Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.05.2018 um 13:13
Zudem ist es doch oftmals sinnvoll während der Ermittlungen nicht auszusagen und erstmal zu warten was die Ermittler überhaupt vorbringen. Vor Gericht kann man dann immer noch reagieren und vor allem passend reagieren.
Wenn die Lage unklar ist und ich nicht gerade ein perfektes Alibi habe würde ich niemals auch nur einen Ton während der Ermittlungen sagen. Egal ob ich schuldig oder auch unschuldig bin.
Vor Gericht sieht das dann eventuell wieder anders aus.
Deswegen bringt es auch nichts hier zu raten. Ich mag das Forum sehr, aber bei den Kriminalfällen wird leider oft etwas zuviel spekuliert obwohl kaum Fakten vorhanden sind. Hier in diesem Fall ist wirklich noch alles möglich. Vom eiskalten Mord bis zum glasklaren Freispruch. Weil eben keiner auch nur irgendwas genaues weiß.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.05.2018 um 13:59
Tussinelda schrieb:sie kann auch bis zum Schluss schweigen.....sie MUSS nämlich nix sagen. Wie gesagt, es ist ihr Recht.
hab ich doch gar nicht bestritten

Klar kann sie schweigen bis Ultimo. Aber genauso darf ich mir doch auch dazu so meine Gedanken machen. Jeder wie er kann.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 12:15
Hallo liebe Foris,
weiß man schon etwas von dem Fall?
Ich schaue täglich hier hin, weil ich so interessiert wäre zu erfahren WARUm und WER dem armen Kleinen das angetan hat.
Wieso hört man und liest man nichts mehr?


melden
Indina
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 12:53
Minimalist schrieb:Hallo liebe Foris,
weiß man schon etwas von dem Fall?
Ich schaue täglich hier hin, weil ich so interessiert wäre zu erfahren WARUm und WER dem armen Kleinen das angetan hat.
Wieso hört man und liest man nichts mehr?
Weil Fr. Anke Stiefel-Bechdolf ihres Zeichens Strafverteidigerin ihrer Mandantin geraten hat, sich nicht mehr zu diesem Fall zu äußern.
Wir sollten jetzt aber auch nicht vergessen, dass es Frau Elisabeth S. gutes Recht ist zu schweigen!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 15:54
Danke liebe Indina, das verstehe ich, aber die Polizei muss doch klären was da passiert ist, und gibt die Polizei dann nicht eine Presseerklärung heraus? Oder muss man bis zum Prozess warten?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 16:35
Wie soll die Polizei das Geschehen denn vor einen Prozess klären?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 16:47
jemand, in dessen badewanne ein totes kind gefunden wurde, sollte vielleicht nicht das "recht zu schweigen" haben...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 16:52
@robix

Hat er aber, weil wir in einem Rechtsstaat leben und das ist auch gut so!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 16:58
Stellen wir uns einfach vor, jemand möchte robix einen Mord anhängen und legt ihm dazu ein totes Kind in die Badewanne. In einer Diktatur würde er dann so lange gefoltert, bis er alles gesteht.Toll, oder?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 17:00
robix schrieb:jemand, in dessen badewanne ein totes kind gefunden wurde, sollte vielleicht nicht das "recht zu schweigen" haben..
Weil er immer als Besitzer der Badewanne automatisch schuldig ist?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 17:32
ja, alles hat zwei seiten.

vielleicht könnte man aber auch argumentieren, dass die eltern und auch die öffentlichkeit im rechtsstaat ein recht auf eine befragung (nicht nur aussage) haben.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 18:37
robix schrieb:vielleicht könnte man aber auch argumentieren, dass die eltern und auch die öffentlichkeit im rechtsstaat ein recht auf eine befragung (nicht nur aussage) haben.
Gilt natürlich nur für andere Leute. Wenn du in der Haut eines zu Unrecht Beschuligten stecken würdest - wie sähe es dann aus? Unglaublich - deine Posts.

Ich sehe die Frau zwar nicht zu Unrecht in U-Haft. Allerdings gilt immer noch unser Rechtssystem mitsamt den Rechten, die Beschuldigte haben. Und das ist auch gut so.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 18:38
robix schrieb:vielleicht könnte man aber auch argumentieren, dass die eltern und auch die öffentlichkeit im rechtsstaat ein recht auf eine befragung (nicht nur aussage) haben.
Die Angehörigen des Kindes, sowie auch der TV stehen sicher in Kontakt mit der Polizei , ansonsten hat niemand von uns das Recht auf irgendwas.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 18:39
seli schrieb:Die Angehörigen des Kindes, sowie auch der TV stehen sicher in Kontakt mit der Polizei , ansonsten hat niemand von uns das Recht auf irgendwas.
Sehr richtig. Dankeschön.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 18:46
robix schrieb:vielleicht könnte man aber auch argumentieren, dass die eltern und auch die öffentlichkeit im rechtsstaat ein recht auf eine befragung (nicht nur aussage) haben.
Eine peinliche Befragung - hättest du das gerne?

