Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

3.025 Beiträge, Schlüsselwörter: 2018, Kind Tot

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:38
@Touch
Sag Du es mir, ab wann man sich Sorgen macht und ab wann Eltern sich Sorgen zu machen haben und dann kannst bring das noch bitte in Einklang mit dem Thema hier. Wann war der verabredete Zeitpunkt, wie lange wurde gewartet, wie oft hat man angerufen, ab wann gab es, speziell in diesem Fall, Anlass für die Eltern, sich Sorgen zu machen.
Ansonsten erläutere doch bitte, worauf Du hinaus willst. Was möchtest Du andeuten?


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:42
Touch schrieb:Es gab doch erst einmal gar keinen Grund sich Sorgen machen zu müssen
Das ist doch voellig in den Luftleeren Raum spekuliert, du weisst doch ueberhaupt nicht wie oft der Vater geklingelt hat, wie lange er gewartet hat, wen er versucht hat auf welchem Telefon zu erreichen, wie oft er gerufen und geklopft hat, usw.

Wenn er noch nie beim Abholen morgens so lange warten musste und es voellig still in dem Haus war wuerde ich mir schon nach 2 Minuten die allergroessten Sorgen um mein Kind machen! Da waere ich wahrscheinlich sogar ohne Nachbars Schluessel eingebrochen.


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:44
ReconsiderBaby schrieb:Auch, daß die abends unter dem Polizeiband durchklettert
So als hätte sie durch Flurfunk erfahren dass ein Einsatz in/an ihrem Haus war. Hier scheint sie mir unwissend.
ReconsiderBaby schrieb:und sich dann erstmal ins Auto setzt.
In das Haus kam sie ja nicht mehr. Siegel.
der_wicht schrieb:wie lange wurde gewartet, wie oft hat man angerufen, ab wann gab es, speziell in diesem Fall, Anlass für die Eltern, sich Sorgen zu machen.
Das kann ich dir nicht sagen da eben diese Versuche, sofern es diese gab, nicht bekannt sind. Und da frage ich mich, warum sind diese Details nicht bekannt.
der_wicht schrieb:Ansonsten erläutere doch bitte, worauf Du hinaus willst. Was möchtest Du andeuten?
Sorry, aber du hast gesagt, dass wenn ich mich öffne, dann könnte ich sanktioniert werden. Das liegt mir allerdings fern das zu wollen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:46
Touch schrieb:Das kann ich dir nicht sagen da eben diese Versuche, sofern es diese gab, nicht bekannt sind. Und da frage ich mich, warum sind diese Details nicht bekannt.
Und weil uns das nicht bekannt ist, gab es keine Versuche zur Kontaktaufnahme? Und überhaupt, es spielt allenfalls für die Ermittler eine Rolle, wer wann wo versucht hat, ins Haus zu kommen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:49
@Touch
Touch schrieb:Das kann ich dir nicht sagen da eben diese Versuche, sofern es diese gab, nicht bekannt sind. Und da frage ich mich, warum sind diese Details nicht bekannt.
Korrekt, sie sind nicht bekannt. Aber dennoch spekulierst Du, dass es keinen Anlass gegeben haben könnte, sich Sorgen zu machen und das obwohl Du weißt, dass keine Details bekannt sind. Interessant, oder?
Touch schrieb:Sorry, aber du hast gesagt, dass wenn ich mich öffne, dann könnte ich sanktioniert werden. Das liegt mir allerdings fern das zu wollen.
Natürlich besteht die Gefahr. Die Gefahr besteht auch so, wenn Du weiterhin haltlose Spekulationen in den Raum wirfst, obwohl Dir keine Details bekannt sind. Von daher war mein Rat es besser sein zu lassen. Du willst aber scheinbar weiter darüber diskutieren. Dein Risiko.
Touch schrieb:Und da frage ich mich, warum sind diese Details nicht bekannt.
Weil sie eventuell nicht relevant sind? Weil die Beamten noch immer ermitteln? Weil die Beamten haltlosen Spekulationen keinen Raum bieten möchten? Weil es für den Tatablauf keinerlei Bedeutung hat?


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:53
becky schrieb:Und weil uns das nicht bekannt ist, gab es keine Versuche zur Kontaktaufnahme?
Das habe ich doch gar nicht behauptet.
becky schrieb:Und überhaupt, es spielt allenfalls für die Ermittler eine Rolle, wer wann wo versucht hat, ins Haus zu kommen.
Und überhaupt, der ganze Fall geht uns nichts an. Wir unterhalten uns dennoch.
Ich mag es nicht dass man sich jetzt hier auf mich eingeschossen hat. Vielleicht investiert ja doch noch jemand einen Gedanken zu meinen Überlegungen. Bis dahin, lese ich gerne weiter mit.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:53
Ich habe irgendwie ein ganz anderes Szenario im Kopf. Es ist allein meine Vorstellung. Ich denke nicht, dass am Abend oder der Nacht etwas vorgefallen ist. Ich denke irgendwie an den frühen Morgen. Weshalb der Todeszeitpunkt auch als Samstag angegeben wird. Was ist wenn ein Medikament der Auslöser war? Und damit will ich der Leihoma nichts unterstellen. Es gibt "harmlose" frei verkäufliche Medikamente von denen man nicht bedenkt, dass sie so extreme Auswirkungen haben. Nehmen wir mal Vomex. Ein Mittel gegen Übelkeit. Als ich das in der Schwangerschaft genommen habe war ich extrem müde aggressiv und impulsiv. Meine Tochter hat das einmal auch richtig dosiert vom Arzt bekommen und hatte Halluzinationen.. Was ist wenn die Leihoma irgendwas zur Nacht genommen hat. Was verschriebenes. Etwas scheinbar harmloses. Wenn man so Medikamente nimmt und die schläfrig machen. ..einen aber etwas wach hält....wie ein Kind...dann kann es auch zu aggressiven Handlungen kommen. Ist für manche vielleicht weit hergeholt aber ich hab am eigenen Leib schon gespürt dass auch scheinbar harmlose Medikamente einen total verändern können.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:57
enana schrieb:Wenn man so Medikamente nimmt und die schläfrig machen. ..einen aber etwas wach hält....wie ein Kind...dann kann es auch zu aggressiven Handlungen kommen.
Wenn es sowas gibt, waere das fuer mich bis jetzt der einzige einigermassen plausible Erklaerungsansatz um diese ungeheuerliche Tat wenigstens in Ansaetzen verstaendlich zu machen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 14:59
Ist die Annahme, dass die TV mit der Gesamtsituation überfordert war so unspektakulär? Bisher deutet nichts anderes darauf hin.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:09
SparkleCat schrieb:dass die TV mit der Gesamtsituation überfordert war
Und was genau sollte sie denn so dermassen ueberfordern um das Kind daraufhin zu erwuergen?!

Wohlweislich: nicht im Affekt erschlagen, das ist etwas ganz anderes, eine Augenblickshandlung.

Erwuergen hingegen ist eine ganz bewusste Handlung die nur minutenlang mit aller Kraft und ihn klarer Toetungsabsicht vorgenommen werden kann.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:26
@Touch
Die Anderen sollen dann die Sperre riskieren? Du solltest Dich nicht beklagen, immerhin hast Du die haltlosen Spekulationen in den Raum geworfen, ohne jeglichen Beleg, oder Hinweis für. Dann musst Du auch mit der Kritik leben. So funktioniert das nunmal in einem Diskussionsforum.
Ich ahne aber schon, worauf Du hinaus willst


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:28
ich leider nicht...bin jetzt aber natürlich neugierig und angefixt.

ich hasse solch kryptischen Andeutungen!


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:29
Ich kann mir eigentlich nur folgendes Szenario vorstellen. Der Bub provoziert oder ärgert die Oma aus irgendeinem Grund. Zb durch nicht schlafen wollen, immer wieder Aufstehen etc. Sie wird irgendwann sehr genervt und gibt ihm beispielsweise eine Ohrfeige.
Daraufhin droht der aufgebrachte Junge immer wieder, dies den Eltern zu erzählen.
Dadurch gehen ihr die Nerven durch - ihren guten Ruf zu verlieren ist für sie - auch mit dem Hintergrund im Ort bekannt zu sein - eine schlimme Vorstellung.
Sie legt das Kind in die Wanne mit dem kurzen Gedanken, einen Ertrinkungstod vorzutäuschen.
Als sie die deutlich sichtbaren Würgemale erkennt verlässt sie fluchtartig das Haus.
Dass sie abends zurückkommt und in die Garage geht und sich in ihr Auto setzt ist ebenso nicht unsinnig. Ggf wollte sie einfach damit weiter fliehen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:34
hoptimistin schrieb:Sie legt das Kind in die Wanne mit dem kurzen Gedanken, einen Ertrinkungstod vorzutäuschen.
Als sie die deutlich sichtbaren Würgemale erkennt verlässt sie fluchtartig das Haus.
Das kann ich mir nicht vorstellen

Erstens weiss man aus gefühlt jedem 10. Fernsehkrimi, dass Tote nicht ertrinke können.
Zweitens hätte sie dann doch versucht, die Würgemale am Hals mit "aus der Wanne herauszerren, Wiederbelebungsversuch" zu erklären.

Wer glaubt, dass der Gerichtsmedizin ein Ertrinken vorzugauken ist, der hat kein problem damit , Würgemale zu verharmlosen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:40
Ich weiß nicht, ob man unter so einer Stresssituation rational denken kann?

Noch etwas was ich gefunden habe.
In dem Artikel heißt es, ein Nachbar habe die TV bedroht bis die Polizei da war. Dies würde erklären, warum sie im Auto saß und nicht wegfuhr, sie wurde schlichtweg daran gehindert:
https://www.google.de/amp/s/amp.heute.at/welt/news/story/Heillbronn-Baden-Wuerttemberg-Babysitterin--69--erwuergt-7-jaeh...


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:47
M.E. spricht die Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Heilbronn eine deutliche Sprache im Hinblick auf die Todesursache. Gewalt gegen den Hals des Jungen, wobei der Junge nicht ertrunken ist.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110971/3931133

Somit stellt sich ja zum einen die Frage, wer die Tat ausgeführt hat, also die ältere Dame oder ggf. eine weitere Person, die zu der Zeit im Haus gewesen sein könnte (Besuch)? Das "warum" wird sich sicherlich erst im Ablauf weiterer Ermittlungen erhellen, vermute ich.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:48
SparkleCat schrieb:Ist die Annahme, dass die TV mit der Gesamtsituation überfordert war so unspektakulär? Bisher deutet nichts anderes darauf hin.
Ich glaube es kamen mehrere Faktoren zusammen. Und Überforderung kam bestimmt hinzu. Man darf nicht außer Acht lassen dass selbst Mütter ihren Kindern etwas antun wenn mehrere Stressoren zusammen kommen.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:50
@passato
Und was sollte sie denn so dermassen ueberfordern um das Kind daraufhin zu erwuergen.
 
Dies wird der Psychiater klären müssen. Wir kennen ihren körperlich-geistigen Zustand zur Tatzeit nicht.
Erwuergen hingegen ist eine ganz bewusste Handlung
Eine Überforderungssituation schließt keine bewusste Handlung aus.

@enana

Ja, ich bin vorhin auf forensische Berichte im Internet gestoßen. Es ist grausam, zu was Erwachsene Kindern gegenüber fähig sein können.


melden
Pipi.Strumpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 15:51
Ist es eigentlich völlig ausgeschlossen, dass der Junge nicht auch von jemand anderem erwürgt worden sein könnte, die ältere Dame Freitagabend gar nicht anwesend war, selbst eine Unteraufsicht beauftragt hatte, weil sie mit der Betreuung vielleicht überfordert war oder sich auch nicht mehr auf der Wellenlänge des Kindes befunden hat? Kinder spielen in dem Alter doch gerne auch Gameboy oder Ähnliches, ich weiß nicht, ob jeder ältere Mensch da mithalten kann. Wenn es also jemand im Umfeld gäbe, der ebenfalls Freitagabend anwesend war und die Frau war z.B. in der Küche, hat Abendbrot gemacht, nichts von irgendeinem Streit mitbekommen und deckt jetzt mit ihrem Schweigen nur eine andere Person? Eine steile These, aber rein theoretisch doch nicht völlig ausgeschlossen?

Ich war früher auch hin und wieder bei einer Bekannten von uns in Obhut, wenn die Eltern keine Zeit hatten, ich bin sehr gerne dorthin gegangen. Unsere Bekannte hatte aber auch noch ein anderes Kind ebenfalls in Obhut, wesentlich älter, mit dem habe ich öfter gespielt, ich war ein Mädchen, er ein Junge, allerdings ziemlich aggressiv. Irgendwann hat er versucht, mir beim Spielen mit dem Kissen die Luft abzudrücken. Ich habe mich aber nie getraut, den Eltern was davon zu sagen, weil ich weiterhin gerne zu meiner "Ersatzoma" gehen wollte. Erst als die Übergriffe des Jungen immer heftiger wurden, habe ich mich meinen Eltern anvertraut.

Solche Situationen sind also durchaus auch denkbar.


melden

Eltern finden toten Sohn (7) bei Bekannter (69)

06.05.2018 um 16:18
Wenn es um Kindsmord geht eine andere Person decken halte ich für eher nicht realistisch.


melden
363 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt