Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 20:10
@emz

Entschuldige. ich hatte deine Frage neulich falsch gelesen.
Ich meinte meine Freundin welche zweimal in der Psychiatrie war und wo jedes mal ein MRT für die Eingangsuntersuchung gemacht wurde , ob und wann die Angeklagte in stationärer Behandlung war weiß ich nicht.
Ich kenne mich juristisch nicht so gut aus und war der naiven Meinung, dass bei einem psychiatrischen Gutachten Untersuchungen wie EEG,EKG, MRT und Blut auf jeden Fall dazu gehören, gerade bei so einer Tat.
Bin seit vielen Jahren stille Mitleserin und habe mich jetzt das erste mal an die Tastatur getraut, sorry für den Fehler, nächstes mal recherchiere ich genauer bevor ich losschreibe.


Für die Eltern tut es mir sehr leid, dass sich der Prozess so lange hinzieht aber vielleicht kann eine erneute genaue Untersuchung und Begutachtung der Angeklagten Licht ins Dunkel bringen und eine Erklärung für die Tat liefern.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 20:35
emz schrieb:Also wenn man das so liest, dann müssen es geradezu paradiesische Zustände sein, im Knast zu sitzen.
Die jeweiligen Prozesstage, die permanenten Befragungen, alles völlig stressfrei.
Für jemanden, der seinen Alltag immer weniger in den Griff bekommt, kann so eine Struktur schon hilfreich sein.
Und was die Befragungen bzw. die Male, die sie sich geäußert hat, angeht, so hatte ich den Eindruck, dass die Angeklagte entweder alle für dumm verkaufen will oder komplett verwirrt ist bzw. sich wirklich nicht mehr erinnern kann u. versucht, irgendwelche sinnfreien Tatabläufe zu konstruieren. Dass irgendetwas mit ihr nicht stimmen kann, ist zumindest nicht erst seit der Diagnose mein Eindruck.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 21:27
Hannes_F schrieb:Der Begriff "hilflos" fiel glaube ich häufiger.
das kann gut möglich sein, dass sie sich hilflos fühlt. Ihr wird bewusst sein, in welcher Situation sie sich befindet.

Es ist für mich kaum vorstellbar, dass sie ausgerechnet so einen massiven Aussetzer gehabt hat, als sie den Jungen tötete. Ausgerechnet zu dieser Zeit, weder vorher noch nachher. Ich halte das nicht für glaubhaft. Demente Menschen sind vergesslich und töten üblicherweise keine anderen Menschen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 21:27
Hannes_F schrieb:Bleibt abzuwarten, wie das Gericht nun entscheidet.
Kann mich auch deinen sonstigen Gedanken nur anschließen.

Wovon auszugehen ist, der Psychiater wird vor den Plädoyers noch ein ausführliches Gutachten vortragen. Dann müssen wir schaun, inwieweit das Gericht dem folgt.

Ich hatte angenommen, die Angeklagte hätte die Position bezogen, sollen die mir doch erst mal was beweisen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 21:28
https://www.gschwaetz.de/2019/03/15/alles-auf-anfang/
Den Auftakt machte der Bruder von Elisabeth S.. Wolfgang K. (66), ledig, wohnhaft in Stuttgart. Er gab Erstaunliches zu Protokoll, unter anderem, dass er selbst vor vielen Jahren einmal nach einem dramatischen Erlebnis nachts aufgewacht sei und seinen Bettnachbarn körperlich angegangen habe, indem er ihn an den Ohren geschüttelt und versucht habe, ihm die Augen einzudrücken. Am nächsten Tag konnte er sich nicht mehr daran erinnern.
Ob er zu dieser "Tat" auch aufgestanden war, ist aus dieser Schilderung jetzt nicht sichtbar.
Hannes_F schrieb:Ins Wanken gebracht hat mich der kurze Ausschnitt des Gesprächs, im Zusammenhang mit dem Gutachten und auch den diversen Aussagen, in denen die Beamten ihre Eindrücke von Frau S. schilderten. Der Begriff "hilflos" fiel glaube ich häufiger. Ich glaube nicht, dass sie das spielt. Was man von der Zeugenaussage des Bruders zu halten hat, weiß ich nicht. Der Ausschnitt mit dem Sohn wurde hier schon mal verlinkt (die letzten Absätze):
Da bei E.S. , wie es aussieht, die Schlafstörungen im Vordergrund gestanden haben, wäre es möglich, dass sie nachts ab und an doch aufgestanden war, an Tagen, wenn sie alleine im Haus war, da sie auch erwähnte, ihr Schlafzimmer ins EG verlegen zu wollen ?

http://www.ja-praxis.de/index.php/anwendungsgebiete/schlafstoerung
Durch diese Alpträume entsteht - wenn Sie gehäuft auftreten und den Schlafenden erwachen lassen - einen erheblichen Leidensdruck. Das Auftreten von Alpträumen lässt sich häufig mit belastenden Ereignissen wie Krankheiten, Unfällen, Prüfungen, Operationen oder gravierenden persönlichen Veränderungen in Verbindung bringen. Hier stellen sie im Grunde misslungene Versuche des Unbewussten dar, die belastende Situation zu meistern und eine persönlichen Weiterentwicklung oder Stärkung daraus zu beziehen. Auch Alkohol- oder Drogenkonsum kann zu Alpträumen führen.
Hier sind zwar nicht-organische Schlafstörungen beschrieben, aber ziemlich ähnliche Befindlichkeiten, da auch mit Stress verbunden. Könnte nur geklärt werden, wenn die TV aussagt über ihre tatsächliche Schlafzeiten.

Kann nur gerichtlich geklärt werden .


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 21:39
@Hannes_F
@emz
@Falstaff
Vielleicht ging es um eine Art Konkurrenz. Der Mutter gelingt es nicht Ole zu baden, aber Oma vertraut er und macht das natürlich gerne.

Am nächsten Tag kann sie sagen: "Ich habe Ole gebadet, war gar kein Problem"

Nun hat Ole aber nicht mitgespielt und wollte partout nicht und ihr gingen die Pferde durch.

Sie würde wohl kaum aussagen, ich wollte ihn baden, um seiner Mutter zu zeigen, dass mir das gelingt und dann bin ich sauer geworden, weil er nicht wollte.

Dass die Badewanne und das Baden eine große Rolle in Oles Biographie spielten und er in einer Badewanne gefunden wurde, finde ich schon sehr auffällig.
Ich beziehe mich auf den Artikel, dass das Ereignis mit dem Baden jedesmal auffällig Vergessen, eingefügt oder verdreht wird...
Ich zitiere mich nochmal selbst. Das schrieb ich vor bevor der Artikel erschienen ist. Für mich ist das Baden ein zentrales Thema. Wenn ein Kind so eine Abneigung gegen Baden hat und tot in einer Badewanne gefunden wird, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das Zufall ist.
Ich könnte mir Vorstellen, dass er in der Wanne erwürgt wurde, weil ihre Nerven blank lagen. Sie hat vielleicht alles versucht und diesmal blieb Ole stur.

Den Moment, dass ein Kind einen so nervt, kenne ich. Zum Glück geht man raus, oder flucht nur kurz. Aber ich denke, die meiste Gewalt gegen Kinder basiert auf dieser mangelnden Impulskontrolle.

Was keine Entschuldigung sein soll, sondern nur eine mögliche Verkettung der Umstände darstellt.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 21:55
Vernon2 schrieb:Den Moment, dass ein Kind einen so nervt, kenne ich. Zum Glück geht man raus, oder flucht nur kurz. Aber ich denke, die meiste Gewalt gegen Kinder basiert auf dieser mangelnden Impulskontrolle.
sie erwähnte auch, dass sie die bevorstehende Entrümpelungsaktion des Kellers massivst stresste. Wollte sie das wohlmöglich gar nicht und tat es nur auf Druck der Familie? Vielleicht lagen ihre Nerven da schon blank und dann noch ein Kind was sich weigerte baden zu gehen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 22:31
Vernon2 schrieb:Ich könnte mir Vorstellen, dass er in der Wanne erwürgt wurde, weil ihre Nerven blank lagen. Sie hat vielleicht alles versucht und diesmal blieb Ole stur.
Du meinst also, sie hat ihn mitten in der Nacht geweckt und dann baden wollen?

Um welche Uhrzeit wurde festgestellt, dass er verstorben ist?


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 22:44
Venice2009 schrieb:das kann gut möglich sein, dass sie sich hilflos fühlt. Ihr wird bewusst sein, in welcher Situation sie sich befindet.
Ja, ich meinte das anders. Ich glaube, sie ist hilflos, weil sie keine Erklärung hat, auch für sich selbst nicht. Das klang immer wieder durch. Die meisten hier, mich eingeschlossen, nahmen immer an, ihre unsinnigen Aussagen seien Ausdruck eines schlecht erdachten Lügenkonstrukts, in welchem sie sich immer weiter verstrickte. Man war wütend wegen der Dreistigkeit, mit der sie die Familie des Jungen quälte. Betrachtet man das aus einem anderen Blickwinkel, dann irrte sie vermutlich selbst in diesem Labyrinth herum und versuchte sich mit bruchstückhafter Erinnerung irgendwas zusammenzureimen. Was natürlich vorne und hinten keinen Sinn ergab.

Ich zitiere noch mal die Aussagen aus dem eben verlinkten Artikel (also dem Mutter-Sohn-Gespräch):

--->
„Ich kann es nicht erklären. Wenn ich es erklären könnte, dann wäre ich froh für alle Beteiligten.“

Es klingt nicht nach Taktieren. Es klingt nicht nach Ausweichen. Die Verteidigerin hakt nach, immer wieder. Es kommt nichts.
<---

Natürlich kann man immer unterstellen, das sie lügt. Aber in der Gesamtschau glaube ich das nicht mehr. Auch würde ich Begriffe wie "Demenz" nicht verwenden – wir wissen ja gar nicht, WAS da nicht ganz takko bei ihr ist. Eine "normale" Demenz wird nicht ausschlaggebend gewesen sein.
Vernon2 schrieb:Für mich ist das Baden ein zentrales Thema. Wenn ein Kind so eine Abneigung gegen Baden hat und tot in einer Badewanne gefunden wird, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass das Zufall ist.
Ich glaube nicht, dass es mit dem Baden zu tun hat. Erstens denke ich, dass sie von dem Vorhaben abgelassen hätte, wenn sich ein Konflikt angebahnt hätte. So wichtig war die Baderei ja überhaupt nicht. Bevor sie durchdreht, hätte sie es seinlassen. Ich glaube wie gesagt überhaupt nicht, dass es mit einer konkreten Sache zusammenhängt.

Aber jeder kann ja glauben, was er für das Wahrscheinlichste hält. Wissen tun wir es nicht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 22:51
Hannes_F schrieb:„Ich kann es nicht erklären. Wenn ich es erklären könnte, dann wäre ich froh für alle Beteiligten.“
sie erklärt es ja. Angeblich hat sich Ole verschluckt und um ihm zu helfen hat sie ihm den Hals zugedrückt?

Diese Geschichte hat sie wohl wortwörtlich wiederholt. Abweichungen gab es nur bezüglich der Sache mit dem Baden. Da hat sie zuerst etwas anderes erzählt bzw. scheint sie das Thema zu meiden.
Hannes_F schrieb:Aber jeder kann ja glauben, was er für das Wahrscheinlichste hält. Wissen tun wir es nicht.
ja so ist es leider. Für die Eltern wäre es natürlich wünschenswert, wenn die Tat aufgeklärt werden könnte. Ich glaube es allerdings nicht, dass das passieren wird.


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 23:02
Ja, @Venice2009, sie erzählt Stuss, das ist ja unstrittig. Ebenso, dass manche Aussagen offensichtlich absurd sind und dazu geeignet, sich zu echauffieren.
Versuch' meinen Text zu verstehen oder lass es sein. Ich will niemanden überzeugen. Ich habe nur erklärt, warum ich meine Meinung geändert habe.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 23:05
Hannes_F schrieb:Versuch' meinen Text zu verstehen oder lass es sein. I
du hast mich zitiert und ich sehe es eben anders als du und habe es erläutert wie ich es sehe.
Hannes_F schrieb:Ich will niemanden überzeugen
ich auch nicht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

17.03.2019 um 23:57
@emz
@Hannes_F
@Venice2009
@Venice2009

@emz

Nee, ich meine nicht, dass sie ihn nachts zum Baden geweckt hat. Ich glaube, dass das Thema des Abends war: Baden zu gehen. Das kann auch später gewesen sein, als ihre Angabe. Kinder gehen am WE nicht brav um 20h ins Bett, schon gar nicht in Ausnahmesituationen. Vielleicht sagte er erst ja, dann war die Wanne voll und dann wollte er nicht mehr.

@Venice2009
Ja, da kam mir auch in denn Sinn. Dass sich eine negative Energie durch diese Entrümpelungsgeschichte angestaut hat.

@Hannes_F
Doch, die Baderei war sehr wichtig:

Für Ole war es ein Thema im Leben, weil er Angst vor Wasser hatte.
Für die Mutter war es ein Thema, die sagte, dass sie schockierte, dass O. in der Wanne lag als sie ihn fand, weil er Baden und Wasser hasste.
Für die TV war es ein Thema, weil sie sagt "Ich wollte, dass Susanne sich freut, wenn er fertig ist"
Für die RA war es ein Thema, weil sie dauernd nachfragt, wie das wohl war mit dem Baden, weil es beim Thema Baden wohl dauernd Widersprüche gibt.

Deshalb verstehe ich nicht, dass du denkst, dass die Baderei nicht wichtig gewesen sei.


melden
Hannes_F
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 00:14
@Vernon2
Hast du mich wirklich nicht verstanden oder willst du nur Recht haben? Ich schrieb: "So wichtig war die Baderei ja überhaupt nicht.", und meinte damit, es gab keinen Grund, diesen Vorgang partout durchzuziehen, nur damit "Susanne sich freut, wenn er fertig ist". Ich bezog mich doch offensichtlich auf die konkrete Situation aus der Sicht von E.S. – was ist daran missverständlich?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 00:29
Vernon2 schrieb:Kinder gehen am WE nicht brav um 20h ins Bett, schon gar nicht in Ausnahmesituationen. Vielleicht sagte er erst ja, dann war die Wanne voll und dann wollte er nicht mehr.
Der Junge starb aber nicht schon am Freitag Abend.

https://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/Getoetes-Kind-in-Kuenzelsau-Stiefel-Bechdolf-verteidigt-Elisabeth-S;a...
Das Kind ist am Samstag in ihrem Haus vermutlich erwürgt worden.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 01:01
@E_M
ist das denn bestätigt oder steht das lediglich in dem Artikel? Der Junge wurde im Wasser gefunden, wie will man denn genau festgestellt haben, ob er Freitagabend oder Samstag in der Früh oder von Freitag auf Samstag gestorben ist?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 01:31
Venice2009 schrieb:wie will man denn genau festgestellt haben, ob er Freitagabend oder Samstag in der Früh oder von Freitag auf Samstag gestorben ist?
Dass ich dir diese Frage nicht beantworten kann, da über Verfahrensweisen, wie derartige Ergebnisse festgestellt werden nichts veröffentlicht wird, versteht sich wohl von selbst.

Wenn in dem Artikel der Samstag definitiv als Todeszeitpunkt angegeben wird, die Todesursache Erwürgen aber mit einem vermutlich versehen ist, dann möchte ich bei einer derartig differenzierten Aussage davon ausgehen, dass sich hier auf zuverlässige Angaben bezogen wurde.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 07:02
bellady schrieb:Dass sie ein Trauma erlitten HATTE und zwar vor 10 Jahre, hatte ich geschrieben und deren Spätfolgen meine, was nicht meiner Phantasie entspringt. Das zu wissen, gehört heute zur Allgemeinbildung ab einem gewissen Alter !
Würdest du noch beantworten, was das für ein Trauma gewesen sein soll unter dem sie 10 Jahre später noch leidet? Du wurdest das schon anderen Usern gefragt.

Nur, damit meine Allgemeinbildung kein Loch bekommt.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 07:54
emz schrieb:Wenn in dem Artikel der Samstag definitiv als Todeszeitpunkt angegeben wird, die Todesursache Erwürgen aber mit einem vermutlich versehen ist, dann möchte ich bei einer derartig differenzierten Aussage davon ausgehen, dass sich hier auf zuverlässige Angaben bezogen wurde.
meinst du also, der Journalist hat Einsicht in die Akten erhalten? Das glaube ich wohl kaum.... wenn nichts diesbezüglich veröffentlich wurde, dann sicherlich auch nicht einem Journalisten eines recht unbekannten Magazins... stimme.de? Noch nie gehört.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.03.2019 um 08:44
Ich bin sonst nur stille Mitleserin und werde es in Zukunft auch bleiben, wollte aber nur einwerfen, dass ich an den Fall von Scott Falater von 1997 denken muss. Er stach auf seine Ehefrau ein und erstränkte sie anschließend im Pool und konnte sich angeblich an nichts mehr erinnern. Ich fand die Erklärungen damals bei Medical Det. sehr interessant, warum es als unmöglich eingestuft wurde, dass er die Tat schlafwandeln ausgeführt hat.


melden
207 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Rombachmord197 Beiträge