@robix
Es macht ja auch Sinn, gell? Jeder Beschuldigte hat das Recht zu lügen oder nicht auszusagen. Was wäre denn die Konsequenz, wenn es anders wäre, wenn man also eine Aussage erzwingen könnte? Folter, wie im Mittelalter? Inquisition? Daher - immer gut überlegen, bevor man Kritik am Rechtssystem übt. Selbiges macht Sinn und ist gut durchdacht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 20:04
robix schrieb:jemand, in dessen badewanne ein totes kind gefunden wurde, sollte vielleicht nicht das "recht zu schweigen" haben...
was ist los? Warum nicht?
robix schrieb:vielleicht könnte man aber auch argumentieren, dass die eltern und auch die öffentlichkeit im rechtsstaat ein recht auf eine befragung (nicht nur aussage) haben.
ja, man kann ja befragen, nur geantwortet werden muss nicht und das ist gut so. Man gewinnt den Eindruck, Du hast es nicht so mit dem Rechtsstaat und unseren Gesetzen. Sie dienen auch DEINEM Schutz. Das mal nebenbei.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

30.05.2018 um 20:34
@Minimalist

Die TV wurde erst am vergangenen WE einem Psychiater vorgeführt. Die Polizei versucht unterdessen anhand der Zeugenaussagen den Ablauf zu rekonstruieren.

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/Kuenzelsau-Ermittlungsgruppe-nach-Tod-von-Siebenaehrigem-weit...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

31.05.2018 um 01:23
Das wir Menschen in Anbetracht eines wahrscheinlich ermordeten Kindes betroffen und auch neugierig sind, ist nur menschlich.

Die 69-jährige hat das Recht zu schweigen. Selbst vor Gericht möchte ich ihr dieses Recht auf keinen Fall verwehren. Im Endeffekt handelt es sich um ein durchaus aussagekräftiges Schweigen. Sollte die Nanny auch vor Gericht schweigen, wird das Gericht auch die fehlende Aussagebereitechaft und würdigen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

31.05.2018 um 01:49
Sonnenschein81 schrieb:Ich sehe die Frau zwar nicht zu Unrecht in U-Haft.
Das WIRKLICH Tolle an einem Rechtsstaat ist ja aber eben auch, dass selbst die Menschen die ein Verbrechen begangen haben eben nicht auf die Straße geschmissen werden und man ihnen dann viel Spaß mit dem Lynchmob wünscht, sondern das auch diese Menschen das Recht auf einen fairen Prozess und eine menschenwürdige Unterbringung haben, sollte entschieden werden, dass sie ihr sonst sehr hoch gehaltenes Recht auf freies Herumlaufen durch die Tat dann doch leider zumindest für einige Jahre verwirkt haben.

Ich glaub, dass jemand der wegen Kindstötung unter Verdacht steht, egal ob zu Recht oder Unrecht in U-Haft möglicher Weise sicher sein könnte als auf freiem Fuß.

Und das gehört eben auch zu einem Rechtsstaat, dass auch "Verbrecher" Rechte haben und zwar u.A. darauf nicht getötet oder gefoltert zu werden, wir sind hier eben nicht in einem freien Land wie den USA.

Und jemanden der Schweigen möchte ohne Folter zu einer Aussage zu zwingen ist gar nicht so einfach und ein "Rechtssystem" in dem sich jemand der "nur nen kleiner Killer ist" mit Infos über größere Fische Freiheit auch bei einem Verbrechen "erdealen" kann finde ich auch nicht erstrebenswert.

Wenn man jemanden nu aber weder fies unter Druck setzen/foltern noch für Infos belohnen möchte, dann isses wohl besser ihm das Recht zu schweigen zu lassen.
Sonnenschein81 schrieb:Was wäre denn die Konsequenz, wenn es anders wäre, wenn man also eine Aussage erzwingen könnte?
EXAKT. GUTE Frage und egal welche Antwort einem einfällt, eine _gute_ ist da nicht bei.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

31.05.2018 um 06:20
Ich verstehe nicht wirklich, wie bösartig hier manche schreiben, es steht noch nicht fest, daß diese Frau der Täter ist, obwohl dem ersten Anschein nach alles darauf hindeutet. Was aber, falls sie unschuldig ist ? Es hab schon viele Fälle bei denen alles auf einen Menschen hindeutete und am Ende war doch alles ganz anders.
Diese Frau ist 69 Jahre alt und hat all die Jahre ein unbescholtenes Leben geführt, warum führen sich manche hier auf, als würde es sich bei ihr um einen Berufskiller,oder Gewohnheitsverbrecher handeln, der nicht nur eiskalt, sondern auch mit Verhören, Verhaftungen usw. sich bestens auskennt ?


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt