Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:14
Lichtenberg schrieb: "Empathie" trifft es womöglich.
Dann eben Empathie. Aber auch diese kann ich für solche Leute nicht empfinden,sorry.
Lichtenberg schrieb:Oder gibst Du nur reflexartig wieder was Dir so in den Sinn kommt, wenn Du Zeitungsartikel liest?
Nee,bestimmt nicht...aber das Kind hat sich doch wohl nicht selbst umgebracht,oder?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:16
@E_M
Du weißt aber schon, dass Depressive, Schizophrene etc. pp. nicht generell kleine Kinder umbringen. Dieses beharren darauf, dass sie depressiv,, bipolar, dement o.ä. war, ist auch sehr unangenehm. Auch Leute mit Demenz usw. töten normalerweise keine Kinder.

Ich persönlich hatte depressive Freunde, denen ich natürlich auch mein Kind anvertraut habe.

Euer beharren auf diesen psychischen Erkrankungen, ist auch nichts weiter als ein Vorurteil.
,


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:17
Lichtenberg schrieb:Erstaunlich ist, wie frei Du hier von "Mord" sprichst. Weißt Du womöglich mehr über die Tat als die Staatsanwaltschaft, die die Angeklagte wegen Totschlags angeklagt hat?
Erstaunlich? Na,gut daß du mich aufklärst...dann werden die Eltern ja beruhigt sein,wenn es kein Mord,sondern nur Totschlag war...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:18
Dreamcatcher66 schrieb:Dann eben Empathie. Aber auch diese kann ich für solche Leute nicht empfinden,sorry.
Womöglich aus dem Grund, weil Du a) die Bedeutung des Begriffs "Empathie" missverstehst oder b) weil Du dir in der Rolle des Vorverurteilers gefällst.
Dreamcatcher66 schrieb:Nee,bestimmt nicht...aber das Kind hat sich doch wohl nicht selbst umgebracht,oder?
Eine Suggestivfrage und (entschuldige bitte) eine sehr dumme dazu.

Offensichtlich kennst Du bereits vor den Feststellungen des Gerichts ganz genau, was passiert ist. Woher?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:21
Lichtenberg schrieb:Womöglich aus dem Grund, weil Du a) die Bedeutung des Begriffs "Empathie" missverstehst oder b) weil Du dir in der Rolle des Vorverurteilers gefällst.
Weder das eine,noch das andere.
Lichtenberg schrieb:Eine Suggestivfrage und (entschuldige bitte) eine sehr dumme dazu.
Meinste deine Beiträge wären schlauer? Wärst ein guter Politiker geworden, viel blabla in schönen Worten,aber nix kommt dabei raus...stattdessen betreibst du deine Politik hier.
Lichtenberg schrieb:Offensichtlich kennst Du bereits vor den Feststellungen des Gerichts ganz genau, was passiert ist. Woher?
Nee,kenne ich nicht. Du etwa? Man könnte es glatt meinen...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:23
Dreamcatcher66 schrieb:Erstaunlich? Na,gut daß du mich aufklärst...dann werden die Eltern ja beruhigt sein,wenn es kein Mord,sondern nur Totschlag war...
Den Eltern wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht helfen, wenn Du (und andere) die Tat als "Mord" bezeichnen, obwohl das Urteil noch gar nicht gesprochen wurde.

Denk wenigstens für einen kurzen Moment darüber nach, für wen das Geschehene irgendwie erträglicher wird, nur weil die Angeklagte wegen eines möglichst großen Delikts möglichst lange weggesperrt wird.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:25
Dreamcatcher66 schrieb: Lichtenberg schrieb:
Offensichtlich kennst Du bereits vor den Feststellungen des Gerichts ganz genau, was passiert ist. Woher?

Nee,kenne ich nicht. Du etwa? Man könnte es glatt meinen...
Wenn Du von Mord ausgehst (anders als die StA), dann muss man doch davon ausgehen, Du wüsstest mehr als die StA.

Ich bin mir aber sicher, Du verstehst das (mein) Problem mit Deiner (sorry) rausgerotzten Vorverurteilung nicht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:36
Lichtenberg schrieb:Denk wenigstens für einen kurzen Moment darüber nach, für wen das Geschehene irgendwie erträglicher wird, nur weil die Angeklagte wegen eines möglichst großen Delikts möglichst lange weggesperrt wird.
Erträglicher wird es für keinen werden, da man die Tat wohl schlecht rückgängig machen kann. Von daher ist es nr richtig,wenn die Täterin mit voller Härte bestraft wird. Oder willste das ganze noch entschuldigen?
Lichtenberg schrieb:Wenn Du von Mord ausgehst (anders als die StA), dann muss man doch davon ausgehen, Du wüsstest mehr als die StA.
Und selbst wenn es "nur"Totschlag war: Wir reden hier nicht von einer Kneipenschlägerei,die für den einen ungünstig ausging,sondern um ein 7-jähriges Kind,das von einer erwachsenen Bezugsperson gewaltsam aus dem Leben gerissen wurde. Damit ist die Diskussion für mich zu Ende! Last,but not least. Deine zitierte "Empathie" schein ein bißchen in die falsche Richtung zu gehen...scheint dir aber nicht aufzufallen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:44
Dreamcatcher66 schrieb:Erträglicher wird es für keinen werden, da man die Tat wohl schlecht rückgängig machen kann. Von daher ist es nr richtig,wenn die Täterin mit voller Härte bestraft wird. Oder willste das ganze noch entschuldigen?
Die Argumentation verstehe ich nicht: Wenn es nicht "erträglicher" wird, warum sollte man dann "von daher" die Angeklagte "mit voller Härte bestrafen"? Was und vor allem wem(!) bringt diese Forderung etwas? Dir?
Dreamcatcher66 schrieb:Und selbst wenn es "nur"Totschlag war: Wir reden hier nicht von einer Kneipenschlägerei
Das ist wieder so merkwürdige Aussage: Wer redet denn hier (bitte) von einer "Kneipenschlägerei"? Was soll denn bitte ein solcher Hinweis? Möchtest Du damit unterstellen, dass mir nicht bewusst sei, dass ein kleiner Junge sein Leben verloren hat?

Vielleicht solltest Du dir den Schaum vor dem Mund wegwischen und mal genauer(!) lesen, was ich geschrieben habe.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:46
Lichtenberg schrieb:Die Argumentation verstehe ich nicht: Wenn es nicht "erträglicher" wird, warum sollte man dann "von daher" die Angeklagte "mit voller Härte bestrafen"? Was und vor allem wem(!) bringt diese Forderung etwas? Dir?
Wahrscheinlich hast du keine Kinder...sonst würdest du nicht so ein Zeug verzapfen. Und ja,die gehört bestraft,mit allem was geht.Da helfen auch Pussypass u.Omabonus nichts. Und jetzt gute Nacht.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:48
Lichtenberg schrieb:nur weil die Angeklagte wegen eines möglichst großen Delikts möglichst lange weggesperrt wird.
Staatliches Strafen hat andererseits auch nicht den Zweck, Leid auf allen Seiten zu minimieren. Das begangene Unrecht muss bei aller Empathie für die Angeklagte gesühnt werden.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:49
Die Berichterstattung von "Geschwätz" ist extrem schlecht. Ich bezweifele nicht die Inhalte, diese werden korrekt wiedergegeben sein. Aber journalistisch gesehen ist das eine Katastrophe. Man bekommt Häppchen vorgeworfen, es werden Themen angerissen, dann wieder in andere gesprungen, anstatt "am Ball zu bleiben". Ätzend zu lesen.

Ich habe keine Ahnung, was das Ganze mit dem Sohn soll - heute beruft er sich plötzlich auf sein Zeugnisverweigerungsrecht. Absolut nachvollziehbar, wahrscheinlich will er seine Mutter nicht belasten. Verwirrend wird es allerdings dadurch, daß vor ein paar Tagen noch ein Fass wegen dem angeblich mitgeschnittenen Gespräch aufgemacht wurde, es Anmerkungen bez. eines nicht funktionierenden Tablets gab usw. Was soll das alles ? Und auch die Aussage von der Mitinsassin aus dem Knast, die hatte doch bereits ausgesagt, wieso wurde sie nun nochmals geladen ? Der ganze Prozess wirkt konfus auf mich.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:56
Photographer73 schrieb:Die Berichterstattung von "Geschwätz" ist extrem schlecht. Ich bezweifele nicht die Inhalte, diese werden korrekt wiedergegeben sein.
Erstaunlicher Hinweis: Berichterstattung schlecht, aber inhaltlich korrekt.

Was ist jetzt genau(!) schlecht und was korrekt?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

18.01.2019 um 23:58
Offensichtlich kennst Du bereits vor den Feststellungen des Gerichts ganz genau, was passiert ist. Woher?
Warum genau schreibst du hier mit? Eigentlich dürfest du nach deiner eigenen Logik erst nach der Urteilsverkündung hier vorbeischauen.
Die Argumentation verstehe ich nicht: Wenn es nicht "erträglicher" wird, warum sollte man dann "von daher" die Angeklagte "mit voller Härte bestrafen"? Was und vor allem wem(!) bringt diese Forderung etwas? Dir?
Ist eigentlich komplett egal, was hier irgendjemand fordert. Oder was du forderst.
Sie wird hart bestraft. Egal wie oft du hier schreibst, dass es niemand weiß. Hart ist halt relativ. In den USA wären es gleich ein paar Jahrzehnte, bei uns eben 6, 8 oder 10 Jahre. Für eine 70 Jährige, die zudem vorher allem Anschein nach nie mit dem Strafgesetz in Berührung kam, ist das allemal eine harte Strafe. Zudem muss sie mit dieser Tat leben. Auch das ist Strafe.
Die Frau hat keine rosige Zukunft vor sich, Gefängnis ist kein Zuckerschlecken oder ein perfekter Ort seinen Lebensabend zu verbringen. Egal wie lang und breit wir hier diskutieren u. wie oft du hier reingrätscht, um deine ewig gleichen Einwände vorzubringen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

19.01.2019 um 00:04
@Lichtenberg

Auch inhaltlich korrekte Angaben können dermaßen schlecht rübergebracht werden, daß ich die Berichterstattung als Zumutung empfinde. Aber das schrieb ich ja bereits.
Photographer73 schrieb: Berichterstattung von "Geschwätz" ist extrem schlecht. Ich bezweifele nicht die Inhalte, diese werden korrekt wiedergegeben sein. Aber journalistisch gesehen ist das eine Katastrophe. Man bekommt Häppchen vorgeworfen, es werden Themen angerissen, dann wieder in andere gesprungen, anstatt "am Ball zu bleiben". Ätzend zu lesen.
Falls dir zusammenhängend zu lesen Probleme bereitet, solltest du daran vielleicht arbeiten, anstatt hier ständig mit deinem pedantischen Getue zu nerven.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

19.01.2019 um 00:19
Sinn und Zweck einer Strafe kann aber nicht sein, weiteres Unrecht (z.B. durch eine unangemessen hohe Strafe) hervorzubringen.
Es wäre mir neu, dass es in Deutschland unangemessen hohen Strafen gäbe. Eine solche hat die Angeklagte ergo überhaupt nicht zu befürchten.
Davon abgesehen, es gibt in jedem Land ein Gesetzgebungsverfahren (ich rede hier jetzt mal nur von den Demokratien), das Gesetze auf den Weg bringt, DEN EINEN Sinn und Zweck einer Strafe gibt es nicht, sonst gäbe es keine derart großen Unterschiede im Strafmaß (wenn man beispielsweise Deutschland und die USA vergleicht, aber selbst hier in Europa sind die Strafen zum Teil recht unterschiedlich).


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

19.01.2019 um 01:49
Vernon2 schrieb:Du weißt aber schon, dass Depressive, Schizophrene etc. pp. nicht generell kleine Kinder umbringen. Dieses beharren darauf, dass sie depressiv,, bipolar, dement o.ä. war, ist auch sehr unangenehm. Auch Leute mit Demenz usw. töten normalerweise keine Kinder.

Ich persönlich hatte depressive Freunde, denen ich natürlich auch mein Kind anvertraut habe.

Euer beharren auf diesen psychischen Erkrankungen, ist auch nichts weiter als ein Vorurteil.
Wenn du mir jetzt noch erklären würdest, worauf du dich beziehst?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

19.01.2019 um 08:55
Photographer73 schrieb:Auch inhaltlich korrekte Angaben können dermaßen schlecht rübergebracht werden, daß ich die Berichterstattung als Zumutung empfinde. Aber das schrieb ich ja bereits.
Verstehe. Das "Wie" hälst Du für handwerklich schlecht, das "Was" für inhaltlich korrekt und damit für handwerklich gut.

Warum glaubst (oder weißt) Du, dass der Inhalt von den (schlecht geschriebenen) Artikeln von Gschwätz "inhaltlich korrekte Angaben" enthält?


melden
341 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt