht und im gleichen Bett schläft.
Danach fiel mir ein, dass ich gar nicht weiß, ob dies tatsächlich so war.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 11:24
Vernon2 schrieb:Ich habe mich schlecht ausgedrückt: Ich meinte, dass sie mit ihm zu Bett geht und im gleichen Bett schläft.
Danach fiel mir ein, dass ich gar nicht weiß, ob dies tatsächlich so war.
War aber wahrscheinlich so - in einer ihrer Stories will sie ja neben ihm geschlafen haben und aufgewacht sein, als er röchelte. Natürlich kann auch dieser Aspekt gelogen gewesen sein. Wahrscheinlicher ist es aber dass sie die relevanten Inhalte ihrer Lügenstories in die tatsächlichen routinemäßigen Abläufe eingebettet hat, wovon das co-sleeping einer gewesen sein könnte...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.02.2019 um 11:42
Vernon2 schrieb:Ich meinte, dass sie mit ihm zu Bett geht und im gleichen Bett schläft.
Dann entschuldige bitte :)

Man weiß halt nicht wie sie das sonst gehandhabt haben. Wenn das Kind sie wirklich als Omi ansah, würde es mich auch nicht arg wundern, wenn der Bub das geduldet hat. Er war ja erst 7 Jahre


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schachbrett-Mörder21 Beiträge